Seite 25 von 31

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Verfasst: Fr 6. Okt 2017, 09:16
von TaErPet
Bei uns im Moment ähnlich.
Als wir die Rücktrittsrechte ausgeräumt haben, stand in dem Schreiben, dass der Montagetermin für März 2018 eingeplant werden konnte. Auch unser Verkäufer sagte damals, wenn wir im ersten Quartal ausräumen, würde unser Haus auch im ersten Q kommen.
Seit kurzem steht bei uns auch Mai2018/Juni2018 im Portal. Nach kontaktieren den Kundenbetreuerin, gabs auch nur eine standartisierte Antwort:

"Bei den Terminen für die Montage Ihres Finger-Hauses handelt es sich erst einmal um geplante Termine. Hier können sich im Verlauf der weiteren Planung immer noch einmal Änderungen ergeben."

Wir sind gespannt, inwieweit wir wieder nach vorne rutschen, da ja daran auch die Bereitstellungszinsen hängen :|

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Verfasst: Fr 6. Okt 2017, 10:04
von HB-NH2015
Eine Sache ist ein Termin im Werkvertrag, der andere sind die beim Vertragsbeginn mitgeteilten Termine wenn zuvor nichts vereinbart war (wie scheinbar bei Euch TaErPet).
Wenn im Werkvertrag Q4-2017 - Q1-2018 drin steht und in der Vertragsbestätigung wenige Wochen später das nicht groß revidiert wurde find ich schon dass man da mal ein Fass aufmachen könnte...

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Verfasst: Fr 6. Okt 2017, 11:23
von Friedel
In dem Standardvertrag den wir sicher alle haben, steht aber "Voraussichtlicher Liefertermin". Ist also eher eine dehnbare Aussage bzgl des Liefertermins. Ob sich da der Gang über einen Rechtsan lohnt ist schwer zu sagen.

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Verfasst: Fr 6. Okt 2017, 14:18
von TaErPet
Bei uns steht im WV nur diese Preisbindung mit März 2018. Das andere waren müdnliche Aussagen des Verkäufers, da wir ja noch die Rücktrittsrechte drinnen hatten und unklar war wann genau wir ausräumen. Aber ich finde auch, dass der mitgeteilte Termin in dem ersten Schreiben irgendwo binden für FH ist. Irgendwo muss man ja auch mal planen können. Außerdem steht in dem Schreiben:

"Für Ihr Bauvorhaben konnten wir einen Montagetermin für März2018/April2018 einplanen."

Und wenn da steht einplanen dann finde ich, dass man nicht nach hinten rutschen darf, vorallem wenn man alles fristgerecht abgibt...

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Verfasst: Fr 6. Okt 2017, 15:29
von unser-traumhaus
Wir haben heute einen Brief bekommen, in dem uns, wortwörtlich, "aus Kulanz" die Preisbindung verlängert wird.
Damit müssen wir uns darum schon mal keine Sorgen machen.

Meine Frau hat gestern eine Email an alle Beteilligten geschrieben (Verkäufer, Betreuerin, Architekt) und mal angefragt wie sich Fingerhaus vorstellt den Vertrag einzuhalten. Im Werkvertrag steht "voraussichtlicher Baubeginn" das ist tatsächlich stark dehnbar. Daher hoffen wir auf den Goodwill von Fingerhaus.
HB-NH2015 hat geschrieben:Also altes Haus schon verkauft und man sitzt auf der Straße.
Wir stehen nun genau vor dem Problem, unsere Wohnung ist zu Juni '18 verkauft, was uns natürlich jetzt Kopfschmerzen bereitet. Wir werden wohl um eine Übergangslösung nicht drum rum kommen. (Wir hatten bei Unterschrift die Info: Hausstellung 10-12 Monate nach Vorbehaltsausräumung.)
Bereitstellungszinsen fallen ab März an, was so ja auch nicht geplant war.
Im Endeffekt also eine Menge vermeidbare Mehrkosten, hätten wir von Anfang an mit einem späteren Liefertermin gerechnet. Alle unsere neuen Nachbarn (keine Fingerhaus Kunden) haben nach uns unterschrieben und haben Termine entweder noch dieses oder Anfang nächsten Jahres.

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Verfasst: Fr 6. Okt 2017, 15:54
von gomfbw
TaErPet hat geschrieben:Bei uns steht im WV nur diese Preisbindung mit März 2018. Das andere waren müdnliche Aussagen des Verkäufers, da wir ja noch die Rücktrittsrechte drinnen hatten und unklar war wann genau wir ausräumen. Aber ich finde auch, dass der mitgeteilte Termin in dem ersten Schreiben irgendwo binden für FH ist. Irgendwo muss man ja auch mal planen können. Außerdem steht in dem Schreiben:

"Für Ihr Bauvorhaben konnten wir einen Montagetermin für März2018/April2018 einplanen."

Und wenn da steht einplanen dann finde ich, dass man nicht nach hinten rutschen darf, vorallem wenn man alles fristgerecht abgibt...

Ich will jetzt hier nicht FH in Schutz nehmen aber im selben Schreiben steht auch:

Bitte beachten Sie, dass es im Laufe der weiteren Bearbeitung erforderlich sein kann, dass wir den Montagetermin neu anpassen müssen.

Damit ist natürlich wieder eine gewaltige Hintertür offen...

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Verfasst: Sa 7. Okt 2017, 10:52
von Etaya
Kann mir jemand sagen wie es sich mit den Vorabzügen verhält?
Wir hatten Mitte August unser Architektengespräch und Anfang September wurde seitens FH der Eingang der Unterlagen bestätigt.
Wir rechnen damit das die Vorabzüge Ende Oktober eintreffen werden, seither haben sich aber wieder einige Änderungswünsche ergeben.
Muss man auf die zweiten Vorabzüge ebenfalls so lange warten und verschieben sich alle weiteren Schritte nach hinten wenn man Gebrauch von den zweiten Vorabzügen macht?

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Verfasst: Sa 7. Okt 2017, 12:42
von b54
Die Korrekturen werden normalerweise sehr schnell eingearbeitet, bei mir ging das noch innerhalb von Stunden, ob Sie aufgrund der Beschäftigungslage das immer noch schaffen weiß ich nicht, aber es sollte dann nicht so lange dauern.

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Verfasst: Sa 7. Okt 2017, 18:56
von YvoNad
Wir haben unsere Änderungen noch vor Erhalt der Vorabzüge am Telefon mit unserer Architektin besprochen
und auch noch per E-Mail geschickt.

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Verfasst: Sa 7. Okt 2017, 20:35
von stevenprice
Dito. Das ging sehr schnell!

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Verfasst: Sa 7. Okt 2017, 22:38
von TaErPet
Wir ebenso. Da kamen die ersten Vorabzüge schon gleich mit unseren zusätzlichen Änerdungen.

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Verfasst: So 8. Okt 2017, 08:37
von Etaya
Danke für eure Antworten. Solange dann nicht wieder eine 8-X Wochen Frist beginnt ist alles gut.
Änderungen haben wir auch noch direkt an den Architekt gegeben, aber da das unterschriebene Planungsprotokoll nun schon seit vielen Wochen bei FH liegt hat man so viel Zeit um sich noch weitere Änderungen auszudenken.... :oops:

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Verfasst: So 8. Okt 2017, 14:47
von YvoNad
Uns ging es auch so....wenn man so lange Wartezeiten hat, fällt einem immer wieder was neues ein :D

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Verfasst: Fr 3. Nov 2017, 11:32
von Fingerhaus_BW_BB
Fingerhaus_BW_BB hat geschrieben:Ich habe als Information für die Hausmontage nun KW 41 bekommen (Bauantrag liegt vor). Ist es realistisch, zum Jahrewechsel/Anfang Januar einzuziehen?
Danke für eure Einschätzungen.
Leider bin ich auch Opfer des Produktionsengpasses bei FH geworden. Endlich in KW 45 (kommender Dienstag) gehts los =)
Bleibt zu hoffen, dass die größten Arbeiten vor der Weihnachtspause erledigt sind...

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Verfasst: Di 7. Nov 2017, 10:00
von Jens.Little
Moin zusammen,

auch auf die Gefahr hin das die Frage schon gestellt wurde, wollte jetzt nicht Ewigkeiten danach suchen, beschäftigt uns aktuell folgendes Thema:

Wir werden in den nächsten Tagen den Vorbehalt ausräumen. Lieferzeiten betragen aktuell so ca. 12Monate, dementsprechend werden wir im Spätherbst / Winter den Stelltermin haben. Daher die Frage wie weit im Vorfeld kann man die Erdarbeiten beauftragen bzw. die Bodenplatte herstellen lassen?
Es gibt doch sicherlich Bauherrrn unter uns die in einem ähnlichen Zeitfenster geplant haben und somit ihre Erfahrungen mit uns teilen können um uns etwas die Angst zu nehmen bzw. den ein oder anderen Tip für uns parat hat?

Besten Dank vorab und Gruß Jens