Home Automation - Apple HomeKit

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 413
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Home Automation - Apple HomeKit

Beitrag von Henrik3107 » Do 4. Mai 2017, 11:54

Das heißt innerhalb eines Stromkreises wo z.B. mehrere Deckenleuchten dran hängen sollte man entweder nur Schalter oder nur Taster haben - weil die ja alle zu einem Relais gehen? Dann würden ja mehrere Lampen angehen bei einem Taster? Stehe grade auf dem Schlauch. Nicht jede Lampe hat doch ein eigenes Relais in der Verteilung oder doch?

Jedenfalls muss dann beim Taster ja ein anderes Relais in die Verteilung. Wieso liest man dann oft, das ein Schalter mit Federn zu einem Taster umfunktioniert werden - nie steht da was von Austausch des Relais?

Und wenn sind Taster sicherlich teurer oder?

Sorry für die vielen Fragen, aber das wäre ja schon wichtig für die Bemusterung.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 413
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Home Automation - Apple HomeKit

Beitrag von Henrik3107 » Do 4. Mai 2017, 17:57

Das war wohl zu kompliziert im letzten Beitrag. :) Ich versuche nochmal zu summarizen was ich nun vor habe und welche Frage noch offen ist:

1. Ich werde wohl aller Voraussicht nach nicht etwas von Somfy dazu bemustern, um a) anfangs das Geld für wichtigere Dinge zu nutzen (Garten!) und b) dann ganz flexibel zu schauen was gibt es in 1,2 Jahren, was macht dann am meisten Sinn. Teurer wird es auch nicht wenn man sieht, was z.B. Rolladen Relais zum umrüsten kostet

2. Wichtig dafür momentan nur zu wissen, was ich direkt sinnvoll von der Elektro Firma verbauen lassen, und da habe ich nur noch 2,3 Fragen an die Runde hier:

a) Tiefere Dosen sind klar, am besten pauschal überall, dann hat man immer genug Platz. Also Lichtschalter, Steckdosen und Rollo-Schalter

b) Da Nullleiter ungleich Neutralleiter nimmt und man zb bei Fibaro einen Neutralleiter braucht, habe ich gehört, dass es wichtig ist, dass der immer gelegt wird - aber Licht hat den doch immer und ohne gehts gar nicht oder? Muss ich das irgendwo gesondert mit Schilling klären, oder ist das eh klar das es den gibt?

c) Wird es schwieriger mit einer Wechselschaltung? Müssen da alle Schalter dann Zusatzmodule bekommen oder müsste man sogar neue Kabel von Schalter zu Schalter legen und müsste demnach hier schon vorab andere Kabel ziehen lassen?

Kurzum eigentlich nur - Was muss ich jetzt machen außer den tiefen Dosen, damit ich später sinnvoll mit Unterputz und Systemen die Fibaro etc. nachrüsten kann?

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3156
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Home Automation - Apple HomeKit

Beitrag von BigNose82 » Fr 5. Mai 2017, 09:33

Henrik3107 hat geschrieben:Das war wohl zu kompliziert im letzten Beitrag.
Nö, aber irgendwie ists wieder zu den absoluten Basics abgerutscht. Es hatte wahrscheinlich niemand Lust von der Pieke auf die Unterschiede zwischen Schalter und Taster zu erläutern :-)
Henrik3107 hat geschrieben:Tiefere Dosen sind klar, am besten pauschal überall,...
Jep! Vielleicht sogar hier und da auch mal eine Elektronikdose z.B. sowas hier http://www.kaiser-elektro.de/catalogue/ ... act=showIO. Je nachdem wieviel Platz benötigt wird.
Henrik3107 hat geschrieben:Da Nullleiter ungleich Neutralleiter
Falsch! -> Thema Basics...
Henrik3107 hat geschrieben:Wird es schwieriger mit einer Wechselschaltung?...
Naja, jede Schaltstelle schaltet dann nicht mehr heiß die Leistung der Brennstelle, sondern wirkt nur noch als Eingangssignalgeber für den Aktor, der dann auf die Brennstelle wirkt. Wichtig ist, dass du an der Stelle wo der Aktor hin soll nen L, N und PE hast.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 413
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Home Automation - Apple HomeKit

Beitrag von Henrik3107 » Di 16. Mai 2017, 17:22

Hallo,

sind grade bei der Bemusterung und haben den ersten Tag rum - hatten schon mal vorab über Somfy gesprochen und werden da wohl ein Paket für die Rolladen mit reinnehmen - das sind 600 EUR Aufpreis um 10 oder 11 Rollos statt Kabel- direkt Funkgebunden zu haben und - was ich bislang nicht wusste - ist bei der Funk Variante der Motor wohl besser/wartungsärmer und besitzt auch einen Flüstermodus, so dass das ganze leiser ist.

Demnach tendiere ich schon dazu, dass jetzt mitzumachen, obwohl ich eigentlich nachrüsten wollte. In dem Paket ist auch keine Tahoma mit drin, die man ja später braucht, wenn man mehr als nur Rollos hat, soweit ich weiß.

Sind wir dann wirklich auf Somfy/Tahoma festgelegt, oder ist das eine Art Standard, so das man auch andere Systeme wie das von Fibaro nutzen kann?
Und umgekehrt die Frage, wenn ich Tahoma dann nutze, kann ich trotzdem Figaro Komponenten nutzen, da diese Schnittstelle unterstützt wird, ist das korrekt?

Vielen Dank vorab!

SURM17
Ingenieur
Beiträge: 546
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 21:52
Wohnort: NRW

Re: Home Automation - Apple HomeKit

Beitrag von SURM17 » Di 16. Mai 2017, 18:26

Medley 300 - 2,15 Kniestock - LWZ - Großraumgarage - KNX

Baugenehmigung: 30.06.17
Bemusterung: 28.08.17
Bodenplatte: 06.11.17
Hausstellung: 18.12.17
Einzug: 31.03.18

MrWitchblade
Ingenieur
Beiträge: 314
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 00:58

Re: Home Automation - Apple HomeKit

Beitrag von MrWitchblade » Di 16. Mai 2017, 19:31

Bin gerade am prüfen ob die von fingerhaus vrbauten somfy rolläden eventuell überhaupt nicht surch fibaro nachrüsten kann. Das haut meinen plan auseinander. Aber für dich nur als info. Es könnte sein das fibaro bei keiner variante von fingerhaus funktioniert. Da ich fertig bemustert bin bleibt mir nur hoffen und ausprobieren

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 413
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Home Automation - Apple HomeKit

Beitrag von Henrik3107 » Di 16. Mai 2017, 20:19

Das sollte doch durch das z-wave Modul gehen? Fibaro arbeitet ja damit und Somfy kann mittels Adapter auch diesen Standard unterstützen - davon gehe ich zumindest momentan aus... Wäre cool wenn du kurz Rückmeldung gibts, wenn du es konkret weißt.

Was hast du denn bei FH ausbemustert, Somfy-technisch?

MrWitchblade
Ingenieur
Beiträge: 314
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 00:58

Re: Home Automation - Apple HomeKit

Beitrag von MrWitchblade » Di 16. Mai 2017, 22:07

Ich habe standard automatische rolläden ohne funk usw. Bin davon ausgegangen das diese mit dem fibaro gesteuert werden können. Habe aber jetzt in verschiedenen foren von problemen bei der kombi geöesen, da somfy die motorsteuerung wohl im rolladenkasten im motor realisiert. Dadurch soll der fibaro nicht richtig funktionieren. Somfy versucht dadurch den nutzerkreis für die rolladentechnik an eigene systeme zu binden. Ist auch nicht gesagt das dass nie funktionieren eird. Im moment weis ich halt nicht wie es sein wird. Aber damit habe ich mich abgefunden. Haus automation werde ich weiterhin nur als hobby sehen. Und wenn die rolläden nicht so tun wie ich will werde ich schon eine lösung finden.

MrWitchblade
Ingenieur
Beiträge: 314
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 00:58

Re: Home Automation - Apple HomeKit

Beitrag von MrWitchblade » Di 16. Mai 2017, 23:09

Okay nochmal eine letzte Nachricht zu dem Thema, dann halte ich mich raus... Habe eben erfahren das wohl bei der Kabelgebundenen Variante keine Somfy Rolläden verbaut werden sondern welche von Simu. Hat Stevenprince bei der Bemusterung nachgefragt. Somit sind wir guter Dinge das dass funktionieren könnte mit den Fibaros.
Unterm Strich bleibt, sicher bin ich erst wenns klappt. Und Henrik muss jetzt aus den ganzen Informationen eine Entscheidung fällen. Aber er hat ja noch einen Tag Bemusterung wo er alles fragen kann was er wissen muss.... Gruß und Gute Nacht...

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 413
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Home Automation - Apple HomeKit

Beitrag von Henrik3107 » Di 16. Mai 2017, 23:47

Jo vielen dank. Tendiere zur basis Variante von Somfy, also die "besseren" Motoren, direkt funk, Kostet nicht mehr als alle manuell nachrüsten, aber ist irgendwie "sauberer" und wenn der Motor dann noch besser ist... Jedefalls wird man damit aber an Somfy und Tahoma gebunden sein.

Weiß nicht was passiert wenn da mal jemand pleite macht?!

Benutzeravatar
ThorstenR
Stararchitekt
Beiträge: 1423
Registriert: Do 5. Mär 2015, 08:54
Kontaktdaten:

Re: Home Automation - Apple HomeKit

Beitrag von ThorstenR » Mi 17. Mai 2017, 09:43

Man braucht nicht unbedingt die Tahoma-Box, wir haben die kleine Connexoon Window, die deckt eigentlich auch alles ab.
Wir bauten ein VIO 250 auf Bodenplatte mit zwei Erkern, LWZ 304, Somfy und KfW55
Hausstellung: 10.10.2016 -> Einzug: 28.01.2017 -> Erster im Neubaugebiet! ;)

Blog: http://vio250.tumblr.com/

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 413
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Home Automation - Apple HomeKit

Beitrag von Henrik3107 » Mi 17. Mai 2017, 21:08

Ja, sind von der Bemusterung zurück. Haben nun 11 Fenster mir normalen Rollos plus 2 Raffstore (einmal 4m, einmal 3m), alle elektrisch und alles über Funk mit Somfy. Dazu gibts erstmal nur so eine Fernbedienung, weiter nachrüsten kann ich ja immer noch.

Habe komplett alle Dose und Schalter tiefe Dosen geordert, mittlerweile 2 Euro pro Stück!!! Das waren knapp 200 Euro - die wurden mir zwar am Ende geschenkt, aber das war quasi auch alles verhandlungstechnisch. Das hat mich etwas gewurmt - hatte aber absolut nicht da Gefühl, dass es da großartig Spielraum gibt. Bei unserer Gesamtsumme der Aufbemusterung hatte ich mir da etwas mehr erhofft..

matzze2000
Geselle
Beiträge: 198
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 22:41

Re: Home Automation - Apple HomeKit

Beitrag von matzze2000 » Do 18. Mai 2017, 10:47

Ich hänge mich an diesem Punkt hier mal rein. Ich bin auch aktuell noch am überlegen und recherchieren was und wie wir Smart Home bei uns umsetzen wollen. Aus Kostengründen fallen Buslösungen ala KNX für mich aus. Ich habe mich derzeit daher eher nach Funklösungen umgesehen die man später flexibel nachrüsten und erweitern kann.

Zur Ausgangssituation: Ich möchte gern die Rollos steuern (vorerst im EG, später ggf. auch im DG), Licht im Wohn/ Essbereich und später dann ggf. auch in mehr Räumen.

Da es im Funkbereich auch ein einigermaßen großes Chaos gibt habe ich das Pferd ein bisschen von hinten aufgezäumt und erst mal geschaut was es für Lösungen für die Steuerung und Visualisierung möglichst vieler unterschiedlicher Komponenten gibt. Hier bin ich vorerst bei ioBroker hängen geblieben. Das stammt wohl ursprünglich aus der Homematic Ecke und macht einen guten Eindruck, weil man über den Server mittels Adaptern praktisch alles ansteuern kann. Programmieraufwand und Einrichtung ist für mich als Informatiker kein Thema, das sollte alles handlebar sein.

Homematic ist für mich derzeit auch der Favorit für die Steuerung der Rollos. Passt in die normalen bzw. etwas tieferen Unterputzdosen und benötigt nur noch einen Nulleiter. Ein Rolladenaktor für die Unterputzmontage kostet ca. 60€ plus ein paar Euro für Adapter zum jeweiligen Schalterprogramm, was ich durchaus recht günstig finde (viel billiger wären die KNX Aktoren auch nicht). Ich benötige dann also nur noch die einfachen elektrischen Rollos ohne irgend eine Steuerung. Weiß jemand was die aktuell bei FH kosten? Henrik, hier habt die ja scheinbar jetzt grade aufbemustert?

Das Licht würde ich dann im Wohnzimmer/ Essbereich wahrscheinlich über einen Aktor/ Relais im Schalter und ggf. noch mit Zigbee Light Link steuern (Osram oder Philips). Für das Relais bietet ja Busch und Jaeger Lösungen für Light Link an, aber auch recht kostenintensiv und soweit ich bisher sehe schwer mit den Rolläden zusammen zu bringen. Hier wäre wohl auch die Variante von Homematic im Rennen, die sogar noch etwas günstiger wäre (Kombination aus Relais/ Aktor für den Schalter und 6-fach Wand-Funksender).

Fibaro/ z-wave habe ich mir auch mal angesehen. Das scheint aber noch etwas teurer als Homematic zu sein und der Installationsaufwand auch etwas größer. Hat jemand noch weitere Anregungen, Hinweise, Alternativvorschläge?
Wir bauen ein Neo 311 in Sachsen mit Erdwärme.
Hausstellung am 21.02.!

b54
-Moderator-
Beiträge: 3837
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Home Automation - Apple HomeKit

Beitrag von b54 » Do 18. Mai 2017, 10:58

Nur mal so als Hinweis, aus "Kostengründen" hört man immer wieder, Du weißt aber schon, das die Funklösung die teuerste Variante ist. Der Nachteil einer kabelgebundenen Lösung ist halt, das relative hohe Kosten am Anfang entstehen, das ist auch meistens der Hinderungsgrund. Egal wie man es dreht, ein Smarthome ist halt dem Luxus zuzurechnen und daher wird das immer viel Geld kosten.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

matzze2000
Geselle
Beiträge: 198
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 22:41

Re: Home Automation - Apple HomeKit

Beitrag von matzze2000 » Do 18. Mai 2017, 11:28

Das mit den hohen Kosten am Anfang ist genau der Grund ;) Deswegen soll ja auch dann nach und nach nachgerüstet werden. Ich aber aber auch noch genug Zeit bis zur Bemusterung und werde auch die KNX Variante noch mal genau durchrechnen.

Ich hatte mal nur nach den Rolläden geschaut. Da habe ich nen 4er und nen 8er KNX Aktor (11 Rollos) für zusammen ca. 385€. hinzu kämen dann noch die Kosten für Montage, Busleitungen etc., bei denen ich mir nicht ganz sicher bin was das am Ende noch zusätzlich aus macht. Kannst du da was schätzen für beispielsweise diese 11 Rollos? Die Homematic Steuereinheit und Aktoren für die Rollos würden mich für 11 Rollos ca. 700€ kosten. Ist natürlich erst mal deutlich mehr, würde aber nicht sofort anfallen und je nach dem was die Arbeiten rund um die KNX Integration kosten ist die Frage wie viel teurer das am Ende wirklich ist.

Da wir in Sachsen bauen und bei uns nicht FH direkt sondern die Fa. Schlausch den Innenausbau und auch die Elektrik macht werde ich vielleicht mal direkt bei denen Anfragen mit was man da so rechnen muss.
Wir bauen ein Neo 311 in Sachsen mit Erdwärme.
Hausstellung am 21.02.!

Antworten