Aktuelle Zeit: Di 21. Nov 2017, 12:16
Klick ---> Viel Infos rund ums Bauen findest du hier im FingerHaus Wiki <--- Klick

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 1 [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vitocal/Vitotronic auslesen
BeitragVerfasst: Do 5. Okt 2017, 14:04 
Ingenieur

Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41
Beiträge: 609
Hallo zusammen,

in den verschiedenen Threads hat man immer wieder gelesen, dass einige die LWZ mit auslesen.
Nun hab ich keine LWZ sondern eine Vitocal und suche andere, die ähnliches mit der Viessmann Anlage machen.
Die vorgefertigte Lösung von Viessmann (Vitoconnect) bietet leider nur wenige Informationen.

Gibt es hier welche die was programmiert haben?

Mich interessiert unter anderem die Zeitpunkte, Anzahl und Dauer der Verdichter Starts.
Temperaturen im Zeitverlauf usw.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vitocal/Vitotronic auslesen
BeitragVerfasst: Do 5. Okt 2017, 20:10 
Stararchitekt

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Beiträge: 1818
Wohnort: Arnsberg
Hi Mark!
Falls sich keiner mehr mit einer Lösung via RasPI und FHEM meldet, könnte es ja sein dass meine LWZ Lösung (in Ermangelung an programmiertechnischen Fähigkeiten :-) ) in Abwandlung auch für das Viessmann Interface funzt.
Was genau kannst du denn mit Vitoconnect alles sehen? Vielleicht stellst du mal ein paar Screenshots ein. Ich gehe mal davon aus, dass man wie beim ISG der LWZ auch per Browser eine HTML Visualisierung des gesamten Menüs bekommt?
Kannst du dort alle möglichen Parameter und Werte einsehen und einstellen?
Soll-/Isttemperaturen, Verdichterparameter (Hochdruck/Niederdruck), Verdampfertemperatur, Verflüssigertemperatur, Betriebszustand allg., Volumenstrom, interne Regelparameter, und und und?



_________________
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vitocal/Vitotronic auslesen
BeitragVerfasst: Do 5. Okt 2017, 21:00 
Ingenieur

Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41
Beiträge: 609
Also ich kenne deine Steuerung nicht bei der LWZ aber bei der Viessmann Lösung ist ein fremder Server zwischengeschaltet. Quasi Vitocal gibt Daten über eine Optische Schnittstelle an das Vitoconnect das sendet es an Viessmann Server und dann kann über die Viessmann App "Vitotrol Plus" aufrufen.

Man kann leider nur n paar Werte sehen, die Zeitprogramme ändern ... aber nicht mal die einmalige Wasserbereitung starten. Auch eine Verlaufsdarstellung hab ich nicht gefunden.

Da ich noch n alten RaspPi 1B und hatte überlegt das über FHEM deutlich besser verwalten, aufzeichnen und steuern kann. Nur fehlt mir etwas die Erfahrung.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vitocal/Vitotronic auslesen
BeitragVerfasst: Do 5. Okt 2017, 21:36 
Stararchitekt

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Beiträge: 1818
Wohnort: Arnsberg
Ahh ok und es gibt gar keine Möglichkeit direkt aus dem LAN auf die Schnittstelle zuzugreifen?



_________________
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vitocal/Vitotronic auslesen
BeitragVerfasst: Do 5. Okt 2017, 22:29 
Ingenieur

Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41
Beiträge: 609
Nicht direkt über das Gerät vitoconnect. Das schaltet sich per wlan auf.
Die vitocal hat selbst meines Wissens kein Lan anschluss.

FHEM würde soweit ich alles verstanden habe mit dem Usb - Optolink Kabel an den RPi und mit entsprechenden Treiber und vcontrol300 gehen.

Aber wie du schon gesagt hast nicht gerade das zugänglichste für Nicht-Informatiker


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vitocal/Vitotronic auslesen
BeitragVerfasst: Fr 6. Okt 2017, 06:01 
Stararchitekt

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Beiträge: 1818
Wohnort: Arnsberg
Hab mal ein wenig gegoogelt...der Grundgedanke scheint ähnlich wie bei Stiebel zu sein: HW-Schnittstelle (Vitoconnect/ISG) verbindet sich mit Herstellerserver und lässt den User über diesen Weg auf seine Anlage zugreifen. Das ISG kann allerdings auch, ohne den Umweg über den Herstellerserver, wie jeder handelsübliche Router direkt über die private IP Adresse angesprochen werden. Dazu habe ich für das Vitoconnect leider keine Infos gefunden. Es ist immer nur von der App die Rede. Was passiert, wenn du dich direkt zur internen IP deines Vitoconnect verbindest?



_________________
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vitocal/Vitotronic auslesen
BeitragVerfasst: Mo 9. Okt 2017, 14:55 
Ingenieur

Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41
Beiträge: 609
Ich hab zwar noch nicht alle Möglichkeiten ausprobiert aber meine Recherchen sagen bisher nein.
Bin derweil Versuche ich mich mit vcontrold und RaspPi auseinander zu setzen.
Gleichzeitig soll auf dem RaspPi auch FHEM mit einem CUL auf 433mhz laufen.
Dann könnte man Theoretisch auch Innenraumtemperatur/Feuchtigkeit über Funksensoren aufzeichnen.
Bisher sind aber noch so viele Fragezeichen bei den Dingern, dass ich ewig brauche.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vitocal/Vitotronic auslesen
BeitragVerfasst: Mo 9. Okt 2017, 15:05 
Stararchitekt

Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Beiträge: 1860
Wohnort: Nordhessen
Das muss nicht heissen dass es nicht geht (meistens sind die Kunden IT technisch ja versierter als ein Heizungsbauer :-) ) aber ein verwandter Mitarbeiter von Viessmann hat mir bestätigt, dass es nicht gewünscht ist dass ein Kunde sich nur allein im LAN mit dem Vitoconnect auseinandersetzt sondern das soll schon über die Viessmann Server laufen und den Kunden auch an diesen Service binden.



_________________
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vitocal/Vitotronic auslesen
BeitragVerfasst: Mo 9. Okt 2017, 15:08 
Stararchitekt

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Beiträge: 1818
Wohnort: Arnsberg
Ein Hoch auf Stiebel :-)



_________________
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vitocal/Vitotronic auslesen
BeitragVerfasst: Mo 9. Okt 2017, 15:12 
Ingenieur

Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41
Beiträge: 609
Ja klar. Die Daten die man generiert sind super um die eigenen Programme und Produkte zu entwickeln.
Nicht ohne Grund locken die auch die Kunden mit einer verlängerten Garantie und verteilen die Geräte teilweise kostenfrei.

Ich hätte auch kein Problem das Tool zu nutzen, wenn ein paar mehr relevante Daten übermittelt würden und Funktionen gibt.
Aktuell gibt es mehr Daten im Display am Gerät. Und selbst da wird schon vieles verborgen. Von FHEM ist man meilenweit entfernt (z.B. die WW Bereitung an Events zu koppeln z.B. ein Schalter im Bad)


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: