Spritzschutzkante ums Haus

Tipps rund ums Bauen
jannis
Praktikant
Beiträge: 8
Registriert: Sa 12. Sep 2009, 17:23
Wohnort: Springe

Spritzschutzkante ums Haus

Beitrag von jannis » Sa 12. Sep 2009, 17:47

Hallo Leute,
vielleicht kann mir einer helfen! Wir bauen ein Medley 100, ich hoffe zumindest das es in der 41.KW kommt :D
Wie läuft das denn mit der Spritzschutzkante ums Haus herum? Fingerhaus sagt ja, das diese fertig sein muss wenn der Putz von Aussen aufgetragen wird. Ist ja OK, aber wie? Wie tief muss denn ausgeschachtet werden und was kommt da alles für Material rein? Kann man das selber gut machen oder sollte man einen Fachmann beauftragen=? Wenn ja, hat da jemand schon mal einen Preis?

Danke für Eure Antworten

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2232
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Fernwald (Hessen)

Re: Spritzschutzkante ums Haus

Beitrag von Eugen » Sa 12. Sep 2009, 18:52

FH empfiehlt rund ums Haus einen Schotterstreifen = Spritzschutz anzulegen. Dieser sollte 1m breit sein. Haben wir nicht gemacht, da bei uns 2 Reihen aufgemauert werden musste. WIr haben bis zum Boden also inkl. Bodenplatte 70cm.
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php

Benutzeravatar
Tina&Markus
Architekt
Beiträge: 885
Registriert: Di 30. Jun 2009, 21:58
Wohnort: uff dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Spritzschutzkante ums Haus

Beitrag von Tina&Markus » Sa 12. Sep 2009, 19:38

Das kommt immer auf Euren Boden an. Wir hatten ja fast nur Fels/Steine und keine Erde, so dass wir keinen Spritzschutz in Form von einem Schotterstreifen angelegt haben. Unsere spätere Hofeinfahrt wurde ja eh mit Schotter (und Mineralbeton) aufgefüllt.
Wenn ihr jedoch viele Erde, Lehm etc. habt, dann solltet ihr schon einen Schotterstreifen ums Haus legen, sonst wird der Putz schmutzig.
Viele Grüße von Tina & Markus
Einzug 01.08.08 in unser Medley 100 mit abgeändertem Grundriss im EG und Fertigkeller der Fa. Kohnert
http://belindas-home.blogspot.com/

MarkusW
Azubi
Beiträge: 91
Registriert: So 9. Aug 2009, 21:51
Kontaktdaten:

Re: Spritzschutzkante ums Haus

Beitrag von MarkusW » Fr 18. Sep 2009, 23:13

Hallo,

wir hatten einfach ein paar Kubikmeter des Kieses, der unter die Bodenplatte kommt mehr bestellt, der kostete nicht viel (100.- € oder so), der Tiefbauer hat uns den Haufen liegen lassen und ich habe mit der Schubkarre später einen Streifen um die Bodenplatte verteilt.
Fingerhaus Sonderplanung incl. Ausbaupaket 1 als Eigenleistung

Unser Bautagebuch:

http://markuswagnerlaufeld.blogspot.com

BroscheA
Geselle
Beiträge: 114
Registriert: Di 6. Okt 2009, 12:55
Wohnort: Hungen
Kontaktdaten:

Re: Spritzschutzkante ums Haus

Beitrag von BroscheA » Fr 9. Okt 2009, 10:39

Hallo,

ich hab das gleich von der Firma erledigen lassen die auch die Bodenplatte gemacht hat, ist kein großer akt und auch kein großer finanzieller Aufwand.

Drück Euch die Daumen das Euer Haus bald kommt :)
Gruß Andy
Wir sind vor 3 1/2 Jahren in unser Medley 200B /auf Bodenplatte eingezogen und fühlen uns sehr wohl.
http://www.andreas-brosche.de

Benutzeravatar
MarcusAntonius
Ingenieur
Beiträge: 254
Registriert: Do 20. Mai 2010, 07:23
Wohnort: Delitzsch

Re: Spritzschutzkante ums Haus

Beitrag von MarcusAntonius » Fr 18. Mär 2011, 08:22

Hallo!

Unser Aussenputz wird in der kommenden Woche angebracht. Nun stellt sich die Frage wie wir das mit dem Spritzschutz realisieren. Hier steht zwar, dass man das machen sollte bevor die Putzer kommen - aber bei uns steht seit der Hausstellung im Dezember das Gerüst ums Haus. Also ist dies schonmal gar nicht möglich. Ebenso stellt sich mir die Frage nach dem Material für den Spritzschutz. Hier steht ja, dass manche den Frostschutz von der Bodenplatte gleich mit als Spritzschutz verwendet haben. Ich dachte immer, dass man sich da mittels einer Art Rundsteine bzw. Kies bedient.. Hmm...

Und 1 Meter breit ist doch viel zu viel oder irre ich mich da? :denk Ich bin mir relativ sicher, dass sowohl unser Bauleiter als auch die Putzer gemeint haben, dass 30-40 cm völlig reichen.

Hinzu kommt noch, dass unser Haus keinen sichtbaren Sockelbereich haben wird - er schließt also bündig mit dem Erdreich ab. Wie verläuft das nun mit dem Spritzschutz? Fülle ich Erde soweit an wie ich benötige und kommt darauf dann der Kies, der als Spritzschutz dient? Und wie hoch muss dieser sein 5 cm oder 10 cm oder mehr?

Danke im voraus! :hallo
MfG Marcus Antonius

EINGEZOGEN!
Wir bauTen ein Medley 300 auf Bodenplatte, Luft-Wärme-Pumpe: Viessmann Vitocal 200-S, Kontrollierte Be- und Entlüftung: Zehnder ComfoAir 350, Kamin: Olsberg compact
http://bautagebuch.bplaced.net/wordpress/

Benutzeravatar
Nadine&Thorsten
Ingenieur
Beiträge: 263
Registriert: Di 17. Nov 2009, 23:02
Wohnort: Kappelrodeck BW

Re: Spritzschutzkante ums Haus

Beitrag von Nadine&Thorsten » Fr 18. Mär 2011, 10:26

Hallo,

den endgültigen Spritzschutz haben wir auch noch nicht! wir haben vom Erdbauer auch mehr Kies der Unter der Bodenplatte ist, verteilen lassen bzw. hat der schon von sich aus gemacht da unser Boden sehr Lehmartig ist! Der endgültige Randstreifen kommt mit der Gartengestaltung aber so hab ich erst mal Ruhe und es spritzt nichts an den Putz!
Dateianhänge
2010_10_03_005_.JPG
Wir bauten ein Vio 200 auf Bodenplatte mit Wintergarten,Lüftungsanlage und Gasheizung.
(Einzug Januar 2011)

Benutzeravatar
robinson
Stararchitekt
Beiträge: 1765
Registriert: Sa 27. Mär 2010, 21:31
Wohnort: Kirchhain

Re: Spritzschutzkante ums Haus

Beitrag von robinson » Fr 18. Mär 2011, 10:46

So sieht das bei uns auch aus...

Bis auf den Unterschied, dass wir keinen Europalettenverkauf vor der Haustür planen :-)
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011

Benutzeravatar
Nadine&Thorsten
Ingenieur
Beiträge: 263
Registriert: Di 17. Nov 2009, 23:02
Wohnort: Kappelrodeck BW

Re: Spritzschutzkante ums Haus

Beitrag von Nadine&Thorsten » Fr 18. Mär 2011, 12:35

robinson hat geschrieben:So sieht das bei uns auch aus...

Bis auf den Unterschied, dass wir keinen Europalettenverkauf vor der Haustür planen :-)

:lol:
Die sind endlich nach einem halben Jahr von FH bzw. Nelskamp abgeholt worden!
Das Bild ist vom Herbst letzten Jahres!

Gruß Nadine
Wir bauten ein Vio 200 auf Bodenplatte mit Wintergarten,Lüftungsanlage und Gasheizung.
(Einzug Januar 2011)

Benutzeravatar
MarcusAntonius
Ingenieur
Beiträge: 254
Registriert: Do 20. Mai 2010, 07:23
Wohnort: Delitzsch

Re: Spritzschutzkante ums Haus

Beitrag von MarcusAntonius » Fr 18. Mär 2011, 13:24

So sieht das bei uns auch aus...
Bis auf den Unterschied, dass wir keinen Europalettenverkauf vor der Haustür planen :-)
:joke

Und wie ist das mit dem Untergrund? Wird der Kies direkt auf dem Erdreich verteilt? :denk
MfG Marcus Antonius

EINGEZOGEN!
Wir bauTen ein Medley 300 auf Bodenplatte, Luft-Wärme-Pumpe: Viessmann Vitocal 200-S, Kontrollierte Be- und Entlüftung: Zehnder ComfoAir 350, Kamin: Olsberg compact
http://bautagebuch.bplaced.net/wordpress/

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2232
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Fernwald (Hessen)

Re: Spritzschutzkante ums Haus

Beitrag von Eugen » Fr 18. Mär 2011, 13:32

Ich würde noch ein Vlies reinlegen. Das stoppt das Unkraut :)
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php

Benutzeravatar
MarcusAntonius
Ingenieur
Beiträge: 254
Registriert: Do 20. Mai 2010, 07:23
Wohnort: Delitzsch

Re: Spritzschutzkante ums Haus

Beitrag von MarcusAntonius » Fr 18. Mär 2011, 13:54

Ich würde noch ein Vlies reinlegen. Das stoppt das Unkraut :)
Guter Tipp! DANKE!
MfG Marcus Antonius

EINGEZOGEN!
Wir bauTen ein Medley 300 auf Bodenplatte, Luft-Wärme-Pumpe: Viessmann Vitocal 200-S, Kontrollierte Be- und Entlüftung: Zehnder ComfoAir 350, Kamin: Olsberg compact
http://bautagebuch.bplaced.net/wordpress/

neo111
Ingenieur
Beiträge: 454
Registriert: Di 16. Apr 2013, 18:27

Re: Spritzschutzkante ums Haus

Beitrag von neo111 » Do 6. Mär 2014, 15:30

Ich bring mal das Thema wieder hoch , wer kann hierzu ein paar Tips geben.

Benutzeravatar
Der Da
Stararchitekt
Beiträge: 1781
Registriert: Fr 17. Feb 2012, 16:43
Wohnort: Süd-P(f)alz

Re: Spritzschutzkante ums Haus

Beitrag von Der Da » Do 6. Mär 2014, 16:07

Tipps wozu? Wie man den Spritzschutz betoniert?
Vio311 auf Bodenplatte mit ComfortAir350, Kaminofen, Erker und keine lange Garage in der P(f)alz
Aktuell: EINGEZOGEN.... :)
Stelltermin: 29.11.2012

neo111
Ingenieur
Beiträge: 454
Registriert: Di 16. Apr 2013, 18:27

Re: Spritzschutzkante ums Haus

Beitrag von neo111 » Do 6. Mär 2014, 18:38

Nein , das meine ich nicht. Mal ein paar Bilder oder wie es am besten geht , Tips und Tricks .
Ob man lieber Noppenbahn nimmt oder dickschicht Isolierung usw.

Antworten