HowTo elektrische Rollläden

Tipps rund ums Bauen
Benutzeravatar
Roure
Praktikant
Beiträge: 5
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 14:52

Re: HowTo elektrische Rollläden

Beitrag von Roure » Mo 21. Sep 2015, 12:29

Danke für die schöne Erklärung und die Tipps. Ich hatte hier Kostenbeispiele gefunden und dort steht, dass man mit etwa 670 Euro rechnen muss. Ist das nach eurer Einschätzung realistisch?
Zuletzt geändert von Fremdbauer am Mo 21. Sep 2015, 12:38, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Werbelink entfernt
Medley 220 auf Bodenplatte, 1,60m Kniestock

Termine:
September 2015 Bodenplatte
November 2015 Hausstellung

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2216
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Fernwald (Hessen)

Beitrag von Eugen » Mo 21. Sep 2015, 13:22

Für was 670€?
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php

Lobot
Praktikant
Beiträge: 9
Registriert: Mo 13. Feb 2017, 15:44

Re: HowTo elektrische Rollläden

Beitrag von Lobot » Mo 13. Feb 2017, 15:50

Hallo zusammen!

Vielen Dank für die hilfreichen Infos!

Wir möchten bei uns auch die Motoren bei Hausstellung nachrüsten, dazu hätte ich noch eine Frage an euch:

Wie verhält sich das bei der großen Hebe-Schiebetür? Kommt man da auch problemlos ran?

Bei der Schiebetür im Musterhaus Neo in Bad Vilbel konnte ich keinen Wartungszugang erkennen.

Beste Grüße,
Martin

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1192
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: HowTo elektrische Rollläden

Beitrag von stevenprice » Mo 13. Feb 2017, 21:15

Wir haben das auch überlegt. Aber reicht die Zeit dazu überhaupt, wenn man auch noch Netzwerk selbst ziehen will und FastFertig (+ggf. Spritzputz) baut?
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

b54
-Moderator-
Beiträge: 3835
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

HowTo elektrische Rollläden

Beitrag von b54 » Di 14. Feb 2017, 00:06

Bis die Anstreicher kommen ist eigentlich genug Zeit
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Lobot
Praktikant
Beiträge: 9
Registriert: Mo 13. Feb 2017, 15:44

Re: HowTo elektrische Rollläden

Beitrag von Lobot » Fr 17. Feb 2017, 11:08

Moin!

Wir werden AP1 und Elektro selbst machen, da sollte genug Zeit sein :)

Aber hat das bei euch keiner bei der großen Hebe-Schiebetür gemacht und kann mir sagen, wie man da an die Welle kommt?

Gruß, Martin

mrmikro
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 21:39

Re: HowTo elektrische Rollläden

Beitrag von mrmikro » Mi 20. Sep 2017, 05:32

Hallo zusammen,

hat jemand bei der neuen Wand schon Motoren nachgerüstet?
Laut Bemusterer reicht es nicht, den unteren Deckel zu öffnen, sondern es müsse der ganze Kasten von hinten aufgeschraubt werden(also die Wand öffnen)!

Ist das richtig?

Benutzeravatar
Ecky78
Azubi
Beiträge: 83
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 23:40
Wohnort: Hasselroth

Re: HowTo elektrische Rollläden

Beitrag von Ecky78 » Mi 11. Okt 2017, 19:49

Vielen Dank für dieses tolle HowTo, nach dem ich nun auch bei unserer Bestandsimmobilie BJ 2011 nach und nach die Rollos umrüste. Bei uns sieht alles schon genauso aus wie hier beschrieben.

Als kleinen Tipp wollte ich noch auf das Werkzeug zum Kabelziehen hinweisen, welches ich dazu nutze: Glasfaserstäbe, jeweils einen Meter lang und mit Gewindeverbindungen an den Enden ... googelt mal nach "Mighty Rods" (gibt's bestimmt auch unter anderen Handelsnamen, aber meine heißen so). Den Vorteil gegenüber einer klassischen "Spirale" sehe ich darin, daß die Stäbe sich nicht durch die Dämmung ablenken lassen, sondern da schnurgerade durchgehen. Ein hilfreiches Utensil für Fertighaus-Besitzer ;)
Vio300 BJ2011 mit LWZ 303i

jasa
Praktikant
Beiträge: 1
Registriert: Do 12. Okt 2017, 11:46

Re: HowTo elektrische Rollläden

Beitrag von jasa » Do 12. Okt 2017, 12:02

Hallo,

schließe mich der Frage von mrmikro an. Gibt es schon Erfahrungen mit der neuen Wand?

Danke & Grüße
Jan

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 431
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: HowTo elektrische Rollläden

Beitrag von Neo2017 » Mi 30. Mai 2018, 22:26

Ich habe gestern einen el. Rolladenmotor bei uns im Schlafzimmer eingebaut. Das war alles auch gar kein Problem. Der Rolladen hing mit drei Befestigungsfedern an der Welle. Die Stahlfeder waren je mit einer Schraube an der Welle befestigt.
Heute wollte ich noch den zweiten Rolladenmotor in der Ankleide einbauen. Dort ist der Rolladen aber anders an der Welle befestigt.
Die Halter sind in die Welle eingeclipst. Weiß einer wie man die da raus bekommt, ohne diese zu zerstören?
Hier ein Foto der Halterung: https://goo.gl/images/p6fvSk
---Neo 212 in BaWü---

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 431
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: HowTo elektrische Rollläden

Beitrag von Neo2017 » Do 31. Mai 2018, 21:15

Jetzt kann ich mir das selbst beantworten. Auf der rechten Seite an der Schräge kann man mit nem Schraubenzieher reindrücken und dadurch den Halter entriegeln. Jetzt lässt er sich einfach auf die Seite schieben und ausclipsen. Eigentlich ganz einfach und geht viel schneller als mit den Schrauben, wenn man es mal raus hat. Nur komisch dass an jedem Rollo was anderes verbaut wird
---Neo 212 in BaWü---

marsab
Azubi
Beiträge: 48
Registriert: Do 8. Mär 2018, 18:22

Re: HowTo elektrische Rollläden

Beitrag von marsab » Do 2. Aug 2018, 21:04

Ich kram das mal wieder raus :)

Muss man bei der neuen Wand auf was besonderes achten?

Grüße Marco

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1192
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: HowTo elektrische Rollläden

Beitrag von stevenprice » Do 2. Aug 2018, 21:21

Leicht OT: Wir haben zunächst auch überlegt die Rollläden selbst aufzurüsten und es dann gelassen. Wenn es noch nicht zu spät ist, würde ich die elektrischen Rollläden an deiner Stelle direkt über FH beziehen.
FH verbaut hochwertige Somfy Motoren, die im Einzelhandel > 100 Euro das Stück kosten. Wenn man jetzt Schalter, Kabel, Zeitaufwand und Gewährleistung dazu rechnet, sind die aufgerufenen 240 Euro pro Stück fair...
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 431
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: HowTo elektrische Rollläden

Beitrag von Neo2017 » Do 2. Aug 2018, 22:56

Bei dem neuen Wandaufbau musst du nichts beachten. Die Rollokästen lassen sich sehr einfach von innen öffnen.
Zeitaufwand um einen Motor einzubauen war etwa 30 Minuten. Mit etwas Übung kann es dann auch schneller gehen.
Wir wollten keine Somfy Motoren. Unsere haben 38 €/Stück gekostet. Ist ein deutscher Hersteller der 7 Jahre Garantie darauf gibt. Erst mal werden sie bei uns per Taster gesteuert, später dann über das Bussystem, das ich noch aufbauen muss.
---Neo 212 in BaWü---

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1192
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: HowTo elektrische Rollläden

Beitrag von stevenprice » Do 2. Aug 2018, 23:05

Interessehalber: Die Somfy/Simu Motoren genießen eigentlich einen hervorragenden Ruf. Was spricht aus deiner Sicht dagegen?
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

Antworten