LWZ 303 im Massivhaus mit FBH und Heizkörpern

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Don Stefano
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Do 4. Jan 2018, 22:58

Re: LWZ 303 im Massivhaus mit FBH und Heizkörpern

Beitrag von Don Stefano » So 7. Jan 2018, 13:05

Interessant, wo bei dir überall Ablesevorrichtungen sind... Bei mir sind in den Kästen der HKV lediglich die einzelnen Reagenzgläser für die FBH verbaut und die stehen meistens auf Null.
20180107_120206.jpg
LWZ 303 integral, kein Ofen.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2243
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LWZ 303 im Massivhaus mit FBH und Heizkörpern

Beitrag von BigNose82 » So 7. Jan 2018, 13:15

Genau, du musst aber auch ablesen, wenn die Anlage im Heizbetrieb ist und läuft ;-)
Das ist nicht nur bei mir so, sondern überall :P
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Don Stefano
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Do 4. Jan 2018, 22:58

Re: LWZ 303 im Massivhaus mit FBH und Heizkörpern

Beitrag von Don Stefano » So 7. Jan 2018, 13:18

Du meinst das Symbol "Heizen" mit dem Gitter und Thermometer drauf? Das und der Verdichter leuchten gerade, an den Gläsern passiert allerdings nichts...
LWZ 303 integral, kein Ofen.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2243
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LWZ 303 im Massivhaus mit FBH und Heizkörpern

Beitrag von BigNose82 » So 7. Jan 2018, 14:04

Ok, irgendwie müssen wir uns synchronisieren:
- Alle Heizkörper zu?
- Alle Heizkreise auf? -> Thermostate alle auf MAX drehen oder Stellantriebe abnehmen
- Umwälzpumpe läuft im Heizbetrieb?

Dann: Ablesen Vol.-Strom an der Anlage und Aufsummieren der Teilströme durch die jeweiligen Heizkreise.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Don Stefano
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Do 4. Jan 2018, 22:58

Re: LWZ 303 im Massivhaus mit FBH und Heizkörpern

Beitrag von Don Stefano » So 7. Jan 2018, 14:59

Der erste Versuch hat nicht geklappt. Ich war wahrscheinlich zu langsam mit dem Ablesen oder die Temperatur in den Räumen schon zu nah am Maximum.

Lediglich im Bereich des Gästezimmers konnte ich ablesen, alle anderen Zylinder sind sofort wieder in die Nullstellung gegangen.

Das Ableseergebnis war daher weit weg vom gemessenen Volumenstrom.
Habe die Thermostate jetzt alle auf Null gestellt und warte ein paar Stunden, bevor ich den nächsten Versuch starte.
LWZ 303 integral, kein Ofen.

MarkL.
Ingenieur
Beiträge: 680
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: LWZ 303 im Massivhaus mit FBH und Heizkörpern

Beitrag von MarkL. » So 7. Jan 2018, 16:50

Die anlage fährt mit unter 1 Bar? Okay....

Don Stefano
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Do 4. Jan 2018, 22:58

Re: LWZ 303 im Massivhaus mit FBH und Heizkörpern

Beitrag von Don Stefano » So 7. Jan 2018, 16:58

@MarkL: Aus der Ahnungslosigkeit heraus gefragt: Ist das schlimm?
LWZ 303 integral, kein Ofen.

MarkL.
Ingenieur
Beiträge: 680
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: LWZ 303 im Massivhaus mit FBH und Heizkörpern

Beitrag von MarkL. » So 7. Jan 2018, 17:59

Normalerweise ist da zwischen 1 und 2 bar.
Mindestduck sollte meines Wissens 0,1 bar je Meter Höhenunterschied zwischenhöchstem Heizkörper und Heizung sein. Bei Heizung im Keller finde ich unter einem bar etwas niedrig. Wahrscheinlich fehlt wasser im System.

Don Stefano
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Do 4. Jan 2018, 22:58

Re: LWZ 303 im Massivhaus mit FBH und Heizkörpern

Beitrag von Don Stefano » So 7. Jan 2018, 18:21

Aus welcher meiner Angaben hast du den niedrigen Druck herausgelesen? Wie fülle ich das Wasser in korrekter Menge nach?

Die Betriebsanleitung ist für sowas Murks...

Nachtrag: Wenn die Heizkörper im Keller auf Stufe 1 stehen, klackt es im Drehventil. Davor und danach ist nichts zu hören. Was kann das sein bzw. wie könnte man es abstellen? Ein Zusammenhang mit zu wenig Wasser?
LWZ 303 integral, kein Ofen.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2243
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LWZ 303 im Massivhaus mit FBH und Heizkörpern

Beitrag von BigNose82 » So 7. Jan 2018, 18:30

Druck sieht man auf dem Bild. Reicht. Oder habt ihr 3 Etagen über dem Keller?
Wir brauchen jetzt erstmal die Summe der Durchflüsse bei abgesperrten Heizkörpern.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Don Stefano
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Do 4. Jan 2018, 22:58

Re: LWZ 303 im Massivhaus mit FBH und Heizkörpern

Beitrag von Don Stefano » So 7. Jan 2018, 18:40

Funktioniert leider nicht so wie gedacht....alle Thermostate auf 6, Heizkörper aus, aber die Röhrchen bewegen sich nicht...
Das Einzige was sich gesteigert hatte, war unmittelbar nach dem Hochdrehen der Thermostate ein Anstieg des Volumenstroms in der Einstellung "Mischer auf" auf 99,9l/min.
LWZ 303 integral, kein Ofen.

Don Stefano
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Do 4. Jan 2018, 22:58

Re: LWZ 303 im Massivhaus mit FBH und Heizkörpern

Beitrag von Don Stefano » So 7. Jan 2018, 18:40

Über dem Keller ist EG, OG 1 und OG 2 ausgebaut.
LWZ 303 integral, kein Ofen.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2243
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LWZ 303 im Massivhaus mit FBH und Heizkörpern

Beitrag von BigNose82 » So 7. Jan 2018, 19:07

Ok, dann ist 1 bar wirklich etwas wenig. Kommst du irgendwie an enthärtetes oder entsalztes Wasser?

Wie wird es denn dann warm in der Bude, wenn in keinem Kreis Durchfluss ist? Die 99,9 l/min müssen die 303 Experten interpretieren. Dass da wirklich 6 m^3 Wasser pro Stunde im Kreis laufen, obwohl kein einziger Heizkreis Durchfluss anzeigt, ist ja wohl ausgeschlossen ;-)
Hast du eine Möglichkeit die Werte der Anlage mal zu loggen? ISG, RasPI?
Ohne die Hydraulik zu kennen, mit widersprüchlichen Effekten bei "synchronisierenden" Zuständen und ohne zeitlich dargestellte Verläufe, von dem was die Anlage macht, ist es wirklich schwierig aus der Ferne einen Ansatzpunkt zu finden.

Also ihr friert nicht? Es ist kein Durchfluss in den Heizkreisen wenn der Verdichter läuft? Die VL/RL Spreizung ist invertiert und der Volumenstrom steigt, wenn du die Heizkörper schließt?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Don Stefano
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Do 4. Jan 2018, 22:58

Re: LWZ 303 im Massivhaus mit FBH und Heizkörpern

Beitrag von Don Stefano » So 7. Jan 2018, 19:24

Wir frieren absolut nicht.

Für mich ist interessant, dass sowohl Vorlauf (jetzt 25 Grad) und Rücklauf (jetzt 25,8 Grad) deutlich gesunken sind und sich fast angenähert haben.

Eine Messung über externe Gerätschaften konnte ich noch nicht aktivieren, sollte ich angesichts diverser Widersprüche anstreben.

Ich glaube, ich sollte doch mal einen Techniker bestellen, der mir das System ausführlich erklärt...
LWZ 303 integral, kein Ofen.

Don Stefano
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Do 4. Jan 2018, 22:58

Re: LWZ 303 im Massivhaus mit FBH und Heizkörpern

Beitrag von Don Stefano » So 7. Jan 2018, 22:12

Update: Die einzigen Fühler im HKV, die sich tatsächlich verändert haben, befinden sich im 2. OG. Drei von fünf der dort eingebauten Fühler stehen auf 2 bis 2,5, die beiden anderen auf Null. Die nach mehreren Stunden auf maximaler Thermostatanzeige 6.

Ansonsten hat sich, weder im EG noch im 1. OG irgendein Fühler bewegt.

Meine Frage: Wird das warme Wasser zuerst nach oben gepumpt und wirkt dann nach und nach nach unten?
LWZ 303 integral, kein Ofen.

Antworten