Vitocal 222-G mit Hocheffizienz-Pumpe nachrüsten

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Benutzeravatar
ChristianM
Architekt
Beiträge: 850
Registriert: So 16. Sep 2012, 22:33
Kontaktdaten:

Vitocal 222-G mit Hocheffizienz-Pumpe nachrüsten

Beitrag von ChristianM » Mi 29. Nov 2017, 14:01

Hallo Zusammen,

wir besitzen eine Vitocal 222-G, Baujahr 2014. Mir ist aufgafallen das der Verbrauch der Umwälzpumpe (VIRS 15/7-3) für den Heizkreis doch sehr hoch ist, 132W in Stufe 3. Über den Tag also 3,168 kWh. Bei einem Gesamtverbrauch der Heizung (inkl. Warmwasser) von aktuell ca. 10 kWh am Tag sind das also fast 32%. Wie viele andere Besitzer der Heizung würde ich also gerne eine Hocheffizienzpumpe nachrüsten, aber anscheinend ist dies von Viessmann offiziell nicht vorgesehen. Auf mich macht es den Eindruck das man in einigen Jahren lieber eine neue Komplettanlage an den Mann bringen möchte anstatt eine längere und sparsamere Laufzeit zu ermöglichen.

Die neueren Baujahre, ich glaube ab 2016, haben bereits eine Hocheffizienz-Pumpe integriert. ein Blick in die Montage- und Serviceanleitung zeigt das diese auch elektisch identisch angeschlossen werden. Sowohl die alte als auch neue Pumpe werden an Klemme 211.2 angeschlossen, die Anschlusswerte sind identisch:
Leistung: 130 W
Spannung: 230 V~
Max. Schaltstrom: 4(2) A

Hat jemand eine neuere Vitocal 222-G und könnte bitte einen Blick in seine Monatage- und Serviceanleitung sehen. Im hinteren Bereich unter "Protokoll der Hydraulikparameter" müsste der Monteur den Typ der Pumpe handschriftlich eingetragen haben. Ich vermute das es sich um die Wilo Stratos 25/1-7 handelt, aber da gibt es verschiedene Modelle.

Benutzeravatar
ChristianM
Architekt
Beiträge: 850
Registriert: So 16. Sep 2012, 22:33
Kontaktdaten:

Re: Vitocal 222-G mit Hocheffizienz-Pumpe nachrüsten

Beitrag von ChristianM » Mi 29. Nov 2017, 15:50

So, bin selber schon etwas weiter. Ich habe mir mal angesehen was die Bezeichnung der alten Pumpe bedeutet VIRS 15/7-3:
VI = Steht wohl für die OEM bezeichnung der von Viessmann der Wilo Pumpe
RS: Modellreihe
15: Größe des Verschraubungsanschlusses
7-3: Maximale Forderhöhe im Meter

Wenn ich nach diesen Daten gehe, dann müsste ich eigentlich eine Wilo Yonos Pico 15/1-6 130 einbauen

MarkL.
Ingenieur
Beiträge: 673
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Vitocal 222-G mit Hocheffizienz-Pumpe nachrüsten

Beitrag von MarkL. » Mi 29. Nov 2017, 16:46

Hey Christian,

wenn du möchtest kann ich mal bei der 242-S aus 2016 schauen. ich gehe mal von aus das die Heizkreispumpe die gleiche ist. nur die Primärpumpe (Sole) gibt es ja nicht. Welche meinst du eigentlich?

Benutzeravatar
ChristianM
Architekt
Beiträge: 850
Registriert: So 16. Sep 2012, 22:33
Kontaktdaten:

Re: Vitocal 222-G mit Hocheffizienz-Pumpe nachrüsten

Beitrag von ChristianM » Mi 29. Nov 2017, 17:00

Ich will die Sekundärpumpe (Heizpreispumpe) tauschen. Inzwinschen habe ich auch im Handbuch der Yonos Pico die bestätigung gefunden das es der Nachfolger der alten RS ist. Ich habe nun bei der BAFA die Förderung beantragt und bei einem Heizungsbauer um ein Angebot gebeten.

Benutzeravatar
ChristianM
Architekt
Beiträge: 850
Registriert: So 16. Sep 2012, 22:33
Kontaktdaten:

Re: Vitocal 222-G mit Hocheffizienz-Pumpe nachrüsten

Beitrag von ChristianM » Do 30. Nov 2017, 15:33

Leider ist es dann doch nicht so einfach. Laut einem Heizungsfachmann darf er die Pumpe nicht einfach tauschen da sonst die Betriebserlaubnis der Heizung erlischt. Eine Anfrage bei Viessmann hat ergeben das keine Hocheffizienzpumpe als Austausch angeboten wird. Als Begründung wurde uns folgendes mitgeteilt:
„Es würde dabei zu Regelungsprobleme kommen, da die Pumpenregelung nicht mit der WP-Regelung verbunden werden kann.“
Leider kann ich der Begründung nicht folgen. So wie ich es verstanden habe wird die VIRS 15/7-3 wird gar nicht über die Heizung geregelt (auch nicht über PWM), nur Ein- und Ausgeschaltet. Eine Regelung der Drehzahl findet über den Schalter direkt an der Pumpe statt. Angeschlossen wird die Pumpe ganz einfach über ein Kabel mit Phase, Neutralleiter und Schutzleiter. Auch der Volumenstrom wird nicht überwacht, das kann die Vitotronic 200 gar nicht. Wie auch die alte Pumpe kann deren direkter Nachfolger, die Wilo Wilo-Yonos PICO (plus) auf eine konstante Drehzahl geregelt werden um den Mindestvolumenstrom zu gewährleisten, nur eben mit erheblich weniger Energie.

Inzwischen konnte ich auch die vermutliche Einsparung berechnen. Die verbaute VIRS 15/7-3 läuft auf Stufe drei und Verbraucht damit 132W. In einer Heizsaison (180 Tage) sind dies also ca. 570 kWh. Ich vermute der Verbrauch würde mit der neuen Pumpe auf 20W und damit 86 kWh sinken. Laut des Umweltbundesamtes würden wir damit im Jahr 255 kg CO2-Emissionen einsparen.

Die neue Pumpe kostet 220€, die Kosten für den Einbau kann ich nicht abschätzen, veranschlage für die Beispielrechnung aber mal 200€. Vom Nettopreis bekommt man 30% durch die BAFA ersetzt. Bleiben also Kosten in Höhe von 314€ über die ich selber tragen müsste. Arbeitslohn könnte man dann noch teilweise von der Steuer absetzen. Bei einem Preis von 0,24€ je kWh reden wir über eine Ersparnis von 116€ im Jahr. Die Investitionskosten hätte man also nach drei Jahren wieder raus. Ich habe Viessmann jetzt mal direkt angeschrieben und um eine Erklärung gebeten.

Ich finde es absurd das jede Pumpe getauscht werden kann, es sogar von der BAFA gefördert wird, solange sie neben der Heizung installiert ist. Ist die selbe Pumpe jedoch im Gehäuse der Heizung, erlischt die Betriebserlaubnis. Ich habe daher mal eine Anfrage an das Bundesumweltamt geschickt, auch wenn ich nicht weiß ob diese ein passender Ansprechpartner sind. Im Anhang mal an Bild von der Heizung, da kann man erkennen wie leicht die Pumpe zugänglich ist.

Im schlimmsten Fall muss ich bis 2020 warten. Laut EU-Verordnung 641/2009 müssen die Hersteller dann neue Pumpen anbieten:
Anforderungen an integrierte Umwälzpumpen

Erst ab dem 1. August 2015 gelten auch für in neue Wärmeerzeuger und Solarstationen integrierte Umwälzpumpen Effizienzanforderungen. Erst ab dem 1. Januar 2020 gelten auch bei Austausch von integrierten Umwälzpumpen in vor dem 1. August 2015 in den Verkehr gebrachten Wärmeerzeugern und Solarstationen Effizienzanforderungen. Dann müssen also auch die von den Herstellern als Original-Ersatzteile gelieferten Pumpen für ältere Geräte die strengen Grenzwerte einhalten.
Quelle: http://www.bine.info/newsuebersicht/new ... d-pflicht/

Ich fürchte dann wird es aber nicht die hochwertige aber günstige Wilo Yonos sein, sondern eine teure OEM Pumpe :(
Heizung.jpg

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2194
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Vitocal 222-G mit Hocheffizienz-Pumpe nachrüsten

Beitrag von BigNose82 » Do 30. Nov 2017, 16:29

Wirklich die Betriebserlaubnis, oder doch nur die Garantie? So oder so wäre es doch egal, wenn du es selber machen würdest.
Die Wilo Pumpen die ich kenne und eine eingebaute Intelligenz haben, können Konstantdruck, -volumenstrom und -drehzahl. Allerdings sind mir zwei Fälle bekannt, in denen (vermutlich) durch das ständige, externe Abschalten der Spannung die Elektronik verabschiedet hat.
Ansonsten würde ich jetzt aus technischer Sicht auch kein Problem sehen. Wenn die Restförderhöhe passt und der Mindestvolumenstrom bereit gestellt werden kann...

Wie ist denn das Verhalten der aktuellen Pumpe außerhalb von Heiztakten? Aus mit Schnüffelzyklen, oder doch die Drehzahl runter? Bei letzterem könnte es doch aufwändiger mit der Anbindung werden.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
ChristianM
Architekt
Beiträge: 850
Registriert: So 16. Sep 2012, 22:33
Kontaktdaten:

Re: Vitocal 222-G mit Hocheffizienz-Pumpe nachrüsten

Beitrag von ChristianM » Do 30. Nov 2017, 17:11

Die alte Pumpe ist saudumm. Es gibt nur an oder aus. Sie wird nicht geregelt und auch der Volumenstrom wird nicht überwacht. Die Pumpe schaltet sich nur ab wenn die Heizung Warmwasser bereitet, ansonsten läuft sie ununterbrochen, 180 Tage im Jahr.

Garantie habe ich schon länger nicht mehr, es handelt sich anscheinend wirklich um die Betriebserlaubnis. Nun versuche ich herauszufinden wer diese in Deutschland erteilt und sie wirklich erlischt wenn die Pumpe getauscht wird. Ich prüfe auch ob eventuell die EU Verordnung dies regelt.

Ich habe bisher nicht herausgefunden wie ich das Heizwasser abklemmen kann um die Pumpe zu tauschen. Und selbst wenn bin ich mir nicht sicher ob ich es versuchen würde. Wird etwas undicht und die Heizung läuft aus, würde ich mich ganz schön ärgern ;)

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2194
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Vitocal 222-G mit Hocheffizienz-Pumpe nachrüsten

Beitrag von BigNose82 » Do 30. Nov 2017, 18:28

Du bist Privatmann und die Heizungsanlage unterliegt keiner regelmäßigen Überprüfung wie z.B. eine Gastherme. Daher wüsste ich gerade keinen, den es interessieren könnte, geschweige denn wie es ohne Kontrollorgan überprüft werden soll.

Die Aussage wird im Zusammenhang mit der CE Erklärung für die ganze Anlage stehen. Wenn ein Teil gegen ein nicht geprüftes getauscht wird, ist auch die CE Konformität dahin...

Ich würde einer ordentlichen Wilo allerdings genauso viel Vertrauen schenken wie der Originalen ;-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

BauherrRLP
Azubi
Beiträge: 59
Registriert: So 26. Apr 2015, 18:52

Re: Vitocal 222-G mit Hocheffizienz-Pumpe nachrüsten

Beitrag von BauherrRLP » Do 30. Nov 2017, 22:54

Ich bin ja froh, dass hier noch wer auf Granit beißt. Habe auch über Viessmann alles probiert. Antwort ist immer die Regelung passt nicht zur neuen Pumpe, daher ist ein Tausch nicht vorgesehen.
Viessmann hat mir mitgeteilt dass man die aktuelle Pumpe auch so einstellen kann, dass sie nicht ständig läuft sondern nur in regelmäßigen Abständen anläuft um zu checken, ob ein Nachheizen notwendig ist. Während der Verdichter läuft, läuft natürlich auch dann die Pumpe aber halt nicht rund um die Uhr.
Hatte sogar einen hfb da, der konnte das dann aber nicht ändern, er dürfte es nicht. Viessmann teilt mir dann mit, dass ich gerne den Werkskundendienst bestellen könnte, natürlich zu entsprechenden Kosten. Danach habe ich erst mal aufgegeben. Halte mich also gerne mal auf dem Laufenden - ist echt ärgerlich, gerade da bei uns einen Monat später das neue Modell ausgeliefert wurde.

Benutzeravatar
ChristianM
Architekt
Beiträge: 850
Registriert: So 16. Sep 2012, 22:33
Kontaktdaten:

Re: Vitocal 222-G mit Hocheffizienz-Pumpe nachrüsten

Beitrag von ChristianM » Do 30. Nov 2017, 23:32

Ich glaube nicht das dies mit der Regelung stimmt. In meiner Anfrage bei Viessmann wurde nun auch gesagt das es noch keine "geprüfte" Pumpe gibt welche freigegeben ist:
http://www.viessmann-community.com/t5/E ... t-id/59506

Du kannst dort ja gerne dein Interesse bekunden. Spätestens am 01.01.2020 muss Viessmann liefern können, ansonsten verstoßen sie gegen die EU Verordnung.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2194
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Vitocal 222-G mit Hocheffizienz-Pumpe nachrüsten

Beitrag von BigNose82 » Fr 1. Dez 2017, 06:52

Natürlich nicht. Aber was sollen sie auch anderes sagen?
Der WP ist es doch egal, Hauptsache sie bekommt mindestens ihre 540 l/h sofern du die A06 hast...
Hast du mal geschaut, ob die Muffen einen Kugelhahn drin haben? Bestenfalls sowas hier
https://www.heima24.de/installation/pum ... 12-ig.html
Vielleicht ist der Betätiger einfach nur nach hinten gedreht...
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
ChristianM
Architekt
Beiträge: 850
Registriert: So 16. Sep 2012, 22:33
Kontaktdaten:

Re: Vitocal 222-G mit Hocheffizienz-Pumpe nachrüsten

Beitrag von ChristianM » Fr 1. Dez 2017, 08:45

Ne, so einen Kugelhahn habem die leider nicht. Meine Anlage heißt BWT 106 mit einem Mindestvolumenstrom von 600 l/h.

Benutzeravatar
ChristianM
Architekt
Beiträge: 850
Registriert: So 16. Sep 2012, 22:33
Kontaktdaten:

Re: Vitocal 222-G mit Hocheffizienz-Pumpe nachrüsten

Beitrag von ChristianM » Fr 1. Dez 2017, 09:31

Name Stimmt nicht, es ist BWT 221.A06

MarkL.
Ingenieur
Beiträge: 673
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Vitocal 222-G mit Hocheffizienz-Pumpe nachrüsten

Beitrag von MarkL. » Fr 1. Dez 2017, 09:37

Das Durchlaufen könnte man nur verhindern, sofern ich die verschiedenen Einträge im Haustechnikdialog-Forum verstanden habe, in dem man den Heizzeitschaltung immer wieder Unterbrechungen ein baut. Beispielsweise: Heizung 0-2 Uhr an, 2-3 Uhr aus, 3-6 Uhr an ....
In den Zeiten wo die Heizung dann aus wäre, würde die Pumpe dann auch nicht fördern.
Problem: mein greift hier dann auch in die Heizzyklen ein so das der Verdichter das aufheizen unterbrechen würde. Ich hatte überlegt die Heizung während der EVU-Sperre abzuschalten, da läuft die dann ehh nicht und die Pumpe ist dann auch egal.
Bei uns in der 242-S scheint eine 50W Pumpe drin zu sein, die mit 85% glaube ich läuft wenn ich die Daten der W01C Schaltung der Vitotronnic 200 richtig verstehe. Leider habe ich das Fabrikat in der Anleitung nicht gefunden, sondern nur die o.g. Leistungsaufnahme.

BauherrRLP
Azubi
Beiträge: 59
Registriert: So 26. Apr 2015, 18:52

Re: Vitocal 222-G mit Hocheffizienz-Pumpe nachrüsten

Beitrag von BauherrRLP » Fr 1. Dez 2017, 10:09

http://www.viessmann-community.com/t5/E ... age#M55252

Hier mal der Auszug aus der Viessmann Communitiy. Laut denen kann man den Parameter 7319 verstellen und würde dort ein Durchlaufen verhindern. Nur stehe der Aufwand, da es wohl nur Viessmann selbst einstellt in keinem Verhältnis. Dann muss ich wohl bis spätestens 2020 warten...

Antworten