Einstellungen LWZ

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3384
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Do 6. Dez 2018, 06:51

swix112 hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 22:49
Ich finde es hat sich nichts getan, was die Spreizung anbetrifft.
Nicht? Dann sieh aber nochmal genau hin :-)
Zu deinem Zeitproblem: Es gibt irgendwo eine Funktion max Vorverlegung. Schau mal ob da eine Zeit eingetragen ist.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 365
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von wosch87 » Do 6. Dez 2018, 07:28

@ swix:
Die Spreizung ist ganz grob nur noch halb so hoch! ;) Kannst du die nicht auch direkt aus VL und RL berechnet als Kurve anzeigen? Dann wird es noch deutlicher.

Edit:
Durch die 10er Schritte auf der zweiten y-Achse ist es schwer zu erkennen, also evtl kannst du die Skala da auch noch etwas anpassen um sowas deutlicher zu erkennen?
Zuletzt geändert von wosch87 am Do 6. Dez 2018, 07:30, insgesamt 1-mal geändert.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3384
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Do 6. Dez 2018, 07:29

SaschaS hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 17:57
Was passiert denn wenn ich von Automatik auf WW-Handbetrieb stelle.
Es gibt keinen dedizierten WW-Handbetrieb. Du kannst die Kiste nur komplett in den Handbetrieb schalten. Dann laufen alle drei Funktionen mit ihren jeweilig eingestellten Hand-Sollwerten. Da WW immer Vorrang hat, kannst du damit schon indirekt erreichen, dass sofort eine WW-Ladung gestartet wird (Sollwert auf max). Die passenden Werte für die Lüftung und den späteren Wechsel auf Auto nicht vergessen.

Alternativ kannst du auch mal eine sehr breite Hysterese mit dauerhaft aktivierter Freigabe probieren. Ich habe den Fühler mittlerweile final in der oberen Hülse stecken. Wenn an dieser Position noch 26 °C gemessen werden, reicht die Temperatur noch so gerade für eine Notdusche z.B. nach einem kindlichen Bettunfall mitten in der Nacht. Um z.B. 44 °C Abschalttemperatur zu erreichen, den Sollwert auf 35 °C und die Hyst. auf 9 K.
Habs den Sommer über mal so laufen lassen. Im eigentlichen Ladezeitraum am frühen Nachmittag wurde der Sollwert dann kurz soweit erhöht, dass eine Ladung gestartet wurde. In 80 % der Tage wurde dann ganz normal am Nachmittag geladen. Wenn wir das Planschbecken mal gefüllt haben, brauchte ich nicht manuell eingreifen. Allerdings wurde eben in den anderen 20 % auch mal mitten in der Nacht geladen. Das war doof, habs wieder deaktiviert :-)

Naja - und seit klar ist, wie Fibaro per php an das ISG geklöppelt werden kann, ist es auch kein Thema mehr, einen Taster zu programmieren, der dann eine Ladung startet.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Solar
Geselle
Beiträge: 108
Registriert: Di 22. Sep 2015, 10:59

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Solar » Do 6. Dez 2018, 07:47

Bilder habe ich aktuell keine zur Hand, kann ich aber nachreichen.
Die Zirkulationspumpe sitzt direkt an der LWZ am Kaltwasserzulauf.
Solltemperatur ist aktuell auf 45,5°C eingestellt. Hysterese (soweit ich das in Erinnerung habe, habe das gestern nicht nachgeschaut) ist bei 3K.
Gestern um ca. 16 Uhr hatte die LWZ eine Ist-Temperatur von 47°C. Um 18 Uhr wurde kurz geduscht. Ist-Temperatur ca. 10 Minuten danach 43°C. Keine WW-Bereitung. Um 20.30 eine Badewanne voll. Danach (kurz nach 21 Uhr) eine Ist-Temp von 32°C. WW-Bereitung Aktiv. 22.05 Uhr WW-Bereitung beendet. Ist-Temp lag bei 48,5°C.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3384
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Do 6. Dez 2018, 08:01

Jo, dann poste die Verläufe mal bei Gelegenheit. Würde mich echt interessieren.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

swix112
Ingenieur
Beiträge: 715
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 18:17

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von swix112 » Do 6. Dez 2018, 08:03

BigNose82 hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 06:51
Zu deinem Zeitproblem: Es gibt irgendwo eine Funktion max Vorverlegung. Schau mal ob da eine Zeit eingetragen ist.
Okay wird nachher geschaut.

Dann ist die Einstellung an der Heizkreispumpe so in Ordnung?

Gibt es sonst noch Verbesserungsmöglichkeiten?
Wir bau(t)en ein Medley 220 A als KfW55-Effizienzhaus mit 1,60m Kniestock inklusive LWZ 303 und zwei Fertig Garagen.

http://nadine-sven.blogspot.com/

SaschaS
Azubi
Beiträge: 46
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 17:33

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von SaschaS » Do 6. Dez 2018, 08:13

Also wie ihr das mit eurem warmen Wasser hinbekommt, ist mir ein großes Rätsel.
Das Schaubild zur WW-Aufbereitung habe ich gestern bereits gepostet. Meine Frau konnte offenbar angenehm Duschen und hat sich nicht beschwert. Als ich in die Dusche gestiegen bin und den Regler auf maximale Temperatur gestellt habe, was es für kurze Zeit angenehm. Danach kam nur noch eine lauwarmes Wasser.
Heute früh kam dann der Ruf aus dem Bad "Da kommt kein warmes Wasser mehr".
Klar, Zirkulation läuft auch nicht. Aber auch nach 5min fließendem Wasser kam da kein warmes Wasser mehr.

Normal ist irgendwie anders..Wieso sinkt denn bei mir die Temperatur so schnell auf unter 20 Grad?
Bildschirmfoto 2018-12-06 um 07.12.12.png
Frei Planung mit Windfang und Keller im Enzkreis
175m2 Wohnfläche (beheizt) + 60m2 Keller (unbeheizt)
LWZ 304 Trend, ISG, PV-Anlage, Sunny Home Manager

SaschaS
Azubi
Beiträge: 46
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 17:33

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von SaschaS » Do 6. Dez 2018, 08:18

Auch bei mir hat sich der Verdichter während der Warmwasser-Bereitung (WWB) immer mal wieder aus- und dann nach 20 Minuten (Sperrzeit Verdichter) wieder eingeschaltet, um dann u.U. kurz danach wieder auszugehen - Ich habe hier im April/Mai davon berichtet. Nachdem dann aus unerfindlichen Gründen das Problem für einige Monate nicht auftrat, sich dann aber aus ebenso unerfindlichen Gründen dieses Verhalten wieder häufte, hat der Stiebel-Service dann den WW-VL-Temp.-Fühler ausgetauscht. Es waren nämlich immer wieder Sprünge über die 75°C-Marke zu sehen, die offensichtlich zum Abschalten des Verdichters führten - Hierfür gibt es ja auch einen Parameter, der auf max. 75°C eingestellt werden kann. Seitdem (seit ein paar Wochen) habe ich während der WWB wieder eine saubere VL-Kurve ohne Sprünge über 75°C und der Verdichter bleibt an, bis die gewünschte Temperatur erreicht ist...

SaschaS, ich vermute also mal, dass auch bei Dir der Fühler ausgetauscht werden muss...,
@abu: Wie bist du hier mit SE in vorgegangen? Mein Eindruck bei SE ist, dass die nicht bereitwillig kommen werden, wenn ich denen verkaufen möchte, dass der WW-VL-Temp-Fühler überprüft/getauscht werden soll. Ich warte jetzt seit 1Woche auf einen Rückruf.

Den von den dir angesprochenen Parameter MAXIMALE VORLAUFTEMP habe ich auf 75°C stehen. Wurde hier im Forum ja schon einmal thematisiert, dass dieser auf max gestellt werden kann/soll.
Frei Planung mit Windfang und Keller im Enzkreis
175m2 Wohnfläche (beheizt) + 60m2 Keller (unbeheizt)
LWZ 304 Trend, ISG, PV-Anlage, Sunny Home Manager

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 365
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von wosch87 » Do 6. Dez 2018, 08:23

ich habe mal bei uns gesucht: Es kommt relativ selten vor, dass gleich 3 oder mehr Leute unmittelbar nacheinander duschen, aber wenn, dann fallen die Temperaturen nach der 2. / während der 3. Dusche schon unter Sollwert - Hyterese. Bei einer Ausgangstemperatur von 43,3°C wird dann während am Ende der 2. / am Anfang der 3. Dusche - so genau kann ich es nicht sagen - geladen (Tiefsttemperatur laut logging 37,2°C). Das alles mit Zirku komplett aus.
Also 3-4 Duschen und x-mal Händewaschen / Kochen usw. mit einer Ladung bei 7h-laufender Zirkulationspumpe finde ich schon krass! Klar kommt es auf die zeitliche Verteilung der Wasserentnahmen und dem tatsächlichen Verbrauch an, aber da müsste bei uns schon viel zusammen kommen, dass das mit der täglichen Ladung hinhaut - zumindest wenn ich am nächsten morgen nicht kalt duschen will :D

Wie bereits beschrieben habe ich deswegen WW ab 13:00 Uhr bis Abends frei. D.h. normalerweise springt er mittags dann auch gleich an und wenn Abends nochmal viel geduscht / gebadet wird, lädt er halt nochmal. Ich bin zwar sehr ehrgeizig was die Optimierung angeht, aber eine kalte Dusche ist es mir dann doch nicht wert. Also zur Not läuft der VD abends halt nochmal, auch wenn es morgens noch gereicht hätte. Bei uns klappt das so auch problemlos, eine aktive Ladung anstoßen hätte ich bisher nicht gebraucht. Aber mir ist klar, dass das je nach Nutzungsverhalten sehr wohl anders aussehen kann.

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 365
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von wosch87 » Do 6. Dez 2018, 08:26

@ Sascha: da kann doch was nicht stimmen?! Man bekommt doch die Temperatur nicht innerhalb von weniger als 10min von >40 auf <20°C?! So schnell kann man doch nicht mal eine Badewanne mit komplett heißem Wasser füllen...

Hast Du mal über FH angerufen, wenn SE nichts unternimmt?

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 365
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von wosch87 » Do 6. Dez 2018, 08:39

swix112 hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 08:03
Dann ist die Einstellung an der Heizkreispumpe so in Ordnung?
BigNose' Empfehlung als Richtwert ist 5K bei 0°C AT. Ich tue mich schwer da bei dir einen halbwegs exakten Wert herauszulesen - s. Verbesserungsvorschläge oben. Fürs erste könntest du aus den logging die Temperaturwerte selbst rauslesen um zu prüfen ob das so passt. Vom Gefühl her würde ich aber sagen könnte passen :D
Zuletzt geändert von wosch87 am Do 6. Dez 2018, 08:39, insgesamt 1-mal geändert.

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 431
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Neo2017 » Do 6. Dez 2018, 08:39

Das geht bei uns auch relativ schnell. Vermutlich ist der Fühler ganz unten am WW-Speicher angebracht. Nach einer Dusche fällt die WW-Temperatur laut Anzeige auch schon von 44°C auf teilweise unter 30°C. Trotzdem kann man danach noch locker 2x duschen oder eine Badewanne füllen.
---Neo 212 in BaWü---

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 365
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von wosch87 » Do 6. Dez 2018, 08:41

Schnell nach unten geht es bei uns auch, aber so extrem weit? Er kann ja offensichtlich nicht mehr duschen, daher muss da doch irgendwas nicht passen?

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 431
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Neo2017 » Do 6. Dez 2018, 08:44

@Big Nose: Wenn der Fühler am WW-Speicher ganz oben angebracht ist, wird dann bei einer WW-Ladung noch der komplette Speicher erwärmt, oder nur bis an dem oberen Fühler der Sollwert erreicht wurde? Kann es dadurch nicht passieren, dass die untere Hälfte des Speichers dann noch kälter ist und man nicht mehr so viel warmes Wasser zur Verfügung hat?
---Neo 212 in BaWü---

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3384
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Do 6. Dez 2018, 09:25

Hab ich ausprobiert. Ladung mit Fühler in der oberen Hülse und nach Ende in die untere gesteckt (mehrmals). Gleiche Temperatur - zwei, drei Zehntel weniger. Vorteil ist, dass die Mischzone erst später am Fühler vorbei kommt und durch das größere Volumen unterhalb des Fühlers der Temperatursturz durch das nachströmende, kalte Wasser nicht ganz so heftig bei kleineren Zapfmengen ist - vor allem im Winter.
Hier mal ein durchschnittl. 24 h Verlauf von uns.
- Ladung bis knapp 14:00 Uhr (war an dem Tag etwas früher weil der laufende Heiztakt "drohte" beendet zu werden).
- Kleinere Zapfmengen zwischen 14:00 und 20:00 Uhr
- Dusche um 20:00 Uhr -> Da kommt die Mischzone langsam an den Fühler
- Ruhe über Nacht. Die Mischzone kühlt langsam ab -> Das sind einfach Ausgleichsvorgänge innerhalb der Schichtung
- Dusche Frau & Kinder um 7:00 Uhr -> Die Mischzone "schießt" am Fühler vorbei und zieht die d o r t gemessene Temperatur d e u t l i c h runter
- Kleinere Verbräuche bis 13:00 Uhr -> Und selbst da hätte noch ein Erwachsener (schnell) duschen können (zeigt die Erfahrung bei der Temperatur)

Fakt ist, wenn in der Nacht oder nach 7:00 Uhr die Zirku nur 10 Minuten gelaufen wäre, wäre die Reserve für morgens pfutsch gewesen und meine Frau hätte kalt duschen müssen.
01.PNG
Joa, so läuft das bei uns an 96,374 % ;-) der Tage pro Jahr.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Antworten