Befestigungen an Wänden und Decken

Tipps rund ums Bauen
Benutzeravatar
Nico+Sandra
Architekt
Beiträge: 792
Registriert: Di 10. Jan 2012, 10:40
Wohnort: Unkel am Rhein

Befestigungen an Wänden und Decken

Beitrag von Nico+Sandra » Di 18. Sep 2012, 13:35

Hallo,

mal eine Frage an alle fertigen Bauherren.
Da die Wände ja eine andere Beschaffenheit haben als zB bei Massivhäusern würde uns
interessieren wie diverse Sachen befestigt werden sollen.
Gibt es da seitens FH noch eine Anleitung?
Wir denken da zB an: Briefkasten im Außenbereich, Lampen an den Innendecken,
Regale, Badmöbel und Küchenschränke.
Habe sicherlich noch das ein oder andere vergessen.
Da die Wände ja sehr "stabil" sind, reicht es aus das viele Sachen nur geschraubt werden
und man gänzlich auf bohren verzichten kann?

Über gute Tips würden wir uns freuen.
Medley 220A, 1,30m Kniestock, Vitocal 222S+ KWL Vitovent 300 F und Olsberg Palena Compact.
Hausstellung 23.01.2013, Einzug 20.04.2013.

Benutzeravatar
tfezer
Ingenieur
Beiträge: 383
Registriert: Di 8. Dez 2009, 13:25
Wohnort: Haubersbronn /BaWü
Kontaktdaten:

Re: Befestigungen an Wänden und Decken

Beitrag von tfezer » Di 18. Sep 2012, 14:29

meine Lampen an der Decke habe ich mit Rigips-Dübeln und Schrauben befestigt, alles andere in der Wand mit normalen Holzschrauben (spax).
Gruß

Tobi



_________________
Wir bauen ein Medley 300 als KfW55-Effizienzhaus, Kniestock 1m mit Keller, LWZ303 + Solar
http://fezers.blogspot.com/

Benutzeravatar
Ulrich
Architekt
Beiträge: 876
Registriert: Di 1. Jun 2010, 23:52
Kontaktdaten:

Re: Befestigungen an Wänden und Decken

Beitrag von Ulrich » Di 18. Sep 2012, 15:20

WIr haben alles an der Decke mit diesen "Dübel" befestigt... halten sehr gut
Dateianhänge
Hohlraumdübel.png
Hohlraumdübel.png (3.96 KiB) 4762 mal betrachtet
Wir haben ein Vio 211 Variante (komplett schlüsselfertig) als KfW55-Effizienzhaus auf Bodenplatte, 1,10m Kniestock, Fertig-Garage, LWZ 303i
Hausaufstellung: 29.03.2011, Einzug: 16.06.2011
http://vio211.wordpress.com/

Benutzeravatar
robinson
Stararchitekt
Beiträge: 1765
Registriert: Sa 27. Mär 2010, 21:31
Wohnort: Kirchhain

Re: Befestigungen an Wänden und Decken

Beitrag von robinson » Di 18. Sep 2012, 19:36

[quote="Nico+Sandra"
Da die Wände ja sehr "stabil" sind, reicht es aus das viele Sachen nur geschraubt werden
und man gänzlich auf bohren verzichten kann?
[/quote]

Ersetze das Wort "viele" durch "alle".

Es wird alles mit ganz normalen Holzschrauben (spax) einfach angeschraubt. Fernseher, Küchenschränke, Regale..... Ist total genial. Allein das ist schon fast ein Grund ein Fertighaus zu bauen :-)

Gruß
Jochen
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011

eva2601
Ingenieur
Beiträge: 326
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 19:39

Re: Befestigungen an Wänden und Decken

Beitrag von eva2601 » Di 18. Sep 2012, 19:54

robinson hat geschrieben:
Ersetze das Wort "viele" durch "alle".
Nur Innen

Denn
Nico+Sandra hat geschrieben:
Wir denken da zB an: Briefkasten im Außenbereich
Da genuegt eine Spax ohne duebel nicht!
Wir bauen Ein Vio 300 auf Bodenplatte mit Erker und LWZ 303 und Edelstahlaußeschornstein.

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2232
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Fernwald (Hessen)

Re: Befestigungen an Wänden und Decken

Beitrag von Eugen » Di 18. Sep 2012, 20:53

Aber sowas von ;)
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php

Benutzeravatar
robinson
Stararchitekt
Beiträge: 1765
Registriert: Sa 27. Mär 2010, 21:31
Wohnort: Kirchhain

Re: Befestigungen an Wänden und Decken

Beitrag von robinson » Di 18. Sep 2012, 21:50

Wieso sollte da eine Spaxschraube nicht reichen. Sie muss nur lang genug sein. Ein Briefkasten ist ja keine Markise, wo man Schwerlastanker bräuchte. Außenlampen und Briefkasten habe ich mit langen Spaxschrauben befestigt und vor dem Reindrehen ein bisschen Silikon (oder Acryl, hab ich vergessen) ins Loch gespritzt. An dem Briefkasten könnte ich Klimmzüge machen. Bevor sich da die Schraube bewegt, schrotte ich den ganzen Briefkasten...

Wer's gern "fester" befestigen will.....schadet ja nicht. Nach meiner Erfahrung ist es aber nicht nötig.

Gruß
Jochen
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011

AbrAxAs
Praktikant
Beiträge: 15
Registriert: Mi 15. Aug 2012, 10:55

Re: Befestigungen an Wänden und Decken

Beitrag von AbrAxAs » Di 18. Sep 2012, 22:41

Hey,

wir besitzen zwar noch kein Finger-Haus, aber wenn ich sehe das die Dämmung so Hart ist, so das jemand drüber laufen kann und danach direkt die Spanplatte, da habe ich vollstes Vertrauen.

Bild

LG

Micha
Grundstück: Neubaugebiet-Erschliessung 2013 in NE (Nutzungsplanänderung gesichtet)
Haussuche: bis jetzt FH Medley 400 S13 auf Bodenplatte mit Vitocal 222-S & Vitovent 300-F

Benutzeravatar
Der Da
Stararchitekt
Beiträge: 1781
Registriert: Fr 17. Feb 2012, 16:43
Wohnort: Süd-P(f)alz

Re: Befestigungen an Wänden und Decken

Beitrag von Der Da » So 30. Dez 2012, 19:39

Ich hold das Thema nochmal hoch, da es mich gerade beschäftigt.

Welche Spax Schrauben brauch ich denn für Innen, und außen. Also welche Länge und welchen Durchmesser verwendet Ihr.
Werd demnächst mal nen Baumarkt leerkaufen gehen, und meine gesammelten Gutscheine für Tapeten und Schrauben und so Glump ausgeben :D
Vio311 auf Bodenplatte mit ComfortAir350, Kaminofen, Erker und keine lange Garage in der P(f)alz
Aktuell: EINGEZOGEN.... :)
Stelltermin: 29.11.2012

Benutzeravatar
flow
Ingenieur
Beiträge: 690
Registriert: So 21. Aug 2011, 05:07
Wohnort: Bayern

Re: Befestigungen an Wänden und Decken

Beitrag von flow » So 30. Dez 2012, 20:01

5x35. Wandstärke plus dicke des teils was befestigt werden muss.
Werksvertrag unterschrieben:: 6.9.11 wir bauten ein individuell geplantes vio 302 mit Wintergarten auf Bodenplatte und Split Wärme mit Lüftung.
Einzug: 22.11.2012
PV-->9,87kwp

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2232
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Fernwald (Hessen)

Re: Befestigungen an Wänden und Decken

Beitrag von Eugen » So 30. Dez 2012, 21:23

Für Aussen: Dämmung + OSB-Platte. Ebenfalls 5er oder 6er Schrauben
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php

Benutzeravatar
Der Da
Stararchitekt
Beiträge: 1781
Registriert: Fr 17. Feb 2012, 16:43
Wohnort: Süd-P(f)alz

Re: Befestigungen an Wänden und Decken

Beitrag von Der Da » So 30. Dez 2012, 22:42

Aber für Aussen brauch ich längere.. Gibt es 10 cm lange Spax? Ich dachte da sei bei 80 mm Schluss.
Vio311 auf Bodenplatte mit ComfortAir350, Kaminofen, Erker und keine lange Garage in der P(f)alz
Aktuell: EINGEZOGEN.... :)
Stelltermin: 29.11.2012

Benutzeravatar
flow
Ingenieur
Beiträge: 690
Registriert: So 21. Aug 2011, 05:07
Wohnort: Bayern

AW: Befestigungen an Wänden und Decken

Beitrag von flow » So 30. Dez 2012, 22:46

Wo Lampen vorgesehen sind wird Holz eingearbeitet. Ansonsten dübel.

Gesendet von meinem HTC Sensation Z710e mit Tapatalk
Werksvertrag unterschrieben:: 6.9.11 wir bauten ein individuell geplantes vio 302 mit Wintergarten auf Bodenplatte und Split Wärme mit Lüftung.
Einzug: 22.11.2012
PV-->9,87kwp

Andy
Azubi
Beiträge: 74
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 19:05

Re: AW: Befestigungen an Wänden und Decken

Beitrag von Andy » Mo 31. Dez 2012, 00:06

flow hat geschrieben:Wo Lampen vorgesehen sind wird Holz eingearbeitet. Ansonsten dübel.

Gesendet von meinem HTC Sensation Z710e mit Tapatalk
Holz eingearbeitet?

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 862
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Befestigungen an Wänden und Decken

Beitrag von SJS » Mo 31. Dez 2012, 00:28

Ich habe für Außenlampen o.ä. ausschließlich Kaiser Mini-Geräteträger verwendet: http://www.kaiser-elektro.de/download/M ... ontage.pdf

Diese haben den Vorteil, dass keine Kältebrücke zu den Spanplatten gebildet wird (wer weiß wie diese sonst nach ein paar Jahren aussehen, falls dort etwas Kondenswasser anfällt..die Schrauben leiten die Kälte ja excellent bis hinter die erste Dämmebene durch) und beim Festschrauben von Leuchten etc. keinerlei Druck auf den Putz ausgeübt wird (was unweigerlich passiert, wenn man mit langen Spaxschrauben arbeitet, denn unter dem Putz liegt relativ weiches Syropor-Isoliermaterial, so dass der Putz feine Risse bekommen kann). Diese speziellen Dübel sitzen bombenfest, ich habe damit die ganzen Außenwände "bestückt" (Leuchten, Bewegungsmelder, Alarmanlage etc.).

Kann ich nur empfehlen!
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Antworten