LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 586
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von Elphaba206 » Di 3. Apr 2018, 12:16

Zwischen 9 und 15 cm Abstand ist natürlich heftig. Hattet ihr das bei Schilling aufbemustert und bezahlt?! Falls ja, würde ich das dann bemängeln.

Gesendet von meinem SM-A320FL mit Tapatalk


https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

YvoNad
Geselle
Beiträge: 115
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 11:54
Wohnort: 876xx

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von YvoNad » Di 3. Apr 2018, 13:30

Danke für die vielen Antworten ;)

Ich werde versuchen neue Kabel durchzuschlaufen.
(Zumindest bei einem Teil der Spots machbar)
Fehlerhafte Verkabelung kann ich ausschließen.

Die Hohlwanddosen an der Wange wurden von Schilling gesetzt.
Meine Sorge ist nur wenn hier nochmal etwas versetzt werden sollte, ob man die Stellen dann nicht immer sieht?

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 586
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von Elphaba206 » Di 3. Apr 2018, 14:52

Stell doch mal ein Bild von den Treppenspots ein.

Ich denke, dass euch Minimum zusteht, dass ihr die nicht fachgerechte Ausführung dann auch nicht bezahlen müsst.


Gesendet von meinem SM-A320FL mit Tapatalk

https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

Benutzeravatar
Chk
Ingenieur
Beiträge: 263
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 11:47
Wohnort: 371*

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von Chk » Di 3. Apr 2018, 16:31

YvoNad hat geschrieben: Meine Sorge ist nur wenn hier nochmal etwas versetzt werden sollte, ob man die Stellen dann nicht immer sieht?
Nein, da kann ich dich beruhigen. Ich habe in unserem Bad die Hohlwanddose für den Heizungsregler versetzt (haben die Fliesenhöhe verändert, sah daher nicht mehr gut aus), von der ehemaligen Dosenposition ist nichts mehr zu sehen!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
KW47/16 WV
KW51/16 Notar
KW1/17 Finanzen
KW5/17 Architekt
KW17/17 VA
KW20/17 BA
KW22/17 Baugenehmigung
KW31/17 Bemusterung
KW33/17 AP
KW37/17 Tiefbau
KW42/17 Bodenplatte
KW47/17 Hausstellung
KW6/18 Hausübergabe

05.03.18 eingezogen! :box

YvoNad
Geselle
Beiträge: 115
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 11:54
Wohnort: 876xx

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von YvoNad » Di 3. Apr 2018, 18:26

20180329_171640.jpg
Hier mal ein Bild...allerdings ist es bissl blöd wegen der Perspektive

YvoNad
Geselle
Beiträge: 115
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 11:54
Wohnort: 876xx

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von YvoNad » Mo 9. Apr 2018, 21:37

Ich muss meine Aussage revidieren...
Schande über mich :roll: ich habe meinen Fehler gefunden und nun funktionieren alle Spots ;)
Die Sache mit der Treppenbeleuchtung konnten wir bisher noch nicht klären.
Danke @ chk das beruhigt mich und wir werden sie auf jeden Fall versetzen lassen, vorausgesetzt Fingerhaus macht es.

Clou7
Geselle
Beiträge: 107
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 14:31

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von Clou7 » So 15. Apr 2018, 14:09

Moin zusammen,

eine Frage hätte ich, verbaut Fingerhaus 5 adrige oder 3 adrige Elektro Kabel? Ich werde ca. 50 LEDs verbauen. Die Frage kommt auf wegen den Wagoklemmen.

LG
Rob
Neo 211 mit WiGa LWZ Smart

Werkvertrag 3/17
Architektengespräch 5/17
Vorabzüge 8/17
Bauantrag raus 9/17
Bauantrag zurück 10/17
Bemusterung 12/17
Bodenplatte 04/18
Haustellung 19/18

Aktuell Estrichtrocknung

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 364
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von Neo2017 » So 15. Apr 2018, 14:15

Im Standard sind es 3-adrige Kabel. Wir haben gegen Aufpreis 5-adrige legen lassen
---Neo 212 in BaWü---

Clou7
Geselle
Beiträge: 107
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 14:31

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von Clou7 » So 15. Apr 2018, 14:25

Super danke,

wie viel Meter an Strom Kabel habt ihr ca. Verlegt?
Neo 211 mit WiGa LWZ Smart

Werkvertrag 3/17
Architektengespräch 5/17
Vorabzüge 8/17
Bauantrag raus 9/17
Bauantrag zurück 10/17
Bemusterung 12/17
Bodenplatte 04/18
Haustellung 19/18

Aktuell Estrichtrocknung

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3006
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von BigNose82 » So 15. Apr 2018, 15:23

Dreiadrig.
Ich würde dir aber empfehlen, zumindest vom Schalter zur Decke fünfadrig zu legen.
Was soll das mit den Wagos zu tun haben?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Clou7
Geselle
Beiträge: 107
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 14:31

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von Clou7 » So 15. Apr 2018, 15:44

Dementsprechend hole ich 3er Wagos oder 5er Wagos
Neo 211 mit WiGa LWZ Smart

Werkvertrag 3/17
Architektengespräch 5/17
Vorabzüge 8/17
Bauantrag raus 9/17
Bauantrag zurück 10/17
Bemusterung 12/17
Bodenplatte 04/18
Haustellung 19/18

Aktuell Estrichtrocknung

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3006
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von BigNose82 » So 15. Apr 2018, 15:45

Hehe, der Klassiker...
Jetzt denk nochmal scharf nach ;-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

GOPL
Azubi
Beiträge: 34
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 14:52

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von GOPL » So 15. Apr 2018, 17:13

genau alle Adern in eine Klemme und wundern warum der FI fällt

Clou7
Geselle
Beiträge: 107
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 14:31

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von Clou7 » So 15. Apr 2018, 18:57

:) Ich idiot, na klar jetzt leuchtets mir ein :what2
Neo 211 mit WiGa LWZ Smart

Werkvertrag 3/17
Architektengespräch 5/17
Vorabzüge 8/17
Bauantrag raus 9/17
Bauantrag zurück 10/17
Bemusterung 12/17
Bodenplatte 04/18
Haustellung 19/18

Aktuell Estrichtrocknung

Benutzeravatar
GERWildcat
Geselle
Beiträge: 182
Registriert: So 6. Aug 2017, 19:52

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von GERWildcat » Di 17. Apr 2018, 08:37

BigNose82 hat geschrieben:
So 15. Apr 2018, 15:23
Dreiadrig.
Ich würde dir aber empfehlen, zumindest vom Schalter zur Decke fünfadrig zu legen.
Vom Wechselstrom-Noob mal gefragt: Wozu?

Mfg Markus
KW 30/2017 Werkvertrag
KW 36/2017 Grundstück gekauft
KW 46/2017 Planungsgespräch
KW 09/2018 Vorabzüge die Erste
KW 11/2018 Vorabzüge die Zweite
KW 15/2018 Bauantrag eingereicht
KW 30/2018 Bemusterung

Antworten