Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
JonasBeye
Ingenieur
Beiträge: 719
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:26

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von JonasBeye » Do 14. Dez 2017, 14:36

So wir sind in den finalen Zügen, anfang Januar ist die Hausübergabe. Es gibt einen Punkt an dem wir momentan etwas an unsere leidensgrenzen stoßen. Das Haus war super schön verputzt und beim Abbau des Gerüstes hat jemand einen Schwall Wasser an die Fassade direkt neben der Türe gekippt. Soomit ist der Putz verlaufen, das wurde aber ausgebessert. Leider sieht man den "Fleck" deutlich....

Uns wurde nun 400€ Gutschrift angeboten, aber es ist wirklich neben der Haustüre und fällt einem ins Auge...Ist das etwas was man aktzeptieren sollte/muss oder sollte man da kämpfen? Laut FH kostet Fassade neu machen + Gerüst 4.000€ und wäre aufgrundd es Schadens in keinem Verhältnis....
2017121413275200[1].jpg
2017121413280600[1].jpg
Wir bauen ein Neo311 mit 1,40m Kniestock, LWZ 304 und KFW40
KW48/16 Planungsgespräch
KW07/17 Vorabzüge
KW14/17 Bauantrag erteilt
KW23/17 Bemusterung
KW39/17 Bodenplatte (geplant war KW35/2017
Haustellung Oktober 17
Einzug Januar 2018

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2570
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von BigNose82 » Do 14. Dez 2017, 15:04

Aus der Erfahrung seit unserem Einzug und der niedrigeren Toleranzschwelle für kinderverursachte Beschädigungen, kann ich dir sagen, dass es erstaunlich ist, was sich nach einer Zeit einfach weggeguckt hat :-)
Im Moment ist es sicher eine Katastrophe und mit einem Kratzer in einem Neuwagen vergleichbar.

Ist denn euer Gefühl eher, dass FH die Neugestaltung der Seite mit allen Mitteln verhindern wollen würde, oder ist es eher so, dass sie es zähneknirschend machen würden.
Oder anders gefragt: Müsstet ihr euch professionelle Hilfe zur Umsetzung eurer Interessen besorgen?
Dann würde ich vielleicht noch versuchen etwas mehr Gutschrift raus zu holen und den Bereich gedanklich schonmal farblich gestalten. Denn dann kommt jedes Mal wenn du drauf schaust direkt der Gedanke hinterher, dass ihr das "ja eh bald überstreicht" ;-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN ist raus, herzlich willkommen z-wave
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

JonasBeye
Ingenieur
Beiträge: 719
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:26

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von JonasBeye » Do 14. Dez 2017, 15:13

Wir haben das Gefühl, dass FH es verhindern möchte....es ist immer so eine Gradwanderung weil man ja doch einiges an Geld für das Haus in die Hand genommen hat. Wäre es nicht am Eingang und so gross würde ich da schon eher drüber wegschauen können...
Wir bauen ein Neo311 mit 1,40m Kniestock, LWZ 304 und KFW40
KW48/16 Planungsgespräch
KW07/17 Vorabzüge
KW14/17 Bauantrag erteilt
KW23/17 Bemusterung
KW39/17 Bodenplatte (geplant war KW35/2017
Haustellung Oktober 17
Einzug Januar 2018

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 539
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von Elphaba206 » Do 14. Dez 2017, 15:13

Immer ärgerlich, wenn durch Unachtsamkeit und/oder Ignoranz ein Top Ergebnis verschandelt wird.

Wer hat das denn ausgebessert? die Gerüstbauer oder die Malerfirma, welche den Putz auch aufgetragen hat? Da liegen handwerklich nämlich Welten zwischen. Als Beispiel, beim Nutzer stevenprice wurden die Löcher einfach vom Gerüstbauer zugeschmiert, sah scheiße aus. Bei uns hat es die Malerfirma gemacht und man findet die Löcher nicht mehr, selbst wenn man akribisch danach sucht.

Langer Rede kurzer Sinn, gibt es als Zwischenschritt zu alles neu machen auch die Option es einfach nochmal fachgerechter auszubessern?

Gesendet von meinem SM-A320FL mit Tapatalk

https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

JonasBeye
Ingenieur
Beiträge: 719
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:26

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von JonasBeye » Do 14. Dez 2017, 15:17

Ach zu den Gerüstlöchern bin ich noch gar nicht gekommen, die sind nämlich auch da! Gerüstbauer und Maler sind eine Firma, machen relativ viel für FH. Die Gerüstbauer haben das final ausgebessert, gebnau so wie die Löcher für das Gerüst....jetzt ist das Kind in den Brunnen gefallen, da die Bereiche nun alle unterschiedlich dick sind und sich dadurch der Rand/krater gebildet hat....
Wir bauen ein Neo311 mit 1,40m Kniestock, LWZ 304 und KFW40
KW48/16 Planungsgespräch
KW07/17 Vorabzüge
KW14/17 Bauantrag erteilt
KW23/17 Bemusterung
KW39/17 Bodenplatte (geplant war KW35/2017
Haustellung Oktober 17
Einzug Januar 2018

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1115
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von stevenprice » Do 14. Dez 2017, 16:39

Wir hatten ebenfalls Probleme an zwei Hausseiten mit dem Außenputz und haben die Ausbesserungen nicht akzeptiert. Beide Fassadenseiten wurden komplett neu verputzt. Die Gerüstlöcher mussten später auch nochmal nachgebessert werden. Das Thema Außenputz ist daher auch bei mir nicht das Beliebteste. Wenn die Flecken gut zu sehen sind und euch stören, würde ich das auch nicht abnehmen...
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

Benutzeravatar
stepe
Geselle
Beiträge: 190
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 12:11
Wohnort: Bornheim / NRW
Kontaktdaten:

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von stepe » Fr 15. Dez 2017, 12:46

Würde ich nicht akzeptieren. Selbst auf den Fotos ist das sehr gut sichtbar und was interessiert euch das, wenn das nicht im Verhältnis steht? Die sollen mal an ihre eigenen Werbeslogans denken. Ihr bezahlt für die "Qualität" schließlich auch.
--
Stolzer Neo-Bewohner aus Bornheim/NRW
http://www.stefanpetry.com

wosch87
Geselle
Beiträge: 185
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von wosch87 » Fr 15. Dez 2017, 13:24

Sehe ich auch so!
Ich möchte mir nicht vorstellen, was da für Sprüche kommen würden, von wegen Babbadeggl-Haus (tiefstes fränggisch), wenn das bei uns so aussehen würde... Qualität sieht definitiv anders aus!

JonasBeye
Ingenieur
Beiträge: 719
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:26

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von JonasBeye » Mi 20. Dez 2017, 09:16

So es geht mit großen Schritten voran. Am 11.01.2018 ist Hausübergabe....Fassade wird nun im März auch komplett neu gemacht da sich noch einige Macke eingeschlichen haben... Fliesen sind komplett gelegt und wir werden uns nun nach Weihnachten dem Tilo Boden widmen....

Der Blower Door Test ist erledigt, Ergebnis 0,68. Liegt wohl so um Durchschnitt.
Wir bauen ein Neo311 mit 1,40m Kniestock, LWZ 304 und KFW40
KW48/16 Planungsgespräch
KW07/17 Vorabzüge
KW14/17 Bauantrag erteilt
KW23/17 Bemusterung
KW39/17 Bodenplatte (geplant war KW35/2017
Haustellung Oktober 17
Einzug Januar 2018

JonasBeye
Ingenieur
Beiträge: 719
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:26

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von JonasBeye » Mi 20. Dez 2017, 09:44

Noch eine Frage, an den bodentiefen Fenster ist unten so schwarzes Styropor. Kann man das beim Boden verlegen dann abschneiden?
Wir bauen ein Neo311 mit 1,40m Kniestock, LWZ 304 und KFW40
KW48/16 Planungsgespräch
KW07/17 Vorabzüge
KW14/17 Bauantrag erteilt
KW23/17 Bemusterung
KW39/17 Bodenplatte (geplant war KW35/2017
Haustellung Oktober 17
Einzug Januar 2018

b54
-Moderator-
Beiträge: 3736
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von b54 » Mi 20. Dez 2017, 09:54

Das macht jeder anders, die Empfehlung lautet, das max. auf Höhe des Endbelages abschneiden. Ich persönlich habe es abgeschnitten.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Warten auf Pflastern
Unser Haus

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1115
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von stevenprice » Mi 20. Dez 2017, 15:46

Wenn man das Styropor auf Höhe des endgültigen Bodenbelages abschneidet, ist der Abstand zu den Fenstern viel zu groß. Unser Bauleiter meinte wir sollen das Styropor ausschneiden, so dass (beim schwimmenden Belag) nur der eine cm Luft bleibt. Dabei ist das Styropor natürlich ausgebrochen und wir haben schlussendlich doch einfach alles abgeschnitten ;-)
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 441
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von Dr. Bob » Mi 20. Dez 2017, 15:58

Bei uns ähnlich. Alles abgeschnitten und die Fuge (zwischen 8 und 10mm) mit einer flachen Leiste abgedeckt
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

b54
-Moderator-
Beiträge: 3736
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von b54 » Mi 20. Dez 2017, 18:46

wiegesagt ich habe es auch abgeschnitten.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Warten auf Pflastern
Unser Haus

MarkL.
Architekt
Beiträge: 756
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von MarkL. » Do 21. Dez 2017, 09:26

Weg gemacht und Leiste drüber :) alles andere hätte nicht geklappt

Antworten