Wir bauen ein Maxim 3 mit Zwerchgiebel KfW 40+

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
Benutzeravatar
SK84
Azubi
Beiträge: 53
Registriert: Do 15. Dez 2016, 20:25

Re: Wir bauen ein Maxim 3 mit Zwerchgiebel KfW 40+

Beitrag von SK84 » So 8. Okt 2017, 21:01

IMG-20171008-WA0005.jpg
Werkvertrag 15.01.17
Notarvertrag 27.01.17
Finanzierung 31.01.2017
Architektengespräch 13.03.2017
Vorabzüge 12.06.2017
Bauantrag erhalten 20.06.2017
Baugenehmigung 11.07.2017
Bemusterung 04.10-06.10.2017
Bodenplatte KW50
Hausstellung KW8

Benutzeravatar
SK84
Azubi
Beiträge: 53
Registriert: Do 15. Dez 2016, 20:25

Re: Wir bauen ein Maxim 3 mit Zwerchgiebel KfW 40+

Beitrag von SK84 » So 8. Okt 2017, 21:06

IMG-20171008-WA0006.jpg
Werkvertrag 15.01.17
Notarvertrag 27.01.17
Finanzierung 31.01.2017
Architektengespräch 13.03.2017
Vorabzüge 12.06.2017
Bauantrag erhalten 20.06.2017
Baugenehmigung 11.07.2017
Bemusterung 04.10-06.10.2017
Bodenplatte KW50
Hausstellung KW8

Benutzeravatar
SK84
Azubi
Beiträge: 53
Registriert: Do 15. Dez 2016, 20:25

Re: Wir bauen ein Maxim 3 mit Zwerchgiebel KfW 40+

Beitrag von SK84 » So 8. Okt 2017, 21:12

IMG-20171008-WA0009.jpg
IMG-20171008-WA0007.jpg
Werkvertrag 15.01.17
Notarvertrag 27.01.17
Finanzierung 31.01.2017
Architektengespräch 13.03.2017
Vorabzüge 12.06.2017
Bauantrag erhalten 20.06.2017
Baugenehmigung 11.07.2017
Bemusterung 04.10-06.10.2017
Bodenplatte KW50
Hausstellung KW8

Benutzeravatar
SK84
Azubi
Beiträge: 53
Registriert: Do 15. Dez 2016, 20:25

Re: Wir bauen ein Maxim 3 mit Zwerchgiebel KfW 40+

Beitrag von SK84 » So 22. Okt 2017, 12:14

Ein kleines Update von uns.
Wir hatten 5 Tage nach der Bemusterung unser Baustellengespräch. Im großen und ganzen, alles gut gelaufen. Mich wundert es, das eine Straßensperrung gewünscht ist zum Bau der Bodenplatte. Bodenplatte Kommt nun am 10.12.17. Ab kommender Woche, geht es dann auf unserem Grundstück los. Da wir mit zwei Tiefbau Unternehmen arbeiten müssen, beginnt der erste nächste Woche mit 50 Meter L-Stein Mauer setzen und Tiefbauer 2 will ab Freitag dann innerhalb 2 Tagen den Unterbau für die Bodenplatte, Carport, Terrassen und Gartenhütte erstellen. Donnerstag will der Vermesser die Grobabsteckung dann machen. Wir sind schon sehr gespannt ob alles weiter reibungslos läuft.


Wir müssen wi
Werkvertrag 15.01.17
Notarvertrag 27.01.17
Finanzierung 31.01.2017
Architektengespräch 13.03.2017
Vorabzüge 12.06.2017
Bauantrag erhalten 20.06.2017
Baugenehmigung 11.07.2017
Bemusterung 04.10-06.10.2017
Bodenplatte KW50
Hausstellung KW8

SURM17
Ingenieur
Beiträge: 546
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 21:52
Wohnort: NRW

Re: Wir bauen ein Maxim 3 mit Zwerchgiebel KfW 40+

Beitrag von SURM17 » So 22. Okt 2017, 14:14

Können die Bodenplattenjungs ihre Maschinen nicht auf der geschotterten Einfahrt / Carport Fläche abstellen? Da steht bei uns sogar der Kran....
Medley 300 - 2,15 Kniestock - LWZ - Großraumgarage - KNX

Baugenehmigung: 30.06.17
Bemusterung: 28.08.17
Bodenplatte: 06.11.17
Hausstellung: 18.12.17
Einzug: 31.03.18

MarkL.
Architekt
Beiträge: 898
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Wir bauen ein Maxim 3 mit Zwerchgiebel KfW 40+

Beitrag von MarkL. » Mo 23. Okt 2017, 12:29

Kann sein das es mal Probleme mit der Betonpumpe geben könnte, da diese auf der Straße steht und eine Durchfahrt dann nicht mehr möglich ist.

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1353
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Wir bauen ein Maxim 3 mit Zwerchgiebel KfW 40+

Beitrag von Friedel » Mo 23. Okt 2017, 13:34

Wegen der Stunde wo da der LKW steht so ein Aufstand?
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Wir bauen ein Maxim 3 mit Zwerchgiebel KfW 40+

Beitrag von Casi » Mo 23. Okt 2017, 13:45

Für die doofe Betonpumpe musst Du bei uns auch eine Sperrung beantragen. Bei unserem Bauvorhaben zum Glück nicht, da unser Haus an einem Wendehammer/Kreisverkehr steht und es trotzdem möglich war, daran vorbei zukommen. Aber einige Nachbarn mussten das schon machen und haben dann für ca. 2 Stunden die Straße sperren müssen. Im Endeffekt stand die Pumpe halb auf der Straße und halb auf deren Grundstücke und normale Autos und Lieferwagen kamen daran vorbei. Allerdings passte kein LKW daran vorbei. Und darum geht es denen bei uns. Wenn ein Bauherr eine Straßensperrung beantragt hat, dann kann halt kein anderer LKW anliefern oder Gewerke zu den anderen Bauvorhaben kommen und wenn es dann mit der Sperre klar definiert ist, dann können andere maulen wie sie wollen.
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

MarkL.
Architekt
Beiträge: 898
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Wir bauen ein Maxim 3 mit Zwerchgiebel KfW 40+

Beitrag von MarkL. » Mo 23. Okt 2017, 14:05

Hier geht es oft um Grundsätze und wie Casi schon beschrieben hat muss die Durchfahrt mindestens ca. 2,50 breit sein und von einer Ent-/Beladung kann bei 2 Std auch nicht die rede sein. Über Sinn und Unsinn bei den Einzelfällen kann man trefflich streiten. Aber das Risiko hat nun mal Fahrer als auch Bauherr, von daher kann es gewünscht sein.

Bei der Stadt geht es nicht nur um anderen Lieferverkehr sondern auch Feuerwehr und Rettungsdiensten. Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass diese teilweise nicht ganz uninteressant sind und entsprechend Alarmfahrten über eine alternative Route erfolgt sofern eine Mitteilung vorliegt.

Im Übrigen: Hat ein anderer Bauherr eine Sperrung beantragt z.B. direkt neben euch an dem Tag wo ihr den Beton bekommt, und ihr kommt nicht dran ist das ohne eine eigene Sperrung euer Problem und ihr müsst auf die Gnade des Nachbarn hoffen wie bei unserem Nachbarn und unserer Sperrung.

Benutzeravatar
SK84
Azubi
Beiträge: 53
Registriert: Do 15. Dez 2016, 20:25

Re: Wir bauen ein Maxim 3 mit Zwerchgiebel KfW 40+

Beitrag von SK84 » Fr 27. Okt 2017, 16:52

Vielen Dank für die ganzen Antworten. Wir schauen nun mal am Montag wie es nach dem ganzen Schotter aussieht und ob es ein Platz gibt für die Betonpumpe. Von Mittwoch bis heute hat dann Tiefbauer 1 die 50 Meter L-steine gesetzt. Für drei Tage echt Top. Morgen kommt dann Tiefbauer 2 und schachtet alles aus und die ganze Erde wird abgefahren. Am Montag kommt dann Tiefbauer 2 wider und will dann die 500 Tonnen verarbeiten. 4 Sattelzüge fahren dann permanent hin und her. Wir sind echt begeistert von den beiden Tiefbau Unternehmen.
Dateianhänge
20171027_164432-724x724.jpg
Werkvertrag 15.01.17
Notarvertrag 27.01.17
Finanzierung 31.01.2017
Architektengespräch 13.03.2017
Vorabzüge 12.06.2017
Bauantrag erhalten 20.06.2017
Baugenehmigung 11.07.2017
Bemusterung 04.10-06.10.2017
Bodenplatte KW50
Hausstellung KW8

Antworten