Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2105
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von HB-NH2015 » Fr 26. Jan 2018, 09:47

Das ist schön.

Ich find es nur immer irgendwie fies wie das dann anderen Kunden die vor dieser Erkenntnis von FH an dem Punkt angekommen waren mit "Das geht nicht anders" abgespeist werden.

Wir haben keinen Kamin aber was ich da von anderen Forenteilnehmern gesehen habe würde mich sehr auf die Palme bringen.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 574
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von Elphaba206 » Fr 26. Jan 2018, 11:46

In diesem Fall hat es eben noch Beigeschmack, weil Jonas ja erst vor 2-3 Wochen um eine andere Lösung gebeten hat und es abgeschmettert wurde. Verstehe ich dann nicht wirklich.

Gesendet von meinem SM-A320FL mit Tapatalk

https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2817
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von BigNose82 » Fr 26. Jan 2018, 11:53

Wir sind aktuell in einer ganz ähnlichen Diskussion mit FH. Bisher dachte ich, das Teil, um das es geht, ist überall gleich und habe es damals einfach hingenommen. Jetzt stellt sich heraus, dass das ganz und gar nicht so ist und hoffe auf Nachlieferung.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Vollautomatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

JonasBeye
Ingenieur
Beiträge: 748
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:26

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von JonasBeye » Fr 26. Jan 2018, 20:43

Ich will von dem Druckwächter gar nichts mehr lesen sonst bekomme ich wieder Hitze. Dad Thema hat mich genug nerven mit Fh gekostet....
Bei der Abnahme sagte man mir noch ach übrigens der Schornsteinfeger muss vor jedem kehren den Fühler aus dem Rohr entfernen ansonsten knallt die Kugel drauf...ich dann: wie geht das? Fh: fragen sie den Schornsteinfeger.. .
Wir bauen ein Neo311 mit 1,40m Kniestock, LWZ 304 und KFW40
KW48/16 Planungsgespräch
KW07/17 Vorabzüge
KW14/17 Bauantrag erteilt
KW23/17 Bemusterung
KW39/17 Bodenplatte (geplant war KW35/2017
Haustellung Oktober 17
Einzug Januar 2018

JonasBeye
Ingenieur
Beiträge: 748
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:26

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von JonasBeye » Fr 6. Apr 2018, 15:39

Wir wohnen nun seit Januar in unserem Haus. An den Zimmerdecken zu einer Auswand bilden sich nun seit Tagen unschöne Risse und zwar die komplette Hausseize entlang vom HWR über das Arbeitszimmer bis ins Wohnzimmer. Nicht nur beim Spritzputz sondern auch beim gestrichenen HWR.
Hat das auch jemand? Ich würde das ungern selbst ausbessern....
2018040615383800.jpg
2018040615341800.jpg
Wir bauen ein Neo311 mit 1,40m Kniestock, LWZ 304 und KFW40
KW48/16 Planungsgespräch
KW07/17 Vorabzüge
KW14/17 Bauantrag erteilt
KW23/17 Bemusterung
KW39/17 Bodenplatte (geplant war KW35/2017
Haustellung Oktober 17
Einzug Januar 2018

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1347
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von Friedel » Fr 6. Apr 2018, 20:36

Das sieht ja gefährlich aus.
Wir haben nur im Bad einen ganz schmalen Riss in der Schräge. Ist aber nur ca. 10 cm lang und manchmal muss ich ihn sogar suchen.
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

Benutzeravatar
Chk
Ingenieur
Beiträge: 261
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 11:47
Wohnort: 371*

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von Chk » Fr 6. Apr 2018, 20:58

Wir haben ähnliche Risse, liegt aber vermutlich daran, dass wir selbst gespachtelt haben und die Übergänge Wand/Wand bzw. Wand/Decke ohne Gewebe gespachtelt sind und mit Acryl verfugt wurden. Daher habe ich mit „setzrissen“ schon gerechnet.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
KW47/16 WV
KW51/16 Notar
KW1/17 Finanzen
KW5/17 Architekt
KW17/17 VA
KW20/17 BA
KW22/17 Baugenehmigung
KW31/17 Bemusterung
KW33/17 AP
KW37/17 Tiefbau
KW42/17 Bodenplatte
KW47/17 Hausstellung
KW6/18 Hausübergabe

05.03.18 eingezogen! :box

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2817
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von BigNose82 » Fr 6. Apr 2018, 21:04

Jep wir haben auch viele. Die sind, seit sie entstanden sind, unverändert. Habe diesen Winter einfach mal Farbe in ein kleines Stück Riss getupft. Bis jetzt ebenfalls unverändert. Vielleicht haben wir ja Glück und das ist dann schon die endgültige Lösung.
Ansonsten kommt beim ersten Renovierungslauf Binde drüber und dann ist Ruhe.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Vollautomatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 470
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von Dr. Bob » Fr 6. Apr 2018, 21:08

ok...krasss...wir wohnen seit Juni 2017 im Haus und haben (noch?) keinen einzigen Riss... Aber das sieht schon unschön aus. Gefährlich im Sinne von statisch bedenklich sicherlich nicht, aber toll ist es auch nicht...
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 574
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von Elphaba206 » Fr 6. Apr 2018, 21:14

Wir haben nur Risse im Putz an und um die Treppe. Den hatten wir fremd vergeben und es wurde keine Putzschiene verwendet.
Um die Treppe liegt denke ich einfach daran, dass die ordentlich arbeitet. An Wänden ist mir noch nichts aufgefallen, haben aber ansonsten auch tapeziert. Denke da dauert es auch länger bzw. muss sehr massiv sein, dass dann auch die Tapete mitreißt. Würde beim Kundendienst anrufen.

Gesendet von meinem SM-A320FL mit Tapatalk

https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1146
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von stevenprice » Sa 7. Apr 2018, 00:29

Bisher keine Risse im Spritzputz. Hoffentlich bleibt das auch so. Halte uns bitte mal auf dem Laufenden, was FH dazu sagt.
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

Benutzeravatar
stepe
Geselle
Beiträge: 190
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 12:11
Wohnort: Bornheim / NRW
Kontaktdaten:

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von stepe » Sa 7. Apr 2018, 21:19

Wenn der Spritzputz von FH kommt, dann bessern die das aus. Warten allerdings in der Regel die zweite Heizperiode des Hauses ab, weil die noch schlimmer werden können.
--
Stolzer Neo-Bewohner aus Bornheim/NRW
http://www.stefanpetry.com

JonasBeye
Ingenieur
Beiträge: 748
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:26

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von JonasBeye » Di 10. Apr 2018, 09:48

So noch ein neues Thema und ich verzichte mal auf ein Bild :-)
Das stehende Wasser in den WCs wird im Laufe des Tages immer gelblich und und es schwimmen gelbe Flocken in dem Wasser. Sieht nach einer Art Alge oder so aus. Spült man es weg, ist das Wasser für ein paar Stunden klar und dann wieder gelblich. Laut den Wasserwerken ist das ankommende Wasser okay.

Hat jemand auch so ein Problem bzw ne Idee was es sonst noch sein kann (eventuell Rostpartikel?) Appetitlich sieht es definitiv net aus.
Wir bauen ein Neo311 mit 1,40m Kniestock, LWZ 304 und KFW40
KW48/16 Planungsgespräch
KW07/17 Vorabzüge
KW14/17 Bauantrag erteilt
KW23/17 Bemusterung
KW39/17 Bodenplatte (geplant war KW35/2017
Haustellung Oktober 17
Einzug Januar 2018

MarkL.
Architekt
Beiträge: 859
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von MarkL. » Di 10. Apr 2018, 13:28

Wie sieht denn euer Filter aus?
Habt ihr den mal gespült oder Kartusche gewechselt (je nachdem was bei euch verbaut ist)?

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 574
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: Ein NEO 311 ensteht am Rande des Westerwaldes

Beitrag von Elphaba206 » Di 10. Apr 2018, 21:49

Euer Haus steht einen Monat kürzer als unseres, da ist doch alles noch futsch neu. Bezweifle daher, dass das Dreck in den Leitungen oder Rost oder sonst was ist. Wasserqualität oder ein Problem an den verlegten Rohren in der Erde/ am Hausanschluss, erscheinen mir da wahrscheinlicher. Wie von MarkL geschrieben, wie der Wasserfilter unten im HWR aussieht (da ihr auch Rimu hattet müsste das ein Kerzenfilter sein) wäre definitiv interessant.

Bitte poste doch auf jeden Fall woran es lag, wenn Du bzw. FH es festgestellt habt.
https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

Antworten