Rauchmelder

Tipps rund ums Bauen
CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Rauchmelder

Beitrag von CarstenK » Fr 25. Apr 2014, 16:12

Na ganz im Ernst....solche Billigbaumarktware kann ja nichts taugen. Mich wundert, das FH hier keine höherwertigen Rauchmelder verwendet. Das Mehr an Sicherheit würde sicher jeder Kunde zahlen.
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Matze320d
Ingenieur
Beiträge: 644
Registriert: Do 3. Nov 2011, 23:30
Wohnort: Stutensee

Re: Rauchmelder

Beitrag von Matze320d » Fr 25. Apr 2014, 17:59

@ der-snert

es gibt rauchmelder die verfügen über einen dämmerungsschalter. die batteriewarnung ertönt nicht wenn es dunkel ist. grundsätzlich gehen batterien immer nachts leer.

solang ein rauchmelder der DIN entspricht ist er auch ok. er macht was er soll. es gibt günstige die scheiße aussehen und teure bei denen man name und optik bezahlt werden muss.

die schönsten rauchmelder hat übrigens gira. die haben auch noch einen wärmedifferenzmelder drin und nicht nur raucherkennung.
wir haben welche von merten. die sehen den gira sehr ähnlich. gekauft bei amazon im 10-pack. waren preislich ok.

als feuerwehrbeamter hab ich natürlich in jedem zimmer einen hängen. rechtlich gesehen reicht ja der mindestschutz.

was auch wenige wissen... rauchmelder müssen regelmäßig von einer fachkraft überprüft und gereinigt werden.
nach 10 jahren müssen sie ausgetauscht werden.

gruß matze

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Rauchmelder

Beitrag von CarstenK » Fr 25. Apr 2014, 18:21

Hallo Matze,
Seit wann müssen denn in nicht gewerblich genutzten Häusern Rauchmelder überprüft werden? Die Melder von Hekatron haben eine 10Jahres-Batterie, danach fliegt der ganze Melder in den Müll.
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Matze320d
Ingenieur
Beiträge: 644
Registriert: Do 3. Nov 2011, 23:30
Wohnort: Stutensee

Re: Rauchmelder

Beitrag von Matze320d » Sa 26. Apr 2014, 09:44

seit der einführung der rauchmelderpflicht. verantwortlich dafür ist entweder der vermieter oder der hausherr.
bei der wartung wird der einbauort, eine nutzungsänderung der räumlichkeiten, und die funktion geprüft.
die raucheintrittsöffnung muss auch gereinigt werden. oft steht dabei "nach herstellerangaben"

ich vermute auch, dass viele die wartung eben selber durchführen. mach ich auch so.

gruß matze

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Rauchmelder

Beitrag von CarstenK » Sa 26. Apr 2014, 10:54

Ok,ich dachte das muss nen Fachbetrieb machen. Wir reinigen den Melder normal einmal im Jahr beim Frühjahrsputz.
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Matze320d
Ingenieur
Beiträge: 644
Registriert: Do 3. Nov 2011, 23:30
Wohnort: Stutensee

Re: Rauchmelder

Beitrag von Matze320d » Sa 26. Apr 2014, 11:09

nun, eigentlich braucht man auch nen lehrgang "fachkraft für rauchmelder nach DIN 14676"
ist alles recht schwammig. gibt ja auch schon genug firmen die die montage und wartung übernehmen.

da die angaben hierzu in der landesbauordnung stehen kann das auch von bundesland zu bundesland wieder anderst geregelt sein.

gruß matze

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2895
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Rauchmelder

Beitrag von Fremdbauer » Do 1. Mai 2014, 10:48

Richtig, alles Bundeslandsache, in manchen braucht man wohl auch heute noch gar keine Rauchmelder, in anderen ist der Vermieter in der Pflicht was Anbringung und Wartung anbelangt, in wieder anderen nur was die Anbringung angeht, und mancherorts darf sich der Mieter um alles kümmern.
Von der Wartungspflicht durch einen "Experten" hab ich aber noch nichts gelesen. Wüsste auch nicht was das bringen sollte, denn warten kann man da eigentlich nichts... die Teile sind nicht messbar, nicht wirklich offiziell zerlegbar... man kann maximal mit Druckluft reinblasen und versuchen so Staub raus zu bekommen, den man aber schlimmstenfalls in die Messkammer treibt und dann eben Fehlalarme wie beim Snert damit erzeugt.
Das der Melder nach 10 Jahren auf den Schrott muss ist glaube auch nur bei denen mit festeingebauter Lithium-Batterie der Fall, die eben 10 Jahre halten soll. Bei meinen Gira mit wechselbarem 9V-Block ist da meine ich nichts vorgegeben.
Zur Batteriewarnung kann ich übrigens noch nichts sagen... die mitgelieferten Duracell wurden Mitte 2010 eingelegt, seitdem hat sich noch kein einziger Melder über eine leere Batterie beschwert. Und sie arbeiten definitiv noch, wie der Test beweist.

@Der Snert:
wenn der Melder öfter Fehlalarm gibt, dann probier mal ihn irgendwo mit Druckluft durchzupusten. Es kann sein das Dreck in die Messkammer gekommen ist.

Matze320d
Ingenieur
Beiträge: 644
Registriert: Do 3. Nov 2011, 23:30
Wohnort: Stutensee

Re: Rauchmelder

Beitrag von Matze320d » Do 1. Mai 2014, 12:31

@ fremdbauer,
vielleicht sind diese "experten" eher was für leute die sich das nicht selber zutrauen. es ist jedoch so, dass die rauchmelder eigentlich nach herstellerangaben gereinigt und geprüft werden sollen. ob sollen = müssen ist.... weiß ich nicht.
aber das mit den 10 jahren ist so. steht normal auch auf der rückseite des melders. hab grad auf meinen merten geschaut. eingebaut 2012 und haltbar bis 02/2022. deine gira haben wie gesagt einen dämmerungsschalter der bei dunkelheit den warnton für die batterie ausschaltet.

gruß matze

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2895
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Rauchmelder

Beitrag von Fremdbauer » Do 1. Mai 2014, 13:12

hm, hast recht, steht auf meinem Gira auch hinten drauf. Den Dämmerungsschalter dürften meine noch nicht haben, sind "nur" die Basic, da hab ich keinen Hinweis dazu gefunden. Gab aber wie gesagt ja auch noch keinen Grund zur Batteriewarnung, die funzen noch problemlos.

Matze320d
Ingenieur
Beiträge: 644
Registriert: Do 3. Nov 2011, 23:30
Wohnort: Stutensee

Re: Rauchmelder

Beitrag von Matze320d » Do 1. Mai 2014, 13:21

ok, die "basic" sind auch nicht dual oder? die können nur rauch.
die dual sehen erstens sehr gut aus, haben auch noch einen sensor für temperaturänderung und eben auch den dämmerungsschalter. sind natürlich auch recht teuer. die merten argus die ich habe sind vom design her wie der gira dual aber haben auch nur normale technik. kosten halt auch nur die hälfte vom gira dual.

gruß matze

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2895
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Rauchmelder

Beitrag von Fremdbauer » Do 1. Mai 2014, 13:24

richtig, die können nur Rauch, keine Hitzemelder

Yagasa

Re: Rauchmelder

Beitrag von Yagasa » Di 13. Mai 2014, 12:35

Wir haben auch in jedem Zimmer ein Rauchmelder. Die kosten heutzutage ja nichts mehr.
Gesundheit und Sicherheit im Haus stehen bei uns an erster Stelle.

Antworten