Umwälzung Warmwasser

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Robert30
Ingenieur
Beiträge: 257
Registriert: Do 22. Dez 2011, 02:18

Re: Umwälzung Warmwasser

Beitrag von Robert30 » So 26. Okt 2014, 17:02

Bei mir war die Küche tatsächlich das Problem.
Hier kam ohne Zirkulation erst nach einer gefühlten Ewigkeit warmes Wasser an und dann hatte es deutlich
weniger Temperatur wie z.B. im Bad. Daher habe ich die Zirkulation in Betrieb genommen.

Mittlerweile habe ich den Kundendienst eingeschaltet, weil ich glaube, dass hier was nicht an der Anlage stimmt.
Dass es länger dauert ist normal, jedoch, dass das Wasser nur lauwarm und nie heiß raus kommt, ist irgendwie
merkwürdig.
Bei Gelegenheit kommt der Heizungsbauer vorbei und schaut sich die Sache an, aber trotzdem werde ich die
Zirkulation laufen lassen. Es ist einfach angenehmer.

Gruß
Robert

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2895
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Umwälzung Warmwasser

Beitrag von Fremdbauer » So 26. Okt 2014, 17:08

lass länger laufen, dann kommts auch irgendwann heiss raus, auch ohne Zirkulation. Bleibt ihm ja gar nix anderes übrig, hängt am gleichen Abgang wie auch alles andere.
Wer eine Zirkulationsleitung hat, sollte die wie schon gesagt auch regelmäßig am laufen haben, außer er steht auf Legionellen... für die ist das stehende Gewässer in der Rückleitung nämlich toll.

Robert30
Ingenieur
Beiträge: 257
Registriert: Do 22. Dez 2011, 02:18

Re: Umwälzung Warmwasser

Beitrag von Robert30 » Mo 10. Nov 2014, 09:13

Kurze Rückmeldung zu meiner neuen Steuerung Circon:

Mittlerweile bin ich bei einer Arbeitszeit - laut Anzeige des Gerätes - von 1,5 Stunden pro Tag.
Laut dem externen Betriebsstundenzähler sind es 25h 43min. nach 17 Tagen = ca. 1,51h pro Tag

Beim Duschen drehe ich das Wasser warm auf und es kommt sofort heißes Wasser, da ich zu regelmäßigen Zeiten dusche und die Elektronik sich dies gemerkt hat. Ich merke aber auch, dass die Pumpe manchmal arbeitet wenn niemand warmes Wasser entnimmt. Entweder sind das "Hygienezeiten" oder ist dem unregelmäßigen Duschverhalten Dritter geschuldet.

Bei kurzer Wasserentnahme (z.B. am Wasserhahn) überlegt man sich vor dem Aufdrehen (zumindest ich), ob der Mischer auf warm oder kalt steht (Vermeidung unnötiger Laufzeiten), da in der Stellung warm, der Steuerung signalisiert wird, dass warmes Wasser benötigt wird.

Wird warmes Wasser z.B. am Wasserhahn benötigt, dreht man das Wasser - eben in Stellung warm - kurz auf und,
man "wittmet" sich kurz anderen Tätigkeiten. Wenn man dann heißes Wasser benötigt, ist es warm. Will man sofort warmes Wasser haben ohne diese Abfolge zu berücksichtigen, kann man natürlich sofort aufdrehen. Dies ist aber mit einer Wartezeit verbunden (je höher die Leistung der Pumpe, desto kürzer die Wartezeit)

Nachdem die Pumpe im ECO Modus arbeitet, dauert es natürlich etwas länger, wenn man das warme Wasser ohne "Vorimpuls" aufdreht. Dies könnte man natürlich ändern und die Pumpe auf eine höhere Leistungsstufe stellen, jedoch wäre dann der Verlust durch die Abkühlung höher. Bisher hat sich niemand beschwert und ich selbst bin damit sehr zufrieden, also bleibt die Pumpe auf Stellung ECO.

Bei Fragen genügt PN.

Gruß
Robert

Treeda
Ingenieur
Beiträge: 536
Registriert: So 15. Sep 2013, 01:24

Re: Umwälzung Warmwasser

Beitrag von Treeda » Mo 10. Nov 2014, 12:05

Ich verfolge das Thema jetzt schon immer mal wieder. Nachdem wir ja nun jetzt auch eine Zirkulationspumpe haben und ich bis jetzt ohne so ein Ding ausgekommen bin frag ich mich immer wieder das gleiche....

Man redet davon das Wasser verschwendet wird wenn man es erst laufen lassen muss damit warmes Wasser kommt. Dafür baut man sich eine Zirkulationspumpe ein an der man dann ohne ende rumtuned um sich keine Legionellen einzufangen und Strom zu sparen.
Klingt für mich ein wenig seltsam .-)

Hat irgendjemand mal ausgerechnet oder gemessen wieviel Stromkosten so eine Pumpe verursacht gegenüber längeren Wasserlaufzeiten?

Meine Erfahrungen damit stehen noch komplett aus, ich habe die Pumpe im Keller erstmal auf die niedrigste Stufe gestellt, sobald wir eingezogen sind werd ich die Vor- oder Nachteile vielleicht eher zu schätzen wissen )
Wir bauen ein Medley 200B mit Kniestock 1,30m inkl. Keller in der Wetterau!
Status: Haus steht, eingezogen!
Blog: http://kathrinundandi.blogspot.de/

Wilma
Architekt
Beiträge: 1127
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: Umwälzung Warmwasser

Beitrag von Wilma » Mo 10. Nov 2014, 13:27

Wieso seltsam?
Komfort und Energiesparen stehen sich desöfteren entgegen. ;)

Das persönliche Optimum habe ich momentan mit einer Hutschienenschaltur erreicht.
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

fingerhut
Ingenieur
Beiträge: 439
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 22:05

Re: Umwälzung Warmwasser

Beitrag von fingerhut » Mo 10. Nov 2014, 15:10

Von der reinen ökönomischen Seite mach die Zirkulationspumpe keine Sinn. Es ist Komfort für den man bereit sein muss zu zahlen. Wir hatten die Zirkulationspumpe einmal pro Stunde im Einsatz für 5 min, nur in Zeiten wenn jemand zu Hause war. Letztlich kostet selbst diese konservarative Einstellung mind. 1 kompletten Aufheizvorgang, etwa 1 kWh pro Tag. Es könnte aber auch mehr sein.Je kühler das Warmwasser im Tank ist, umsomehr wurde dessen Temp durch das erkaltete Wasser aus der Leitung abgesenkt. Der energetische Aufwand des Aufheizens ist an Frosttagen zudem erheblich größer als im Hochsommer, weil a) die LWZ weniger effizient arbeitet b) das Leitungswasser vom Versorger ein paar Grad kälter ist.
Die Wasserverluste ohne Zirkulation halten sich m.E. in Grenzen. Nicht umsonst verweigert die KfW die Förderfähigkeit, wenn eine Zirkulationspumpe zum Einsatz kommt. Trotz allem finde ich das Circon Prinzip interessant.

Benutzeravatar
Axel
Geselle
Beiträge: 204
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 00:11
Wohnort: GM

Re: Umwälzung Warmwasser

Beitrag von Axel » Mo 10. Nov 2014, 17:51

Robert30 hat geschrieben:KFW Thematik, die jetzt aber nicht mehr wichtig ist, da ich den Kredit (aufgrund besseren Zinssatzes vorzeitig abgelöst habe, was die Banken natürlich nicht so toll finden, wenn man die Option zieht :) ) und daher vermutlich die Zirkulationspumpe vom Netz trennbar sein muss, aber das ist nur eine Vermutung.
Nö, das kann es nicht sein, denn wir haben auch kfw und nur die "Schulung" vom Heizungsmenschen bekommen, was wir tun müssen, wenn "ausversehen" die Zirkulation eingeschaltet ist. Damit wir das auch sicher ausschalten können, hat er uns natürlich auch gezeigt, wo man das im Menü und der Anleitung findet :engel :engel .

Grüße aus dem Haus

Axel
Wir bauten ein Medley 400 mit 1,60-Kniestock ohne Keller mit Wintergarten, Carport, Kamin und Erdwärme
Werkvertrag: März 2011 - Baugenehmigung: März 2012
Fundamente: April 2012
Hausaufbau, Elektrik, Wasser, Estrich: Mai 2012
Einzug: August 2012

Perelin
Geselle
Beiträge: 155
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 23:01
Wohnort: Saarland

Re: Umwälzung Warmwasser

Beitrag von Perelin » Do 8. Jan 2015, 11:08

Finger-Hausherr hat geschrieben:Hallo, bei uns ist in dieser Woche der Heizungsbau dran.
Als ich heute die ersten Leitungen gesehen habe und mir wieder in den Sinn kam dass es ja für den Warmwasserstrang eine Umwälzung gibt, kam mir eine Idee:
Man kann diese Umwälzung ja deaktivieren. Hat das schon mal jemand ausprobiert einen Taster im Bad einzubauen, der ein Zeitschaltrelais an der Sicherung Umwälzpumpe aktiviert? Dann könnte die Pumpe wälzen und Warmwasser an die Dusche bringen, bis ich mich schließlich ausgezogen habe um dann unter die schöne warme Dusche zu steigen.
Ist die Idee irrwitzig, oder hat damit schon mal jemand Erfahrungen gemacht? Im Forum habe ich derlei Themen noch nicht gefunden.
Vielen Dank für eine rege Diskussion!
Ich muss das hier mal kurz ausgraben... Wir sind gerade in der Elektro-/Schalter-/Taster-Planung und haben uns gefragt, ob man das gleich bei Finger mit beauftragen kann oder ob das in die Kategorie "mach das mal lieber selber" fällt... Kann uns da jemand näheres sagen?
Wir wohnen in einem Neo 131 (nur innen ganz anders) mit 1,6m Kniestock im Saar-Pfalz-Kreis

Eingezogen

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2895
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Umwälzung Warmwasser

Beitrag von Fremdbauer » Do 8. Jan 2015, 11:14

das kannst du sicher mitbeauftragen, aber eher als "Fernschaltbare Steckdose im HWR mit Zeitrelais", und nicht als "tastergesteuerte Zirkulationspumpe". Letzteres bedeutet dann naemlich, dass ihr die Zirkulation offiziell im Energieausweis (und somit auch fuer eine ggf. genutzte KfW-Foerderung) einbeziehen muesst, dort also schlechtere Werte erreicht als ohne.

viofingerhaus
Geselle
Beiträge: 110
Registriert: So 23. Nov 2014, 21:34

Re: Umwälzung Warmwasser

Beitrag von viofingerhaus » Di 15. Sep 2015, 21:04

Guten Abend zusammen,

ich habe in Foren gesucht aber nicht passendes gefunden. Wir wohnen seit 2,5 Monaten in unserem Haus.
Wir haben LWZ 304 - Warmwasserbetrieb - Umwälzpumpe ist eingeschaltet (nach Uhrzeit).
Seit 2-3 Tagen kommt das Warmwasser eindeutig mit nur sehr geringem Druck aus der Leitung. Kaltwasser ist aber normal. Hat jemand Erfahrung gehabt? Was die Ursache könnte?
Ich habe Email an Kundendienst von FH geschickt. Wie lange reagiert normalerweise der Kundendienst?
Wir bauen VIO 111 - 1,3 m Kniestock auf Bodenplatte, Kfw 55 mit LWZ 304.
In Baden Württemberg.
Status: glücklich umgezogen

viofingerhaus
Geselle
Beiträge: 110
Registriert: So 23. Nov 2014, 21:34

Re: Umwälzung Warmwasser

Beitrag von viofingerhaus » So 20. Sep 2015, 20:05

Info an FH war Montag. Am Donnerstag war BayWa Kundendienst da.
Er hat das Rückschlagventil an der Warmwasserleitung gleich nach der Abzweigung aus der Hauptwasserleitung - als Ursache - vermutet.
Er hat es aufgeschraubt, die Feder & Teller etwas hin-her bewegt und wieder gängig gemacht.
Danach wieder eingschraubt. Anschließend kommt das Warmwasser wieder mit normalem Druck aus alle Leitung.
Wir bauen VIO 111 - 1,3 m Kniestock auf Bodenplatte, Kfw 55 mit LWZ 304.
In Baden Württemberg.
Status: glücklich umgezogen

Benutzeravatar
robinson
Stararchitekt
Beiträge: 1764
Registriert: Sa 27. Mär 2010, 21:31
Wohnort: Kirchhain

Re: Umwälzung Warmwasser

Beitrag von robinson » So 20. Sep 2015, 20:08

Hatte ich 1 Jahr nach Einzug auch exakt so...
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 417
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Umwälzung Warmwasser

Beitrag von Karle » Sa 14. Nov 2015, 20:52

Wie oft habt ihr denn bei euch die Zirkulationspumpe laufen ?

Ich aktuell morgens 30 min und abends 30 min, allerdings kann man das bei der LWZ nicht kürzer einstellen. Habe doch das Gefühl, dass dort einiges an Warmwasser aus dem Boiler gezogen wird.

Gruß

Karl
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1646
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Umwälzung Warmwasser

Beitrag von Bernd » So 15. Nov 2015, 10:34

Welche LWZ hast du denn?
Wird die Pumpe bei den neueren über die LWZ selber angesteuert?
Bei der "alten" LWZ303i sitzt die Umwälzpumpe fürs Warmwasser extern, und muss auch extern angesteuert werden. Sprich mit einer Zeitschaltuhr oder ähnlichen Steuerungen.

Meine läuft recht oft, damit ich zwischen 8 und 20 Uhr immer sofort wares Wasser habe, wenn ich den Hahn auf mache.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 417
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Umwälzung Warmwasser

Beitrag von Karle » So 15. Nov 2015, 10:40

ist eine 303i.

Ja genau die Pumpe sitzt extern und hat an sich nichts mit der LWZ zu tun. Hat eine Zeitschaltuhr die man im Halbstunden Takt einstellen kann.

Hab mich vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt.

Gruß

Karl
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

Antworten