Seite 2 von 4

Re: Pflege / Wartung der BWT Aqa Smart Weichwasseranlage

Verfasst: Mo 18. Sep 2017, 11:48
von Casi
b54 hat geschrieben:Abgesehen davon, das Du Abwasser für die Gartenbewässerung zahlst.
Das ist bei uns nicht der Fall wenn Du an dem Außenwasserhahn einen separaten Wasserzähler hast. Das Wasser für die Bewässerung wird ja nicht in den Abwasserkanal geleitet, sondern versickert auf Deinem Grundstück. Dieses Wasser wird dann ohne Abwassergebühr berechnet. Ich glaube, dass es bei Stefan genauso ist.

Re: Pflege / Wartung der BWT Aqa Smart Weichwasseranlage

Verfasst: Mo 18. Sep 2017, 13:26
von SJS
Genau, so hatte es b54 aber auch gemeint. Ohne separaten Wasserzähler zahlt man halt immer Frischwasser+Abwasser.

Re: Pflege / Wartung der BWT Aqa Smart Weichwasseranlage

Verfasst: Mo 26. Feb 2018, 10:57
von b54
Kurze Frage, hat jemand auch schon mal Salzkrusten außerhalb des Wasserstandes gehabt ? Ich habe so eine Krustenbildung oben am Deckel am Rand, da kommt normalweise kein Wasser hin.

Re: Pflege / Wartung der BWT Aqa Smart Weichwasseranlage

Verfasst: Mo 26. Feb 2018, 11:06
von HB-NH2015
Wir haben nur Rückstände an den Wänden des Salzbehälters, da wo halt bei voller Ladung auch Salz anlag, ohne Wasser - das ist ja weiter unten im Behälter.
Am Deckel seh ich nix.
Vielleicht Schwitzwasser mit Salzanteil aus dem Behälter was an der Unterseite vom Deckel kondensiert?

Re: Pflege / Wartung der BWT Aqa Smart Weichwasseranlage

Verfasst: Mo 4. Jun 2018, 20:48
von Würzburger
Nachdem wir uns nun doch für eine Weichwasseranlage entschieden haben, heißt es nun von Fingerhaus, dass es keine Möglichkeit gibt, die Außenzapfstellen davon auszunehmen, da diese Anschlüsse aus Hygiene-Gründen über die Küche bzw. das Gäste-WC geschleift werden müssen.
Das würde bedeuten, dass wir mit dem entkalkten Wasser unseren Garten bewässern müssten! Das macht doch keinen Sinn, oder? Wie wurde das bei euch gemacht? Und falls das genauso ausgeführt wurde: Merkt man das im täglichen Gebrauch oder ist immer genügend "weiches" Wasser für den Haushalt vorhanden?

Freue mich auf eure Antworten. :)

Re: Pflege / Wartung der BWT Aqa Smart Weichwasseranlage

Verfasst: Di 5. Jun 2018, 10:02
von b54
Ist hier auch so. Allerdings, wenn man eine extra Leitung für in den Garten legt, sollte das doch möglich sein.

Re: Pflege / Wartung der BWT Aqa Smart Weichwasseranlage

Verfasst: Di 5. Jun 2018, 11:36
von Würzburger
Was meinst du mit extra Leitung für den Garten?

Re: Pflege / Wartung der BWT Aqa Smart Weichwasseranlage

Verfasst: Di 5. Jun 2018, 11:49
von wosch87
Ich glaube diese "extra" Leitung geht aus dem Grunde nicht, dass - wie oben erwähnt - aus hygienischen Gründen eine Zirkulation notwendig ist. D.h. die Außenhähne werden idR irgendwo mitgeschliffen.

Re: Pflege / Wartung der BWT Aqa Smart Weichwasseranlage

Verfasst: Di 5. Jun 2018, 13:07
von Wilma
Hygienische Gründe?

In der Saison fließt Wasser, außerhalb könnte man eine separate Leitung entwässern.
Wenn sie denn eben separat ausgeführt wäre.
Ich bin leider davon ausgegangen, weil ich es bis dato gar nicht anders kannte...

Re: Pflege / Wartung der BWT Aqa Smart Weichwasseranlage

Verfasst: Di 5. Jun 2018, 16:00
von ReJu
Wir haben in der Bemusterung eine separate Leitung für den Außenwasserhahn angefragt und bekommen den nun auch👍

Re: Pflege / Wartung der BWT Aqa Smart Weichwasseranlage

Verfasst: Di 5. Jun 2018, 17:12
von b54
So hatte ich das auch in der Erinnerung.

Re: Pflege / Wartung der BWT Aqa Smart Weichwasseranlage

Verfasst: Di 5. Jun 2018, 19:06
von wosch87
Wo soll denn die separate Leitung anfangen? Direkt nach dem Hausanschluss? Eine separate Leitung haben wir übrigens auch, deswegen wird die trotzdem über die Küche geschliffen um die vorgeschriebene Zirkulation zu gewährleisten ;)

Aber zur Ausgangsfrage zurück: ist doch relativ egal, wenn man außen entkalktes Wasser zapft, oder nicht? Mich würde es an sich stören Leitungswasser zum Gießen zu verwenden, da kommt es auf den Weg durch den Filter nicht mehr an - zumindest ist das meine Meinung :D

Re: Pflege / Wartung der BWT Aqa Smart Weichwasseranlage

Verfasst: Di 5. Jun 2018, 19:20
von HB-NH2015
Es ist nicht "schlimm" wenn man aussen entkalktes Wasser zapft. Also zumindest nicht für den Garten.

Allerdings wenn mit Gartenbewässerung Rasensprenger gemeint sind... die ziehen einige Liter in kurzer Zeit.
Und je nach Kapazität der Weichwasseranlage (bei uns mit 13dH sind es ca. 1000L) ist diese schnell aufgebraucht und eine Regenerierung die sonst idR nachts um 2 oder so läuft wird dann vermehrt auch tagsüber eingeleitet.
Während diesem Vorgang hat man aber mit der Aqa Smart kein kalkfreies Wasser im gesamten Haus zur Verfügung. Dazu müsste man eine Anlage mit 2 Säulen kaufen.

Wir haben den Anschluss auch gelegentlich zum Rasensprengen verwendet als wir den neu gesät hatten.
Auf Dauer wollen wir es aber nicht machen (kein Golfrasen).

Man kann an der Anlage wohl auch einen Bypass einschalten wenn man gerade und bewusst den Rasen sprengt, aber dann gilt der natürlich auch für die Zapfvorgänge im Haus die zur gleichen Zeit stattfinden.

Re: Pflege / Wartung der BWT Aqa Smart Weichwasseranlage

Verfasst: Di 5. Jun 2018, 20:45
von ReJu
Also nur um das zum Ende zu bringen, wird ein separater "Wasserkreislauf", der unabhängig vom Rest des Hauses ist und nen eigenen Wasserzähler hat. Wo die Leitung anfängt sieht man in den Ausführungsplänen😉

Re: Pflege / Wartung der BWT Aqa Smart Weichwasseranlage

Verfasst: Mi 6. Jun 2018, 12:42
von wosch87
Darauf wollte ich dann hinaus! Ich dachte mir eben, dass die Umsetzung dann so aussieht. Was dann besser ist, ist wiederum Geschmackssache und darüber lässt sich bekanntlich ja nicht streiten ;)