Dampfdiffusionsbremse und Hängeschränke

Tipps rund ums Bauen
MatFreude
Praktikant
Beiträge: 7
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 12:03

Re: Dampfdiffusionsbremse und Hängeschränke

Beitrag von MatFreude » Mo 11. Nov 2013, 22:16

Ich führe das Ganze nochmal aus.
Wir lassen nun von. Fingerhaus belagsfertig bauen. In ein paar Jahren benötigen wir vielleicht mehr Steckdosen.
Dann bohre ich das Loch, aber wie bekommt man das Kabel von der einen Dose zur nächsten?

Matze320d
Ingenieur
Beiträge: 644
Registriert: Do 3. Nov 2011, 23:30
Wohnort: Stutensee

Re: Dampfdiffusionsbremse und Hängeschränke

Beitrag von Matze320d » Mo 11. Nov 2013, 22:55

sicherung raus, steckdose raus, kabel von einer zur anderen dose schieben, beide steckdosen anschließen, einbauen, sicherung einlegen.

geht natürlich nur wenn beide steckdosen nebeneinander sind.
aus diesem grund hab ich doppelsteckdosen und dreifachsteckdosen wie sie in der bul aufgeführt sind jeweils in einzelsteckdosen aufgesplittet.
diese hab ich mir auf den wänden verteilt wie ich sie gebraucht habe und dann in eigenleistung auf doppel bzw dreifach erweitert.

bei uns war es auch egal, dass z.b. im wohnzimmer nur 5 steckdosen vorgesehen waren. wir hatten die summe steckdosen wie in der bul beschrieben zur freien verfügung und konnten sie im haus verteilen wie wir wollten.

gruß matze

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2895
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Dampfdiffusionsbremse und Hängeschränke

Beitrag von Fremdbauer » Di 12. Nov 2013, 10:51

Soll die neue ins gleiche Fach wie eine vorhandene? Dann einfach Kabel durchschieben. Liegt sie in einem anderen Fach? Dann analog zum Massivhaus: Rigips und Spanplatte aufschlitzen, Kabel lang legen und zuspachteln, anschliessend neu tapezieren.

Benutzeravatar
Stefan+Sabrina
Azubi
Beiträge: 52
Registriert: Di 2. Okt 2012, 11:32

Re: Dampfdiffusionsbremse und Hängeschränke

Beitrag von Stefan+Sabrina » Fr 6. Dez 2013, 15:45

Hallo,
ich habe auch mal ne Frage zu den Löchern, die man so in die Wände bohrt.
Wir haben einen Wintergarten (Kunststofffenster) und dort ind die Leibung an den Fenstern (wo der dicke Holzbalken sitzt) Rollos reingemacht. Soweit so gut. Haben uns aber "verbohrt". Ist ja soweit auch noch kein Problem. Aber funktioniert es dort auch mit der Methode -Acryl rein und gut-? Denn zwischen Balken und dem Gipskarton befindet sich ja ein Spalt. Um die Dampfsperre zu verschließen müsste ich ja über die komplette Seite Acryl spritzen oder? Hat jemand damit Erfahrung?
Vielen Dank im Voraus.
Wir bauten ein Medley 310B mit WG auf Bodenplatte, Luft-/Wasser Wärmepumpe+Solar , Lüftung u. Kamin - KfW55

Antworten