Photovoltaik

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2895
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Photovoltaik

Beitrag von Fremdbauer » Do 1. Mai 2014, 10:54

Die Anlage nach EEG zu bauen und anzumelden ist ja keine Pflicht, du kannst auch so eine Anlage errichten und verzichtest auf die Vergütung gemäß EEG. Den Strom verbrauchst du dann halt nur selbst, bzw. Überschüsse werden verschenkt. Damit sparst du dir dann aber auch die ganze Geschichte mit Finanzamt, Gewerbeanmeldung, etc. Und viele werden sich da wohl auch die Anmeldung beim Netzbetreiber sparen, was man natürlich in keinem Fall empfehlen kann und ganz böse ist ;-)

Benutzeravatar
Sebastian
Geselle
Beiträge: 118
Registriert: Di 7. Jun 2011, 15:17
Wohnort: Unterfranken

Re: Photovoltaik

Beitrag von Sebastian » Do 9. Okt 2014, 15:19

Habt ihr eure Anlagen mit einlagiger oder zweilagiger/Kreuzschiene Unterkonstruktion auf dem Dach installieren lassen?
Wir bauen ein Vio 200 auf Bodenplatte mit Wintergarten, Gas + Solar.
http://www.bautagebuch-vio200.blogspot.com

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2895
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Photovoltaik

Beitrag von Fremdbauer » Do 9. Okt 2014, 15:29

das ergibt sich daraus, wie die Module montiert werden sollen, und welche Vorgaben der Hersteller macht. Wenn hochkant, dann ist einlagig fuer gewoehnlich voellig ausreichend. Wenn jedoch quer (wie bei mir), dann ist zu 99% eine zweilagige Unterkonstruktion noetig.

Jojo
Azubi
Beiträge: 44
Registriert: So 6. Jul 2014, 19:01

Re: Photovoltaik

Beitrag von Jojo » Sa 29. Aug 2015, 21:41

Hallo zusammen,

wir haben bisher die Photovoltaik-Vorbereitung in unserer Hausplanung drin, sind aber momentan unsicher wie viel Platz wir in Zukunft im HWR dafür veranschlagen müssen. Mit was für Gerätschaften muss man dort rechnen wenn man Panels auf dem Dach platziert? Momentan haben wir einen ca. 1m breiten Zählerkasten und wollen unsere WP über den Haushaltsstrom laufen lassen. Ist der ZK ausreichend oder muss da noch dann noch ein größerer her? Was wird ansonsten noch für den Betrieb benötigt?

Gruß
JoJo
Vio420 auf Bodenplatte
Bemusterung KW36
Ausführungspläne KW 41
Bodenplatte KW45
Garage KW50
Haus KW51

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2229
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Fernwald (Hessen)

Beitrag von Eugen » Sa 29. Aug 2015, 23:26

Du brauchst einen Einspeisezähler und Platz für einen Wechselrichter an der Wand. Eventuell noch für den Speicher
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php

Benutzeravatar
ThorstenR
Stararchitekt
Beiträge: 1414
Registriert: Do 5. Mär 2015, 08:54
Kontaktdaten:

Re: Photovoltaik

Beitrag von ThorstenR » So 30. Aug 2015, 07:21

Wie groß ist denn so ein Wechselrichter?
Wir bauten ein VIO 250 auf Bodenplatte mit zwei Erkern, LWZ 304, Somfy und KfW55
Hausstellung: 10.10.2016 -> Einzug: 28.01.2017 -> Erster im Neubaugebiet! ;)

Blog: http://vio250.tumblr.com/

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2229
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Fernwald (Hessen)

Beitrag von Eugen » So 30. Aug 2015, 11:51

1x1m sollte man schon einrechnen. Sind zwar nicht so groß, allerdings muss man Abstand zu Wand und Decke halten wegen der Belüftung
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php

Benutzeravatar
ThorstenR
Stararchitekt
Beiträge: 1414
Registriert: Do 5. Mär 2015, 08:54
Kontaktdaten:

Re: Photovoltaik

Beitrag von ThorstenR » So 30. Aug 2015, 12:03

Danke, könnte knapp werden im normalen HWR eines VIO 200...
Wir bauten ein VIO 250 auf Bodenplatte mit zwei Erkern, LWZ 304, Somfy und KfW55
Hausstellung: 10.10.2016 -> Einzug: 28.01.2017 -> Erster im Neubaugebiet! ;)

Blog: http://vio250.tumblr.com/

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2229
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Fernwald (Hessen)

Beitrag von Eugen » So 30. Aug 2015, 12:08

Ach was, wir haben einen Stp-10 von SMA. So ziemlich den größten WR.
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2895
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Photovoltaik

Beitrag von Fremdbauer » Di 1. Sep 2015, 10:53

Im Zweifelsfall gaebe es auch immer noch die Moeglichkeit, den WR unterm Dach oder aussen zu platzieren, wobei ersteres natuerlich aufgrund hoeherer Temperaturen nicht optimal ist, und letzteres nicht unbedingt optisch reizvoll ist.
Einspeisezaehler wird einfach an Stelle des jetzigen Bezugszaehlers als 2-Richtungs-Zaehler verbaut, da brauchts also keinen separaten Platz fuer. Solange im Zaehlerschrank noch Platz fuer 'ne 3-polige Sicherung vorhanden ist sollte das ausreichen, wenn die Anlage weniger als 10kWp hat. Drueber brauchts wohl noch einen Erzeugungszaehler, der nochmal etwa 5 Plaetze im Zaehlerschrank einnimmt, oder einen Zaehlerplatz.

Benutzeravatar
Forssi
Azubi
Beiträge: 33
Registriert: Do 13. Aug 2015, 14:54
Wohnort: Würzburg

Re: Photovoltaik

Beitrag von Forssi » Do 17. Sep 2015, 14:15

Hier mal ein Update.

Falls noch jemand die Frage hat wieviel Platz man für einen Wechselrichter einplanen sollte. Mittlerweile haben die Firma SMA und auch andere Hersteller Wechselrichter auf den Marktgebracht die wesentlich weniger Platz benötigen. Anbei ein Link zu dem Gerät von SMA. http://www.sma.de/produkte/solar-wechse ... cht-187529 Von dem Gerät reichen zwei warscheinlich locker für ein Einfamilienhaus um den Strompreis zu drücken. Reich wird man ja eh nicht mehr mit PV :roll:

Gruß Forssi
Madley 310C in BaWü an der Bayrischen Grenze
auf Bodenplatte mit LWZ 304 Trend, 1,30 m Kniestock
Einzug 02.2016

"Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von den anderen. So wird dir Ärger erspart bleiben."

Konfuzius

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2229
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Fernwald (Hessen)

Re: Photovoltaik

Beitrag von Eugen » Sa 19. Sep 2015, 08:44

Was willst du mit 2 WR. Macht doch den kwp-Preis doch nur teurer.
Wie groß soll den die Anlage werden? Also anzahl der Module und Leistung
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php

Benutzeravatar
Forssi
Azubi
Beiträge: 33
Registriert: Do 13. Aug 2015, 14:54
Wohnort: Würzburg

Re: Photovoltaik

Beitrag von Forssi » Sa 19. Sep 2015, 13:13

Maximal sollen es 5kwp werden.
Madley 310C in BaWü an der Bayrischen Grenze
auf Bodenplatte mit LWZ 304 Trend, 1,30 m Kniestock
Einzug 02.2016

"Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von den anderen. So wird dir Ärger erspart bleiben."

Konfuzius

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2229
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Fernwald (Hessen)

Beitrag von Eugen » Sa 19. Sep 2015, 20:04

Da sollte je nach Ausrichtung und 70%-Regelung (ja/nein) ein 4kw WR reichen.
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php

Benutzeravatar
Forssi
Azubi
Beiträge: 33
Registriert: Do 13. Aug 2015, 14:54
Wohnort: Würzburg

Re: Photovoltaik

Beitrag von Forssi » Sa 19. Sep 2015, 22:09

Wenn der Einzelne Wechselrichter ausfällt ist die ganze Anlage aus. Wenn du 2, 2000wp Wechselrichter nimmst läuft wenigstens die halbe Anlage noch.
Madley 310C in BaWü an der Bayrischen Grenze
auf Bodenplatte mit LWZ 304 Trend, 1,30 m Kniestock
Einzug 02.2016

"Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von den anderen. So wird dir Ärger erspart bleiben."

Konfuzius

Antworten