LWZ 304 - komisches Verhalten

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
wosch87
Ingenieur
Beiträge: 329
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von wosch87 » Fr 2. Nov 2018, 22:00

Jetzt habt ihr mich ehrlich gesagt abgehängt :D
Max. Dauer WW steht auf 12h. Und müsste es dann nicht auch immer so sein? Bisher haben die kurzen VD-Läufe immer gereicht und die letzten beiden Tage waren ja eher noch wärmer als die Tage davor, und da lief ja alles ohne Probleme.

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 329
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von wosch87 » Fr 2. Nov 2018, 22:15

Hab jetzt nach genau 1h wieder abgeschalten, WW noch immer auf 25,3°C :(
Dateianhänge
WW3.JPG

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3314
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von BigNose82 » Fr 2. Nov 2018, 22:20

Um nochmal eben sicher zu gehen... Du hast aber abwechselnd "Stellventil WW" und "Stellventil HZ" manuell aktiviert und nicht "Umschaltventil"? Dabei war ein brummen zu hören?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 329
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von wosch87 » Fr 2. Nov 2018, 22:32

Nein, natürlich nicht :o

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 329
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von wosch87 » Fr 2. Nov 2018, 22:37

Nun auch mehrmals abwechselnd die beiden Stellventile manuell aktiviert. Man hört jeweils ein schalten, aber kein brummen...!

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3314
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von BigNose82 » Fr 2. Nov 2018, 22:40

Egal. Das was du betätigt hast, war ein kleines Magnetventil im Kältekreis. Das wird sonst bei der Abtauung benutzt. Beim ersten Betätigen hast du wahrscheinlich ein pfffffft gehört.
Ok, wenn jetzt die Kiste ruht, dann schaltest du jetzt nochmal die "Mischerpumpe" = Heizkreispumpe ein und dann abwechselnd die beiden o.g. Ventilpositionen. Dann sollten dumpfe Schläge hörbar sein.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 329
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von wosch87 » Fr 2. Nov 2018, 22:51

HKP war ohnehin schon an, habe nun mehrmals die beiden Stellventile hin- und hergeschalten aber keine Schläge o.ä. gehört?!

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3314
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von BigNose82 » Fr 2. Nov 2018, 23:15

Ach verdammt, Mischerpumpe ist auch nicht korrekt. Da schaltet nur ein Relais für eine externe Pumpe. Trendyandy soll ja immer noch bestätigen, dass seine Pumpe der hydr. Weiche dort angeschlossen ist :-)
War denn nach ein, zwei Sekunden ein Brummen zu hören?
Ich habs gerade nochmal bei mir ausprobiert. Wenn die HKP läuft und ich umschalte geht ein markerschütternder Schlag durch das System. Klar, der gerade aktive Kreislauf wird abrupt gestoppt und schlägt das Ventil in die jeweilige Endlage. Meine Frau rief direkt runter was ich da mache...

Ok, dann zäumen wir das Pferd von hinten auf. Schau dir in den Logs BEVOR das Problem auftrat die Volumenströme für Heizbetrieb und Speicherladung an. Und dann nochmal danach. Sind sie in der jeweiligen Betriebsart jeweils gleich?
Nachdem das Problem aufgetreten ist, müsste der Vol.-Strom für die Speicherladung im Vergleich zu vorher geringer sein weil ja auf den Heizkreis gefahren wird...
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 329
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von wosch87 » Sa 3. Nov 2018, 08:14

Zu den Stellventilen: Man hat kein Schlagen gehört, sondern nur das Schalten. Zur Einordnung: ein altes Blinker Relais ist um einiges lauter :D Es hat sich auch - in meinen Laienohren - nur wie ein Schalten eines Relais angehört, als wirklich ein manuelles Umschalten eines Ventils (Schlagen). Es war auch kein Brummen zu hören, auch nicht nach ein paar Sekunden. Also eigentlich hat man bis auf das leise Schalten überhaupt nichts gehört...

Anbei die Volumenströme, es ist tatsächlich so, dass seit dem das Wasser nicht mehr geladen wird, der Volumenstrom niedriger ist (wie beim Heizen). Die kurzen, hohen Peaks sind das "normale" Vehalten vor dem Auftreten des Problems.
Dateianhänge
Vp_v.JPG
Volumenstrom vorher (Detail)
Vp_n.JPG
Volumenstrom nachher (Detail)
Vp_5d.JPG
Volumenstrom der letzten 5d (Vergleich)

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3314
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von BigNose82 » Sa 3. Nov 2018, 08:19

Sooo, dann haben wir es doch. Das Umschaltventil hängt. Dann bist du gleich der erste an der Stiebel Hotline. Bald wird das Wasser kalt sein und es gibt leider keine Möglichkeit es wieder warm zu bekommen.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 329
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von wosch87 » Sa 3. Nov 2018, 08:26

dumme Frage: muss ich mich da an den FH-KD wenden oder direkt an SE? Ich meine uns wurde irgendwo mal mitgeteilt, dass wir uns immer an FH wenden müssen, weil wir ja deren Kunde sind und nicht direkt bei SE oder so bezogen haben.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3314
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von BigNose82 » Sa 3. Nov 2018, 08:30

Ich würde sowas (und habe bereits) erstmal direkt an Stiebel melden, damit es zügig geht. FH dann natürlich zu Info.
Die Arbeiten IN der LWZ werden so oder so vom WKD erledigt. Mir wäre nicht bekannt dass die FingerHaustechnik deratige Operationen am offenen Herzen durchführt.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 329
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von wosch87 » Sa 3. Nov 2018, 08:32

Alles klar. Besten Dank für die Hilfe!!

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3314
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von BigNose82 » Sa 3. Nov 2018, 08:37

Bei Stiebel dann als FH Kunde zu erkennen geben, aber das müsste über die Adressdaten eh klar sein.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 329
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von wosch87 » Sa 3. Nov 2018, 08:45

Jo, das hätte ich eh gemacht. Aktuell erreicht man noch niemanden, ich hoffe das ist in 15min anders...!

Antworten