Led Birnen leichten immer schwach weiter

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 412
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Led Birnen leichten immer schwach weiter

Beitrag von Henrik3107 » Sa 24. Feb 2018, 02:30

Hallo,

Habe heute 2 Lampen (identische) im Treppenhaus installiert und mit E14 Led Birnen bestückt. Es ist eine wechsel Schaltung.

Die Birnen leuchten beide identisch auch im ausgeschalteten Zustand schwach weiter. Wenn ich sie raus drehe sind sie sofort aus und gehen wieder an wenn ich sie wieder rein drehe - es liegt demnach nicht an den Birnen?

Was kann das sein? Das wirkt irgendwie falsch. Mich wundert es, dass es beide Lampen betrifft, also kann an den Kabeln oder beim anschließen nicht wirklich was falsch sein?!

Muss ich dafür den Kunden Service dann einschalten? Habe allerdings keine Lust das hier irgendwie die Wände aufgemacht werden müssen. Das wäre echt blöd.

Vllt hatte jemand auch so ein Problem?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

flohei
Geselle
Beiträge: 116
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 15:28

Led Birnen leichten immer schwach weiter

Beitrag von flohei » Sa 24. Feb 2018, 07:32

Mir wurde vom Elektriker gesagt, dass das das normale Verhalten bei LEDs an Wechselschaltungen sein kann. Dafür gibt es ein extra Gerät, dass man vorschalten kann. Es ist wohl ein kleines Kästchen, dass man mit in die Wand oder die Decke legt. Ich komm gerade – der Früh geschuldet – nicht drauf, wie es hieß. Ich gucke noch mal nach, oder wenn es mir wieder einfällt poste ich noch mal.


Sent from my iPhone using Tapatalk Pro
VIO 420 auf Bodenplatte, 2,15 m Kniestock, LWZ 304, KFW 40
April 2018: Eingezogen!
http://bautagebuch.heiber.me

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1668
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Led Birnen leichten immer schwach weiter

Beitrag von Bernd » Sa 24. Feb 2018, 07:55

Das ist leider "normal"!
Da ja nicht nur eine Leistung aus deinem Sicherungskasten kommt, sondern eben mehrere nebeneinader liegen, gibt es dort den selber Effekt, wie im Inneren einen Travos. Da wird dann durch das Magnetfeld eine ganz kleine Spannung von der einen Leistung auf die andere übertragen.
Und diese kleine Spannung reicht schon, um eine LED zum leuchten zu bringen.
Wenn du jetzt eine der beiden LEDs wider durch eine alte Lampe, oder durch eine Halogenleuchte ersetzen würdest, würde diese die Spannung wider nach unten ziehen, und nichts würde mehr im ausgeschalteten Zustand leuchten, weil eine Halogenleuchte mehr Strom zum leuchten braucht, wie LEDs.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

flohei
Geselle
Beiträge: 116
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 15:28

Re: Led Birnen leichten immer schwach weiter

Beitrag von flohei » So 25. Feb 2018, 09:12

Habe die entsprechende Notiz aus dem Abnahmegespräch gefunden:

„Bei Glimmen Induktionsspannungsspitzen Löschglied verbauen“

Hoffe das hilft weiter.


Sent from my iPhone using Tapatalk Pro
VIO 420 auf Bodenplatte, 2,15 m Kniestock, LWZ 304, KFW 40
April 2018: Eingezogen!
http://bautagebuch.heiber.me

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 862
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Led Birnen leichten immer schwach weiter

Beitrag von SJS » So 25. Feb 2018, 18:53

Entweder ein Eltako GLE oder einen BJ Kompensator einbauen lassen, dann ist Ruhe.
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

bumo90
Geselle
Beiträge: 130
Registriert: Di 6. Mär 2018, 09:29

Re: Led Birnen leichten immer schwach weiter

Beitrag von bumo90 » Do 21. Jun 2018, 10:45

Gibt es eig. bei der Bemusterung etwas zu beachten wenn man bestimmte Brennstellen nachhaer mit LEDs ausstatten will die Dimmbar sein sollen. Bemustert man da gleich den Dimmer auf? und wie funktioniert das
Neo 131 Keller KFW 40 LWZ 304 Trend 9 KwP PV 8600l Zisterne

10/2017 Werkvertrag
01/2018 Architektengespräch
02/2018 Planungsprotokoll unterschrieben
04/2018 Vorabzug
06/2018 Bauantrag eingereicht
08/2018 Baugenehmigung
3.-4.9./2018 Bemusterung

YvoNad
Geselle
Beiträge: 115
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 11:54
Wohnort: 876xx

Re: Led Birnen leichten immer schwach weiter

Beitrag von YvoNad » Do 21. Jun 2018, 12:08

Wir haben uns für die Phillips Scene Switch entschieden, die lassen sich über den normalen Lichtschalter durch schnelles an und ausschalten in 3 Stufen dimmen.
Wir sind damit super zufrieden, die machen echt schönes Licht.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2888
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Led Birnen leichten immer schwach weiter

Beitrag von BigNose82 » Do 21. Jun 2018, 12:23

Ich habe ursprünglich alles für LCN vorberitet. In erster Linie also alles fünfadrig installiert.
Mittlerweile bin ich auf Fibaro umgestiegen, wobei die fünfadrige Installation sehr hilfreich weil (fast) uneingeschränkt flexibel ist.

Wenn ein paar elektrotechnische Kenntnisse vorhanden sind, würde ich dir raten Dimmer etc. selbst zu beschaffen und einzubauen.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

MarkL.
Architekt
Beiträge: 874
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Led Birnen leichten immer schwach weiter

Beitrag von MarkL. » Do 21. Jun 2018, 12:55

Für die Taster-Schaltung mit Stromstoßgeber haben wir ein Ferndimmer von Hager nachgerüstet.
Klappt auch ganz gut.

Shadow85
Geselle
Beiträge: 169
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Led Birnen leichten immer schwach weiter

Beitrag von Shadow85 » Do 21. Jun 2018, 13:09

Wie meine Vorredner beschreiben gibt es verschiedene Möglichkeiten je nach Geschmack.

Die einfachste Variante ist es, selber dimmbare LEDs an 230V zu betreiben und den vorhandenen Schalter gegen einen Dimmer auszutauschen.

bumo90
Geselle
Beiträge: 130
Registriert: Di 6. Mär 2018, 09:29

Re: Led Birnen leichten immer schwach weiter

Beitrag von bumo90 » Do 21. Jun 2018, 15:04

achso ich brauch dann keine zwei schalter einen an/aus Schalter und einen dimmer sondern in dem Dimmschalter ist das an/aus nicht mit dabei ? richtig verstanden?

Ich hatte vor LED Spots 230V zu verbauen. Dafür bruach ich doch kein 5 adriges Kabel, wenn ich das über so einen Dimmschalter realisiere ?
Neo 131 Keller KFW 40 LWZ 304 Trend 9 KwP PV 8600l Zisterne

10/2017 Werkvertrag
01/2018 Architektengespräch
02/2018 Planungsprotokoll unterschrieben
04/2018 Vorabzug
06/2018 Bauantrag eingereicht
08/2018 Baugenehmigung
3.-4.9./2018 Bemusterung

MarkL.
Architekt
Beiträge: 874
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Led Birnen leichten immer schwach weiter

Beitrag von MarkL. » Do 21. Jun 2018, 15:43

Also die Lampe/LED muss Dimmbar sein.
Die Realisierung hängt von der Verkabelung der Brennstelle (einfache Verkabelung, Wechselschaltung, Tasterschaltung) bzw. wie viele Stellen du hast zum Schalten.

Es gibt Dimmschalter. Die werden anstelle des normalen Schalters eingesetzt, macht an/aus, heller/dunkler. (geht nur bei einfacher und Wechselschaltung glaube ich) die gabs schon zu Omas Zeiten, müsste mittlerweile auch für LED geben
Es gibt Lampen die haben eine Dimmersteuerung (einmal auf an -> Lampe an, innerhalb 2 sec nochmal drauf dann Dimmstufe 1 usw. oder eben Fernbedienung) unabhängig der Verkabelung
Es gibt Ferndimmer die sitzen im Schaltschrank ist z.b. eine Lösung für Tasterschaltung bei vorheriger Stromstoßgeber
Es gibt Smart-Home-Lösungen, KNX, Fibaro, etc.

Insgesamt muss man da aber auf die min. und max. Anschlussleistung schauen.

bumo90
Geselle
Beiträge: 130
Registriert: Di 6. Mär 2018, 09:29

Re: Led Birnen leichten immer schwach weiter

Beitrag von bumo90 » Do 21. Jun 2018, 15:47

ja genau die einfache Variante reicht mir....

Das das LED bzw. die Lampe dimmbar sein muss also das leuchtmittel sollte jedem klar sein....

Ich würde dann den Normalen Schalter austauschen gegen einen Dimmschalter. Wollen das nur im Wohnzimmer Küche Bad. Das wäre das dann eh nur ein an/aus Schalter.
Neo 131 Keller KFW 40 LWZ 304 Trend 9 KwP PV 8600l Zisterne

10/2017 Werkvertrag
01/2018 Architektengespräch
02/2018 Planungsprotokoll unterschrieben
04/2018 Vorabzug
06/2018 Bauantrag eingereicht
08/2018 Baugenehmigung
3.-4.9./2018 Bemusterung

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2117
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Led Birnen leichten immer schwach weiter

Beitrag von HB-NH2015 » Do 21. Jun 2018, 20:54

Zu beachten ist, dass nicht jede Lampe die auch laut Verpackung dimmbar ist auch so dimmbar ist wie es dem Nutzer gefällt.
So war bei unserer LED Wandlampe (fest verbautes Leuchtmittel, hochpreisig) der Dimmbereich doch sehr klein. Wir haben den Dimmer dann durch einen Schalter ersetzt und nutzen sie jetzt nur noch auf voller Power (Wandlampe zur Hintergrundbeleuchtung beim Fernsehen).
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Matze320d
Ingenieur
Beiträge: 653
Registriert: Do 3. Nov 2011, 23:30
Wohnort: Stutensee

Re: Led Birnen leichten immer schwach weiter

Beitrag von Matze320d » Do 21. Jun 2018, 23:07

ich habe alle Räume die ich gedimmt haben will und die von mehreren Stellen ein/aus geschaltet werden können als Tasterschaltung ausführen lassen und nachträglich das normale eltako gegen eine dimmrelais von eltako ausgetauscht. sehr einfach, kostengünstig und einfach zu realisieren.

gruß matze

Antworten