Thema Video-Türsprechanlage/Türöffnung/Vorbereitung/System

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Antworten
dholly
Praktikant
Beiträge: 15
Registriert: So 29. Okt 2017, 12:49
Wohnort: Bayern

Thema Video-Türsprechanlage/Türöffnung/Vorbereitung/System

Beitrag von dholly » Mo 6. Nov 2017, 15:50

Ich habe zwar noch ein bisschen hin bis zu meiner konkreten Planung und habe mich auch schon im Forum durch gelesen. So schlau bin ich daraus aber leider noch nicht geworden.

Zu meiner Frage: Ich möchte mir ein LAN-Kabel an die Tür bzw. an die Gegenstelle im Haus legen lassen. Die Kabel kommen an ein PoE-Switch. Es gibt ja mittlerweile Video-Türsprechanlagen, die per PoE funktionieren (Beispiel: Goliath, Door Bird etc.). Dort kann ich mir zu Not dann auch noch ein Kabel ins DG legen lassen, um dort Beispielsweise noch eine weitere Video/Sprech-Gegenstelle anzuschließen. Das Thema mit dem Smartphone unterwegs etc. ist ja auch ganz interessant.
Des Weiteren soll die Türe dann über diese Gegenstelle elektronisch zu öffnen sein. Oder läuft das separat? Jetzt habe ich gelesen, dass es hier den elektronischen Türöffner (Aufmusterung ca. 180 €) gibt. Kann dieser dann mit solch einem System gekoppelt werden? Des Weiteren soll die Tür per PIN, RFID oder Fingersensor zu öffnen sein (Methode noch offen). Muss das bei der Planung auch gleich im System integriert sein oder ist das auch unabhängig? Man liest ja auch was über 2-Draht oder 4-Draht-Technik ...

Wie sieht hier die konkrete Umsetzung aus oder gibt es eine sinnvollere Lösung? Letztendlich soll es ja ein einheitliches Konzept sein und möchte hier bei der Planung nichts falsch machen.
Wir bauen ein Medley 3.0 300B in KFW40, 1,30m Kniestock, LWZ 304, Kamin und ohne Keller.

Unser Blog:
https://derwegzuunseremfertighaus.blogspot.de

10/2017 WV mit Rücktrittsmöglichkeit

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1189
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Thema Video-Türsprechanlage/Türöffnung/Vorbereitung/Syst

Beitrag von stevenprice » Mo 6. Nov 2017, 16:16

Also zunächst mal reicht der elektrische Türöffner nicht aus, wenn man die Tür mit RFID o.ä. komplett aufschließen möchte. Dazu benötigst du ein Motorschloss, das bei der Kera Tür mit ca. 800 Euro zu Buche schlägt, sich dafür aber auch nach dem Zuziehen der Tür autmatisch verschließt. Sprechanlage und RFID Leser kannst du theoretisch trennen, wir haben uns für die All-In-One Variante von Busch-Jäger entschieden: http://bit.ly/2iyMWRB

Da reichen sogar 2 Drähte inkl. Kamera und RFID. Wir haben natürlich trotzdem ein CAT Kabel ziehen lassen :-).
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

dholly
Praktikant
Beiträge: 15
Registriert: So 29. Okt 2017, 12:49
Wohnort: Bayern

Re: Thema Video-Türsprechanlage/Türöffnung/Vorbereitung/Syst

Beitrag von dholly » Mo 6. Nov 2017, 17:27

Danke für die Antwort. Es ist halt die Frage, was die sicherste, einfachste und womöglich auch die günstigste Lösung für das
"Komplettsystem" ist.

Nur nochmal zum Verständnis:
Heißt mit 2 Drähte und bspw. der All-In-One-Lösung von Busch-Jäger, kann die Tür geöffnet werden, die Video- und Freisprechfunktion benutzt und das Smartphone unterwegs eingesetzt werden?

Dennoch ist die Frage ob bei der "IP-Lösung" über PoE die Verknüpfung zum Türschloss auch hergestellt werden kann bzw. wie das abläuft. Mir wäre auch alles in einer Lösung am liebsten. Das Motorschloss werde ich dann so oder so benötigen, soweit ich das verstanden habe.

Mit RFID bist zu zufrieden? Bei z. B. Fingerprint oder PIN wäre halt der Vorteil, dass nichts mitgeschleppt oder nichts verloren gehen kann.
Wir bauen ein Medley 3.0 300B in KFW40, 1,30m Kniestock, LWZ 304, Kamin und ohne Keller.

Unser Blog:
https://derwegzuunseremfertighaus.blogspot.de

10/2017 WV mit Rücktrittsmöglichkeit

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1189
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Thema Video-Türsprechanlage/Türöffnung/Vorbereitung/Syst

Beitrag von stevenprice » Mo 6. Nov 2017, 18:10

Genau, bei der Busch-Jäger Lösung läuft alles über den 2 Draht Bus und mit dem dazugehöhrigen IP Gateway kannst du die Anlage auch per Smartphone steuern.
Die Goliath kann das soweit ich weiß ebenfalls (über LAN/POE), ist bei uns aber aus optischen Gründen rausgefallen. Das Motorschloss benötigst du so oder so, es sei denn möchtest die Tür immer nur ins Schloss fallen lassen.

Von Fingerprint im Außenbereich kann ich aus Erfahrung abraten, PIN halte ich für unpraktisch und die benutzten Tasten lassen sich auch relativ leicht nachvollziehen. Der RFID Chip kommt einfach an den Schlüsselbund und man kann ihn bei Verlust sperren.
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

dholly
Praktikant
Beiträge: 15
Registriert: So 29. Okt 2017, 12:49
Wohnort: Bayern

Re: Thema Video-Türsprechanlage/Türöffnung/Vorbereitung/Syst

Beitrag von dholly » Mo 6. Nov 2017, 22:40

Vielen Dank für die Informationen. Das hilft mir schon super weiter!
Wir bauen ein Medley 3.0 300B in KFW40, 1,30m Kniestock, LWZ 304, Kamin und ohne Keller.

Unser Blog:
https://derwegzuunseremfertighaus.blogspot.de

10/2017 WV mit Rücktrittsmöglichkeit

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1189
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Thema Video-Türsprechanlage/Türöffnung/Vorbereitung/Syst

Beitrag von stevenprice » Mo 6. Nov 2017, 22:56

Gerne :-)
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

bobokoko
Geselle
Beiträge: 199
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Thema Video-Türsprechanlage/Türöffnung/Vorbereitung/System

Beitrag von bobokoko » Mo 5. Nov 2018, 13:25

Möchte das Thema mal "hervorkramen"...
Das Thema Video-Türsprechanlage beschäftigt mich aktuell auch, vor allem da die Bemusterung kurz bevor steht.
Das Motorschloss ist hier doch aber nur für den Fall wichtig, dass ich die Türe zuziehen möchte und sich automatisch verriegelt bzw. ich per PIN/RFID/Fingerprint die (verschlossene) Türe öffnen möchte? Richtig soweit?
Umgekehrt benötige ich den elektr. Türöffner, um per Sprechanlage die Türe bspw. vom OG zu öffnen. Auch richtig?

Letztere Funktion würde ich vermutlich über eine Goliath / Dahua laufen lassen. Bzgl. Motorschloss bin ich mir noch unsicher...
Frau will lieber konventionell per Schlüssel öffnen/abschliessen...

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 327
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Thema Video-Türsprechanlage/Türöffnung/Vorbereitung/System

Beitrag von wosch87 » Mo 5. Nov 2018, 14:01

Bei dem Thema haben wir auch lange überlegt... Wir haben nun ein Cat7-Kabel und die normalen Klingeldrähte neben der Tür. Zusätzlich haben wir den "normalen" Türöffner (2 Schalter - einer im EG, einer im OG). Es gibt viele (W)LAN-Systeme die den Türöffner dann ebenfalls nutzen (zB Doorbird) und somit über das Handy die Tür öffnen können, solange sie nicht abgesperrt ist. Wir könnten das auch, nutzen es aber nicht, irgendwie ist der Gedanke doch nicht so prickelnd... Nicht mal das Garagentor machen wir dem Postboten auf, wir nutzen lieber ganz old school den Ablagevertrag :D

bobokoko
Geselle
Beiträge: 199
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Thema Video-Türsprechanlage/Türöffnung/Vorbereitung/System

Beitrag von bobokoko » Di 6. Nov 2018, 10:31

d.h. ich sollte überall da, wo ich später mein innenteil der sprechanlage hinmachen möchte, auch einen türöffner hinlegen lassen?
oder wie muss ich mir die verkabelung des türöffners an eine sprechanlage vorstellen?
mir sind da die schnittstellen von haustür bzw. das was FH macht und einer bauseitigen sprechanlage noch nicht ganz klar :denk
Zuletzt geändert von BigNose82 am Di 6. Nov 2018, 11:18, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Unnötiges Zitat entfernt

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 327
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Thema Video-Türsprechanlage/Türöffnung/Vorbereitung/System

Beitrag von wosch87 » Di 6. Nov 2018, 12:54

also wir haben an der Klingel und jeweils einmal im EG und OG Klingeldraht und Cat7 zwecks PoE. Wir nutzen den elektrischen Türöffner (aktuell) aber ausschließlich über den Taster, nicht über Handy / Tablet oder so.
Was genau zu tun ist, hängt aber - würde ich sagen - stark davon ab, was man haben möchte und welches System man will. Ob nun über PoE oder Klingeldraht oder WLAN oder ... kann man pauschal nicht sagen. Ebenso hängt es davon ab ob Du auch oder nur vom Handy den Türöffner bedienen willst, oder gar die Tür auf- / zusperren möchtest.

Am Besten suchst Du Dir ein System nach deinen Wünschen aus und schaffst dann die entsprechend benötigte Verkabelung (+Cat7 würde ich immer legen, falls es nicht sowieso schon ein PoE-System ist).

Antworten