Handtuchheizkörper

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2115
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Handtuchheizkörper

Beitrag von HB-NH2015 » Mo 30. Apr 2018, 14:37

Im Winter solltet ihr normalerweise auch keine Probleme im Bad haben. Weder mit Kälte noch mit Feuchtigkeit.
Die Heizung läuft ja im Winter auf Hochtouren, der Fussboden und die Luft ist schön warm. Und dank der trockenen Aussenluft im Winter (Segen & Fluch) und der Lüftungsanlage saugt die Luft Eure Handtücher auch geradezu trocken.
Selbst mit dem Enthalpiewärmetauscher, den mittlerweile einige im Forum haben, ist das so.

Und wie gesagt wurde, im Sommer heizt im Bad auch keiner zu, da ist man über jede vermiedene Wärme froh :-)

Das "Problem" sind eher die Übergangszeiten wenn die Heizung noch nicht oder nicht mehr an ist.
Zumindest wenn man es bzgl. dem restlichen Haus halt nicht für nötig hält wird man das so machen.

Das ist aber auch nur ein Temperaturproblem und dazu ist der Direktheizer da. Bei uns passiert das vielleicht 3-5x je Übergangszeit.
Aber auch zu solchen Zeiten werden die Handtücher dank Lüftungsanlage trocken.

Ich käme nie auf die Idee soviel Geld für einen Handtuchheizer auszugeben der dann eigentlich nur als unbeheizte Handtuschstange fungiert.
Zum Aufhängen der Handtücher haben wir neben die Dusche zwei je 80cm breite Edelstahl-Matt Doppelstangen übereinander montiert.
Das reicht für 4 große Handtücher und wenn man die dann etwas zusammenschiebt noch für ein paar kleine.
Sowas: https://www.amazon.de/Haceka-Kosmos-Tec ... B001CNS5B0
Obendrüber ist bei uns auch gleich der Luftabzug der Lüftung... passt :-)
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Benutzeravatar
AlexTanja
Azubi
Beiträge: 69
Registriert: Do 12. Apr 2018, 15:03
Wohnort: Frankenberg

Re: Handtuchheizkörper

Beitrag von AlexTanja » Mo 30. Apr 2018, 15:03

Genau das ist ja auch unsere Überlegung... ob es sich eben lohnt, so viel Geld dafür auszugeben.
Momentan trocknen unsere Handtücher -genauso wie bei dir- auf einer Doppelstange und das reicht mir auch vollkommen.
Wie du schon sagst, geht es mir hauptsächlich um die Übergangszeit oder auch mal im Winter an wirklich kalten Tagen. Da mein Mann unbedingt eine große offene Dusche (120 cm x 150 cm) haben wollte, habe ich halt etwas Bammel dass es doch ab und an dadrin frisch werden könnte... typisch Frau.
Jedoch kam mir gerade nach längerem Betrachten unseres Grundrisses die Idee, den Direktheizer an die Wand der Toilette zu hängen, dort wäre er wenigstens nicht sofort sichtbar und doch noch in der Nähe der Dusche. An den ursprünglich geplanten Platz der Handtuchheizung kann man ja dennoch eine Steckdose hinmachen, falls man (besser gesagt Frau) doch in einigen Jahren so ein Ding haben möchte :-D

Vielen lieben Dank euch allen für die Anregungen
08/17 Werkvertrag
09/17 Architektengespräch
11/17 Grundstückskauf
11/17 Finanzierung
01/18 Vorabzüge
02/18 Küchenkauf
03/18 Baugenehmigung
06/18 Bemusterung
07/18 Zeichenbeginn Ausführungspläne

Bodenplatte: 36. KW Hausmontage: 42. KW

Benutzeravatar
Matthias84
Geselle
Beiträge: 106
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 22:42

Re: Handtuchheizkörper

Beitrag von Matthias84 » Mo 30. Apr 2018, 15:45

Wir planen auch mit Handtuchheizkörper, aber nur um warme Handtücher zu haben. Also Luxus pur :D als Raumheizung taugen die wenig, max in sehr kleinen Bädern. Für die schnelle Wärme ist ein direktheizer am besten geeignet.

Könnt ihr noch eine zusätzliche Steckdose im Bad einplanen um dann eine Heitzung anzuschließen? Ist ja schnell gemacht wenn man merkt das es zu kalt ist.
Wir bauen ein Uno 2.0, LWZ 304, KFW40

Jul/17 - Werkvertrag
Aug/17 - Vorbehaltausräumung
Sep/17 - Planungsgespräch
Nov/17 - Vorabzug
Apr/18 - Bemusterung
Mai/18 - Bauantrag genehmigt
Jul/18 - Ausführungspläne
Jul/18 - Baustellengespräch

b54
-Moderator-
Beiträge: 3816
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Handtuchheizkörper

Beitrag von b54 » Mo 30. Apr 2018, 15:58

Wenn es primär auch ums Aussehen geht, könnte man auch über eine IR-Wandheizung nachdenken.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Benutzeravatar
AlexTanja
Azubi
Beiträge: 69
Registriert: Do 12. Apr 2018, 15:03
Wohnort: Frankenberg

Re: Handtuchheizkörper

Beitrag von AlexTanja » Mo 30. Apr 2018, 16:18

@ Matthias84 Ja so habe ich mir das auch gedacht mit der Steckdose. Die wird auf jeden Fall eingeplant. Davon kann man ja bekanntlich eh nie genug haben :-)

@ b54 Danke für den Hinweis. An die habe ich ja noch gar nicht gedacht 😂
08/17 Werkvertrag
09/17 Architektengespräch
11/17 Grundstückskauf
11/17 Finanzierung
01/18 Vorabzüge
02/18 Küchenkauf
03/18 Baugenehmigung
06/18 Bemusterung
07/18 Zeichenbeginn Ausführungspläne

Bodenplatte: 36. KW Hausmontage: 42. KW

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2887
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Handtuchheizkörper

Beitrag von BigNose82 » Di 1. Mai 2018, 00:05

Den "billgsten" Direktheizer hat eh jeder zu Hause. Den Fö...Haartrockner.
Unsere Dusche ist 120x180 und von Kälte kann unter der Regendusche nicht die Rede sein. Ein paar Minuten Duschen zieht die Lufttemperatur, die Feuchte und damit die gefühlte Temperatur nochmal höher. Und wenns dann immer noch nicht reicht, kann zur Not auch mal das Mähnengebläse ran :-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

JonasBeye
Ingenieur
Beiträge: 749
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:26

Re: Handtuchheizkörper

Beitrag von JonasBeye » Di 1. Mai 2018, 10:17

Wir haben den Handtuchheizkörper, aber nur aus Luxus und nicht wegen irgendwelcher zusätzlichen Wärmefunktion. Bei uns gab es den damals als Goodie bei der Vertragsunterschrift.
Wie schon andere geschrieben, wird man unter normalen Umständen keine extra Heizung im Bad brauchen, wir haben z.b. auch erst mal keine von diesen Direktheizern von FH.
Der Handtucjheuzkörper ist an eine Zeitschaltuhr gekoppelt und so haben wir morgens eben warme Handtücher, zum Heizen trägt er aber wirklich nur minimal bei, da bringt mal heißes Duschen wirklich mehr...
Wir bauen ein Neo311 mit 1,40m Kniestock, LWZ 304 und KFW40
KW48/16 Planungsgespräch
KW07/17 Vorabzüge
KW14/17 Bauantrag erteilt
KW23/17 Bemusterung
KW39/17 Bodenplatte (geplant war KW35/2017
Haustellung Oktober 17
Einzug Januar 2018

Antworten