Glasfaseranschluss

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Antworten
XJ900
Geselle
Beiträge: 131
Registriert: Mo 4. Okt 2010, 12:16
Wohnort: Pfalz

Glasfaseranschluss

Beitrag von XJ900 » Mi 27. Jun 2018, 09:16

Moin auch,

mit etwas Glück wird bei uns auffem Dorf in den nächsten 12 Monaten Glasfaser gelegt mit den Vertragsvarianten 100 MBit, 200MBit und 1GBit. Im Keller habe ich nur ein 8-adriges Telefonkabel. Platz zum Ziehen eines CAT7 ist leider nicht da. Technisch kann ich die Glasfaser an das Telefonkabel anklemmen, weiß einer, wieviel Geschwindigeit das ungefähr kosten würde? Ich schätze, das Telefonkabel hat max. 10 Meter.
Vio 311 mit verstärkter Dämmung

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2174
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Glasfaseranschluss

Beitrag von HB-NH2015 » Mi 27. Jun 2018, 09:58

Man kann ja nicht einfach Glasfaser und Kupfer zusammenlöten :-) Ich vermute also Du meinst mit einem Medienkonverter?
Ich glaub nicht, dass ein solcher LWL-RJ45 Medienkonverter viel Speed frisst, da die meisten ja auch 1 Gigabit unterstützen, dahinterliegende CAT Verkabelung ins und im Haus natürlich vorrausgesetzt.
Aber willst Du denn aussen montieren? scheinbar schon. dann wäre die Frage ob es die für den Outdoor Einsatz gibt.

Aber Du brauchst ja auch noch Geräte die der Anbieter, z.B. die Telekom, stellt:
- Du wirst ja nicht einfach nur das "Telefonkabel" ins Haus durchschleifen und an einen Router anschliessen können. Für Glasfaser brauchts ja noch einen vom Anbieter montierten Glasfaserabschlusspunkt (Gf-AP), bei der Telekom die s.g. OneBox. Keine Ahnung ob die sowas auch im Aussenbereich anbringen.
- Ebenso brauchst Du am GF-AP eine Gf -TA /ONT: Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose mit integriertem ONT (Optical Network Terminator; Umsetzung optische Signale in elektrische Signale), auch Glasfaser-Modem genannt.

Siehe auch https://www.telekom.de/hilfe/downloads/ ... -bauen.pdf

Sonst mal den Anbieter befragen, die machen sowas ja nicht zum ersten Mal.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 266
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Glasfaseranschluss

Beitrag von Shadow85 » Mi 27. Jun 2018, 11:54

Bei mir wurde von Anfang an Glasfaser gesetzt, in meiner Familie wurde jedoch ebenso wie bei Dir Glasfaser nachträglich verlegt. Wie meist in älteren Häusern hat man dort keine Cat-Kabel bzw. RJ45 Dosen verbaut.

Wie funktioniert es trotzdem?
Die Telekom macht in Deinem Vorgarten einen Graben und legt das Glasfaser direkt ins Haus - im besten Fall durch einen Mehrspartenzugang oder ein Leerrohr. Ansonsten muss eines gesetzt werden.
Innen bekommst Du von der Telekom, wie bereits beschrieben, eine OneBox (Gf-AP) und ein Glasfasermodem (Gf-TA/ONT). Hier findet die Umwandlung von Glasfaser nach Kupfer, bzw. von Licht nach elektrischen Signalen statt.
Dann kommt Dein Part: du benötigst einen Router, der mit dem Glasfasermodem kommunizieren kann (externes Modem), z.B. FritzBox!7490. Von hier aus kannst Du nun weiter deine Telefonkabel nutzen bzw. WLAN verwenden.
Oder eben nachträglich ein CAT-Kabel zu einem Switch legen und von dort aus weiter verteilen.

XJ900
Geselle
Beiträge: 131
Registriert: Mo 4. Okt 2010, 12:16
Wohnort: Pfalz

Re: Glasfaseranschluss

Beitrag von XJ900 » Do 28. Jun 2018, 08:56

Unwichtigerweise sei erwähnt: Das kommt nicht von der Telekom. Die Firma baut das Glasfaserkabel in den Keller, setzt dort einen APL und eine Genesisbox. Von der Box geht es dann per Kupferkabel and die Fritzbox 7490. Laut dem Anbieter funktioniert das. Die Frage ist eben nur, wieviel Geschwindigkeit das Kupferkabel frisst.
Vio 311 mit verstärkter Dämmung

Wilma
Architekt
Beiträge: 1150
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: Glasfaseranschluss

Beitrag von Wilma » Do 28. Jun 2018, 13:00

Keine.

Gigabit-Ethernet liegt über der Bandbreite von FTTH.
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2174
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Glasfaseranschluss

Beitrag von HB-NH2015 » Do 28. Jun 2018, 13:48

Und Kupferkabel (wenn z.B. Cat7) kann auch mehr als Gigabit. Nur setzt halt bisher noch kaum jemand entsprechende Dosen, Stecker und Netzwerkkomponenten ein.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

XJ900
Geselle
Beiträge: 131
Registriert: Mo 4. Okt 2010, 12:16
Wohnort: Pfalz

Re: Glasfaseranschluss

Beitrag von XJ900 » Fr 29. Jun 2018, 10:24

Aber es ist doch kein CAT7, nur ein "normales" Telefonkabel mit 8 Adern.
Vio 311 mit verstärkter Dämmung

Antworten