LWZ 303 im Massivhaus mit FBH und Heizkörpern

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Don Stefano
Azubi
Beiträge: 38
Registriert: Do 4. Jan 2018, 22:58

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Don Stefano » Fr 5. Jan 2018, 23:17

@ BigNose:
Meinst du mit den Thermometern die Temperaturfühler Heizungsvorlauf und Heizungsrücklauf?
Wenn ja, schau ich morgen bei Tageslicht mal hinter die Verkleidungen.
LWZ 303 integral, kein Ofen.

Don Stefano
Azubi
Beiträge: 38
Registriert: Do 4. Jan 2018, 22:58

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Don Stefano » Fr 5. Jan 2018, 23:20

Die Anlage habe ich von den Voreigentümern so übernommen. Mich haben allerdings die hohen Verbrauchszahlen von 5000KWh am Stromzähler stutzig gemacht.

Über Abhilfe würde ich mich überaus freuen... :denk
LWZ 303 integral, kein Ofen.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2570
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Fr 5. Jan 2018, 23:25

Lasst uns erstmal rausfinden, warum die Temperaturen so seltsam sind... Schritt für Schritt. Offenbar verbrennen sie sich nicht die Füße. Was hat der Vergleich mit den Analogthermometern ergeben? (Ja die, die außerhalb der Anlage an die VL/RL Leitungen gebaut sind)
Und nochmal zurück zum Anfang. Also Massivhaus, gute 150 m², 4 Jahre, mäßige Dämmung.
Habt ihr ausschließlich FBH? Ist ein Puffer- oder Kombispeicher zusätzlich verbaut?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN ist raus, herzlich willkommen z-wave
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 442
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Dr. Bob » Fr 5. Jan 2018, 23:33

...und auf welcher Stufe stehen die ERRs?
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Don Stefano
Azubi
Beiträge: 38
Registriert: Do 4. Jan 2018, 22:58

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Don Stefano » Sa 6. Jan 2018, 00:11

@ Big Nose: Außerhalb der Anlage konnte ich keine Thermometer ausfindig machen. Wahrscheinlich hat da jemand mit der Ausstattung gespart. Ich nehme an, die beiden Leitungen sind die mit blauem und rotem Häubchen gekennzeichneten Rohre...
Auch einen separaten, außerhalb der Anlage gelegenen, Zusatzspeicher konnte ich nicht erkennen.
Der Keller ist mit insgesamt drei Heizkörpern beheizt, die aber lediglich auf der Stufe 1 laufen. Hier keine FBH. Der Rest des Hauses nur FBH.

@Dr. Bob: Die ERR der Haupträume (Bad, Kinderzimmer und Wohnzimmer) stehen im Bereich zwischen 20 und 25 Grad, die üblichen Zimmer um die 20 Grad.
LWZ 303 integral, kein Ofen.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2570
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Sa 6. Jan 2018, 08:14

Arrrghhh, ich habs befürchtet, weil du unter den ganzen Einstellungen quasi als Nebensatz "Volumenstrom Mischer" geschrieben hast.
Ihr habt sehr wahrscheinlich eine hydraulische Weiche. Die Parameter für HK1 wirken dann auf den Heizkörperkreis und die für HK2 über den Mischer auf die FBH.
Kannst du mal ein einfaches Hydraulikschema zeichnen? Oder aussagekräftige Fotos von der installation posten? Außerdem sämtliche Einstellungen für HK2.

Da HK1 auf 40 °C begrenzt ist, gehe ich mal davon aus, dass zumindest Niedertemperaturheizkörper verbaut wurden?!

Um die Temperaturen und Optimierung können wir uns erst kümmern, wenn die Hydraulik klar ist.
Da Heizkörper befeuert werden und zusätzlich noch Regeleinrichtungen an den Heizkörpern und der FBH verwendet werden, ist der optimale Betrieb sehr gestört, was sich ja auch im hohen Verbrauch zeigt.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN ist raus, herzlich willkommen z-wave
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Don Stefano
Azubi
Beiträge: 38
Registriert: Do 4. Jan 2018, 22:58

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Don Stefano » Sa 6. Jan 2018, 15:19

Oje...jetzt wird es technisch und meine Kenntnisse weniger. :what

Ein Hydraulikschema geht aus der Betriebsanleitung nicht hervor, ich kann dir allerdings ein Schema des Geräteaufbaus bzw. ein Funktionsschema einscannen. Hilft dir das auch? Sonst müsste ich die Heizung mal öffnen und Bilder aus dem Inneren schießen.
Ja, es sind zumindest Niedertemperaturheizkörper.

Ich habe ein paar Fotos von außen angebrachten Elementen gemacht, in Unkenntnis, ob es was für die genauere Bewertung bringt. Das eine Foto müsste die angesprochene hydraulische Weiche sein, oder? Was der Behälter auf dem dritten Foto darstellt erschließt sich mir leider nicht.

Hier die HK 2-Werte:

Ist-Wert HK2: 39,7°C
Soll-Wert HK2: 42,0°C
Raumsolltemp. HK2: 24,0°C

Heizkurve HK2:
Steigung: 1,00
Fußpunkt: 0,0°C
Raumeinfluss: 00
Sollwert Max: 50,0°C
Sollwert Min: 5,0°C

Wäre es am sinnvollsten, die Heizkörper zum Wohle des Gesamtsystems immer gleich eingestellt zu lassen?
Dateianhänge
20180106_124704.jpg
20180106_124631.jpg
20180106_124623.jpg
LWZ 303 integral, kein Ofen.

Don Stefano
Azubi
Beiträge: 38
Registriert: Do 4. Jan 2018, 22:58

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Don Stefano » Sa 6. Jan 2018, 15:20

Nicht wundern...die Reihenfolge der Fotos wurde beim Hochladen geändert.
LWZ 303 integral, kein Ofen.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2570
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Sa 6. Jan 2018, 16:15

Nene, geht schon um die Verrohrung außen.
Kannst du irgendwie herausfinden, wie die Heizkörper und die FBH an die Anlage angebunden sind? Ist ein Mischer verbaut? Eine zweite Umwälzpumpe?
Außerdem sollten wir aus dieser Thematik einen neuen Thread machen, das hat ja erstmal noch nichts mit den Einstellungen zu tun. Ich mach das heute Abend...
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN ist raus, herzlich willkommen z-wave
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Don Stefano
Azubi
Beiträge: 38
Registriert: Do 4. Jan 2018, 22:58

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Don Stefano » Sa 6. Jan 2018, 20:31

Mir ist lediglich bekannt, dass es eine Umwälzpumpe für Heizung und eine für Warmwasser gibt. Mehr gibt die Anleitung nicht her.

Die einzigen vier Leitungen, die aus dem gesamten Heizungskomplex hinein- bzw. herausgehen, sind die auf dem Foto abgebildeten.

Die beiden rechten führen sowohl in Richtung der oberen Stockwerke (zu den HKV für die FBH) und hinab in den Boden, wahrscheinlich zu den Heizkörpern im Keller. Ein Mischer wird in der Anleitung nicht erwähnt, hinter dem Heizungskomplex teilen sich die genannten Rohre "einfach" auf.
20180106_162350.jpg
LWZ 303 integral, kein Ofen.

Don Stefano
Azubi
Beiträge: 38
Registriert: Do 4. Jan 2018, 22:58

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Don Stefano » Sa 6. Jan 2018, 20:38

Auch wenn das Foto beim Hochladen gedreht wurde...die mit Rücklauf bzw. Vorlauf bezeichneten Rohre teilen sich zu den HKV bzw. in Richtung der Heizkörper auf.
LWZ 303 integral, kein Ofen.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2570
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LWZ 303 im Massivhaus mit FBH und Heizkörpern

Beitrag von BigNose82 » Sa 6. Jan 2018, 21:27

So, hab das Thema mal verschoben.
Oha, die Brühe, die an den Entlüftern runter läuft, sieht aber auch nicht gesund aus. Ist wenigstens alles trocken? Bei der Rücklaufleitung sieht es so aus, als ob es nass ist...
Ok, wenn kein Mischer und keine Weiche verbaut sind und sich die VL/RL Leitungen einfach T-förmig zu den HKV und Heizkörpern im Keller teilen, dann ist das schonmal sehr ungewöhnlich.
In diesem Fall wird tatsächlich das gesamte System über die Einstellungen vom HK1 befeuert. Das ist ungünstig, da die Systemtemperatur dann auf einen Kompromiss zwischen der nötigen, hohen Temperatur für die Heizkörper und der Temperatur für die FBH gestellt wurde. Die FBH ist vermutlich soweit gedrosselt, dass der Boden nicht zu warm wird. Leider ist mir immer noch nicht ganz klar, warum das ganze so geplant und umgesetzt wurde.
Sollen die Heizkörper nur etwas Grundwärme in den Keller bringen, oder befinden sich da noch Wohnräume?

Du schreibst, der Vol-Strom liegt über 40 l/min. War das während WW-Bereitung oder im Heizbetrieb?
Was zeigen im Heizbetrieb die Flowmeter aller Heizkreise an? Kommt die Summe in die Richtung der 40 l/min?

Hast du schon Erfahrungen zum Taktverhalten der Anlage?

Wenn der Keller erstmal unwichtig ist, könnte ein möglicher Test so aussehen:
Alle Heizkörper vollständig schließen
Alle Heizkreise vollständig öffnen, Überströmventil schließen
Dann wird es zu warm in der Bude. Dann Heizkurve anpassen (bekommst Hilfe von hier)

Hmmmm und dann ist da noch das Mysterium mit der vertauschten VL/RL Temperaturanzeige :denk
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN ist raus, herzlich willkommen z-wave
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Don Stefano
Azubi
Beiträge: 38
Registriert: Do 4. Jan 2018, 22:58

Re: LWZ 303 im Massivhaus mit FBH und Heizkörpern

Beitrag von Don Stefano » Sa 6. Jan 2018, 23:53

Jetzt habe ich mir die Mühe gemacht, die beiden von dir angesprochenen Leitungen zu säubern. Alles trocken.

Die Heizkörper im Keller sollen lediglich eine gewisse Grundwärme (Stufe 1) erzeugen, kein Wohnbereich.

Der Volumenstrom war gerade eben (22:30 Uhr) bei 30,9 l/min im Heizbetrieb ohne Verdichter.

Im Moment fällt es mir schwer, irgendwelche Vergleichssummen zu bilden, da l/min sonst nirgends erscheint oder ich finde es nur nicht.

Da wir die gleiche Betriebsanleitung haben dürften, wäre es hilfreich, wenn du mir hierüber Fragen stellen könntest. Mit den Termini drum herum bin ich leider noch nicht so bewandert und weiß nicht sofort, wo genau ich hinschauen muss. ;)

Im Moment überlege ich, einen Mann von Stiebel Eltron zu bestellen, damit der mir die Anlage etwas erläutert. Möglicherweise kann der ein paar Fragen von dir auch klären. Meinst du das bringt was oder sind die mit Vorsicht zu genießen?
LWZ 303 integral, kein Ofen.

Don Stefano
Azubi
Beiträge: 38
Registriert: Do 4. Jan 2018, 22:58

Re: LWZ 303 im Massivhaus mit FBH und Heizkörpern

Beitrag von Don Stefano » Sa 6. Jan 2018, 23:57

Ach ja...Erfahrungen im Taktbereich der Anlage habe ich noch nicht wirklich.
LWZ 303 integral, kein Ofen.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2570
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LWZ 303 im Massivhaus mit FBH und Heizkörpern

Beitrag von BigNose82 » Sa 6. Jan 2018, 23:58

Nur noch eben auf die Schnelle...
Ich meinte die Einzeldurchflüsse der einzelnen Heizkreise. In den Heizkreisverteilern sind Anzeigen für jeden Kreis. Die Summe sollte in dem Bereich des Wertes liegen, den die Anlage misst +/- 10 %
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN ist raus, herzlich willkommen z-wave
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Antworten