Medley 300 mit 2,15 Kniestock in NRW/Grenze Münsterland

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
SURM17
Ingenieur
Beiträge: 546
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 21:52
Wohnort: NRW

Re: Medley 300 mit 2,15 Kniestock in NRW/Grenze Münsterland

Beitrag von SURM17 » Sa 11. Nov 2017, 10:46

Am Mittwoch steht nun der Termin mit dem Bauleiter Herrn S. an. Ich hoffe mal, dass es dabei bleibt, dass wir den Kran in unserer Privatstr. und Einfahrt platzieren können und uns die Straßensperrung sparen können. Montag rufe ich dann nochmal bei den Versorgern an, um die Hauseinführung abzusprechen.

Mit den ausführenden Organen bin ich bislang sehr zufrieden. Hoffe es bleibt so!

Partnerbau versucht uns irgendwie noch 225€ abzunehmen, indem Sie behaupten wir müssten die "Mehrkosten" für den Einbau der Mehrsparte bezahlen (Zusatzauftrag). Neben den eingesparten KG Rohren (laut BuL zu Lasten FH), haben mir Erberz Bau und mein Tiefbauer beide bestätigt, dass es eher weniger als mehr Aufwand war die Mehrsparte einzubauen. Die Kosten werden wir demnach nicht akzeptieren. Mal schauen wie das endet.
Medley 300 - 2,15 Kniestock - LWZ - Großraumgarage - KNX

Baugenehmigung: 30.06.17
Bemusterung: 28.08.17
Bodenplatte: 06.11.17
Hausstellung: 18.12.17
Einzug: 31.03.18

SURM17
Ingenieur
Beiträge: 546
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 21:52
Wohnort: NRW

Re: Medley 300 mit 2,15 Kniestock in NRW/Grenze Münsterland

Beitrag von SURM17 » Mi 15. Nov 2017, 19:27

Heute war der Termin mit unserem Bauleiter Herrn Sch. der einen guten, ersten Eindruck hinterlassen hat. Eine Straßensperrung benötigen wir nicht und auch sonst ist alles unproblematisch.

Parallel kam heute jemand um die Garagenfundamente zu gießen. Er will kurzfristig ein Angebot schicken und am besten die Woche noch betonieren.
Medley 300 - 2,15 Kniestock - LWZ - Großraumgarage - KNX

Baugenehmigung: 30.06.17
Bemusterung: 28.08.17
Bodenplatte: 06.11.17
Hausstellung: 18.12.17
Einzug: 31.03.18

Benutzeravatar
Chk
Ingenieur
Beiträge: 261
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 11:47
Wohnort: 371*

Medley 300 mit 2,15 Kniestock in NRW/Grenze Münsterland

Beitrag von Chk » Mi 15. Nov 2017, 19:42

Wir haben auch einen Herrn Sch. als Bauleiter, alles super bislang!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
KW47/16 WV
KW51/16 Notar
KW1/17 Finanzen
KW5/17 Architekt
KW17/17 VA
KW20/17 BA
KW22/17 Baugenehmigung
KW31/17 Bemusterung
KW33/17 AP
KW37/17 Tiefbau
KW42/17 Bodenplatte
KW47/17 Hausstellung
KW6/18 Hausübergabe

05.03.18 eingezogen! :box

SURM17
Ingenieur
Beiträge: 546
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 21:52
Wohnort: NRW

Re: Medley 300 mit 2,15 Kniestock in NRW/Grenze Münsterland

Beitrag von SURM17 » Mi 15. Nov 2017, 20:56

Herr J. Sch. aus D.? Dann bin ich beruhigt, den kannte irgendwie sonst kein aktives Forumsmitglied. :D
Medley 300 - 2,15 Kniestock - LWZ - Großraumgarage - KNX

Baugenehmigung: 30.06.17
Bemusterung: 28.08.17
Bodenplatte: 06.11.17
Hausstellung: 18.12.17
Einzug: 31.03.18

Benutzeravatar
Chk
Ingenieur
Beiträge: 261
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 11:47
Wohnort: 371*

Medley 300 mit 2,15 Kniestock in NRW/Grenze Münsterland

Beitrag von Chk » Mi 15. Nov 2017, 21:33

Mist, doch nicht der gleiche!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
KW47/16 WV
KW51/16 Notar
KW1/17 Finanzen
KW5/17 Architekt
KW17/17 VA
KW20/17 BA
KW22/17 Baugenehmigung
KW31/17 Bemusterung
KW33/17 AP
KW37/17 Tiefbau
KW42/17 Bodenplatte
KW47/17 Hausstellung
KW6/18 Hausübergabe

05.03.18 eingezogen! :box

caphiwe
Ingenieur
Beiträge: 311
Registriert: So 30. Okt 2016, 10:32

Re: Medley 300 mit 2,15 Kniestock in NRW/Grenze Münsterland

Beitrag von caphiwe » Mi 15. Nov 2017, 21:40

SURM17 hat geschrieben: Partnerbau versucht uns irgendwie noch 225€ abzunehmen, indem Sie behaupten wir müssten die "Mehrkosten" für den Einbau der Mehrsparte bezahlen (Zusatzauftrag). Neben den eingesparten KG Rohren (laut BuL zu Lasten FH), haben mir Erberz Bau und mein Tiefbauer beide bestätigt, dass es eher weniger als mehr Aufwand war die Mehrsparte einzubauen. Die Kosten werden wir demnach nicht akzeptieren. Mal schauen wie das endet.
haha..bei uns ähnlich..Nur gnädigerweise ohne Mehrkosten...der höhere Aufwand der Mehrsparte würde die wegfallenden Rohre ausgleichen. Und in der BuL steht ja auch "bis zu 2m wenn benötigt". Aber die verscherzen bei uns eh grad Ihre Reputation. Sind nicht in der Lage eine Reinigungsöffnung im DG im Kamin hinzubekommen... :devil

SURM17
Ingenieur
Beiträge: 546
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 21:52
Wohnort: NRW

Re: Medley 300 mit 2,15 Kniestock in NRW/Grenze Münsterland

Beitrag von SURM17 » Mi 15. Nov 2017, 21:52

Das entspricht dem, was ich denen gesagt habe...wenn überhaupt, ist es kostentechnisch für Partnerbau günstiger, da keine KG Rohre benötigt werden und sie leichter zu justieren ist. Bezahlen werde ich es jedenfalls nicht. Habe eine schriftliche Bestätigung vom Tiefbauer bekommen, die ich notfalls hin schicke.

Der Bauherr bezahlt schon....kann man ja mal versuchen.
Medley 300 - 2,15 Kniestock - LWZ - Großraumgarage - KNX

Baugenehmigung: 30.06.17
Bemusterung: 28.08.17
Bodenplatte: 06.11.17
Hausstellung: 18.12.17
Einzug: 31.03.18

caphiwe
Ingenieur
Beiträge: 311
Registriert: So 30. Okt 2016, 10:32

Re: Medley 300 mit 2,15 Kniestock in NRW/Grenze Münsterland

Beitrag von caphiwe » Mi 15. Nov 2017, 22:17

ja bei uns hat auch der erdbauer das schnurgerüst erstellt obwohl das ja eigentlich ne fh leistung ist. nach viel hin und her zahlt verzichtet der erdbauer auf die hälfte und fh übernimmt die andere. eigentlich unfair da fh die kosten ganz tragen müsste

SURM17
Ingenieur
Beiträge: 546
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 21:52
Wohnort: NRW

Re: Medley 300 mit 2,15 Kniestock in NRW/Grenze Münsterland

Beitrag von SURM17 » Mi 29. Nov 2017, 23:24

So, das Problem mit den fiktiven "Zusatzkosten" scheint vom Tisch. Habe aber eine Bestätigung vom Tiefbauer, dass er keinen zusätzlichen Aufwand hatte.

Gestern hatte ich ein spontanes Date mit den Versorgern an der Bodenplatte. Man will alle Anschlüsse, nach Hausstellung am 18.12., am 03. und 04.01.18 ins Haus legen. Dafür muss unser Bauleiter mir jetzt noch den Wasserauftrag besorgen, damit der Zähler gesetzt werden kann.

Die Spannung steigt, noch 2,5 Wochen! :)
Medley 300 - 2,15 Kniestock - LWZ - Großraumgarage - KNX

Baugenehmigung: 30.06.17
Bemusterung: 28.08.17
Bodenplatte: 06.11.17
Hausstellung: 18.12.17
Einzug: 31.03.18

SURM17
Ingenieur
Beiträge: 546
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 21:52
Wohnort: NRW

Re: Medley 300 mit 2,15 Kniestock in NRW/Grenze Münsterland

Beitrag von SURM17 » So 10. Dez 2017, 19:46

Eine Woche vor der Hausstellung...

Am Freitag kam die Bestätigung von unserer Sachbearbeiterin, dass der Stelltermin am 18.12. steht. Am gleichen Tag habe ich mit unserem Bauleiter gesprochen, da die Firma Lorenz uns den Antrag für die Wasseruhr noch nicht zugeschickt hat (will der Versorger dieses Jahr noch für den Termin am 03.01.). Außerdem hat er uns bestätigt, dass unser Gerüst von Deimann kommen wird. Positiv, da Deimann noch freistehende Gerüste stellen darf -> keine Diskussion bezüglich Instandsetzung der Löcher in den Außenwänden. ;)

Nächste Woche werden noch die Fundamente für die Garage gegossen und die Versorgung des Stelltrupps mit Kaffee etc organisiert.
Medley 300 - 2,15 Kniestock - LWZ - Großraumgarage - KNX

Baugenehmigung: 30.06.17
Bemusterung: 28.08.17
Bodenplatte: 06.11.17
Hausstellung: 18.12.17
Einzug: 31.03.18

timok
Praktikant
Beiträge: 5
Registriert: Mo 29. Mai 2017, 23:28

Re: Medley 300 mit 2,15 Kniestock in NRW/Grenze Münsterland

Beitrag von timok » So 10. Dez 2017, 20:33

SURM17 hat geschrieben:
So 10. Dez 2017, 19:46
Außerdem hat er uns bestätigt, dass unser Gerüst von Deimann kommen wird. Positiv, da Deimann noch freistehende Gerüste stellen darf -> keine Diskussion bezüglich Instandsetzung der Löcher in den Außenwänden. ;)
Seht zu, dass ihr keine Gerüstfüße rund um das Ende der Leerrohre der MSH stehen habt (mindestens 1,5 besser 2m). Bei uns wurde zwar eine Traverse in das Gerüst eingebaut, trotzdem gab es darunter nicht belastete Gerüstfüße und eine Stütze nach außen. Bei uns sind deswegen zwei Termine für die Hausanschlüsse geplatzt, weil sich der Bauleiter der ausführenden Firma (B..m... aus dem Stadtgebiet) absolut stur gestellt hat und es mit der Kommunikation eine Katastrophe war.

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 471
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Medley 300 mit 2,15 Kniestock in NRW/Grenze Münsterland

Beitrag von Dr. Bob » So 10. Dez 2017, 22:35

Bei uns musste das gesamte Gerüst an der Seite des Hauses abgebaut werden, weil sich der Mensch des Wasserwerks geweigert hat, den Hausanschluss zu machen. Das Argument, das eine verstärkte Traverse eingebaut ist, war im s......egal, er hat darauf beharrt und saß letztenendes am längeren Hebel.
Nachdem das Gerüst an der Stirnseite weg war, hat er dann nochmal eine Woche auf sich warten lassen bis er dann kam. Notfälle...überall Wasserrohrbrüche. Man kennt es ja.
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2883
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Medley 300 mit 2,15 Kniestock in NRW/Grenze Münsterland

Beitrag von BigNose82 » So 10. Dez 2017, 22:48

Bei uns war die klare Ansage: "Wir arbeiten unter keinen Umständen unter Gerüsten"
Daher hätte es auch keine Überraschungen gegeben. Ok - Haus resp. Gerüst waren während des Anschlusses noch in ferner Zukunft. Irgendeinen Vorteil muss ein Keller ja haben :-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Chk
Ingenieur
Beiträge: 261
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 11:47
Wohnort: 371*

Re: Medley 300 mit 2,15 Kniestock in NRW/Grenze Münsterland

Beitrag von Chk » So 10. Dez 2017, 23:11

Wir hatten das Glück, dass die Versorger vorher ihre Leitungen durch die Leerrohre in die Bodenplatte gelegt haben - auch Wasser.
Nur die Anschlusssäule für den Strom wurde eine Woche nach der Hausmontage aufgestellt, das war aber auch unter dem Gerüst möglich.

Ich kann nur jedem empfehlen, die Versorger vorher zu bestellen, das erspart ne Menge Zeit und Nerven!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
KW47/16 WV
KW51/16 Notar
KW1/17 Finanzen
KW5/17 Architekt
KW17/17 VA
KW20/17 BA
KW22/17 Baugenehmigung
KW31/17 Bemusterung
KW33/17 AP
KW37/17 Tiefbau
KW42/17 Bodenplatte
KW47/17 Hausstellung
KW6/18 Hausübergabe

05.03.18 eingezogen! :box

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 471
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Medley 300 mit 2,15 Kniestock in NRW/Grenze Münsterland

Beitrag von Dr. Bob » Mo 11. Dez 2017, 08:52

@Bignose: Das war der nächste Spaß bei uns: Ohne Haus keine Anschlüsse. Unter keinen Umständen waren die in der Lage, auch nur irgend ein Kabel oder einen Anschluss vor dem Stelltermin zu machen. Bei uns gilt die Regel, dass zuerst Wasser ins Haus kommt und dann die übrigen Versorger. Nachdem "Wasser" sich gegen nahezu alles quergestellt hat, kam der Anschluss dann 2 oder 3 Wochen nach dem Stelltermin -.-

Genauso Baustrom: Ohne Strom kein Haus, sagt Fingerhaus. Ohne Haus kein Strom sagt unser Versorger.

Kennt jemand noch Asterix: Passierschein A38?
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Antworten