Neo131 in Bad Wimpfen

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
Benutzeravatar
Chk
Ingenieur
Beiträge: 263
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 11:47
Wohnort: 371*

Re: Neo131 in Bad Wimpfen

Beitrag von Chk » Fr 12. Jan 2018, 09:17

gomfbw hat geschrieben:Ich habe mir gestern Abend das Baustellenprotokoll angeschaut.
Hab dann zwischendrin den Satz gefunden, dass man noch 3-5m³ Schotter zusätzlich auf einem Haufen bereitstellen soll für die Bodenplattenjungs.

Wird der wirklich benötigt und wenn ja für was?
Kann mich nicht dran erinnern, das jemals gelesen zu haben.
Hat bei uns niemand benötigt, aber einfach mal im Baustellengespräch besprechen!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
KW47/16 WV
KW51/16 Notar
KW1/17 Finanzen
KW5/17 Architekt
KW17/17 VA
KW20/17 BA
KW22/17 Baugenehmigung
KW31/17 Bemusterung
KW33/17 AP
KW37/17 Tiefbau
KW42/17 Bodenplatte
KW47/17 Hausstellung
KW6/18 Hausübergabe

05.03.18 eingezogen! :box

b54
-Moderator-
Beiträge: 3823
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Neo131 in Bad Wimpfen

Beitrag von b54 » Fr 12. Jan 2018, 09:42

Hatte ich auch nix von gesehen bei uns.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

YvoNad
Geselle
Beiträge: 115
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 11:54
Wohnort: 876xx

Re: Neo131 in Bad Wimpfen

Beitrag von YvoNad » Fr 12. Jan 2018, 10:22

Unser Tiefbauer hat extra feinen Split bereitgestellt für das einbetten der Rohre.
Es hat sich nur zu unserer Verärgerung nun rausgestellt dass die Jungs einfach den groben Schotter wieder drauf gepackt haben.
Unser Tiefbauer war nicht grad erfreut als er das gesehen hat!

MarkL.
Architekt
Beiträge: 890
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Neo131 in Bad Wimpfen

Beitrag von MarkL. » Fr 12. Jan 2018, 10:34

Normalerweise sollen die Rohre eingesandet sein um eine mechanische Beschädigung zu vermeiden.
Alternativ der feine Split. Defekte unter der Bodenplatte sind später sehr ärgerlich.

Bei uns hat der BL bei unserm Tiefbauer Sand mitbestellt auf seine Kosten.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2986
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Neo131 in Bad Wimpfen

Beitrag von BigNose82 » Fr 12. Jan 2018, 10:53

Und achtet nochmal auf die Formulierung der BuL. Der Einbau der Entwässerungsleitungen unter der BoPla/Kellersohle bis 2 m aus dem Bereich ist ja FH-Leistung. Wir wurden (wie wahrscheinlich viele andere auch) aus Gründen der Einfachheit gebeten, dass unser Tiefbauer einen Bagger samt Mann für die Gräben beistellt. Der Posten von irgendwas um die 100 € war auch in seiner Rechnung aufgeführt. Leider haben wir es versäumt, uns diese Kosten bei der Endabrechnung mit FH gutschreiben zu lassen...
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 363
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Neo131 in Bad Wimpfen

Beitrag von Neo2017 » Fr 12. Jan 2018, 21:13

Danke für den Hinweis. Das war bei uns auch so. Wir mussten 2 m³ Sand bereitstellen und unser Tiefbauer hat mit einem Bagger und 2 Mann ausgeholfen. Habe direkt unseren Kellerbauleiter angeschrieben. :huepf
---Neo 212 in BaWü---

gomfbw
Geselle
Beiträge: 168
Registriert: Do 20. Apr 2017, 12:54

Re: Neo131 in Bad Wimpfen

Beitrag von gomfbw » Mo 15. Jan 2018, 17:23

So sah es dann am Freitagabend aus :)
Dateianhänge
Unbenannt.JPG
Neo 131 - KFW40

aktueller Stand:
Bemusterungstermin 12./13.10.2017
Baustellentermin 17.10.2017
Ausführungspläne 14.11.2017
Bodenplatte KW04
Hausstellung KW09
Einzug 16.06.2018

ReJu
Azubi
Beiträge: 81
Registriert: Di 31. Okt 2017, 20:31

Re: Neo131 in Bad Wimpfen

Beitrag von ReJu » Mo 15. Jan 2018, 17:30

Das sieht doch schonmal sehr vernünftig aus ;)
NEO 211 in Ba-Wü

Architekt 09/17
Vorabzüge 10/17
Bauantrag 01/18
Genehmigt 04/18
Bemusterung 05/18
Ausführungspläne fertig 07/18
Erdarbeiten fertig 07/18

b54
-Moderator-
Beiträge: 3823
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Neo131 in Bad Wimpfen

Beitrag von b54 » Mo 15. Jan 2018, 20:06

Jo da kann man drauf "aufbauen" ;) kleines Wortspiel
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

gomfbw
Geselle
Beiträge: 168
Registriert: Do 20. Apr 2017, 12:54

Re: Neo131 in Bad Wimpfen

Beitrag von gomfbw » Mo 22. Jan 2018, 09:52

Nach ein paar Telefonaten in der vergangenen Woche ist nun alles geregelt.
Der Erbauer muss an der Garage noch mal ran, dort wurde seitlich und hinten zu wenig Erde entfernt. Die Garage hätte so nicht auf Position gesetzt werden können. Hier muss ich auch unserem Bauleiter von Fingerkeller ein Lob aussprechen, wir sind hier fast täglich im Austausch und er setzt sich auch direkt mit dem Erdbauer in Verbindung um Termine und offene Punkte zu klären.
Am Donnerstag werden die Bodenplatte und die Garagenfundamente gemacht, der Erbauer richtet die Garage und der Bauleiter nutzt ihn dann gleich um die arbeiten unter der Bodenplatte zu machen. Das rechnet er dann mit Fingerkeller direkt ab.


Jetzt habe ich noch eine Frage bezüglich der Straßensperrung zur Hausstellung:

Ich habe hier öfter gelesen, dass eine Sperrung abgewendet wurde bzw. nicht nötig ist.
Wie seid ihr hier vorgegangen, damit sich FH zufrieden gibt?
Neo 131 - KFW40

aktueller Stand:
Bemusterungstermin 12./13.10.2017
Baustellentermin 17.10.2017
Ausführungspläne 14.11.2017
Bodenplatte KW04
Hausstellung KW09
Einzug 16.06.2018

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2986
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Neo131 in Bad Wimpfen

Beitrag von BigNose82 » Mo 22. Jan 2018, 10:51

Wir haben viel (Stell-)Fläche vor unserem und dem Haus unserer Nachbarn (Cousine) zur Verfügung (rote Markierung). In gelb ist der Bereich, den wir für die LKWs und den Kran geplant hatten, eingezeichnet und in blau der Längenbezug.
Außerdem liegen wir an der Ortsdurchfahrt, die nach unserem Grundstück zu einer "L" und im weiteren Verlauf zu einer "B" wird. Eine Sperrung hätte hier Ampelanlage incl. Fußgängerquerung und nächtlicher Beleuchtung bedeutet. Kosten jenseits der 5 k€, zweimal - für den Keller und das Haus selber.

Wir haben von vorn herein klar gemacht, dass eine Straßensperrung für uns nicht in Frage kommt.
Die größte Herausforderung war, unser dörfliches Denken im Sinne von "Kirche im Dorf lassen", mit der Denkweise von FH zu vereinbaren. So sollten wir z.B. eine schriftliche Einverständniserklärung meiner Cousine einholen, dass die LKWs über ihr Grundstück fahren und Teile dort zwischengelagert werden dürfen. Sollten den seit 20 Jahren gepflasterten, öffentl. Gehweg mit Stahlplatten sichern (hmmm, da waren bereits 53 übervoll geladene 40 Tonner mit Aushub drüber gefahren, aber die paar Haus-LKWs werden das Pflaster dann zerstören...), die sehr wahrscheinliche Zerstörung des Pflasters und der Kantensteine, die unsere Grundstücke trennen, unterschreiben lassen und und und.
Haben wir nicht gemacht (Cousine hat auch nur mit dem Kopf geschüttelt). Letztendlich haben wir eine von FH ausgefertigte Liste der Gefahren unterschrieben.
Geht doch! Nichts anderes wollten wir! Wir haben das Risiko und der GU die Bestätigung, dass wir darüber Bescheid wissen. Dazu nochmal Lob an alle Beteiligten, dass nach dem Durchbrechen der standardisierten Denkweise eine auf uns zugeschnittene Lösung gefunden wurde. Das wird hier im Forum ja auch häufig bemängelt und sollte so viel öfter praktiziert werden.

Bei der eigentlichen Straßensperrung lief es ähnlich. Durch intensive Kommunikation zwischen allen Beteiligten und ein wenig Verschieberei der "standard-Stellplätze" konnte der gesamte Wirkungsbereich hinter die Gehweggrenze (zumindest theoretisch) verschoben werden und alle waren zufrieden.
Dateianhänge
01.PNG
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

gomfbw
Geselle
Beiträge: 168
Registriert: Do 20. Apr 2017, 12:54

Re: Neo131 in Bad Wimpfen

Beitrag von gomfbw » Fr 26. Jan 2018, 11:01

Tag 1 der Bodenplatte
20180125_170300.jpg
20180125_170303.jpg
Neo 131 - KFW40

aktueller Stand:
Bemusterungstermin 12./13.10.2017
Baustellentermin 17.10.2017
Ausführungspläne 14.11.2017
Bodenplatte KW04
Hausstellung KW09
Einzug 16.06.2018

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1349
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Neo131 in Bad Wimpfen

Beitrag von Friedel » Fr 26. Jan 2018, 11:07

Oh ein rosa Bagger. Wie süß! :lol:
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2986
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Neo131 in Bad Wimpfen

Beitrag von BigNose82 » Fr 26. Jan 2018, 11:11

Was hat denn die Straßensperrthematik ergeben?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

gomfbw
Geselle
Beiträge: 168
Registriert: Do 20. Apr 2017, 12:54

Re: Neo131 in Bad Wimpfen

Beitrag von gomfbw » Fr 26. Jan 2018, 11:28

Die Baggerfarben waren der entscheidende Punkt für den Zuschlag :lol: :lol:

Am Dienstag treffe ich mich mit meinem zukünftigen Bauleiter vor Ort (hat sich vorgestern telefonisch zum ersten Mal gemeldet).
Da werde ich das mit ihm besprechen wie er das sieht und anschließend mit der Gemeinde in Kontakt treten.
Neo 131 - KFW40

aktueller Stand:
Bemusterungstermin 12./13.10.2017
Baustellentermin 17.10.2017
Ausführungspläne 14.11.2017
Bodenplatte KW04
Hausstellung KW09
Einzug 16.06.2018

Antworten