Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1311
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von Friedel » Di 12. Sep 2017, 13:42

Sowas in der Richtung ist das glaube ich: https://www.elektrotools.de/products_pdf.php?pID=354562

Ist doch auch ne Art Patchpanel!?
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1311
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von Friedel » Di 12. Sep 2017, 13:43

Ich schau später mal ob ich den Deckel abbekomme. Aber ich meine das ist die Erdung.

Dann kann ich mir aber das Patchpanel sparen und die Fritzbox und den Switch an die Wand schrauben?
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

MarkL.
Architekt
Beiträge: 756
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von MarkL. » Di 12. Sep 2017, 13:51

Ja. Die frage ist ob dir gefällt =) und in wie weit du noch erweitern willst.
Ein großes Patchpanel+Switch in einem Netzwerkschrank finde ich charmanter und ist modularer. Aktuell hast du nur noch Platz für 3 Kabel. Aber dafür müsstest du es Rückbauen und deine eigene Hardware anbasteln. Aber wenn ich mich recht erinnere hast du gesagt du hast kein händchen dafür...

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1311
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von Friedel » Di 12. Sep 2017, 13:55

Es reicht mir vollkommen wenn ich auf den insgesamt sieben Netzwerkdosen Internet habe. NAS oder sowas brauchen wir nicht. Von daher wäre im Netzwerkschrank ja fast nix drin. Dann werde ich das alles wohl an die Wand schrauben und gut ist.

Das ich nicht so handwerklich begabt bin hat sich wohl schon rumgesprochen. :mrgreen:
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 539
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von Elphaba206 » Di 12. Sep 2017, 14:11

Du hast das vielleicht ein-/ zweimal erwähnt ;)
https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

SURM17
Ingenieur
Beiträge: 546
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 21:52
Wohnort: NRW

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von SURM17 » Di 12. Sep 2017, 17:11

War da nicht was mit zwei linken Händen? ;)
Medley 300 - 2,15 Kniestock - LWZ - Großraumgarage - KNX

Baugenehmigung: 30.06.17
Bemusterung: 28.08.17
Bodenplatte: 06.11.17
Hausstellung: 18.12.17
Einzug: 31.03.18

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 441
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von Dr. Bob » Do 9. Nov 2017, 14:49

Ich hab mich für die Maximalvariante entschieden :-D

Netzwerkschrank mit Patchpanel, PoE-Switch (die meine WLAN-Access-Points mit Strom übers Netzwerkkabel versorgt), darunter ein Security-Gateway und darunter eine USV, falls mal ein Stromausfall kommt.
Switch, APs und USG sind von Ubiquiti und einfach unfassbar gut und zuverlässig. Die Patchkabel braucht ich in einer speziellen Länge und habe sie mir daher selbst gebaut.

Den Rest des Schranks habe ich mit einem MacMini Medienserver und einem NAS mit 4 Platten gefüllt sowie der Steuerung des Druckwächters - da der Kamin nicht von FH war, durften wir auch keinen Druckwächter aufbemustern...

War alles garnicht so schwer zu bauen und konfigurieren...aber gut, ich mach das in meinem Job auch nebenbei und hab ein wenig Erfahrung damit.
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2027
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von HB-NH2015 » Do 9. Nov 2017, 15:53

Was ist der Vorteil eines solchen Security Gateways?
Braucht man sowas als Privathaushalt wirklich?
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 441
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von Dr. Bob » Do 9. Nov 2017, 16:13

Brauchen im Sinne von lebensnotwenidig: sicher nicht.

Ich bin halt a) ein wenig nerdig und b) kann man damit mehrere Subnetze aufbauen, z.B. hängt das ISG für die LWZ in einem anderen Subnetz als der Rest meines Netzwerks. Und ich kann meinen Freunden/Gästen einen WLAN-Zugang bauen, ohne das jeder mein Passwort kennt. Außerdem kann ich damit ein schönes Netzwerkmonitoring machen. Ich gebe zu, das ist ein wenig Spielerei, aber das wars mir wert.
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2570
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von BigNose82 » Do 9. Nov 2017, 16:19

Kann ich 100 %ig nachvollziehen :-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN ist raus, herzlich willkommen z-wave
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 441
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von Dr. Bob » Do 9. Nov 2017, 16:57

Zum Thema brauchen:
Ich hab hier die Somfy-Rolläden mit Somfy-Rauchmeldern und Philips Hue-Lampen gekoppelt.

Wenn’s brennt, gehen alle Rauchmelder los, die Rolläden hoch und das Licht an.
Brauchen tut man das nicht, ist aber nett :-)
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2027
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von HB-NH2015 » Do 9. Nov 2017, 17:07

Grundsätzlich bin ich da auch voll dabei :-)

Aber...
WLAN Gastzugang mit anderem Passwort oder Token können die Unifi APs (und Fritzboxen) doch auch so oder?
Wieso sollte das ISG in einem anderen Netz sein? Und selbst wenn Bedarf da ist, geht das nicht auch nur mit dem Managed Switch? Also ohne USG?
Und Netzwerkmonitoring hatte ich mir auch schon mal überlegt aber welche Bottlenecks erwartet man dort in einem Gigabit Netzwerk im Heimbereich zu sehen?
Ich denke mal man hat da eh "Leistung satt" und selbst wenn nicht... ändern kann mans eh nicht. Ausser halt irgendwann auf 10Gbit Equipment zu gehen wenn es mal soweit ist.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

b54
-Moderator-
Beiträge: 3736
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von b54 » Do 9. Nov 2017, 17:11

Wie er schon sagte, Spieltrieb und nicht wirklich nötig, wer braucht schon als Privatmann Switche mit Layer 3 Management.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Warten auf Pflastern
Unser Haus

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 441
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von Dr. Bob » Do 9. Nov 2017, 17:48

Stimmt :-)

Das wäre alles auch mit ner normalen/dummen Switch gegangen. Und ne Fritzbox hat auch ne Firewall und macht DHCP usw.

Mit ging es primär um den Komfort. Über den UniFi Controller (Browser) kann ich eben mein gesamtes Netzwerk incl. Switch, APs etc. über eine Oberfläche administrieren und muss nicht 5 Fenster öffnen. Kann darüber Updates einpflegen, statische IPs vergeben und ändern, wie ich lustig bin etc.
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1115
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von stevenprice » Do 9. Nov 2017, 21:16

Gute Wahl, Dr. Bob :-). Bei mir sind auch (bald) 2 UniFi Switche, USG, 2 UniFi APs und 3 UnIFi G3 Außenkameras im Einsatz ;-). Musste nur leider feststellen, dass der gerade an die Wand gebrachte 15 HE Schrank doch zu klein ist und tausche ihn nun gegen 20 HE aus.

btw: die Kameras bekommen ihr eigenes VLAN, alleine dafür macht das USG schon Sinn.
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

Antworten