Fingerhäuser im hohen Norden

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
Benutzeravatar
guennischmidt
Stararchitekt
Beiträge: 1464
Registriert: Di 19. Mär 2013, 13:10
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Fingerhäuser im hohen Norden

Beitrag von guennischmidt » Mo 8. Jul 2013, 15:25

Ich schieß hier einfach mal in den Nebel: Gibt es eigentlich keine Fingerhausbauer in Schleswig-Holstein, Hamburg, Nordniedersachsen oder MV die hier mitlesen? Zeigt Euch! ;-)
VIO 4XX "Spezial" auf Bodenplatte Kniestock 1,40 und großem Erker.

Eingezogen. Gartenhaus und Carport steht, Terrassen und Gartenanlage folgen

http://vio400schleswig-holstein.blogspot.de/

Vio 311
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 20:35

Re: Fingerhäuser im hohen Norden

Beitrag von Vio 311 » Mo 8. Jul 2013, 18:14

Ich biete den Stadtrand von Hannover. Wir haben die ersten Vorabzüge bekommen. Sind also in etwa gleich weit.
Wir bauen ein Vio 311 auf Bodenplatte mit Wintergarten und Erdwärme.

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1721
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Fingerhäuser im hohen Norden

Beitrag von Bernd » Mo 8. Jul 2013, 18:35

Hier oben ist wirklich recht wenig.
Ich kenne noch eins in der Nähe von Hodenhagen.
Dann wurde eins in der Lüneburger Heide vor ein paar Monaten aufgestellt. Deren Eigentümer haben sich setztes Jahr unseren Rohbau angesehen.
Und wir natürlich mit 30km unterhalb von Bremen und 80km oberhalb von Hannover, in Verden (an der Aller).
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
guennischmidt
Stararchitekt
Beiträge: 1464
Registriert: Di 19. Mär 2013, 13:10
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Fingerhäuser im hohen Norden

Beitrag von guennischmidt » Mo 8. Jul 2013, 20:25

Na die Einschläge kommen ja näher :-) Bei uns ist Massivhaus-Land (Viebrock, HvH und die ganzen Bakaluken... Wir werden wahrscheinlich eine riesen Attraktion beim Aufstellen sein ....

@ Vio311: an welchem Stadtrand baut Ihr denn? Ich kenne nur eins in Langenhagen, aber das gehört Fingerhaus selber :-)
@ Bernd: Euer Grundstück sind ja wohl eher die 110 km zwischen Bremen und Hannnover oder? :-)
VIO 4XX "Spezial" auf Bodenplatte Kniestock 1,40 und großem Erker.

Eingezogen. Gartenhaus und Carport steht, Terrassen und Gartenanlage folgen

http://vio400schleswig-holstein.blogspot.de/

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1721
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Fingerhäuser im hohen Norden

Beitrag von Bernd » Mo 8. Jul 2013, 20:47

guennischmidt hat geschrieben: @ Bernd: Euer Grundstück sind ja wohl eher die 110 km zwischen Bremen und Hannnover oder? :-)
Nana, so ma nich! :noe ;)

guennischmidt hat geschrieben:...Bei uns ist Massivhaus-Land (Viebrock, HvH und die ganzen Bakaluken...
Das ist eben "noch" so hier im Norden. Da wird eben immer noch sehr viel selber gebaut, und das geht dann eben nur massiv.
Dazu kommt sicher auch der Kostenfaktor. Wenn ich mal so im Bekantenkreis mich umsehe, wundert es mich schon, wie viel Gauben und Erker die ganzen Häuser von denen haben und was die "nur" dafür bezahlt haben. Bei FH hätten die mit Sicherheit ne ganze Stange mehr dalassen müssen?!
Und zu guter letzt kommt da eben noch der Glaube dazu, dass massiv bauen einfach stabiler und langlebiger ist. :roll:

Ich für meinen Fall würde ums verrecken nicht massiv bauen und mich auch sofort wider für FH entscheiden.
Ein Holzhaus fühlt sich eben doch anders an, was man leider recht schwer beschreiben kann. Irgendwie wärmer, wohnlicher, gemütlicher.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Vio 311
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 20:35

Re: Fingerhäuser im hohen Norden

Beitrag von Vio 311 » Mo 8. Jul 2013, 21:10

@ Vio311: an welchem Stadtrand baut Ihr denn? Ich kenne nur eins in Langenhagen, aber das gehört Fingerhaus selber :-)

Am südwestlichen. In Wennigsen. Das Neo in Hannover kenne ich auch. War sicher sechs bis acht mal dort. Wir waren auch an dem Neo interessiert, haben uns dann aber für ein Vio entschieden.
Wir bauen ein Vio 311 auf Bodenplatte mit Wintergarten und Erdwärme.

Benutzeravatar
guennischmidt
Stararchitekt
Beiträge: 1464
Registriert: Di 19. Mär 2013, 13:10
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Fingerhäuser im hohen Norden

Beitrag von guennischmidt » Mo 8. Jul 2013, 22:02

Das NEO ist chick und stylisch aber für eie Familie zu offen. Es war aber auch unser Erstkontakt und bei dem Verkäufer haben wir dann ja auch unterschrieben. Langenhagen ist schon ein traditioneller Stop auf dem Weg in den Süden geworden.
VIO 4XX "Spezial" auf Bodenplatte Kniestock 1,40 und großem Erker.

Eingezogen. Gartenhaus und Carport steht, Terrassen und Gartenanlage folgen

http://vio400schleswig-holstein.blogspot.de/

petho
Azubi
Beiträge: 93
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 11:16
Wohnort: Gernsheim am Rhein (Hessen)

Re: Fingerhäuser im hohen Norden

Beitrag von petho » Di 9. Jul 2013, 12:00

Hast Du mich vergessen! Noch mehr Norden geht doch fasst garnicht mehr! :-)
Wir bauen einen freigeplanten Bungalow 174,96qm mit Glashausanbau
in Schleswig-Holstein.

Bemusterung: 21./22.10. 13
Hausstellung: 23.04.14
Übergabe: 17.07.14

Benutzeravatar
guennischmidt
Stararchitekt
Beiträge: 1464
Registriert: Di 19. Mär 2013, 13:10
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Fingerhäuser im hohen Norden

Beitrag von guennischmidt » Di 9. Jul 2013, 12:57

wie könnte ich ;-) Falls das nicht schon zu Süd-Dänemark gerechnet wird... Wir scheinen aber die einzigen beiden (forumsbekannten) SH-Bauleute zu sein.
VIO 4XX "Spezial" auf Bodenplatte Kniestock 1,40 und großem Erker.

Eingezogen. Gartenhaus und Carport steht, Terrassen und Gartenanlage folgen

http://vio400schleswig-holstein.blogspot.de/

petho
Azubi
Beiträge: 93
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 11:16
Wohnort: Gernsheim am Rhein (Hessen)

Re: Fingerhäuser im hohen Norden

Beitrag von petho » Di 9. Jul 2013, 13:55

guennischmidt hat geschrieben:wie könnte ich ;-) Falls das nicht schon zu Süd-Dänemark gerechnet wird... Wir scheinen aber die einzigen beiden (forumsbekannten) SH-Bauleute zu sein.
Also müssen wir beide im "hohen Norden" Reklame für FH machen, damit wir nicht so alleine sind! :D
Wir bauen einen freigeplanten Bungalow 174,96qm mit Glashausanbau
in Schleswig-Holstein.

Bemusterung: 21./22.10. 13
Hausstellung: 23.04.14
Übergabe: 17.07.14

Benutzeravatar
guennischmidt
Stararchitekt
Beiträge: 1464
Registriert: Di 19. Mär 2013, 13:10
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Fingerhäuser im hohen Norden

Beitrag von guennischmidt » Di 9. Jul 2013, 14:07

und außerdem die Prämien sichern :-)
VIO 4XX "Spezial" auf Bodenplatte Kniestock 1,40 und großem Erker.

Eingezogen. Gartenhaus und Carport steht, Terrassen und Gartenanlage folgen

http://vio400schleswig-holstein.blogspot.de/

Benutzeravatar
guennischmidt
Stararchitekt
Beiträge: 1464
Registriert: Di 19. Mär 2013, 13:10
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Fingerhäuser im hohen Norden

Beitrag von guennischmidt » Fr 12. Jul 2013, 06:34

[


Ich für meinen Fall würde ums verrecken nicht massiv bauen und mich auch sofort wider für FH entscheiden.
Ein Holzhaus fühlt sich eben doch anders an, was man leider recht schwer beschreiben kann. Irgendwie wärmer, wohnlicher, gemütlicher.[/quote]



Alleine wenn ich sehe wir die ganzen HvH-Häuser nach der Dacheindeckung erstmal wochenlang brach liegen (ich nehme an, da ist eine größere Zahlung fällig) bin ich froh über unsere Entscheidung.
VIO 4XX "Spezial" auf Bodenplatte Kniestock 1,40 und großem Erker.

Eingezogen. Gartenhaus und Carport steht, Terrassen und Gartenanlage folgen

http://vio400schleswig-holstein.blogspot.de/

Benutzeravatar
guennischmidt
Stararchitekt
Beiträge: 1464
Registriert: Di 19. Mär 2013, 13:10
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Fingerhäuser im hohen Norden

Beitrag von guennischmidt » Do 18. Jul 2013, 17:26

nicht schon wieder....
VIO 4XX "Spezial" auf Bodenplatte Kniestock 1,40 und großem Erker.

Eingezogen. Gartenhaus und Carport steht, Terrassen und Gartenanlage folgen

http://vio400schleswig-holstein.blogspot.de/

Benutzeravatar
Freiluftfanatiker
Ingenieur
Beiträge: 462
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 20:13

Fingerhäuser im hohen Norden

Beitrag von Freiluftfanatiker » Do 18. Jul 2013, 19:10

Nicht schon wieder was??

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2216
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Fernwald (Hessen)

Re: Fingerhäuser im hohen Norden

Beitrag von Eugen » Do 18. Jul 2013, 19:15

Hier wurde mal wieder gespamt. User deaktiviert und Beiträge gelöscht!
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php

Antworten