Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 1952
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von HB-NH2015 » Sa 15. Apr 2017, 22:44

Habt ihr bei Eurem Netzwerkschrank nur die Erdung von Schilling an den Schrank angeschlossen und dann einzig passive Kompenten wie Patchpanel und SAT-Multischalter am Schrank geerdet?

Schwiegervati meinte er würde noch die Tür und die Seitenteile jeweils mit Erdungskabel an den vorgesehenen Stellen mit dem Schrankmittelteil verbinden.
Ich wüsst aber nicht wozu?
Das sind ja keine elektrischen Komponenten.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2182
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von BigNose82 » So 16. Apr 2017, 07:34

Es wäre nicht fachgerecht, da gibts keine Duskussion. Da aber die einzige Kontrollinstanz dein Schwiegervater ist und man die Wahrscheinlichkeit dass jemand aus der Familie genau dann an eins der nicht verbundenen Teile fasst wenn der unwahrscheinliche Fall eines Gehäuseschlusses auftritt und der RCD denjenigen nicht zuverlässig schützt, gegen 0 geht, kräht kein Hahn danach. Ebenso muss ja auch irgendwie Potential auf das nicht geerdete Teil kommen. Was durch die Erdung des Hauptkörpers noch unwahrscheinlicher wird. Andererseits trägt die vollständige Erdung auch zum Schirmkonzept des Schranks bei.
Es ist und bleibt aber nicht fachgerecht.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1272
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von Friedel » Do 27. Apr 2017, 17:10

Eine doofe Frage noch: Die Telefondose setze ich im HWR da hin wo Netzwerkschrank hinkommt? Da wird doch der Router dran angeschlossen?
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2182
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von BigNose82 » Do 27. Apr 2017, 17:14

Jo
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1272
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von Friedel » Do 27. Apr 2017, 17:15

Danke!
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

Benutzeravatar
stepe
Geselle
Beiträge: 187
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 12:11
Wohnort: Bornheim / NRW
Kontaktdaten:

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von stepe » Do 27. Apr 2017, 18:45

Denk daran, dass die TAE direkt von der Telekom gesetzt wird. Du musst da eigentlich nichts weiter machen außer schonmal Kabel rüber legen und dem Menschen dann sagen wo er die Dose hinsetzen soll.
--
Stolzer Neo-Bewohner aus Bornheim/NRW
http://www.stefanpetry.com

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 1952
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von HB-NH2015 » Do 27. Apr 2017, 19:09

Bei uns hat Schilling ein Netzwerkkabel (für Telefon) vom Netzwerkschrank zu den Hausanschlüssen (da kommt der APL hin) gezogen.

Ich wollte die Telekom bitten dann die TAE-Dose direkt neben den APL zu machen und dann wollt ich auf das Schilling Kabel einfach so einen TAE-Stecker drauf machen.

Oder würdet ihr das Schilling Kabel direkt an den APL anschliessen lassen und ans andere Ende (im Netzwerkschrank) die TAE-Dose?
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Wilma
Architekt
Beiträge: 1086
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von Wilma » Do 27. Apr 2017, 21:00

HB-NH2015 hat geschrieben:Bei uns hat Schilling ein Netzwerkkabel (für Telefon) vom Netzwerkschrank zu den Hausanschlüssen (da kommt der APL hin) gezogen.
So habe ich das von Schilling ausführen lassen.
HB-NH2015 hat geschrieben: Ich wollte die Telekom bitten dann die TAE-Dose direkt neben den APL zu machen und dann wollt ich auf das Schilling Kabel einfach so einen TAE-Stecker drauf machen.
Telekom hat dann eine TAE_Dose neben dem APL gesetzt.
HB-NH2015 hat geschrieben: Oder würdet ihr das Schilling Kabel direkt an den APL anschliessen lassen und ans andere Ende (im Netzwerkschrank) die TAE-Dose?
Man kann die Leitung problemlos in der Telekom-TAE-Dose auflegen. So hatte ich das ursprünglich.

Momentan habe ich keine TAE-Dosen in Betrieb. Die Leitung ist jetzt direkt auf APL und Patch-Panel geklemmt.
Man muss halt an beiden Enden genug Längenreserve vorhalten (lassen).
Zuletzt geändert von Wilma am Do 27. Apr 2017, 21:01, insgesamt 1-mal geändert.
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

Benutzeravatar
Chk
Geselle
Beiträge: 231
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 11:47
Wohnort: 371*

Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von Chk » Do 27. Apr 2017, 21:01

Der Telekom ist das eigentlich komplett egal. Grundsätzlich setzt die Telekom eine erste TAE dorthin, wo das Kabel liegt.

Ich persönlich würde versuchen, alles in den Netzwerkschrank zu bekommen, auch wenn sich eine TAE dort immer schlecht befestigen lässt.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
KW47/16 WV
KW51/16 Notar
KW1/17 Finanzen
KW5/17 Architekt
KW17/17 VA
KW20/17 BA
KW22/17 Baugenehmigung
KW31/17 Bemusterung
KW33/17 AP
KW37/17 Tiefbau
KW42/17 Bodenplatte
KW47/17 Hausstellung
aktuell:
- Estrichtrocknung

b54
-Moderator-
Beiträge: 3563
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von b54 » Fr 28. Apr 2017, 08:20

Ich habe die Dose auch neben dem APL, da hatte ich dann schon vorher Netzwerkkabel und Coax hingelegt, da der Kabelanschluss auch da liegt, ist ja alles in der Decke und im Kanal, sieht man also nicht ;)
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Warten auf Pflastern
Unser Haus

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1272
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von Friedel » Fr 28. Apr 2017, 17:09

Kann man den Platz für den Netzwerkkasten eigentlich auch noch mit den Elektrikern festlegen? Man braucht da ja eigentlich nur neo Steckdose, Telefondose und die Kabel von Netzwerk und SAT?
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2182
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von BigNose82 » Fr 28. Apr 2017, 17:15

Nochmal jo ;)
Und jetzt die langen Texte :)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1272
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von Friedel » Fr 28. Apr 2017, 17:22

Kommt noch...

Brauch ich eigentlich den Überspannungschutz der einem in der Bemusterung angeboten wird?
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2182
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von BigNose82 » Fr 28. Apr 2017, 17:26

Nein, es ist nur ein zusätzlicher Schutz. Er leitet Überspannungen z. B. bei Gewitter gegen Erde ab und trägt so zum Schutz deiner Geräte bei.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1272
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von Friedel » Fr 28. Apr 2017, 17:38

Macht also Sinn das ganze wieder rauszunehmen?
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

Antworten