Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1353
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von Friedel » Do 2. Nov 2017, 12:57

Du hast das Handbuch doch gar nicht gelesen! Woher willst du wissen was da nicht drin steht?

Ansonsten beschwer dich doch bei FH, dass hier alle so gemein zu dir sind. Bin mal auf die Antwort gespannt.
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 413
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von Henrik3107 » Do 2. Nov 2017, 13:01

In dem Handbuch steht nichts davon drin, was an den Bereichen gemacht wird, wenn man auf eine Latte trifft oder wie man vorgeht um das herauszufinden. Das wird mir mein Bauleiter sicherlich verraten, auch wenn es hier ein Geheimnis bleibt :D

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1353
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von Friedel » Do 2. Nov 2017, 13:03

Steht hier im Forum mindestens in einem Thread. Da hab ich mich nämlich auch informiert und bin am WE beim Lampen aufhängen so vorgegangen.

Suchen kannst aber selber. :twisted:
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 413
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von Henrik3107 » Do 2. Nov 2017, 13:06

bzw... wenn die Holzwerkstoffplatte direkt hinter der GKP ist, dann gehen ja gar keine Gipskartondübel, weil dann gibts ja keinen Hohlraum. Auch das wird in dem Handbuch nicht klar. An der Decke war zumindest keine Werkstoffplatte als diese offen war. Da guckte man direkt auf Lattung und Dämmung. Dh da gibt es entweder Hohlraum oder Holz. Wie das an der Wand ist weiß ich nicht.

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1353
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von Friedel » Do 2. Nov 2017, 13:13

Du erwartest nicht ernsthaft ne Antwort von mir?
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 413
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von Henrik3107 » Do 2. Nov 2017, 13:16

nein, nicht von Dir - aber GENAU wegen solchen Dingen frage ich hier. Das Handbuch ist nicht klar. Der Wandaufbau wird dort nicht nochmal erwähnt - es werden Dübel empfohlen die man nicht nehmen kann wenn hinter der GKP direkt die Werkstoffplatte ist / oder falls da Luft ist - dann wenn man auf Lattung trifft. Und 3cm Schrauben klingen nicht danach, dass ich Küchenschränke und TV Halterung (wo 4x10-12cm Schrauben empfohlen sind) da aufhängen möchte.

Aber egal. Ich gehe es beim nächsten Termin mit meinem Bauleiter durch. Wenn ich das alles weiß und gemacht habe und hier irgendwann mal jemand fragt werde ich ihm in 30 Sekunden einfach schreiben wie es geht und was am Handbuch nicht korrekt ist. Das Thema wäre schon 10 mal erledigt im Vergleich zu der Diskussion hier, als ob es ein Geheimnis wäre.

Fump
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 06:47

Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von Fump » Do 2. Nov 2017, 13:18

Was wohl klar ist, irgendwie stellst Du schon viele viele Fragen, die schon (auch Dir, teils schon X-Fach) bereits beantwortet wurden.
Und Du fragst und fragst (schmerzfrei) munter weiter.

Da staunt der Leihe und der Fachmann wundert sich.

Ich frage übrigens auch, aber meinen Bauleiter, weil der wird A. dafür bezahlt und B. muss er mit blöden Fragen leben.

Zum Thema:

Decken >> Die sind einfach GK-Verplankt, also ja, GK-Dübel oder Hohlraum-Dübel, bei wenig Last sollte das funktionieren.
Lastbestimmung, da sagt Dir dein Bauchgefühl was geht, oder eben nicht mehr geht.

Wer ne Latte sucht darf auch gerne einen Nagel reinkloppen, Klopftest durchführen, oder einfach mal schrauben und zur Not mit ein bisschen Gips das Loch wieder verschließen.

Innenwände >> einfache Spax mit maximal Durchmesser, Gewinde bis zum Kopf, da dahinter ja OSB-Platte die Last aufnimmt.

Außenwände >> Dämmstoff Dübel, die Marke Kaiser wurde hier empfohlen, Stichwort Kaiser-Geräteträger.

Gruß
Fump

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1353
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von Friedel » Do 2. Nov 2017, 13:51

Natürlich hätte man das Thema hier schnell mit der passenden Antwort erledigen können, aber warum sollte man? Bei deiner Art wie du hier auftrittst haben einfach immer weniger User Lust ihre Zeit mit deinen Fragen zu verschwenden.

Zum Handbuch: Entweder du hast eine Leseschwäche oder das Handbuch nicht gelesen. Da stehen zu einem großen Teil die Antworten auf deine Fragen!

So, ich bin hier jetzt aber auch raus. Macht keinen Sinn!
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

MarkL.
Architekt
Beiträge: 898
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von MarkL. » Do 2. Nov 2017, 19:59

Ich bin der Meinung dass jedem der hilft auch geholfen wird.
Du hast bereits geschrieben das du nur für deinem Hausbau hier bist und hast noch keine Hilfsbereitschaft anderen gegenüber gezeigt hast.

Was die meisten erwarten, ist das man für die Lösungen 1. sein Köpfchen anstrengt und 2. etwas Eigeninitiative zeigt das Problem zu lösen 3. mit seine eigenen gewonnen Erkenntnisse den anderen hilft.

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1183
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von stevenprice » Do 2. Nov 2017, 21:09

Deine Fragen lassen sich zum Großteil schon mit der BUL beantworten. Ich hätte die ja gelesen, bevor ich eine halbe Millionen ausgebe...

Du bist lernresistent, ignorierst Antworten, die dir nicht in den Kram passen, interessierst dich einen Sch... für irgendein anderes Bauvorhaben in diesem Forum, benutzt die Suche nicht, hast die BUL nicht gelesen, die Hauspflegeanleitung auch erst jetzt überflogen und erwartest dass dir hier alles mundgerecht vorgekaut wird.

Deshalb ignoriere ich deine Fragen konsequent seit dem "HomeKit" Thread vor einigen Monaten, bei dem ich noch versucht habe dir zu helfen. Ich bin dann mal wieder raus...
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 413
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von Henrik3107 » Fr 3. Nov 2017, 11:50

stevenprice hat geschrieben:Deine Fragen lassen sich zum Großteil schon mit der BUL beantworten. Ich hätte die ja gelesen, bevor ich eine halbe Millionen ausgebe...
Habe ich gelesen, vor der Unterschrift und auch danach. Auswendig gelernt habe ich sie nicht.

stevenprice hat geschrieben: Du bist lernresistent,
das stimmt nicht - ich hab sogar studiert - da muss man zumindest etwas lernen.
stevenprice hat geschrieben: ignorierst Antworten, die dir nicht in den Kram passen,
Das stimmt auch nicht, habe auf fast alle Beiträge reagiert hier im Forum, bitte schau da noch mal nach.
stevenprice hat geschrieben: interessierst dich einen Sch... für irgendein anderes Bauvorhaben in diesem Forum,
Auch das stimmt nicht, habe in anderen Blogs geschrieben, mit mehreren Personen per PN mich ausgetauscht - leider auch hier einfach nur eine Behauptung.
stevenprice hat geschrieben: benutzt die Suche nicht,
falsch - schon sehr oft gesucht, leider meistens zu viele Ergebnisse, keine Intelligenz in der Suche wie in den meisten Forenssystemen wo nach Relevant sortiert wird oder nach klaren markierten Lösungen.

stevenprice hat geschrieben:
hast die BUL nicht gelesen,
siehe oben
stevenprice hat geschrieben: die Hauspflegeanleitung auch erst jetzt überflogen
Laut Bauleiter gibt es die am Ende, erst nach Hinweisen hier gemerkt, dass die Online im Portal steht. Von FH hatte ich die sonst nicht bekommen und wie gesagt, der BL sagte, dass es die später gibt.
stevenprice hat geschrieben: und erwartest dass dir hier alles mundgerecht vorgekaut wird.
Nein, aber Fragen dürfen beantwortet werden, zu 90% gibt es einen Kommentar warum die Frage grade nicht angebracht ist.
stevenprice hat geschrieben:Deshalb ignoriere ich deine Fragen konsequent seit dem "HomeKit" Thread vor einigen Monaten, bei dem ich noch versucht habe dir zu helfen. Ich bin dann mal wieder raus...
Passt für mich.

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1183
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von stevenprice » Fr 3. Nov 2017, 21:10

Habe ich gelesen, vor der Unterschrift und auch danach. Auswendig gelernt habe ich sie nicht.
Daher bekommt man sie in gedruckter Form. Damit entfällt das Auswendiglernen.
das stimmt nicht - ich hab sogar studiert - da muss man zumindest etwas lernen.
Du hast laut eigenen Angaben mal Informatik studiert. Bei den von dir gestellten Fragen, die den IT Bereich berühren (in dem ich zufällig zu Hause bin) muss ich dir klar widersprechen: Du hast im Studium augenscheinlich gar nichts gelernt.
Das stimmt auch nicht, habe auf fast alle Beiträge reagiert hier im Forum, bitte schau da noch mal nach
Du hast auf meine Antworten damals nicht reagiert. Darfst mir aber gerne das Gegenteil beweisen.
Auch das stimmt nicht, habe in anderen Blogs geschrieben...
Jap, wenn du etwas wissen wolltest.
falsch - schon sehr oft gesucht, leider meistens zu viele Ergebnisse, keine Intelligenz in der Suche wie in den meisten Forenssystemen wo nach Relevant sortiert wird oder nach klaren markierten Lösungen.
Aha. Wenn ich bsp. nach "Innenwand Schrauben" Suche, sind die ersten beiden Treffer deine Nachfrage und bereits der dritte Beitrag enthält verwertbare Informationen. Das hat mich 30 Sekunden gekostet.
Nein, aber Fragen dürfen beantwortet werden, zu 90% gibt es einen Kommentar warum die Frage grade nicht angebracht ist.
Weil langsam jeder merkt, dass du keine Lust hast die oben genannten 30 Sekunden selbst in eine Suche zu investieren.
Passt für mich.
Jetzt auch wirklich. Versprochen.
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 413
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von Henrik3107 » Fr 3. Nov 2017, 23:52

habe heute mit nem Elektriker die Netzwerkdosen gesetzt und Kabel gepatched sowie Satellitenanlage installiert. Dabei sind paar Themen aufgefallen, die mir teilweise schon vorher aufgefallen war:

1. Wir haben kein Überspannugnsschutzfilter im Sicherungskasten der ja seit 2016 wohl Pflicht ist gesetzlich. Wieso baut FH die nicht ein? Ist das dann überhaupt rechtens?

2. Leider wurden als Hohlraumdosen hinter den Netzwerkkabeln ganz normale Dosen genommen wie für Schalter und Steckdosen, dabei nimmt man da EDV Dosen, die innen etwas anders aussehen.

3. Wir konnten und mussten ja nicht so Kleinigkeiten festlegen wie Abstände zwischen Steckdose - tv - Netzwerk. Was aber auffällt ist, dass hier sehr große Abstände gewählt wurden. Auf der anderen Seiten wurden Außenlampen total nah an die Tür gequetscht. Sowas alles war ja auch in den Ausführungsplänen nicht ersichtlich. Wirkt alles irgendwie so, als arbeiten die Elektriker nicht ganz so sauber. Beanstanden wird man da ja eher nichts können, weil es ja nicht konkret definiert war.

Beim zweiten Haus ist man vermutlich immer schlauer. Das mit dem Überspannugnsschutz und den EDV Hohlraumdosen würde mich aber schon interessieren.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3156
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von BigNose82 » Sa 4. Nov 2017, 00:03

BigNose82 hat geschrieben:Jep! Vielleicht sogar hier und da auch mal eine Elektronikdose z.B. sowas hier http://www.kaiser-elektro.de/catalogue/ ... act=showIO. Je nachdem wieviel Platz benötigt wird.
Hier der gesamte Beitrag viewtopic.php?f=41&t=4192&p=82498&hilit ... ose#p82498
Und du wunderst dich wirklich darüber, dass niemand mehr Lust hat zu antworten??
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 413
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von Henrik3107 » Sa 4. Nov 2017, 00:05

ja und wieso haben die das nicht verbaut? Genau das meine ich doch. Da gucken Netzwerkkabel raus und der Standard sind an den stellen eben diese Dosen. Und dann machen die einfach die normalen rein. Das sind doch die Experten und wenn das im Standard falsch gemacht wird, dann sollen sie mir diese Option geben. Teurer dürften die ja nicht oder marginal sein.

Ich bin absolut Detailverliebt und sehr genau was Maße usw... angeht und sowas regt mich echt auf, wenn man danach sieht wo gewissen Dinge einfach nicht gut liefen.

Anderes Beispiel: Kinderschutzdosen kaufe ich jetzt ALLE nach - wir wurden nicht gefragt, ich ging davon aus, das es sowas heute auch im Standard ist bei einem Unternehmen wie Fingerhaus und zack - normale Dosen ohne Kinderschutz, wobei auch diese fast genauso viel Kosten.

Antworten