Lichtdurchlässige Zimmertüren und Außenjalousien

Tipps rund ums Bauen
Lara300
Praktikant
Beiträge: 13
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 10:31

Re: Lichtdurchlässige Zimmertüren und Außenjalousien

Beitrag von Lara300 » Sa 5. Mai 2012, 18:59

HI Wilma,

sehe ich genauso. Das es ein Mangel ist, steht für mich schon fest. Suche nach Leuten, die das Problem mit
Fingerhaus bereits aufgenommen hatten.

Jeder Schreiner würde einen auslachen, wenn man dies als normal bezeichnen würde !!

Bei Kellertüren, wäre es mir wohl auch egal. Aber in Schlafräumen, oder Räumen, die Besucher sehen, geht das gar nicht.


Gruss
Lara

Benutzeravatar
robinson
Stararchitekt
Beiträge: 1765
Registriert: Sa 27. Mär 2010, 21:31
Wohnort: Kirchhain

Re: Lichtdurchlässige Zimmertüren und Außenjalousien

Beitrag von robinson » Sa 5. Mai 2012, 19:05

@Lara

Bleib mal locker... Ich habe nichts anderes getan, als mitzuteilen, dass das bei uns genauso ist, d.h. die pure Info, dass ihr kein Einzelfall seid. Dass meine Einstellung hierzu offensichtlich entspannter ist, brauche ich nicht zu rechtfertigen.

Es ist auf alle Fälle kein Kardinalsmangel beim Hausbau, der bei der Bemusterung anzusprechen wäre... Wenn es so sehr stört: Bei FH Mängelbeseitigung fordern und warten was passiert...

Jochen
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011

Lara300
Praktikant
Beiträge: 13
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 10:31

Re: Lichtdurchlässige Zimmertüren und Außenjalousien

Beitrag von Lara300 » Sa 5. Mai 2012, 19:57

Hi Jochen,

bin ganz entspannt :)

Danke für Deine Antwort. Habe es auch genauso gesehen. Bin froh für jeden, der das gleiche kennt. Ob es ein
Problem ist oder nicht, muß jeder selbst für sich entscheiden.

Sollte kein Angriff sein. Nur das mit dem Türgummi, hat doch einen Sinn. Ist ja nun mal eine Dichtung.

Suche nach Leuten, die das Problem kennen und für die es eins ist.
Habe die Türen bereits bei Fingerhaus reklamiert. Warte noch auf Feedback. Die Jalousien spreche ich noch an.

Gruss
Lara

Benutzeravatar
Schnulli1971
Ingenieur
Beiträge: 530
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 09:32
Wohnort: EN-Kreis in NRW
Kontaktdaten:

Re: Lichtdurchlässige Zimmertüren und Außenjalousien

Beitrag von Schnulli1971 » Sa 5. Mai 2012, 21:07

Also, ich hab' letzte nacht nochmal genau geschaut.
Die Türen sind definitiv dicht - nur am unteren Rand eben etwas Licht.
Bei den Rolläden kommt doch auch ezwas seitlich durch. Aber m.M. nach echt wenig. Ich bin auch arg pingelig, habe es gerne auch richtig dunkel im Zimmer.
War in unserer alten Wohnung ähnlich - ganz stockefinster war es da aich nicht.
EINGEZOGEN!

Schönen Tag noch - Ilka Bild
http://die-heidis-medley-400.blogspot.com/
Es ist ein Medley 400 auf Bodenplatte mit Erdwärme

Lara300
Praktikant
Beiträge: 13
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 10:31

Re: Lichtdurchlässige Zimmertüren und Außenjalousien

Beitrag von Lara300 » Sa 5. Mai 2012, 23:51

Hi Schnulli,

Danke für die Info.

Das mit den Türen werde ich mit Fingerhaus besprechen. Mal sehen, was es da an Möglichkeiten gibt.
Ich warte die Erneuerung der Gummidichtungen ab. Das wäre die schnellste und einfachste Möglichkeit.
Ich glaube es zwar nicht, daß das die Lösung ist aber will mich dem auch nicht verwehren.

Was die Jalousien betrifft: Ich kenne es, bei geschlossenen Jalousien.....das es stockfinster ist.
Lediglich der Lichtschein am unteren Türrand schien durch. Dadurch konnte man zwar sehen, wo die
Tür ist, aber den restlichen Raum, wenn man der Tür den Rücken zukehrte war doch stockfinster.
Dadurch fiel es mir bei uns ja gleich auf, daß das ungewöhnlich ist.
Ich sag ja, es ist bei uns so hell als hätte man dickere Vorhänge zugezogen wenn die Sonne scheint.
Und die Sonne scheint dann nicht direkt ins Fenster. Man kann sich problemlos im Raum bewegen und braucht für nichts den Lichtschalter zu bedienen.
Hmm....hab ich noch nirgendwo so gesehen.

Gruss
Lara

Lara300
Praktikant
Beiträge: 13
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 10:31

Re: Lichtdurchlässige Zimmertüren und Außenjalousien

Beitrag von Lara300 » Do 5. Jul 2012, 12:29

Hi Wilma,

sehe ich auch so.

Wir warten noch auf Fingerhaus. Mit einstellen der Türen, ist es wohl nicht getan bzw. wird nicht
machbar sein. Wie Du schon geschrieben hast. Bei krummen Türen, hilft kein neues einstellen der Türen.
Wir haben diese Türen im ganzen Haus.

Bin gespannt auf den Vorschlag von Fingerhaus. Werden dies auf jeden Fall so nicht akzeptieren.
Sehe dies auch als Mangel.

Gruss
Lara

Benutzeravatar
Stefan
Geselle
Beiträge: 242
Registriert: Mi 9. Feb 2011, 07:41
Kontaktdaten:

Re: Lichtdurchlässige Zimmertüren und Außenjalousien

Beitrag von Stefan » So 5. Aug 2012, 12:58

Bei uns ist es genauso. Wir haben höhere Türen 2,10m. Unserer Bilder könnt ihr im Blog sehen.

http://fingerhausvio.blogspot.de/

Nach dem Einstellen ist es etwas besser. Aber die Türen sind krumm ( Holz arbeitet wurde uns gesagt ?!?!?) und so haben wir oben und unten teilweise einen Lichtschlitz.
Die Rollos lassen auch mehr Licht durch als unseren vorherigen. (Morgens braucht man kein Licht zum Aufstehen). Aber sie sind nicht defekt.
Haben halt in den Ecken etwas Spiel. Dies würde ich aber nicht als Mangel bezeichnen. Die Türen jedoch schon.
Der Stoffstreifen in der äußeren Führung ist auch schon an zwei Fenstern dreimal nach unten durchgerutscht.

Wilma
Architekt
Beiträge: 1144
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: Lichtdurchlässige Zimmertüren und Außenjalousien

Beitrag von Wilma » Di 7. Aug 2012, 11:47

Stefan hat geschrieben:...
Der Stoffstreifen in der äußeren Führung ist auch schon an zwei Fenstern dreimal nach unten durchgerutscht.
Da habe ich auch schon einige mit etwas Kleber fixieren müssen.

Holz arbeitet? In den Türen ist doch kaum noch welches drin.
Da sollten schon bessere Ausreden kommen. :D
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

Lara300
Praktikant
Beiträge: 13
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 10:31

Re: Lichtdurchlässige Zimmertüren und Außenjalousien

Beitrag von Lara300 » Mo 27. Aug 2012, 10:41

Hallo zusammen,

sehe ich auch so. Die Türen (Standart) sind aus geleimten Holz. Eben Spanplatte.
Ich kenne Verforumungen lediglich bei Echtholz, und auch da nur durch Einwirkung starker Temperaturunterschiede.

Die Türen haben ein RAL Gütezeichen. Das RAL Gütezeichen gibt vor, was bei Verformungen von Innentüren (bestimmter
Güteklassen) erlaubt ist und was nicht.

Gruss
Lara

medley-bauer
Praktikant
Beiträge: 8
Registriert: Sa 24. Nov 2012, 12:58

Re: Lichtdurchlässige Zimmertüren und Außenjalousien

Beitrag von medley-bauer » Sa 13. Apr 2013, 11:25

Hallo,

ich hab mit Erschrecken diesen Artikel gelesen. :noe Wir legen auch sehr Wert auf dunkle Schlafräume. Wer hat auch solche Erfahrungen gemacht? Sind die Standard-Türen wirklich so schlecht?

Wir haben jetzt Baumarkt-Türen und da kommt kein Licht rein. Ein Schreiner sagte uns, dass ihm dass noch nicht passiert sei. Er vermutet, dass da der Rahmen schief eingebaut wurde.

Hat FingerHaus den Mangel jetzt beseitigt?

Gruß vom Medley-Bauer

Benutzeravatar
Ulrich
Architekt
Beiträge: 876
Registriert: Di 1. Jun 2010, 23:52
Kontaktdaten:

Re: Lichtdurchlässige Zimmertüren und Außenjalousien

Beitrag von Ulrich » Sa 13. Apr 2013, 11:42

Also unsere die Türen (haben FH-Standard) sind unten natürlich "lichtdurchlässig", das muss aber wegen Lüftungsanlage auch sein. An den Rändern gibt es, wenn man genau hinschaut, vielleicht die eine oder andere Stelle, die etwas Licht durchlässt (einen schwachen Schimmer), aber wenn wir die Rollos runterlassen ist es im Raum wirklich dunkel (ok, man erkennt, wo das Rollo ist, aber etwas erkennen kann man in dem Raum dadurch nicht)...
Wir haben ein Vio 211 Variante (komplett schlüsselfertig) als KfW55-Effizienzhaus auf Bodenplatte, 1,10m Kniestock, Fertig-Garage, LWZ 303i
Hausaufstellung: 29.03.2011, Einzug: 16.06.2011
http://vio211.wordpress.com/

medley-bauer
Praktikant
Beiträge: 8
Registriert: Sa 24. Nov 2012, 12:58

Re: Lichtdurchlässige Zimmertüren und Außenjalousien

Beitrag von medley-bauer » Sa 4. Mai 2013, 12:28

Wir haben jetzt demnächst Bemusterung. Welche Serie von Huga-Türen ist FH-Standard (BUL 610)?
Welche Serie kann man aufbemustern? Wie sind die Preise da?

Antworten