Fernsehen: Sat-TV vs. Kabelanschluss?!?!?!

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Hoffi1976
Geselle
Beiträge: 153
Registriert: Mi 3. Feb 2016, 22:54

Re: Fernsehen: Sat-TV vs. Kabelanschluss?!?!?!

Beitrag von Hoffi1976 » Sa 2. Apr 2016, 23:30

also ich sehe es bei meinen Eltern und auch bei Freunden immer wieder, gerade im Winter was aus nem schönen HD bei Schneefall wird... nenene, muss ich nicht haben... und irgendein Kabel muss ich eh ins Haus legen lassen fürs Internet, und es wird sicherlich nicht das vom Rosa Elefanten werden, von daher... und wenn ich mir anschaue was so macher für seine 16 MBit bei der Telekom zahlt da bleib ich doch gleich beim Kabel...

Benutzeravatar
bokomoso
Ingenieur
Beiträge: 507
Registriert: Mo 30. Jul 2012, 15:21
Wohnort: Baden-Württemberg

Fernsehen: Sat-TV vs. Kabelanschluss?!?!?!

Beitrag von bokomoso » So 3. Apr 2016, 10:26

Ich sehe zwischen SAT-TV und Kabelanschluss keinen gegenseitigen Ausschluss. Ich nutze den Kabelanschluss für Internet und Telefon, Fernsehen kommt über SAT-Anlage. Die Investitionskosten für die SAT-Anlage sind im Vergleich zu den zusätzlich anfallenden Beiträgen fürs Kabelfernsehen nach vielleicht drei Jahren wieder drin. Und danach schaue ich gratis weiter.

Der Kabelanschluss hat mich ca. 500 EUR gekostet, der Telekomanschluss 400 EUR. Für das Geld habe ich mir alles ins Haus legen lassen. Den Telekomanschluss habe ich bis heute nicht genutzt. Aber wer weiß was die Zukunft bringt, sicher ist sicher.

Übrigens habe ich bei SAT-TV noch nie schlechte Qualität festgestellt. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass es bei uns in den letzten beiden Jahren vielleicht fünfmal geschneit hat und dann auch noch die Kiste aus war. Jedenfalls hatte ich über den Kabelanschluss mehr Ausfallzeiten als das SAT-TV eingeschränkt war. Erst kürzlich ist Kabel für ca. einen dreiviertel Tag ausgefallen.

Über die Optik einer Schüssel auf dem Dach kann man sicherlich streiten.
VIO 211 mit Nutzkeller, Erker, LWZ 303i, Kaminofen
Stelltermin am 17.10.13, eingezogen am 25.01.14

Wilma
Architekt
Beiträge: 1127
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: Fernsehen: Sat-TV vs. Kabelanschluss?!?!?!

Beitrag von Wilma » So 3. Apr 2016, 11:06

bokomoso hat geschrieben:Ich sehe zwischen SAT-TV und Kabelanschluss keinen gegenseitigen Ausschluss...
Ich auch nicht, die Investitionskosten sind dazu noch gering.

Eine Sat-Antenne muss auch nicht zwingend auf's Dach. Ich habe sie an die Garage geschraubt.
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

Benutzeravatar
Maggo
Ingenieur
Beiträge: 623
Registriert: Fr 3. Apr 2015, 21:28
Wohnort: Rhein Neckar

Re: Fernsehen: Sat-TV vs. Kabelanschluss?!?!?!

Beitrag von Maggo » So 3. Apr 2016, 11:19

Wir lassen uns auch alles ins Haus legen, Kabel und Telefonanschluss. Aufs Dach kommt auch eine SAT Anlage, so sind wor für alles offen. Wer weiss was in 10 Jahren ist.
VIO 302 auf Bodenplatte mit LWZ 304 Trend
http://fingerhaus-vio302.blogspot.de

Status: eingezogen

Matze320d
Ingenieur
Beiträge: 643
Registriert: Do 3. Nov 2011, 23:30
Wohnort: Stutensee

Re: Fernsehen: Sat-TV vs. Kabelanschluss?!?!?!

Beitrag von Matze320d » So 3. Apr 2016, 13:18

genau so hab ich es auch machen lassen. Erstmal kommt alles ins Haus. Was dann genutzt wird war aber vorher schon klar.
Wollt mir aber die Option lassen zur Telekom zu wechseln falls die doch mal die eierlegende Wollmilchsau als Vertrag anbieten und man dafür noch Geld bekommt.
Spielt für mich zwar keine Rolle aber falls man mal verkaufen will kann das auch nicht schaden

Slivomir
Praktikant
Beiträge: 23
Registriert: Di 24. Sep 2013, 10:42

Re: Fernsehen: Sat-TV vs. Kabelanschluss?!?!?!

Beitrag von Slivomir » So 3. Apr 2016, 15:08

Erstmal vielen, vielen Dank für die vielen Antworten!

Ich werde nun auch mir erstmal alles (d.h. Kabel, Telekom und Schüssel) montieren lassen um maximal flexibel zu sein.

Eine Frage ist bei mir noch offen (insbesondere an diejenigen, die auch "alles" haben anschließen lassen):

Wie sieht denn eure Fernsehverkabelung im den jeweiligen Zimmern aus? Habt ihr separate Dosen für Kabel und Sat-Tv oder geht das über dasselbe Kabel/Dose? (Bin hier leider technsich etwas unbedarft.....)

Vielen Dank nochmals.

Viele Grüße,
Dirk

Wilma
Architekt
Beiträge: 1127
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: Fernsehen: Sat-TV vs. Kabelanschluss?!?!?!

Beitrag von Wilma » So 3. Apr 2016, 18:37

Geht über ein Kabel, eine Dreilochdose( Beispiel) trennt das Signal an der Empfangsstelle wieder auf.
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

Benutzeravatar
Rohaja
Stararchitekt
Beiträge: 2116
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 00:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Fernsehen: Sat-TV vs. Kabelanschluss?!?!?!

Beitrag von Rohaja » Mo 4. Apr 2016, 10:36

Kann dir auch nur SAT>IP ans Herz legen. Überall ausreichend Netzwerkdosen hin und du bist versorgt :).
Einmalige Kosten und danach hast du eine zukunftssichere Technologie ohne monatliche Kosten.
Wir wohnen in einem Fertighaus mit zwei Vollgeschossen und Flachdach am Niederrhein (nicht FH).

Antworten