Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Benutzeravatar
Apfeltabak
Praktikant
Beiträge: 4
Registriert: Di 15. Nov 2016, 12:23

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von Apfeltabak » Sa 2. Dez 2017, 11:04

Hallo zusammen,

demnächst steht bei uns die Bemusterung an und leider habe ich nach Durchforsten des Forums hier gemerkt, dass ich mich noch nicht genug mit dem Thema Netzwerkplanung beschäftigt habe. Steckdosen- und Lichtplanung fielen mir da als Laie auch deutlich einfacher. :aufgeben

Ich stehe jetzt aktuell vor der Frage, ob es sich für uns lohnt in eine CAT7-Installation zu investieren oder ob wir (wie gewohnt) bei einer reinen WLAN-Lösung bleiben. Leider bin ich bei der bedarfsgerechten Auswahl vollkommen überfordert. Vielleicht könnt ihr meinen Bedarf beurteilen, wenn ich Euch kurz meine Anforderungen vorstelle:

- HWR: Telefonstation (aktuell DECT, die Anschaffung von WLAN-Telefonen ist aber geplant)
Wichtig ist mir, dass ich für das Laden des Telefons nicht immer in den HWR muss und ich kein extra Telefonanschluss z.B. im Flur brauche. Im Flur in OG soll zudem ebenfalls ein Telefon aufgestellt werden.
- HWR: Fritzbox
- WZ: Smart-TV, SAT-Receiver, PS4 (aktuell alle über WLAN, auf Smart-TV und SAT-Receiver findet zudem Streaming statt)
- SZ/KiZ: Smart-TVs, SAT-Receiver, ggf. weitere Verbraucher
- Büro: Hier wird es am kniffligsten, da ich auch "Home-Office-ready" für meine Arbeit sein möchte. In der Ursprungsplanung war deshalb primär ein separater Telefonanschluss angedacht. Hier gibt es doch sicher eine elegantere Lösung, insb. auch für Drucker privaten PC und geschäftlichen Laptop.

Macht es Sinn für diese Räume einen CAT7-Anschluss legen zu lassen und diesen dann in den Räumen nach Bedarf mit Routern/WLAN-Repeatern weiter aufzuteilen oder direkt auf Doppelanschluss? Muss die Entscheidung bereits zur Bemusterung final sein oder reicht es auch, mit Schilling am 1. Stelltag eine Vereinbarung zu treffen. So wie ich hier gelesen habe, kann man ja sogar seine eigenen Kabel mitbringen.

Vielen Dank für Euch Hilfe.
Wir bauen ein NEO 2XX mit 1,60m Kniestock, KfW 40, LWZ in Nordbaden

Benutzeravatar
stepe
Geselle
Beiträge: 190
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 12:11
Wohnort: Bornheim / NRW
Kontaktdaten:

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von stepe » Sa 2. Dez 2017, 11:30

Gerade für Home-Office-Ready würde ich es auf jeden Fall machen. Wir haben damals in jedes Zimmer (außer Bäder,Küche) zumindest ein Kabel ziehen lassen. Gebraucht haben wir sie bisher nicht, weil WLAN im kompletten Haus gut abgedeckt ist. Aber man weiß ja nie was kommt und da finde ich auch, sollte man - wenn man die Chance hat es unkompliziert einzubauen - diese auch nutzen. Später sowas nachzurüsten ist viel mehr Aufwand und um einiges teurer.
--
Stolzer Neo-Bewohner aus Bornheim/NRW
http://www.stefanpetry.com

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3139
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von BigNose82 » Sa 2. Dez 2017, 11:36

Ich würde dir bei deinen Ausführungen jetzt auch nicht raten, in jeden Raum drei Doppeldosen zu pflastern, aber an die wichtigsten Stellen auf jeden Fall.
Ganz wichtig, zwei Leitungen an zentrale Positionen im Deckenbereich in jeder Etage für hochwertige Accesspoints.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Apfeltabak
Praktikant
Beiträge: 4
Registriert: Di 15. Nov 2016, 12:23

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von Apfeltabak » So 3. Dez 2017, 12:13

Super, dann werde ich das einplanen. Empfiehlt es sich (die Installation) direkt bei Finger aufzumustern oder kann ich das auch auf der Baustelle mit Schilling klären? Wenn sie mir erstmal die Kabel ziehen, sollte es ja reichen.
Wir bauen ein NEO 2XX mit 1,60m Kniestock, KfW 40, LWZ in Nordbaden

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3139
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von BigNose82 » So 3. Dez 2017, 12:46

Wenn es dir eh nur um die Leitungen geht, würde ich dir empfehlen die fix selber zu ziehen. Die Schillinge zeigen euch wie es geht und helfen an kniffligen Stellen.
Das ist alles kein Hexenwerk.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 501
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von Dr. Bob » So 3. Dez 2017, 13:24

Ich finde 300€/Dose von FH zu viel. Ich habe alles selbst gemacht incl. Dosen auflegen. Da das farbcodiert ist, bekommt man das recht easy selbst hin, dauert nur, weil es 8 Litzen pro Kabelende sind.
Im Endeffekt habe ich jetzt für weniger Geld als FH aufgerufen hat ein quasi enterprise-grade-Netzwerk in einem Serverschrank, kein lieblos an die Wand geschraubtes Patchpanel
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 501
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von Dr. Bob » So 3. Dez 2017, 14:52

So siehts bei mir aus. Bei bekannten wurde eine Presspanplatte an die Wand montiert und und das Patchpanel , Fritzbox etc. drangeklatscht. Das geht meiner Meinung nach GARNICHT. :roll:
Dateianhänge
IMG_7833.JPG
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

flohei
Geselle
Beiträge: 131
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 15:28
Wohnort: Beilngries
Kontaktdaten:

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von flohei » Mo 4. Dez 2017, 08:42

@Dr. Bob: Das sind 12 HE, oder? Ich wollte eigentlich ein kleineres Modell kaufen, aber ich das wird wohl nichts. Ich habe auch eine 4-Platten-Synology und einen Mac mini + wahrscheinlich zwei Patch Panels und wahrscheinlich auch zwei Switches. Da muss ich mir noch mal genau rausschreiben, was ich da brauche. Danke für das Foto als Denkanstoß. :-)
VIO 420 auf Bodenplatte, 2,15 m Kniestock, LWZ 304, KFW 40
April 2018: Eingezogen!
http://bautagebuch.heiber.me

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 501
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von Dr. Bob » Mo 4. Dez 2017, 22:54

Hi,
ja, das sind 12 HE. Mit je 2 Switches und Patchpanels wäre es bei mir schon knapp. Würde passen, aber dann ist tatsächlich kein Platz mehr und Du musst das NAS rauswerfen.

Ich habe aber bei mir noch eine Hutschiene mit dem Steuergerät des Druckwächters (Leda Luc2) mit drinnen und ein Security Gateway...
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

SURM17
Ingenieur
Beiträge: 546
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 21:52
Wohnort: NRW

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von SURM17 » Di 12. Dez 2017, 13:41

Wenn man die Wahl zwischen Funk (WLAN) oder Kabel hat, würde ich immer Kabel nehmen. Insbesondere bei einem Neubau, wo das verlegen schnell von der Hand geht. Kommt halt auch darauf an, was für Möglichkeiten eventuell in Zukunft genutzt werden sollen.

Besser haben als brauchen. ;)
Medley 300 - 2,15 Kniestock - LWZ - Großraumgarage - KNX

Baugenehmigung: 30.06.17
Bemusterung: 28.08.17
Bodenplatte: 06.11.17
Hausstellung: 18.12.17
Einzug: 31.03.18

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1181
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von stevenprice » Di 12. Dez 2017, 21:35

Platz ist durch nichts zu ersetzen ;-)
Das hier sind 20 HE (hinter der schwarzen Blende ist der Kabelanschlusverteiler und diverse Netzteile, ganz unten eine USV).
Viel Luft ist nicht mehr...
Dateianhänge
IMG_3525 (1).jpg
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 501
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von Dr. Bob » Di 12. Dez 2017, 22:12

Das Equipment kommt mir irgendwie seeeehr bekannt vor :-D
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1181
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von stevenprice » Di 12. Dez 2017, 22:15

Ja, da gleicht sich schon einiges ;-). Gleiche USV, gleicher NAS (415+?), Security Gateway und Switche vom gleichen Hersteller, wenn auch in unterschiedlichen Ausführungen... :lol:
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 501
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von Dr. Bob » Di 12. Dez 2017, 22:26

Fast: DS412+ :-)

Fritzbox im Schrank? Klappt das dann mit DECT oder hast Du nen Repeater? Oder VOIP?
Ich hab die Box auf den Schrank gestellt und trotz Betonkeller mit dem FritzFon guten Empfang im ganzen Haus
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1181
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Elektroplanung / LEDs / Netzwerk

Beitrag von stevenprice » Di 12. Dez 2017, 22:31

Ja, habe gedacht ich probiere es mal aus. Bisher funktioniert das DECT Handteil (FRITZ!Fon M2) einwandfrei...
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

Antworten