Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
Benutzeravatar
Matthias84
Geselle
Beiträge: 139
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 22:42

Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von Matthias84 » Sa 4. Nov 2017, 00:12

Beim Überspannungsschutz gibt es eine Übergangsfrist. Das heißt alle ab 1 Okt. 2016 geplanten oder nach 14 Dez. 2018 fertiggestellten Gebäuden benötigen einen SPD. Schau mal im Zaehlerschrank/Säule...
Wir bauen ein Uno 2.0

Jul/17 - Werkvertrag
Aug/17 - Vorbehaltausräumung
Sep/17 - Planungsgespräch
Nov/17 - Vorabzug
Apr/18 - Bemusterung
Mai/18 - Bauantrag
Jul/18 - Ausführungspläne/Baustellengespräch
Sep/18 - Tiefbau/Bodenplatte
Okt/18 - Hausstellung

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 413
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von Henrik3107 » Sa 4. Nov 2017, 00:15

ja da fallen wir doch rein. Im Schrank ist logischerweise das ding nicht vorhanden...

TaErPet
Geselle
Beiträge: 183
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 13:05
Wohnort: BAY

Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von TaErPet » Sa 4. Nov 2017, 19:44

Henrik3107 hat geschrieben:Kinderschutzdosen kaufe ich jetzt ALLE nach
Wenn man sich den Bemusterungsthread zur Gemüte geführt hättte, wüsste man, dass man die aufmustern kann.
Medley 3.0 300B mit 2,15m Kniestock

05/17 Architektengespräch
07/17 Vorabzüge
11/17 Baugenehmigung
12/17 Bemusterung
01/18 Ausführungspläne
03/18 Erdarbeiten&Bodenplatte
04/18 Hausstellung
Eingezogen 02.08.18

MarkL.
Architekt
Beiträge: 896
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von MarkL. » Sa 4. Nov 2017, 20:17

Öhm ... Wo steht das EDV Dosen Standard ist?
Ausreichend sind tiefe Dosen.

Wieso hast denn nicht mit den Elektriker geredet wo was hin soll wenn es dir wichtig war? Vorort hättest du auch alles Fragen können und ggf. nachbemustern.

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 413
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von Henrik3107 » Sa 4. Nov 2017, 20:34

Ich frage mich wieso so viele hier überhaupt mit einer Firma wie Fingerhaus bauen wenn sie offensichtlich alles wissen - das scheint so ein Bundestrainer Syndrom zu sein. Wieso soll ich mir hier einen Thread durchlesen um zu erfahren das man Kinderschutz ausmustern kann? Dafür bin ich Kunde und möchte beraten werden. Ich gehe bei sowas von Standard aus. Ich muss angesprochen werden und nicht umgekehrt. Ich habe auch nicht gefragt ob ein Gerüst mit drin ist. Da gehe ich von aus und bei den meisten Dingen passt es ja auch.

EDV ähnliches Thema. Mein privater Elektriker hat noch nie gesehen das man ein Netzwerk Kabel so zur Verfügung stellt und dann solche Dosen hat. Auch da würden wir nicht gefragt - wir hätten da natürlich sofort die EDV Dosen genommen.
Vor Ort der Elektriker hat es auch nicht angesprochen - da haben wir noch einiges bestellt und in Auftrag gegeben. Ich als Laie weiß aber nicht das wir da dann was nicht korrektes drin haben. Woher sollen wir das auch wissen???

Ich bin gefühlt eh schon 10x so viel in der Pflicht und involviert als ich sein wollte. Das man so oft zum Haus muss und dann noch so viel schief geht. Das ist mein Learning - Fertighaus ist alles andere als das was einem zu Beginn suggeriert wird.

Aber ich weiß schon - ich hätte mich ja vorher mehr informieren müssen und trotz Experten und Elektriker bin ich in der Pflicht zu wissen was Standard ist und was nicht.

Ich glaube nicht das sowas passiert wenn man mit einem Architekten alles gemeinsam bestreitet.

Zum Elektriker allgemein - ich checke immer noch nicht die abenteuerlichen Abstände teilweise zwischen den Dosen und Abstand zur Wand - oder direkt an der Kante einer GKP - frage mich wie da sauber geschliffen werden soll. Aber werde ich nächste Woche sehen.

Benutzeravatar
Matthias84
Geselle
Beiträge: 139
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 22:42

Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von Matthias84 » Sa 4. Nov 2017, 20:59

Bundestrainersyndrom? Na schönen Dank auch...
Wir bauen ein Uno 2.0

Jul/17 - Werkvertrag
Aug/17 - Vorbehaltausräumung
Sep/17 - Planungsgespräch
Nov/17 - Vorabzug
Apr/18 - Bemusterung
Mai/18 - Bauantrag
Jul/18 - Ausführungspläne/Baustellengespräch
Sep/18 - Tiefbau/Bodenplatte
Okt/18 - Hausstellung

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 413
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von Henrik3107 » Sa 4. Nov 2017, 21:16

Ich habe niemanden konkret angesprochen. Aber irgendwie schon auffällig das jeder alles weiß und zu jeder Frage ein Kommentar kommt warum ich das vorher hätte wissen müssen.
Wenn bei euch allen alles super glatt gelaufen ist, dann ist das ja toll...

Wieviel cm Abstand habt ihr zwischen den Dosen die nicht direkt aneinander sind - also Steckdose / TV / LAN usw. ?

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3128
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von BigNose82 » Sa 4. Nov 2017, 21:28

Ok, versuchen wir es anders. Konkrete Antworten auf konkrete Fragen.
Der Abstand entspricht exakt einer Rahmenbreite, sodass später ggf. erweitert werden kann. It's not a bug, it's a feature! Außerdem soll damit eine Trennung von 230 V und anderen Systemen und Potentialen verdeutlicht werden.
Elektronikdosen sind auch für LAN-Verdrahtung in keiner Norm oder Vorschrift explizit als "zu verwenden" definiert. Wenn dein Elektriker das noch nie anders gesehen hat, ist er schon "sehr verwöhnt". Allerdings kenne ich auch den Revierneid untereinander. Da wird schnell mal aus "wäre besser gewesen, ist aber nicht Pflicht" ein "Die Deppen wissen nicht, was sie tun".
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 380
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von Neo2017 » Sa 4. Nov 2017, 22:38

Wieso sollte man für die LAN-Verdrahtung Elektronikdosen verwenden? Ich hätte da bei mir auch ganz normale bzw. tiefe Hohlwanddosen verwendet. Ist doch ausreichend oder was soll da noch reingepackt werden?
---Neo 212 in BaWü---

Benutzeravatar
ThorstenR
Stararchitekt
Beiträge: 1423
Registriert: Do 5. Mär 2015, 08:54
Kontaktdaten:

Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von ThorstenR » Di 7. Nov 2017, 10:44

Überspannungsschutz ist erst ab Mitte Dezember 2017 Pflicht.
Wir bauten ein VIO 250 auf Bodenplatte mit zwei Erkern, LWZ 304, Somfy und KfW55
Hausstellung: 10.10.2016 -> Einzug: 28.01.2017 -> Erster im Neubaugebiet! ;)

Blog: http://vio250.tumblr.com/

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 413
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von Henrik3107 » Di 7. Nov 2017, 10:58

ah..danke für die Info... hab ich ja Pech... oder Glück, wie man es sieht :) Kann das nachträglich rein oder hätte da auch außerhalb des Verteilerkastens etwas erledigt werden müssen?

Also wenn FH etwas kann, dann sind es Zeitpläne einhalten - das ist echt krass wie bisher jede Arbeit im frühstmöglichen Zeitraum der Zeitfenster erledigt wurden. Das ist echt cool. Gestern haben bei uns die Maler mit dem Verspachteln angefangen. Bin mal gespannt wie das am Ende aussieht, da wir ja direkt auf die Wände streichen wollen. Aktuell sieht man noch die Plattenübergänge obwohl da schon Spachtelmasse drüber ist - aber ich denke mal das es mehrere Durchgänge gibt und sich da noch was tut. Ansonsten muss Plan B her :)

Wir der HWR eigentlich gar nicht Verspachtelt? Da wurde ja bereits die Ecke rudimentär verspachtelt wo die Heizung hinkam, aber auch ohne Fugen und Gewebeband. Was ist mit dem Rest vom HWR - macht da FH gar nichts oder wird da auch noch grob gespachtelt / geschliffen?

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von Casi » Di 7. Nov 2017, 15:39

Der wird auch in Q2 ausgeführt.
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 413
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von Henrik3107 » Mo 13. Nov 2017, 18:21

Keine Ahnung warum der Bilder Upload Service das Bild dreht:

Bild

Weiß jemand wie diese "Bohle" heißt und wo man sowas kaufen kann? Das würde mir sehr beim Streichen und später beim Fenster putzen helfen :)

Habe im Baumarkt nur 28mm dicke Bretter gefunden, 300mm breit - ich weiß nicht ob die Stabil genau sind und dabei vermutlich deutlich schwerer als das Ding hier.

Freue mich über Tipps!

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 413
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von Henrik3107 » Fr 17. Nov 2017, 23:09

Montag kommen die Fliesenleger und ich habe tausend fragen dazu - der fliesenplan bei der Bemusterung wurde erstmal irgendwie gemacht. Habe jetzt das Problem das ich erst Montag Abend im Haus bin - wie habt ihr das bezüglich Anordnung der Fliesen gemacht?! Durch quadratische 75x75 Fliesen gibt es da viele verschiedene Möglichkeiten - kann ich das vorher am besten noch mal skizzieren und den Jungs da lassen?

Wenn man viel mittig macht wo links und rechts dann geschnitten werden muss - ist das ja auch nee Verschnitt als wenn nicht mittig gearbeitet wird - dafür aber nicht symmetrisch.

Ich hoffe demnach die haben dafür genug Fliesen - und das ich mich da bzgl Anordnung noch irgendwie was bestimmen kann.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

MrWitchblade
Ingenieur
Beiträge: 314
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 00:58

Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW

Beitrag von MrWitchblade » Sa 18. Nov 2017, 02:54

die arbeiten grundsätzlich nach dem fliesenplan der ausgearbeitet wurde. der ist bindend. wir haben mit den jungs gesprochen und mit ihnen eine Änderung vom fliesenplan ausgemacht. die jungs haben sich drauf eingelassen nachdem sie geschätzt haben das genug fliesen da waren. die Mehrarbeit habe ich ihnen unterschreiben müssen, und die hat mir der Bauleiter am hausübergabetag dann verrechnet...

ich bin mir nicht sicher ob die müssen.. aber bei uns haben sie sich auf die Änderung eingelassen. ist schließlich auch Mehrarbeit die nicht im zeitlichen plan liegt.

Antworten