Aktuelle Zeit: Di 21. Nov 2017, 11:59
Klick ---> Viel Infos rund ums Bauen findest du hier im FingerHaus Wiki <--- Klick

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 12 von 13 [ 195 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk
BeitragVerfasst: Mo 1. Mai 2017, 19:34 
Stararchitekt

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Beiträge: 1818
Wohnort: Arnsberg
stevenprice hat geschrieben:
Vielleicht war auch einfach früher™ alles besser ;-).
Wie zum Teufel hast du denn jetzt das TM ans "früher" bekommen? Das sollte ich vielleicht mal die Kaiserdosenlösung machen :lol:



_________________
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk
BeitragVerfasst: Mo 1. Mai 2017, 20:15 
Architekt

Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31
Beiträge: 1031
BigNose82 hat geschrieben:
stevenprice hat geschrieben:
Vielleicht war auch einfach früher™ alles besser ;-).
Wie zum Teufel hast du denn jetzt das TM ans "früher" bekommen? Das sollte ich vielleicht mal die Kaiserdosenlösung machen :lol:


Zauberei :-)

... oder copy & paste



_________________
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Innenausbau läuft
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 16:00 
Geselle

Registriert: Mo 16. Jan 2017, 00:58
Beiträge: 231
Ich habe vor im Garten und an der Haustüre eine Netzwerkkamera an die Wand zu hängen. Dazu wollte ich ein Netzwerkkabel durch die Wand nach ausen, und dort dann in eine Hohlraumdose ein Netzwerkanschluss setzen. Also im Prinzip genau wie drinnen (nur 1 Anschluss statt 2 aber das sollte keine Rolle spielen). Also machbar ist das mit Sicherheit, allerdings wollte ich gerne mal hören wie ihr das gelöst habt. Macht ihr eher WLAN Kameras? Oder auch so wie ich vorhabe mit Netzwerk? Und wie habt ihr euer Netzwerk dann an dieser Stelle vor "Eindringlingen" geschützt? Ich weis das es eine sehr sehr abwegige Vorstellung ist, jedoch könnte sich ja theoretisch jemand mit seinem Laptop vors Haus stellen, die Kamera ausstöpseln, sein Laptop rein, und hat dann Zugriff zum Netzwerk. Wie schützt ihr euch? VPN? MAC Adressenfilterung? (Wobei dabei gleich das Problem kommt, das er dadurch das die Kamera ja drausen hängt, theoretisch die MAC Adresse der Kamera kopieren kann und somit dann wieder das Vertrauen des Switches gewinnt.)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 16:20 
Stararchitekt

Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24
Beiträge: 3478
Die Kamera in ein eigenes LAN mit den entsprechenden Einschränkungen, die darf bei mir nur nen Bild zeigen sonst nix



_________________
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Warten auf Pflastern
Unser Haus
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 16:37 
Architekt

Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Beiträge: 1066
NAS mit 2 LAN-Ports, Bridge Modus ausschalten.



_________________
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 16:41 
Stararchitekt

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Beiträge: 1818
Wohnort: Arnsberg
Auf eine kabelgebundene Netzwerkverbindung nach draußen habe ich aus solchen Überlegungen heraus bewusst verzichtet. Mein Fachgebiet ist aber auch eher die Elektrotechnik und aus den semiprofesionellen Anforderungen ans Netzwerk kam nix raus was ein Kabel nach draußen erfordert.
Backup ist die Mehrsparte, die im Notfall ohne Probleme freizulegen und als Kabeldurchführung nach draußen zu verwenden wäre.
Geplante Kameras würde ich dann kabellos mit der dann aktuellen Verschlüsselung betreiben.

Meine Frage zu dem Thema wäre, wie gefährdet man denn im Privatbereich vor solchen Angriffszenarien, wie MrWitchblade sie beschreibt, überhaupt ist?
Hier in der Gegend steht der Laptop weniger als Werkzeug, sondern eher als Beute im Fokus und das Werkzeug ist rudimentär in Form eines Krähenfußes gehalten...



_________________
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 16:56 
Geselle

Registriert: Mo 16. Jan 2017, 00:58
Beiträge: 231
Wie Anfangs erwähnt, ist das ganze sehr sehr abwegig.. aber ich möchte noch eins dazu schreiben... NOCH sehr sehr abwegig. Vor einigen Jahren war die Motorsteuerungstechnik noch sehr unbekannt. (Okay vor vielen Jahren) Heute kommen Autodiebe mit Manipulierten Motorsteuergeräten daher, tauschen die fix aus und fahren mit dem Auto davon. Natürlich ist die Zielgruppe nicht der Einbrecher mit Maske und Brecheisen, der nur schnell Schmuck und Laptop abgreifen will um auf dem Schwarzmarkt ein 100er zu bekommen. Ich denke NOCH ist das ganze auch kein Problem. Aber noch ist auch CAT 7 Kabel unnötig, und ich setze es trotzdem ein. Ich denke da auch an Zeiträume bis in 20 Jahren wo die Einbrecher eventuell intelligenter und oder besser ausgerüstet sind. Vielleicht ist es dann später auch garnicht mehr so das Ziel mobile Endgeräte zu klauen die man verscherbeln kann, sondern Zugriff auf ein Netzwerk zu bekommen, in dem Mann persönliche Daten, Pins, Tans oder sonstiges Digitales Diebesgut erbeuten kann.
Mal einfach frech überspitzt eine Frage in den Raum gestellt. Wenn ein solches "Angriffsszenario" unwahrscheinlich wäre, warum wird dann immer geraten WLAN verschlüsselt zu betreiben, bzw nach Möglichkeit SSID zu unterdrücken und MAC Filterung einzusetzen. Im Prinzip ist ein WLAN nichts anderes wie ein Kabel nach drausen.

Ich möchte nochmal schnell hinterherschieben das ich das geschriebene keinesfalls als Angriff oder Verteidigung sehe.. Bei Text wird gleich viel reininterpretiert. Ich bin lediglich an einem Austausch und an einer teilhabe meiner Gedanken / Bedenken interessiert ;)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 17:08 
Architekt

Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Beiträge: 1066
Bei WLAN kann der Täter praktisch anonym hantieren, aus einem parkenden Fahrzeug heraus z.B.
Um mein Kabel anzuzapfen muss er schon direkt und physisch vor Ort werkeln. Leiter anlegen, Kabel schneiden, neue Stecker crimpen.

Da geht die größere Gefahr eher von der Kamera selbst aus. Die haben ja gelegentlich schon aufgrund ihrer eingebauten Funktionalität den Drang, mit dem Internet kommunizieren zu wollen. :D

Wie gesagt, die simpelste Lösung ist ein NAS mit 2 LAN-Ports, da ist das Netzwerk der Kameras am NAS terminiert.



_________________
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 17:24 
Architekt
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Beiträge: 849
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis
Ich habe bewusst auf kabelgebundene Kameras gesetzt - die sitzen allerdings immer unterm Dachvorsprung (Traufseite), ohne Leiter kommt man da nicht hin.

Wenn man schon IP-Paranoia hat, würde ich gerade dann nicht auf Funkkameras setzen: da reicht ein günstiger Jammer der das WLAN-Netz stört und schon zeichnen die Kameras nichts mehr auf...bin übrigens auch der Meinung, dass Einbrecher eher mit Brecheisen statt Laptop anrücken. Selbst wenn da einer ins Netzwerk reinkommen würde, ich wüsste nichts was es bei mir Interessantes an Daten zu holen gibt (zumal das, was intern "frei" sichtbar und sensibel ist, kennwortgeschützt ist).



_________________
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk
BeitragVerfasst: Di 12. Sep 2017, 10:29 
Architekt
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49
Beiträge: 1209
Nachdem die Jungs von Schilling fertig sind hab ich mal wieder eine Dummy-Frage:

Bisher wollte ich die Netzwerkkabel auf ein Patchpanel auflegen und einen Switch zwischen Patchpanel und Router hängen. Jetzt haben mir die Jungs von Schilling aber die Netzwerkkabel sauber in diese weiße Kästen angeschlossen. Da kann ich mir doch jetzt das Patchpanel sparen und direkt da mit dem Switch drangehen?


Dateianhänge:
20170911_171554.jpg
20170911_171554.jpg [ 228.41 KiB | 538-mal betrachtet ]

_________________
Neo 211 im westlichen Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme
Online
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk
BeitragVerfasst: Di 12. Sep 2017, 11:26 
Stararchitekt

Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24
Beiträge: 3478
Hast Du Homeway Verkabelung ?



_________________
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Warten auf Pflastern
Unser Haus
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk
BeitragVerfasst: Di 12. Sep 2017, 13:19 
Architekt
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49
Beiträge: 1209
Ne ganz normale CAT7-Kabel.



_________________
Neo 211 im westlichen Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme
Online
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk
BeitragVerfasst: Di 12. Sep 2017, 13:23 
Ingenieur

Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41
Beiträge: 609
öhm okay... was sind das denn für Geräte? bzw. was steht denn da drauf?
ach streichst du den HWR eigentlich selbst?


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk
BeitragVerfasst: Di 12. Sep 2017, 13:31 
Architekt
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49
Beiträge: 1209
Da steht "Evolution Compact Distributor" drauf. Das Homeway Logo haben sie mit Klebeband überklebt.
Gezogen wurden aber CAT7-Kabel. Das sind die Gelben und Orangen.

Dachte die Kästchen erfüllen den gleich Zweck wie das hier: https://www.amazon.de/DIGITUS-Professio ... patchpanel

Ne, wir streichen nix. Hab mich auch schon gefragt wie die da noch rankommen wollen.



_________________
Neo 211 im westlichen Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme
Online
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk
BeitragVerfasst: Di 12. Sep 2017, 13:41 
Ingenieur

Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41
Beiträge: 609
kann sein, dass die das als Patchfeld nehmen.
Dann müsste das graue Kabel der Potenzialausgleich/Erdung sein.


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 12 von 13 [ 195 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: