Vitocal 222-G mit 170L Warmwasserspeicher

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Benutzeravatar
flow
Ingenieur
Beiträge: 690
Registriert: So 21. Aug 2011, 05:07
Wohnort: Bayern

AW: Vitocal 222-G mit 170L Warmwasserspeicher

Beitrag von flow » Fr 5. Apr 2013, 21:11

Thema gibs schon. Mal Suche benutzen.

Gesendet von meinem HTC Sensation Z710e mit Tapatalk
Werksvertrag unterschrieben:: 6.9.11 wir bauten ein individuell geplantes vio 302 mit Wintergarten auf Bodenplatte und Split Wärme mit Lüftung.
Einzug: 22.11.2012
PV-->9,87kwp

Benutzeravatar
ChristianM
Architekt
Beiträge: 861
Registriert: So 16. Sep 2012, 22:33
Kontaktdaten:

Re: Vitocal 222-G mit 170L Warmwasserspeicher

Beitrag von ChristianM » Fr 5. Apr 2013, 22:22

Wenn du das Thema "LWZ 303 und große Badewanne" meinst, da geht es halt um eine andere Heizung. Keine Ahnung ob die vergleichbar sind.
Blog: geschlossen wegen DSGVO

Benutzeravatar
flow
Ingenieur
Beiträge: 690
Registriert: So 21. Aug 2011, 05:07
Wohnort: Bayern

AW: Vitocal 222-G mit 170L Warmwasserspeicher

Beitrag von flow » Sa 6. Apr 2013, 07:32

Du hast den gleichen Speicher. Du musst ja dann die 170 Liter auf 50 Grad erwärmen um warm Baden zu können. Ansonsten greift der Heizstab ein und das kostet dann auch Geld. Kommt drauf an wie oft ihr badet.

Gesendet von meinem HTC Sensation Z710e mit Tapatalk
Werksvertrag unterschrieben:: 6.9.11 wir bauten ein individuell geplantes vio 302 mit Wintergarten auf Bodenplatte und Split Wärme mit Lüftung.
Einzug: 22.11.2012
PV-->9,87kwp

Benutzeravatar
ChristianM
Architekt
Beiträge: 861
Registriert: So 16. Sep 2012, 22:33
Kontaktdaten:

Re: Vitocal 222-G mit 170L Warmwasserspeicher

Beitrag von ChristianM » Sa 6. Apr 2013, 17:18

kann sein das ich mich irre, aber ich glaube die 222 hat keinen Heizstab, erst die 242 hat eine Ladelanze. Also doch nicht nur 980€ für ne Thermoskanne :)
Blog: geschlossen wegen DSGVO

badenpony
Azubi
Beiträge: 37
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 14:23

Re: Vitocal 222-G mit 170L Warmwasserspeicher

Beitrag von badenpony » Do 7. Nov 2013, 21:39

Hallo,
Ich hoffe, mein Beitrag ist in diesem Forum richtig. Ich bitte um einen Tip für ein gutes Buch oder eine Homepage oder was auch immer: Demnächst kommt unser Medley 200, wir bekommen eine Viessmann Vitocal 333-g bei Erdwärmeheizung, und das ist sicher auch alles ok so. ABER: So richtig verstehen, was es mit dieser Wärmepumpe, dem Wamwasserspeicher etc. auf sich hat, ob dieser das Brauchwasser und das Heizungswasser nur erwärmt, ob aus diesem das Brauchwasser entnommen wird, wann der Durchlauferhitzer ins Spiel mit, ob dieser mit Strom funktioniert...wir verstehen das alles nicht wirklich, und das liegt auch daran, dass uns jeder etwas anderes erzählt.
Jetzt suchen wir sozusagen VITOCAL 333 FUER DUMMIES - gibt es so etwas, oder gibt es Bücher, die einem diese Fragen beantworten, oder ist jede Heizung einfach so individuell, dass das keinen Sinn macht? Es darf gerne auch sehr grundsätzlich sein, wie läuft das mit dem Wärmetauscher, der Vorlauftemperatur.
Datenblatt und Betriebsanleitung haben uns diese Fragen auch nicht wirklich beantwortet.

Vielen Dank für Eure Tips!

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2895
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Vitocal 222-G mit 170L Warmwasserspeicher

Beitrag von Fremdbauer » Fr 8. Nov 2013, 16:47

Fuer Dummies ist ganz einfach: dreh den Wasserhahn auf warm und es kommt warmes Wasser. Dreh den Thermostat auf und es wird warm im Raum. Ist eines von beiden nicht der Fall ruf den Techniker.
Ansonsten ist erstmal die Frage ob ueberhaupt ein Durchlauferhitzer verbaut ist. Wenn ja, dann laeuft der natuerlich auf Strom, was anderes steht ja gar nicht zur Verfuegung. Wird dann aber auch nur eine Nacherhitzung vom Wasser vornehmen, wenn der Speicher der Heizung leer ist.
Wenn du hingegen den Betrieb der Heizung optimieren willst, dann gibts da kein "fuer Dummies". Da musst du dich in die grundsaetzliche Problematik einlesen und das auf deine Heizung uebertragen.

badenpony
Azubi
Beiträge: 37
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 14:23

Re: Vitocal 222-G mit 170L Warmwasserspeicher

Beitrag von badenpony » Sa 9. Nov 2013, 09:50

Dem Datenblatt entnehme ich, dass ein Durchlauferhitzer eingebaut ist.
http://www.viessmann.de/content/dam/int ... 013_DE.pdf
Beim Thema Speicher fangen die widersprüchlichen Angaben schon an. Wird das darin gespeicherte Wasser entnommen? Wofür? Wenn aus diesem Brauchwasser entnommen wird und direkt nachgefüllt wird, würde das ja bedeuten, dass durch das frisch zugeflossene Wasser dann der Speicher wieder auf die Speichertemperatur hocherhitzt würde, z.B. 50°. Das wiederum würde ja heissen, dass dieser Vorgang mit jeder Brauchwassernutzung in Gang käme - Dann, so entgegen es mir die Skeptiker, wäre ja die ganze Effizienz durch die niedrige Vorlauftemperatur von 35-40° dahin, wenn die Wärmepumpe mehrmals täglich auf 50° hochheizen müsste.
Oder wird das Brauchwasser aus dem Speicher einfach nur entnommen und zunächst mal gar nicht nachgefüllt, so dass
zwar die Menge abnimmt, aber die Temp gleichbleibt?
Wie gesagt - einlesen in das Thema gerne - ich habe den Anspruch, diese Heizung einigermaßen zu verstehen.
Falls jemand im Forum in der Lage ist, die Vitocal 333-G in ein paar Sätzen zu erklären, dann hilft mir auch das.

Vielen Dank und schönes Wochenende!

Benutzeravatar
ChristianM
Architekt
Beiträge: 861
Registriert: So 16. Sep 2012, 22:33
Kontaktdaten:

Vitocal 222-G mit 170L Warmwasserspeicher

Beitrag von ChristianM » Sa 9. Nov 2013, 10:42

Ich habe das so verstanden das durch den Durchlauferhitzer das Heizungswasser läuft und dabei durch die Wärmepumpe erhitzt wird. Warmwasser für die Dusche, Wanne und Waschbeken kommt aus dem 170L Tank.
Blog: geschlossen wegen DSGVO

Benutzeravatar
ChristianM
Architekt
Beiträge: 861
Registriert: So 16. Sep 2012, 22:33
Kontaktdaten:

Vitocal 222-G mit 170L Warmwasserspeicher

Beitrag von ChristianM » Sa 9. Nov 2013, 10:49

Hmm, laut. Gebrauchsanweisung ist es doch ein elektrischer Durchlauferhitzer. Dieser kann aktiviert werden wenn die Leistung der Wärmepumpe nicht außreicht um das Heizwasser zu erwärmen.
Blog: geschlossen wegen DSGVO

Benutzeravatar
flow
Ingenieur
Beiträge: 690
Registriert: So 21. Aug 2011, 05:07
Wohnort: Bayern

Beitrag von flow » Sa 9. Nov 2013, 14:27

Ich habe meinen Stab ausgeschaltet
Werksvertrag unterschrieben:: 6.9.11 wir bauten ein individuell geplantes vio 302 mit Wintergarten auf Bodenplatte und Split Wärme mit Lüftung.
Einzug: 22.11.2012
PV-->9,87kwp

Benutzeravatar
ChristianM
Architekt
Beiträge: 861
Registriert: So 16. Sep 2012, 22:33
Kontaktdaten:

Re: Vitocal 222-G mit 170L Warmwasserspeicher

Beitrag von ChristianM » Sa 9. Nov 2013, 15:44

Der Durchlauferhitzer ist ganz unten in der Anlage und nur für das Heizwasser zuständig. Die von dir genannte Ladelanze im Warmwasserspeicher ist in der Vitocal 222-G oder 222-S nicht verbaut.
Blog: geschlossen wegen DSGVO

badenpony
Azubi
Beiträge: 37
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 14:23

Re: Vitocal 222-G mit 170L Warmwasserspeicher

Beitrag von badenpony » So 10. Nov 2013, 10:47

ChristianM hat geschrieben:Ich habe das so verstanden das durch den Durchlauferhitzer das Heizungswasser läuft und dabei durch die Wärmepumpe erhitzt wird. Warmwasser für die Dusche, Wanne und Waschbeken kommt aus dem 170L Tank.
Frage dazu: Bedeutet das, dass nach jeder Warmwasserentnahme kaltes Wasser zufließt in den Speicher und der Speicher wieder hocherhitzt wird (Was der Leistungszeit wahrscheinlich nicht guttut, wenn mehrmals täglich hochfahren auf 50 Grad ansteht), oder wird der Speicher einfach im Tagesverlauf leerer, hält aber die Temperatur ohne zusätzliches hochheizen?

Vielen Dank!

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2895
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Vitocal 222-G mit 170L Warmwasserspeicher

Beitrag von Fremdbauer » Mo 11. Nov 2013, 12:28

grundsaetzlich: selbstverstaendlich fliesst immer kaltes Wasser in den Speicher wenn warmes entnommen wird, egal ob fuer Heizung oder Warmwasser. Immerhin sind beides Drucksysteme in denen Luft nichts verloren hat. Speicher sind aber auch immer Schichtenspeicher. Entnommen wird oben, wo sich das heisse Wasser sammelt. Kaltes Wasser hingegen fliesst unten nach. Erwaermung erfolgt dann ebenfalls unten, Messung aber weiter oben.

Gemaess dem PDF ist der Wasserspeicher rein fuers Warmwasser. Der Durchlauferhitzer rein fuers Heizwasser. Und natuerlich, wird Wasser aus dem Speicher entnommen sinkt die Speichertemperatur. Deswegen springt aber nicht direkt die Heizung wieder an, sondern erst wenn die Temperatur etwa 5 Grad gefallen ist. Und auch dann muss sie nicht den ganzen Speicher 5 Grad aufheizen, sondern das Wasser am Boden hauptsaechlich. Mit mal den Wasserhahn aufdrehen und ein Spuelbecken fuellen bekommt man die Pumpe nicht zum Anspringen.

badenpony
Azubi
Beiträge: 37
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 14:23

Re: Vitocal 222-G mit 170L Warmwasserspeicher

Beitrag von badenpony » Do 31. Mär 2016, 21:48

Hallo,
wir haben eine Vitocal 333 und Fußbodenheizung...beim "Check" stelle ich plötzlich eine Rücklauftemperatur von 14 Grad (!) fest, Vorlauf 22 grad, Heizung etc... alles intakt. Rücklaufthermometer jeden Monat gecheckt, Rücklauf sonst immer >20°. Wie kann das sein, das der Rücklauf aus einem normal geheizten Haus (Raumtemp 20-22°) 14 Grad beträgt? Kann dass dann nur ein Messfehler sein?
Danke für jede Hilfe!

Antworten