Vinylbodenbeläge - Erfahrungen?

Tipps rund ums Bauen
Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1687
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Vinylbodenbeläge - Erfahrungen?

Beitrag von Bernd » So 19. Jun 2016, 11:53

TomKra hat geschrieben: ...- Boden grundieren/spachteln: 10 Euro/m2
(inklusive anspachteln zu den etwas höherliegenden Räumen BAD/Gäste-WC/HWR)...
Was heißt "grundieren"?
Den Haftgrund auftragen, wo dann der Kleber drauf kommt?
Und auch das spachteln halte ich eher für überflüssig.
Ihr solltet ja mit dem Bauleiter abklären, wie hic ihr euren Estrich haben wollt. Dann könnte man dort mit den Fliesen am Übergang die letzen paar mm ausgleichen. Ist sehr viel einfacher. ;)

TomKra hat geschrieben: ...eventuell planen wir auch den HWR mit Vinyl auszustatten...hat da jemand Erfahrung bzgl. Ablauf, da ja erst der Boden als Fremdwerk verlegt werden muß, danach erst die Heizung etc?...
Wir ahben im kompletten EG (außer Gäste-Bad) Vinyl. Also auch im HWR.
Da die Heizung eh nicht auf dem Estrich, sondern auf einem seperaten, schall- und wärmegedämmpten "Podest" steht, welches noch vor dem Estrich aufgestellt wird, wird einfach bis an dieses heran gelegt.
Außerdem muss die Heizung ja eh vor dem Estrich an ihren Platz. Wie soll denn sonst das Trocknungsprogramm laufen? :denk
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Schmagges
Praktikant
Beiträge: 17
Registriert: Do 18. Dez 2014, 11:56

Re: Vinylbodenbeläge - Erfahrungen?

Beitrag von Schmagges » So 26. Jun 2016, 17:20

Wir haben den Olsberg Palena Ofen im Wohnzimmer stehen und sind gerade dabei einen Vinylboden zu verlegen. Macht das Probleme, wenn der Boden unter dem Ofen liegt? Reicht eine Funkenschutzplatte oder muss unter dem Ofen ein anderer Bodenbelag hin?
Wir bauen ein Medley 300 mit Keller und 1,50m Kniestock bei 30° Dachneigung.

b54
-Moderator-
Beiträge: 3823
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Vinylbodenbeläge - Erfahrungen?

Beitrag von b54 » So 26. Jun 2016, 17:23

Ich denke dafür ist genau die Funkenschutzplatte da
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

marco1983hg
Geselle
Beiträge: 137
Registriert: Fr 25. Mär 2016, 19:26

Re: Vinylbodenbeläge - Erfahrungen?

Beitrag von marco1983hg » Di 7. Mär 2017, 14:43

Hallo,
wir haben vor im ganzen Haus außer natürlich Bad und Gäste WC Vinylboden (Klicksystem) selbst zu verlegen.
Kann man auf dem Fingerhaus Estrich damit gleich loslegen, d.h. ist der dafür geeignet oder zu uneben? Wenn dem der Fall ist, was habt ihr vor dem Verlegen noch gemacht?

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2129
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Vinylbodenbeläge - Erfahrungen?

Beitrag von HB-NH2015 » Di 7. Mär 2017, 15:14

Wir verlegen auch "Designboden" (Haro besteht ja drauf das nicht Vinyl zu nennen weil kein PVC drin ist) allerdings eines mit integrierteter Kork-Trittschalldämmung.
Da drunter kommt nur eine dünne Dampfbremsfolie.

Unser Händler hat uns geraten trotz des relativ dicken Bodens den Estrich zu schleifen.
Es muss ja auch die Kalk/Sinterschicht runter.

Wenn wir aber beim Schleifen nicht totallen Mist gebaut haben wollten wir uns aber zumindest die Nivelliermasse sparen.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

b54
-Moderator-
Beiträge: 3823
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Vinylbodenbeläge - Erfahrungen?

Beitrag von b54 » Mi 8. Mär 2017, 00:30

Wir haben die Sinterschicht 5 oder 6 Tage nach Estricheinbringung mit dem Drahtbesen abgekehrt, und dann haben wir genau wie der Fliesenleger mit diesem Schaber die Räume nochmal bearbeitet, der Estrich war so glatt da brauchten wir keine Schleifmaschine. Damit hätte ich eher noch Dellen reingeschliffen. Also bei uns was das gut so, haben auch überall Vinyl mit Kork Trittschall.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2129
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Vinylbodenbeläge - Erfahrungen?

Beitrag von HB-NH2015 » Mi 8. Mär 2017, 08:45

Ah okay dann werden wir auch erstmal schauen wie der Estrich nach der "einfachen" Behandlung aussieht bevor wir zur Schleifmaschine greifen.
Auch unser Vynil ist ja mit der Kork Trittschalldämmung etwas dicker.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2129
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Vinylbodenbeläge - Erfahrungen?

Beitrag von HB-NH2015 » So 19. Mär 2017, 21:43

Wie kann ich mir so einen Drahtbesen vorstellen den ich besorgen sollte?

Genauso wie ein normaler Besen nur mit Stahlborsten?
So: https://www.amazon.de/STAHLDRAHTBESEN-r ... B001BWOTBM

Oder was anderes?
Laut Bewertungen nehmen die den v.a. für Moos auf Pflaster.

Und mit Schaber meint ihr sowas? https://www.amazon.de/Silverline-995874 ... B003TNYCUE

Unser Estrich ist nun auch 3 Tage drin, waren heute das erste Mal lüften und Gucken.
Würden dann auch in der Woche oder am nächsten Wochenende mit dem Drahtbesen rangehen.

Das mit dem Schaber macht man dann später vor der Verlegung der Böden oder jetzt auch gleich?
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3000
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Vinylbodenbeläge - Erfahrungen?

Beitrag von BigNose82 » So 19. Mär 2017, 21:47

Wir hatten den standard Stahlborsten-Besen aus dem lokalen Baumarkt so wie in deinem ersten Link
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2129
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Vinylbodenbeläge - Erfahrungen?

Beitrag von HB-NH2015 » So 19. Mär 2017, 21:57

Alles klar.
Wie lang braucht man in etwa fürs ganze Haus damit wenn man zu zweit unterwegs ist?
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3000
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Vinylbodenbeläge - Erfahrungen?

Beitrag von BigNose82 » So 19. Mär 2017, 22:05

Vor allem auch viel Magnesia :joke
Ich würde sagen ein bis zwei Tage. Du musst halt feste drücken. Ich habe hinterher ein paar Hantelscheiben über den Stiel gesteckt. Wenn ich nochmal die Wahl hätte, würde ich schleifen. Das hab ich im ganzen EG gemacht weil alles gefliest ist. Das war zwar auch nicht einfach, aber angenehmer als dieses fegen.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2129
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Vinylbodenbeläge - Erfahrungen?

Beitrag von HB-NH2015 » So 19. Mär 2017, 22:18

Also ist das "entweder oder" ?
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3000
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Vinylbodenbeläge - Erfahrungen?

Beitrag von BigNose82 » So 19. Mär 2017, 22:28

Entweder schleifen oder fegen? Bei klebenden Belägen heißt es schleifen sei besser. Schwender und unser Bauleiter meinten dass auch für Fliesen nicht geschliffen werden muss. Aber Vorsicht, die Maschine verzeiht keine Unachtsamkeit. Sofort ist eine Millimeter tiefe Rille drin. Für deine Vinylbeläge vielleicht gefährlich. Da darf ja wirklich nichts drunter sein
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3000
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Vinylbodenbeläge - Erfahrungen?

Beitrag von BigNose82 » So 19. Mär 2017, 22:50

Die korrekte Antwort ist übrigens eher wenn dann bezogen. Wenn du schleifst, brauchst du natürlich nicht mehr fegen. Da sind dann 1 bis 2 mm weg und das nackte innere des Estrichs lächelt dich an. Ich würde alleine deshalb schon nur noch schleifen, weil an den Dehnungsfugen eine kleine Estricherhebung entsteht. Die merke ich jetzt in einem Türdurchgang im OG unter dem Laminat.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

b54
-Moderator-
Beiträge: 3823
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Vinylbodenbeläge - Erfahrungen?

Beitrag von b54 » Mo 20. Mär 2017, 08:41

Ich würde nicht bis zum Wochenende warten, dann backt die Schicht nur an durch die Heizung.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Antworten