Wir bauen ein Vio 300 in Nordhessen

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2147
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Wir bauen ein Vio 300 in Nordhessen

Beitrag von HB-NH2015 » Mi 13. Sep 2017, 11:40

Ich finds schlimm wie Deutschland breitbandtechnisch da steht.

An Stellen wo man bereits 100Mbit hat wird auf Gigabit ausgebaut (Freu mich trotzdem für Dich :-) ).
Und woanders surft man immer noch hinter her.

In der alten Mietwohnung hatte ich 3Mbit.
Meine Eltern haben 1Mbit.

Meine nun 38 Mbit (VDSL 50) reichen mit voll und ganz aber wer weiss was in 5 oder 10 Jahren ist.
Der Datenbedarf wird sicher steigen.

Aber jetz freu ich mich diese nächsten Jahre erstmal über meine neue Geschwindigkeit.

Jetzt könnt ich mal eine Partei gründen die für besseren Mobilfunk hier im Dorf kämpft. Mein Handy ist eigentlich nur dafür da um mich anzuklingeln damit ich vom Festnetz zurückrufe :-)
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1353
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Wir bauen ein Vio 300 in Nordhessen

Beitrag von Friedel » Mi 13. Sep 2017, 11:46

Ja manchmal kommt man sich hier schon vor wie in einem Entwicklungsland.

Wir haben aktuell 16 Mbit über Kabel und werden im neuen dann über Glasfaser auf 50 Mbit gehen. Reicht uns vollkommen aus.
Aber mit 3 Mbit wie bei meinen Eltern würde ich nicht klar kommen.

Mobilfunk, insbesondere Internet übers Smartphone, kann man im Umfeld unseres zukünftigen Zuhauses vergessen.
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

SURM17
Ingenieur
Beiträge: 546
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 21:52
Wohnort: NRW

Re: Wir bauen ein Vio 300 in Nordhessen

Beitrag von SURM17 » Mi 13. Sep 2017, 12:13

Das könnte ich mir gar nicht vorstellen wieder mit 3 M herumzukrebsen. Auch den Mobilfunkempfang habe ich vorher geprüft, nachdem ich da bei einigen Grundstücken die wir uns angeschaut haben wenig Empfang hatte. Manchmal ist es ja ganz schön nicht erreichbar zu sein, doch die Zeiten bestimme ich dann lieber selbst. Wir sind digital auf dem Stand eines Entwicklungslandes. :D

Wir haben uns aber auch daran gewöhnt das Fernsehprogramm über Streaming zu bestimmen und auch Musik kommt über den Streamingdienst. Wenn man es bislang nicht konnte ist es vermutlich anders, als wenn man sich plötzlich umstellen muss. Der Mensch das Gewohnheitstier.
Medley 300 - 2,15 Kniestock - LWZ - Großraumgarage - KNX

Baugenehmigung: 30.06.17
Bemusterung: 28.08.17
Bodenplatte: 06.11.17
Hausstellung: 18.12.17
Einzug: 31.03.18

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2147
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Wir bauen ein Vio 300 in Nordhessen

Beitrag von HB-NH2015 » Sa 23. Sep 2017, 23:17

Es wird grün...
small_IMG_20170923_084541.jpg
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Wir bauen ein Vio 300 in Nordhessen

Beitrag von Casi » So 24. Sep 2017, 06:24

Da habt Ihr aber eine sehr schöne Aussicht! Ist das hinter Euerem Grunstück ein Hof? Das sieht aus wie eine Scheune. Ich meine dieses weiß-graue Gebäude.
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2147
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Wir bauen ein Vio 300 in Nordhessen

Beitrag von HB-NH2015 » So 24. Sep 2017, 11:00

Du meinst das in der Ferne?
Das dürfte eine Halle sein. Da stehen Mähdrescher etc drin.
Die Bäume hinter der Halle sind riesig.
Bei etwas Wind hört es sich an wie Meeresrauschen :-)

Das Wiese direkt an unserem Grundstück wird manchmal von Pferden abgegrast, manchmal zu Heu gemacht.
Also nicht als Acker bestellt.

Die Baumgruppe links im Vordergrund auf dem Feld ist ein "Biotop".
Ab und an sehen wir dort ein Rehkitz mit Mutter stehen.

Also echtes Dorfleben :-)

Hier mal ein Luftbild, eingerahmt die Grundstücke von Schwiegereltern und uns. Am "Sand" zu erkennender ehemaliger Spielplatz.
CropperCapture[3].jpg
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Wir bauen ein Vio 300 in Nordhessen

Beitrag von Casi » So 24. Sep 2017, 11:06

Sehr idyllisch! :) Das mit den Rehen kennen wir auch von unserer Wiese und der Weide hinter unserem Haus. Das ist echt entspannend. Wir wohnen zwar nicht in einem Dorf, aber wir sind hier auch außerhalb des Trubels. ;)
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2147
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Wir bauen ein Vio 300 in Nordhessen

Beitrag von HB-NH2015 » Mo 25. Sep 2017, 20:45

Die Idylle ist immer nur solange schön bis sie die Schweineställe lüften :-)

Besteht eigentlich ein Interesse daran zu lesen was für nötige und un-nötige Dinge man mit einem Smart Home so alle machen kann?
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 385
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Wir bauen ein Vio 300 in Nordhessen

Beitrag von Neo2017 » Mo 25. Sep 2017, 20:56

HB-NH2015 hat geschrieben:Besteht eigentlich ein Interesse daran zu lesen was für nötige und un-nötige Dinge man mit einem Smart Home so alle machen kann?
Unbedingt :D
---Neo 212 in BaWü---

MrWitchblade
Ingenieur
Beiträge: 314
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 00:58

Re: Wir bauen ein Vio 300 in Nordhessen

Beitrag von MrWitchblade » Mo 25. Sep 2017, 21:35

auf jeden fall ;)

wobei mir da auch so ein paar Sachen einfallen ;)

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1183
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Wir bauen ein Vio 300 in Nordhessen

Beitrag von stevenprice » Mo 25. Sep 2017, 22:08

Immer gerne! :-) Ein paar Spinnereien habe ich ja selbst auch schon im Einsatz:

- Musik an/aus bei Anwesenheit im jeweiligen Raum (im Zusammenspiel mit Sonos Lautsprechern)
- Morgendliche Stauwarnung im Badezimmer für meine bessere Hälfte (über Sonos mit Sprachausgabe)
- Fenster Offen Warnung (ebenfalls über Sonos), wenn im Schlafzimmer das Fenster nach 20:00 Uhr bei Außentemperaturen < 15 Grad offen ist. (Entfällt im Haus mit der Lüftung)
- Sleep Modus TV im Schlafzimmer (über schaltbare Steckdose)
- Alarmanlagensteuerung
- Alarmanlage automatisch aus, wenn morgens ein Kaffee am Vollautomaten gezogen wird (über Verbrauchsmessung). Aber psssst ;-)
- Waschmaschine ist fertig Meldung (über Sonos und Verbrauchsmessung)
- Die obligatorischen zentralen an/aus/schlafen Schaltungen
...und noch einiges mehr.

Ich bin für weitere Ideen daher sehr empfänglich :-)
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2147
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Wir bauen ein Vio 300 in Nordhessen

Beitrag von HB-NH2015 » Mo 25. Sep 2017, 22:46

- Fenster offen - Warnung

- Nachricht aufs Handy wenn Waschmaschine fertig

- Erinnerung wenn Licht im Spitzboden zu lange an ist (vergessen)

- Rollos im Süden und Westen bei viel Helligkeit runter, wenn Schwellwert unterschritten wieder hoch
Ausnahme: Wenn PC oder Fernseher im Wohnzimmer an (über Stromverbrauch) dann sollen die Lichtbänder unten bleiben wegen Blendwirkung. Sobald dann beide Geräte aus sind gehen die Lichtband-Rollos dann auf wenn die Helligkeit weiterhin unterschritten ist.

- Wird die Terassentür geöffnet und das Rollo ist unten so geht es hoch

- Ist die Terassentür geöffnet und die Helligkeitsregeln schlagen zu so wird das Rollo an dieser Tür trotzdem nicht heruntergefahren (damit man sich nicht aussperrt)

- Morgens um 06:50 gehen wochentags die Rollos im EG hoch, allerdings nur wenn der Sonnenaufgang schon in der Vergangenheit liegt (Sommer), ansonsten erst wenn die Sonne aufgeht (Winter)

- Zirkulationspumpe im HWR Bedarfsgesteuert, über Alexa im Bad. Geht die Zirkulationspumpe an (d.h. man will Duschen/Baden), dann geht auch der Heizlüfter an.

- Geht der Fernseher aus, so geht nach 5min der Subwoofer auch aus.

- Abends gehen 15min nach Sonnenuntergang die Rollos im EG zu, wenn zur gleichen Zeit PC oder TV Strom verbrauchen geht auch die Wandlampe an

- Rollo im Kinderzimmer geht in der Woche und am Wochenende zu unterschiedlichen Zeiten einen Spalt auf. Dient als "Uhr" für die Tochter die noch keine Uhr lesen kann. Ist ein Spalt auf, so ist die Nacht vorbei. Vorher ist sie manchmal um 5 bei uns reinspaziert weil sie denkt die Nacht ist vorbei (v.a. im Sommer weil ja etwas Helligkeit trotz Rolläden zu sehen ist). Jetzt dreht sie sich dann nochmal um.

- Geht das Rollo abends im Kinderzimmer ganz runter, so geht auch das im Elternschlafzimmer runter. So ist sichergestellt dass wir das Eltern-Rollo nicht vergessen und dann später wenn wir ins Bett gehen nochmal "Lärm" machen

- Die Steckdose im Arbeitszimmer mit Dockingstation, Laptop usw geht um 20/21/22 Uhr aus wenn zu der Zeit eine bestimmte Stromstärke unterschritten ist und keine Bewegung mehr im Zimmer ist. So ist sicher gestellt dass das Akku-Headset (Akku wird per USB auch bei ausgeschaltetem Laptop an der Dockingstation geladen) nach dem Arbeitstag noch geladen und nicht am nächsten Morgen noch halb-leer ist. Jedoch wird zumindest die Nacht über dann der Standbystrom gespart

- Um 7 Uhr geht diese Steckdose wieder an um ggf. restliche Akku-Ladung zu bringen bzw. alles auf Spannung zu bringen damit ich nach dem Frühstück nur noch den Laptop anschalten muss

- Drucker an Funksteckdose im Arbeitszimmer aus Wohnzimmer z.B. über Alexa anschalten um vorm Drucken nicht rüberlaufen zu müssen. Die Steckdose geht dann nach 1Std automatisch aus weil man das sonst gerne vergisst. Es gibt am Drucker zwar eine 2Std Ausschalt-Funktion aber wenn er im laufenden Betrieb mit der Steckdose ausgeschaltet wird dann fährt er auch bei erneuter Stromaktivierung direkt wieder hoch.

Zudem können alle ausführenden Geräte (Rollos, Steckdosen, Lampen) per Rufname durch Alexa gesteuert werden.


Für die Zukunft erwogen (Ideen, nicht sicher obs auch gemacht wird):
- Luftbefeuchter über Funksteckdose und abhängig von Klimawerten starten/stoppen
- Alarmanlage (Fenstersensoren)
- in Kombination mit Anwesenheitserkennung & Stati (Geofencing) die dann ggf. auch noch für andere Dinge verwendet werden
- Weihnachtsbeleuchtung
- Gartenbeleuchtung
- Lichtsteuerung per Bewegungsmelder (z.B. Flur, Gäste-WC)
- Ich hoffe man kann irgendwann mal eine Aktion ausführen die Alexa etwas vorlesen lässt (z.B. "Waschmaschine fertig", "Willst Du das Schlafzimmerfenster nicht nach 1h wieder zumachen?" usw...)

Was nicht so gut geklappt hat:
- Benachrichtigung wenn etwas in den Briefkasten geworfen wurde.
Bewegungsmelder im Innenraum hat nicht zuverlässig funktioniert, größere Türsensoren passen nicht zwischen Klappe und Kasten und die flachen Sensative Strips haben auch nicht funktioniert weil Metallbriefkasten die Funktion der Sensoren (Auf/Zu) auch dermassen beinflusst hat, dass die Öffnung der Klappe gar nicht registriert wurde.
- Grundsätzlich find ich Bewegungsbasierte Steuerung nicht zuverlässig genug
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

b54
-Moderator-
Beiträge: 3837
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Wir bauen ein Vio 300 in Nordhessen

Beitrag von b54 » Di 26. Sep 2017, 07:35

@HB-NH das kommt auf die Melder an, bei mir funktioniert das mit den Präsenzmeldern sehr gut. Selbst in der offenen Küche.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2147
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Wir bauen ein Vio 300 in Nordhessen

Beitrag von HB-NH2015 » Di 26. Sep 2017, 20:02

Ja bin diesbezüglich einfach noch nicht richtig glücklich geworden.
Das sind ja meistens (zumindest bei Z-Wave) Multisensoren und ich will ja auch nicht 2-3 unterschiedliche Sensoren ins Zimmer machen.

Jeder hat da so seine Vor und Nachteile.
Der eine ist bei Helligkeitserkennung sehr genau und kann noch Luftfeuchtigkeit. Andere können keine Luftfeuchtigkeit aber sind dafür in der Bewegungserkennung besser.
Manche erkennen Bewegung auch beim "Sitzen", bei anderen müsste man vom Sofa aufstehen um zu triggern.
Es ist halt sehr individuell und man müsste den Sensor auch von der Sensitivität sehr stark an den Einsatzzweck anpassen, die richtige Position finden und die richtigen Regeln, Alarmdauer usw finden.
In Summe halt irgendwie aufwendige als Rollosteuerung und was ich sonst so gemacht hab.

Irgendwann stehts wieder auf der Liste :-)
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1183
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Wir bauen ein Vio 300 in Nordhessen

Beitrag von stevenprice » Di 26. Sep 2017, 21:09

Mir dauert das Auslösen der Präsenzmelder auch "viel" zu lange. Ein Mischung aus Tür-/Fenstersensor und Präsenzmelder mit langer Toleranz haben sich bisher bewährt. Kommt natürlich auch darauf an, wie leidensfähig man ist. Wenn ich alle 2 Wochen im dunklen stehe und mit den Armen wedeln muss, ist das für mich schon ein No-Go ;-)
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

Antworten