Einstellungen LWZ

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3399
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Mi 24. Okt 2018, 17:13

Er hat eine hydraulische Weiche.
Kannst du irgendwie in Erfahrung bringen, wo genau die Sekundärpumpe angeschlossen ist (Klemmenbezeichnung)?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

dmaringer
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Mi 28. Dez 2016, 10:51

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von dmaringer » Mi 24. Okt 2018, 18:55

Hey,

hab jetzt mal die Einstellungen der Heizung überprüft die durch den Fachmann eingestellt wurden:

Integralanteil 100kmin
Maximale NE-Stufe HZ. 03
Max Vorlauftemp HZ. 45* grad
Dämpfung Außentemperatur. 1 h
Bivalenzpunkt. -2 Grad
Zeitsperre NE. 60 min
Hysterese 1. 4.0 K
Hysterese 2. 3.0 K
Heizkurve 1 Steigerung 0,4
Fusspunkt 3 grad
Anteil Vorlauf 30%
Sollwert Max 55 Grad
Sollwert min 20 Grad
Ww Tag 45 Grad
Ww Nacht 35 grad
Lüfterprogramm mo-Fr 7-21:45. Stufe 1 mit Zuluft 100 und Abluft 120
Samstags und sonntags von 08:00-21:45


Was sagt ihr dazu?

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1761
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » Mi 24. Okt 2018, 19:21

Da fehlt die Hysterese vom Warmwasser!
Und das ist mit 45° auch etwas hoch.
Bei einer Hysterese von 2° ist das dann zwischen 43 und 47° warm. Ab 45° wirds teuer!
Also das schon mal auf 43° runter stellen.
Und warum ist Zu- und Abluft so unterschiedlich?
Gibt's da ein Protokoll, warum das so eingestellt wurde?
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

dmaringer
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Mi 28. Dez 2016, 10:51

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von dmaringer » Mi 24. Okt 2018, 19:28

Hysterese WW ist 2
Hab das Wasser jetzt auf 43 Grad gestellt

Die Lüftung war auf 100/100. falsch abgeschrieben

Pumpendrehzahl WW und Heizen sind bei 80%

Brauchst du sonst noch Angaben?

dmaringer
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Mi 28. Dez 2016, 10:51

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von dmaringer » Mi 24. Okt 2018, 21:54

Merkwürdig ist nur das die Lüftung nicht um 21:45 aus geht 🤔

trendyandi
Praktikant
Beiträge: 14
Registriert: Mi 24. Okt 2018, 11:04

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von trendyandi » Mi 24. Okt 2018, 22:05

BigNose82 hat geschrieben:
Mi 24. Okt 2018, 17:13
Er hat eine hydraulische Weiche.
Kannst du irgendwie in Erfahrung bringen, wo genau die Sekundärpumpe angeschlossen ist (Klemmenbezeichnung)?
Hmm, wie meinst du? Ist auf jeden Fall an der Leitung "Vorlauf" angeschlossen...

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3399
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Mi 24. Okt 2018, 22:14

Elektrisch :-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

trendyandi
Praktikant
Beiträge: 14
Registriert: Mi 24. Okt 2018, 11:04

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von trendyandi » Do 25. Okt 2018, 00:43

Über ein „Relais WP“. Also über den WP-Strom oder?

Ich kann morgen gerne noch Fotos anhängen, falls gewünscht...

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3399
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Do 25. Okt 2018, 06:18

Nochmal... Wo genau ist die Zuleitung der Sekundärpumpe aufgelegt?
In der THZ? -> Klemmenbezeichnung (z.B. X4 Klemme 5, 6, und 7)
Fest angeschlossen? -> z.B. Schukodose oder direkt in der Verteilung
Gibt es weitere Sensorik an der Weiche? Temperaturfühler? Wo aufgelegt?

Hintergrund ist, dass niemand ein genaues Setup nur durch Nennung des Anschlusssets erahnen kann. Es könnte z.B. sein, dass die Steuerung der Sek.-Pumpe über Parameter vom HK2 erfolgt. Dazu müssen wir wissen, wo sie aufgelegt ist und welche ggf. zusätzliche Rückmeldungen kommen.
HK1 feuert dann (jetzt nach der Umstellung) mit ordentlich Vorhalt und vermutlich viel zu viel Vol.-Strom in die Weiche und die Sek.-Pumpe schiebt den benötigten Anteil weiter ins Haus.
Was die Weiche für eine Funktion hat ist dir bekannt? Ansonsten bring dich mal durch kurzes googlen auf Stand.

Grundsätzlich ist die Weiche völliger Kokolores (In einem EFH mit vernünftig abgeglichener Hydraulik). Die kostest dich jedes Jahr Geld, alleine schon durch den Verbrauch der zusätzlichen Pumpe und nicht zuletzt durch Verluste und zu hohe Temperaturen aus Sicht der WP. Am besten ist, wenn du das Teil so schnell wie möglich entfernen lässt.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

trendyandi
Praktikant
Beiträge: 14
Registriert: Mi 24. Okt 2018, 11:04

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von trendyandi » Do 25. Okt 2018, 09:19

Bin aktuell außer Haus, kann aber Fotos schicken.
Die Weiche etc. ist m.E. Über die Verteilung der WP angeschlossen (auf jeden Fall nicht über Steckdose).
An der Vorlaufleitung nach oben ist noch ein rotes Kästchen abgeklemmt, könnte ein Temperaturfühler sein!? Kein Plan...
Evtl. hat der Stiebel-Wartungsmann das gemeint mit der Steuerung durch den HK2 und hat da deshalb rumgebastelt...
Dateianhänge
B6AEBA39-422D-4A91-B51F-A59876F3D1E5.jpeg
FA312F58-54F0-407F-ABD3-C3E1745A9726.jpeg

trendyandi
Praktikant
Beiträge: 14
Registriert: Mi 24. Okt 2018, 11:04

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von trendyandi » Do 25. Okt 2018, 09:26

Hier noch ein Foto ohne Abdeckung...
Dateianhänge
39007C4F-1D6F-4E58-A6D0-ADF8909425B5.jpeg

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3399
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Do 25. Okt 2018, 09:43

Der rote Kasten ist der (Sicherheits-)Temperaturschalter für die FBH. Das ist die letzte Sicherheit, die die Heizung abschaltet, wenn alle anderen Automatismen versagt haben und die VL-Temp trotzdem zu groß wird.

Deine Aufgabe lautet nun: Verfolge die NYM-Leitung aus der Abzweigdose zurück bis zu der Stelle wo die einzelnen Drähte aufgelegt sind. Gehäusebleche stellen zwar ein Hindernis dar, lassen sich aber demontieren ;-) Anlage vorher spannungsfrei schalten!

Auch wenn es sehr wahrscheinlich ist, dass die HK2 Parameter auf die Pumpe wirken, ist es aktuell nur eine Vermutung. Und nochmal zur Sicherheit: Es handelt sich wirklich um eine THZ 403 und nicht THZ 304?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

trendyandi
Praktikant
Beiträge: 14
Registriert: Mi 24. Okt 2018, 11:04

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von trendyandi » Do 25. Okt 2018, 09:47

Ja, 403 Sol (ohne Sol auf dem Dach) ; - )

Das heißt, dass die HK2-Einstellungen evtl. doch von Bedeutung sind!?

Ich glaub ich mach die alten Einstellungen rein und gut is...

trendyandi
Praktikant
Beiträge: 14
Registriert: Mi 24. Okt 2018, 11:04

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von trendyandi » Do 25. Okt 2018, 11:20

@bignose: schon mal vielen Dank für deine Bemühungen/Antworten!

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 575
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Dr. Bob » Do 25. Okt 2018, 11:34

dmaringer hat geschrieben:
Mi 24. Okt 2018, 21:54
Merkwürdig ist nur das die Lüftung nicht um 21:45 aus geht 🤔
Das liegt wahrscheinlich daran, das in einem anderen Menüpunkt ("Lüftungszeiten") noch irgendwelche Zeitverzögerungen eingegeben sind (bei mir waren es 60min). Wenn man das auf 0 stellt, dann passen die Zeiten.

Generell würd ich ein paar Sachen abschalten/ändern als Ergän7ung zum Tuning der Anlage und der Heizkreisläufe, bei dem Dir aber die anderen Experten hier besser helfen können als ich:

Integralanteil 100kmin -> kann so bleiben
Maximale NE-Stufe HZ. 03 -> runter auf 0
Max Vorlauftemp HZ. 45* grad -> passt, ich hab 70°C, aber wegen Solarthermie
Dämpfung Außentemperatur. 1 h ->2h
Bivalenzpunkt. -2 Grad -> ich hab -20 Grad, je nach Software der Kiste gehen auch nur -10
Zeitsperre NE. 60 min -> 120min
Hysterese 1. 4.0 K -> 1,5K
Hysterese 2. 3.0 K -> 1,5K
Heizkurve 1 Steigerung 0,4 -> DAS wird man testen müssen, wir leben gut mit 0,2
Fusspunkt 3 grad -> in der Übergangszeit habe ich 1,5°C (manchmal), in der normalen Heizzeit 1°C
Anteil Vorlauf 30% -> 0%
Sollwert Max 55 Grad -> bei mir 65°C
Sollwert min 20 Grad -> bei mit 10°C
Ww Tag 45 Grad -> ich hab auch 45 Grad. sooooo viel Unterschied beim Stromverbrauch konnte ich nicht feststellen
Ww Nacht 10 grad -> habe ich auch so. Und WW-Bereitung nur von 13:30 bis 15:30, weil wir mit einer Füllung am Tag gut hinkommen
Lüfterprogramm mo-Fr 7-21:45. Stufe 1 mit Zuluft 100 und Abluft 120 -> wir habens ähnlich. 100/100 von 7-23 Uhr
Samstags und sonntags von 08:00-21:45

Die Pumpendrehzahl für WW hab ich bei 50%, für die Heizung bei 56%, das muss man aber auch rausfinden, gerade bei der Heizung...Thema Spreizung, wo ich mal wieder freundlich auf Bignose und den LWZ-Thread verweise :-)

Alles in allem kann ich nur raten, Dir mal ein paar Tage Zeit zu nehmen, alles schön einzustellen, incl. hydraulischem Abgleich - der wird zwar schon ganz gut von den Sanis gemacht, aber ein wenig anpassen mussten wir schon. So hat die Anlage von jetzt auf gleich massiv weniger Strom verbraucht, alleine schon Warmwasser, was alle 4h anlief, auch mitten in der Nacht. Mit Tuning haben wir von Juni bis Juni 1700kWh verbraucht - wobei wir im Sommer quasi 0 Verbrauch haben wegen der Solarthermie, so dass sich das nicht 1 zu 1 übertragen lassen wird, aber trotzdem...es gibt auch welche, die die Anlage mit 3500-400kWh pro Jahr fahren..
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Antworten