LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
DOM99
Geselle
Beiträge: 135
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 18:53

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von DOM99 » Di 29. Aug 2017, 06:39

BigNose82 hat geschrieben:Im OG hast du 72,5 mm von UK Gips bis Folie. Da hab ich über 60 standard Spots verbaut. Gesamttiefe der Spots von UK Gips incl. GU10 Fassung ca. 66 mm. Alles kein Problem.
Das war damals auch unsere Info - wenn man aber eine Stadtvilla baut, sieht das u.U. anders aus. Wir haben Stellen, an denen haben wir nur die Tiefe der Rigips-Platte, also 1,25cm....

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2888
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von BigNose82 » Di 29. Aug 2017, 06:42

Und was kommt darüber? Folie, Latte, Sparren?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

DOM99
Geselle
Beiträge: 135
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 18:53

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von DOM99 » Mi 30. Aug 2017, 20:40

Genau, Folie und die Lattung. Wir waren leider nicht da, als die Decken geschlossen wurden und der Elektriker auch nicht. Der hat danach die Spotlöcher nach Lichtplan gebohrt....

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2888
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von BigNose82 » Mi 6. Sep 2017, 09:23

Bist du dir ganz sicher dass erst die Folie und dann die Lattung kam? Das ergibt irgendwie keinen Sinn.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

DOM99
Geselle
Beiträge: 135
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 18:53

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von DOM99 » Do 7. Sep 2017, 00:45

Ja. Da wir für die Löcher unsere Lösung noch nicht umgesetzt haben, sind diese noch leer und ich gucke direkt auf die Folie.

Shadow85
Geselle
Beiträge: 169
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von Shadow85 » Do 14. Sep 2017, 08:13

Ich möchte in unserem Haus alle Spots selber verbauen. Daher noch ein paar Fragen an andere Bauherren:

- wisst ihr, welche Spots von Nordlicht Fingerhaus genau verbaut?
- ich weiß von einem Elektriker, der sagte in Nassräumen sollten Niederspannungs-Spots verbaut warden. Wie habt ihr das gemacht? Wo findet der Trafo Platz dafür, so dass er noch "Luft" für die Wärmeentwicklung hat?

Konntet ihr vorab in der Bemusterung abstimmen, dass ihr die Spots selber verbaut?

Und wie leicht ist es, selber Wandspots an der Treppe entlang zu setzen? Nicht für die Spots an sich, sondern für die Verkabelung. Kommt die dann von unten oder oben rein? Stell mir das grad noch schwierig vor :| Mein Haus steht ja noch nicht und ich kann es mir grad schwer vorstellen.

caphiwe
Ingenieur
Beiträge: 311
Registriert: So 30. Okt 2016, 10:32

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von caphiwe » Do 14. Sep 2017, 08:30

also wir haben in der Dusche LEDs von FH aufgemustert und Nordlictht ESS07-70 IP.

im EG machen wir es selber. Man muss nur bei der Bemusterung einen Lampenauslass planen und dann halt die Verkabelung selbst machen bevor die Decken zu sind und dann danach die Löcher bohren und die Spots anschließen. Vorbereitung oder ähnliches macht FH nicht!

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2888
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von BigNose82 » Do 14. Sep 2017, 08:32

Wo in deinem Haus hast du denn einen Nassraum? ;-)
Abgesehen davon definiert die VDE0100-701 Schutzbereiche/-zonen für Bäder. Alle Bereiche sind von einer horizontalen Ebene in einer Höhe von 2,25 m über dem fertigen Fußboden begrenzt. Alle Installationen außerhalb der Schutzzonen bedürfen keiner besonderen Spezifikation.

Du darfst also jede Art Spot in die Decke, sogar die Decke über der Dusche bauen, wenn diese höher als 2,25 m ist.

Jetzt mal ohne Lehrerbrille :-)

Im Laufe der Bauzeit habe ich festgestellt, dass es viele Gerüchte in Bezug auf die Badausstattung gibt. Das fängt z.B. bei dem "Zwang" die grünen Gipskartonplatten verwenden zu müssen an, geht über wilde Vermutungen zum Thema Abdichtung und endet in wilden, nicht existenten Vorschriften für die Elektroinstallation :-)
Im Grunde gilt ein privates Bad noch nicht mal als Nassraum. Das sind eher die Duschbereiche in Schwimmbädern. Daher verwendet Finger auch mit offizieller Freigabe von Knauf die normalen Gipskartonplatten.
Mach dir in der ohnehin sehr engen Decke nicht noch den Aufwand Netzteile und gleich lange Leitungen zu verlegen. Ich habe alleine in unserem OG ca. 60 Spots verbaut und war froh, dass ich die nach meinen Wünschen zusammengeklöppelt bekommen habe.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Shadow85
Geselle
Beiträge: 169
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von Shadow85 » Do 14. Sep 2017, 09:37

OK Danke für eure Antworten!

@BigNose82: welche Spots hast Du für das OG verwendet? Hast Du auch Abstandshalter eingebaut?

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 578
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von Elphaba206 » Do 14. Sep 2017, 10:31

Hallo, ich bin zwar nicht Bignose, aber alle die länger mitlesen haben schon mal von der legendären "Kaiserdosenlösung" gehört ;)

Kannst Du in folgendem Thema nachlesen

viewtopic.php?f=10&t=3765&p=81883&hilit=kaiser#p81883

Gruß
https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

Shadow85
Geselle
Beiträge: 169
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von Shadow85 » Do 14. Sep 2017, 11:56

caphiwe hat geschrieben:also wir haben in der Dusche LEDs von FH aufgemustert und Nordlictht ESS07-70 IP.
Interessant ist, das FingerHaus in der Dusche Niedervolt-Spots mit Trafo verbaut.

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von Casi » Do 14. Sep 2017, 12:07

Shadow85 hat geschrieben:
caphiwe hat geschrieben:also wir haben in der Dusche LEDs von FH aufgemustert und Nordlictht ESS07-70 IP.
Interessant ist, das FingerHaus in der Dusche Niedervolt-Spots mit Trafo verbaut.
Ja, richtig. Und der Trafo wird durch die Spotbohrung unter die Decke geschoben......
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2888
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von BigNose82 » Do 14. Sep 2017, 13:36

Shadow85 hat geschrieben:Interessant ist, das FingerHaus in der Dusche Niedervolt-Spots mit Trafo verbaut.
Und haben sie auch mal begründet warum?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

JonasBeye
Ingenieur
Beiträge: 749
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:26

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von JonasBeye » Do 14. Sep 2017, 14:51

Ich nehme mal an wegen dieser Beschreibung von Nordlicht:
#Niedervolt Einbaustrahler für Halogen oder LED (Retrofit) MR16
Geeignet für die Montage in die Isolation oder direkt an die Dampfsperre
Abgesichert durch Thermosicherung
Winddicht nach ENEV
Wir bauen ein Neo311 mit 1,40m Kniestock, LWZ 304 und KFW40
KW48/16 Planungsgespräch
KW07/17 Vorabzüge
KW14/17 Bauantrag erteilt
KW23/17 Bemusterung
KW39/17 Bodenplatte (geplant war KW35/2017
Haustellung Oktober 17
Einzug Januar 2018

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2888
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von BigNose82 » Do 14. Sep 2017, 15:51

Der Text würde mir eher sagen dass die Teile völlig überspezifziert sind.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Antworten