Home Automation - Apple HomeKit

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
b54
-Moderator-
Beiträge: 3736
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Home Automation - Apple HomeKit

Beitrag von b54 » Di 6. Jun 2017, 12:16

Ja, gibt es bei mir z.B wird erkannt, das die Tür nicht verriegelt ist, die kann sogar zu sein, dann sehe ich das trotzdem,wenn der Griff auf entriegelt steht. Das ist ja oft bei Terassentüren der Fall, das die entriegelt sind, aber dann trotzdem beigedrückt werden,wegen der Wärme/Ungeziefer etc.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Warten auf Pflastern
Unser Haus

MrWitchblade
Ingenieur
Beiträge: 314
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 00:58

Re: Home Automation - Apple HomeKit

Beitrag von MrWitchblade » Di 6. Jun 2017, 12:21

ja es gibt Schalter in Fenstergriffen: der von Eltako zum Beispiel (allerdings enocean funk)

https://www.technikoase.com/product_inf ... 0wodSOQC0w

habe das mal in einem Musterhaus von Hansehaus gesehen.. Griff umgelegt, und der bereits geschlossene Rolladen fährt hoch und bleibt dort so lange wie der Griff auf "offen" steht. man könnte theoretisch auch bei Stellung "gekippt" dann den Rolladen auf 20% stellen etc...

matzze2000
Geselle
Beiträge: 190
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 22:41

Re: Home Automation - Apple HomeKit

Beitrag von matzze2000 » Di 6. Jun 2017, 13:09

Ich habe mich ja inzwischen etwas auf das Homematic System eingeschossen. Ich denke das wäre auch für dich eventuell interessant. Mein Grundgedanke war nämlich auch erst mal nur die elektrischen Rolläden zu nehmen und dann später nach und nach zu einer Funklösung nachzurüsten.

Die Rollladenaktoren kosten etwa 55€ pro Rolladen-Schalter. Benötigt aber 60er Unterputzdosen: https://www.elv.de/rollladen-homematic-smart-home.html
Diesen Aktor für Markenschalter baust du einfach, statt des bisherigen Schalters, ein. Dank der Adapter für dein Schalterprogramm kannst du dann die bisherigen Schalterwippen einfach weiter benutzen. Steuern kannst du die Teile dann direkt am Schalter oder per Funk-Taster oder Fernbedienung. Zusätzlich gibt es für 100€ noch eine Zentrale über die man dann die Teile noch weiter programmieren kann. Optional gibt es dann noch Fensterkontakte (ca. 30€) und andere Sensoren, falls man das nachrüsten möchte. Die Preise sind meiner Meinung nach für ein Funksystem durchaus günstig.
Wir bauen ein Neo 311 in Sachsen mit Erdwärme.
Hausstellung am 21.02.!

Benutzeravatar
Ecky78
Azubi
Beiträge: 72
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 23:40
Wohnort: Hasselroth

Beitrag von Ecky78 » Di 6. Jun 2017, 20:12

... mit der Zentrale lassen sich dann auch entweder per "dummer" Zeitsteuerung oder optional per Zusatz-Skript am Sonnenstand orientiert die Rollos automatisiert fahren. Skripte dieser Art kann man, sofern man sie nicht selber schreiben kann oder will, in Internetforen finden und an die eigenen Vorstellungen anpassen.

Gesendet von meinem SM-T800 mit Tapatalk
Vio300 BJ2011 mit LWZ 303i

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2027
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Home Automation - Apple HomeKit

Beitrag von HB-NH2015 » Di 6. Jun 2017, 20:26

Wie kann ich mir das (z.B. bei homee) dann vorstellen?

Kann ich mir von Lichtsensoren dann einen Graphen anschauen wie normalerweise der Lichtverlauf über den Tag ist und dann dadurch einen sinnvollen Schwellwert finden?
Zusammen mit einem "Sliding Window" damit nicht zu sensitiv.
Oder muss man sich ohne Logging der Werte an einen Schwellwert für die Helligkeit rantasten?
Wenn nicht grafisch möglich, kann man dann zumindest ein Logging aktivieren um sich die Daten z.B. über csv selbst in Excel zu visualisieren?
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

MrWitchblade
Ingenieur
Beiträge: 314
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 00:58

Re: Home Automation - Apple HomeKit

Beitrag von MrWitchblade » Di 6. Jun 2017, 23:36

Homee.jpg
Also bei Homee ist es so das man sich durchaus die Helligkeitswerte als Trend anzeigen lassen kann. Sorry was ist ein "Sliding Window" :?: Natürlich bietet sich ein Sensor Auserhalb des Gebäudes an, da wenn man im Gebäude die Rolläden runterlässt, natürlich dunkel wird... wenn du jetzt eine Steuerung hast die bei Dunkelheit wieder hochfährt hast du Disco... Das sind so die Bastelarbeiten an einem System wie Homee... Wenn du wirklich nur die Rolläden steuern willst.. und das ganze ohne basteln und ohne Zusatz.. dann ist vielleicht eine Komplettlösung für dich wirklich besser... Die Hersteller die sich darauf spezialisieren können das meist "runder". Für mich stand aber relativ früh fest das ich wesentlich mehr mit meinem Haus machen will.. und dementsprechend brauche ich so ein flexibleres System.. das halt leider auch fehleranfälliger ist...
Ich habe hier nur eine Versuchsanordnung vor mir liegen mit mehreren Verschiedenen Sensoren und Aktoren und teste mich so durch. Bis jetzt bin ich damit zufrieden.. wie es sich allerdings dann später anstellt wird sich zeigen. Wenn nicht alle Komponenten direkt auf dem Schreibtisch neben der Zentrale liegen, sondern wirklich mal das Funknetzwerk arbeiten muss.. Bei Z-Wave Komponenten ist es ja so das die Geräte (alle Strombetriebenen) als Netz auftreten. Sie empfangen die Funksignale (egal ob für sie bestimmt oder nicht) und wiederholen diese bzw senden sie an das nächste Gerät weiter. So baut sich also nach und nach mit immer mehr Aktoren ein immer dichteres und größeres Netz auf.

Bei Homee gibt es die sogenannte Homeegramme (HG) ... Das sind einfache Wenn Dann Verknüpfungen.. Also als Beispiel... Wenn Ausensensor 1 meldet Lux Wert über 200 oder Windstärke Sensor 2 über 200km/h oder.... dann Rolladen 1 auf 0% und Rolladen 2 auf 0% und Rolladen 3 auf 0% und Sende Push Nachricht "Alle Rolläden werden geschlossen" auf Benutzer 1.

Benutzeravatar
Ecky78
Azubi
Beiträge: 72
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 23:40
Wohnort: Hasselroth

Re: Home Automation - Apple HomeKit

Beitrag von Ecky78 » Mi 7. Jun 2017, 13:50

Bei der Homematic geht das mit dem Helligkeitsverlauf auch, hier habe ich mal den Verlauf aufgezeichnet, den mir meine beiden Bewegungsmelder im Terrassenbereich liefern (die BWM liefern nur relativ grob aufgelöste Helligkeitswerte; es gibt aber auch einen dedizierten Lichtsensor im Lieferprogramm).

Die Rollos kann man dann entweder damit oder über andere Größen steuern. Unten habe ich mal den aktuellen Stand meiner Steuerung angehängt, damit man sich mal ein Bild davon machen kann, wie das bei Homematic aussehen kann. Derzeit mache ich das über den berechneten Sonnenstand, ohne die Helligkeit als Parameter.
Beim Sonnenschutz tagsüber nehme ich noch die aktuelle Außentemperatur mit dazu, das funktioniert bisher ziemlich gut - ich bin aber noch am Spielen mit den Werten (Verzögerungen, Hysterese).

Mit der Homematic kann man schon sehr viel machen, allerdings kostet es schon Zeit, sich da reinzufuchsen.
Dateianhänge
Helligkeit.png
Helligkeitswerte der beiden BWM. Zum Steuern nehme ich den Durchschnittswert beider Kurven, z.B. für die Beleuchtung vorne.
Tagesprogramm.JPG
Rollo-Programm. SA = Sonnenaufgang, SU dementsprechend Sonnenuntergang. Die Werte liefert ein Skript aus dem Homematic-Forum.
Beschattung.JPG
fährt das Rollo bei höheren Temperaturen runter ... den Temperaturwert liefert meine Netatmo-Wetterstation, weil die eben schon da war ;-)
Vio300 BJ2011 mit LWZ 303i

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2027
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Home Automation - Apple HomeKit

Beitrag von HB-NH2015 » Mo 12. Jun 2017, 19:14

OK hab mir ein bisschen Kram zum rumprobieren bestellt.

Homee mit z-wave Würfel
4 x Fibaro Rollo Shutter 2
1 x Fibaro Tür/Fensterkontakt
3 verschiedene Sensoren für Licht (bzw. Bewungsmelder die das mit unterstützen) zum Ausprobieren welcher besser ist (Fibaro, Aoen gen5 und Aeon gen6)
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 409
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Home Automation - Apple HomeKit

Beitrag von Henrik3107 » Di 2. Jan 2018, 23:47

Hallo zusammen,

würde gerne mal wissen, wer in Verbindung mit Somfy noch andere Anbieter nutzt die unterstützt werden. Wir haben die Rollos mit den IO Motoren bisher, als nächstes steht der Kauf der Tahoma an und dann würde ich gerne Unterputz was einsetzen, zb Fibaro über das z-wave Modul. Inzwischen geht Tahoma ja auch über Alexa, so dass man dann alles über Alexa steuern kann.

Bin noch unsicher ob man Dimmer braucht - habe überall normale Schalter, wenn dahinter ein Dimmer Aktor kommt müsste ich ja auch statt Schalter ein teures Dimmer-Element einsetzen, oder? Wie sieht das ganze bei Doppelschaltern und Tastern mit Stromstoßrelais aus und bei Wechselschaltungen?

Wäre cool, wen jemand sein Somfy mit anderen Produkten erweitert hat - würde mich gerne dazu etwas genauer austauschen...

Gruß

CodeMasteR
Geselle
Beiträge: 133
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 21:29

Re: Home Automation - Apple HomeKit

Beitrag von CodeMasteR » So 14. Jan 2018, 22:31

Hallo Henrik3107,

Die Somfy tahoma box bietet dir die Möglichkeit deine Somfy Motoren oder andere Somfy Produkte z.B. den Lichtsensor, den ich wärmsten (ok hellstens) empfehlen kann, in ein Homeautomatisierungssystem z.B. ioBroker (openHab geht auch) zu integrieren. Dadurch kannst du deine Rolläden mit zusätzlichen Regelungen und Sensorwerten - z.B. Temperatur - steuern. ioBroker im speziellen bietet auch die Apple Homekit Integration an, obgleich die zum Einrichten (einmalig) ein wenig Zeit bedarf. Alles andere z.B. Fibaro geht einfach.

Oder wie wäre es damit (nicht Somfy aber Smart Home):

bedarfsgerechte Steuerung der Zirkulation?

Dazu brauchst du eine schaltbare Steckdose ( sonoff via Wifi oder fibaro via z-wave). Damit kannst du schonmal via Handy ein und ausschalten. Blöd wenn man letzteres vergisst oder das Handy halt ned grad im Bad liegt. Besser wird es mit ioBroker, der dann bei Aktivierung der Steckdose diese nach sagen wir 5 Minuten automatisch wieder ausschaltet. Das ganze machen wir noch zeitgesteuert in der Früh und am Abend und schon wirds etwas smarter. Ohne Handy im Bad wirds aber immernoch nicht warm....

Dazu brauchen wir noch einen schnöden Button im Bad. Die Luxusversion wäre nun ein Taster in deinem Programm mit nem fibaro Relais für zusammen 100 EUR. Die günstigste Version kostet zwischen 0 und 5 EUR und heißt Amazon Dash Button. :)

Diese kleinen Buttons lassen sich prima in ioBroker integrieren und somit mit dem Rest deines Smart Homes um z.B. eine Aktion oder Steckdose zu schalten, oder alle Rollos zu öffnen. Der Trick besteht darin den Button bei Amazon nicht vollständig einzurichten und ihm anschließend via Internet Router den Zugriff aufs Internet zu sperren. Dennoch wird der Button bei Klick versuchen ins Netz zu kommen und genau dieses wird in ioBroker erkannt und kann genutzt werden. Eine Bestellung bei Amazon wird damit nicht ausgelöst.
Wir bauten ein VIO 4xx im schönen Bayern

26.11.2015 Werkvertrag
25.04 Ausräumung Rücktrittsrecht
28/29.11 Bemusterung
01.02 Bodenplatte
09.03 Hausstellung
31.03 Estrich
01.06 Hausübergabe
21.06 eingezogen

Benutzeravatar
ThorstenR
Stararchitekt
Beiträge: 1414
Registriert: Do 5. Mär 2015, 08:54
Kontaktdaten:

Re: Home Automation - Apple HomeKit

Beitrag von ThorstenR » Sa 7. Apr 2018, 09:22

Ab Sommer ist Somfy offen für alle Systeme: https://www.somfy.de/so-open-mit-somfy :-)
Wir bauten ein VIO 250 auf Bodenplatte mit zwei Erkern, LWZ 304, Somfy und KfW55
Hausstellung: 10.10.2016 -> Einzug: 28.01.2017 -> Erster im Neubaugebiet! ;)

Blog: http://vio250.tumblr.com/

Antworten