Seite 121 von 159

Re: Einstellungen LWZ

Verfasst: Do 8. Mär 2018, 10:53
von DGerner
@bignose82

Versteh ich das richtig, das man mit den Standard weißen Flowmeter keinen wirklichen Abgleich machen kann, da man ja nicht WIRKLICH alle Kreise
öffnen kann?

Eine kleine Verständnisfrage noch:
Wenn meine Anlage beispielsweise 21 l/min. Durchfluss anzeigt und alle Kreise offen sind (Thermostate abgebaut), müssten die Flowmeter (21 an der Zahl) alle den gleichen Wert (1 l/min) anzeigen? Oder stehen dann die Rohrlängen der Fussbodenheizung in einem Verhältnis mit dem?

Re: Einstellungen LWZ

Verfasst: Do 8. Mär 2018, 11:11
von BigNose82
Es gibt keinen Standard bei den Flowmetern. Der eine Hersteller nutzt die einen, der andere die anderen. Oder beide Hersteller sogar beide Arten...
Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob die bei euch verbauten zum Einregulieren geeignet sind, müsst ihr das kurz googlen. Über die Bildersuche seid ihr ratzfatz beim Hersteller und schon habt ihr das Datenblatt in der Hand.

Oder einfach pauschal die Flowmeter voll aufdrehen, somit als reine Anzeige verwenden und über die RL-Ventile drosseln. Aber wenn man beispielsweise plötzlich eine Fernbedienung für die Garagentore hat, steigt man ja nicht weiterhin jedesmal aus dem Auto und nutzt den Schlüsselschalter, bloß weil man das schon immer so gemacht hat... ;-)

Die Einzelflüsse stellen sich aufgrund der Druckverluste im jeweiligen Kreis ein. Am VL-Balken wirkt derselbe Druck auf alle Abgänge. Langer Kreis -> großer Druckverlust -> weniger Durchfluss, kurzer Kreis -> kleiner Druckverlust -> mehr Durchfluss. Mit den Flowmetern bzw. RL-Ventilen stellt man einen variablen Widerstand ein - wie beim Strom mit einem Poti :-)

Re: Einstellungen LWZ

Verfasst: Do 8. Mär 2018, 11:39
von DGerner
eine Beispielrechnung:

Kinderzimmer 15m²
Heizkreis 1: 90m
Heizkreis 2: 60m

Berechneter Durchfluss für das gesamte Zimmer 90L/Stunde = 1,5L/min

Durchfluss Heizkreis 1: 1,5*90/150= 0,9L/min
Durchfluss Heizkreis 2: 1,5*60/150= 0,6L/min

Wäre die obere Berechnung dann falsch?

Re: Einstellungen LWZ

Verfasst: Do 8. Mär 2018, 12:17
von BigNose82
Worauf willst du hinaus? Darauf, was du einstellen musst, damit die Flächen gleich warm sind? Dann passt deine Berechnung. Allerdings auch nur, wenn du sicher bist, dass die Kreise auch tatsächlich 90 und 60 m lang sind und die Flowmeter nicht ihre 10 % Genauigkeit ausnutzen :-)

Die ursprünglichen 1,5 l/min beziehen sich auf den Auslegungsfall bei Norm AT mit dem entsprechend veranschlagten Heizwassertemperaturniveau und dem daraus resultierenden Wärmetransport pro Volumenstrom.

Was hier immer wieder durchexerziert wird, gilt für den Praxisfall. Die Wärmebedarfsrechnung und damit Auslegung der Heizung ist gelaufen und passt (hoffentlich) zumindest theoretisch zum Haus. Allerdings bezieht sie sich auf Normen und Berechnungsvorschriften und ist nicht speziell auf die Besonderheiten von WP ausgerichtet.
Dem HB ists dann letzendlich wieder egal. Der legt seine x Meter im vorgegebenen Abstand, stellt die Volumenströme gemäß Tabelle ein und dreht die Heizkurve hoch, weils die ERR schon richten wird. Viel hilft viel.

Re: Einstellungen LWZ

Verfasst: Do 8. Mär 2018, 12:48
von DGerner
Genau darauf wollte ich hinaus. Den Raum/Räume gleich warm bekommen. Die FBH haben wir selbst gelegt.
Entsprechend die Längen der Heizkreise auch aufgeschrieben.
Haben die weißen Flowmeter die du oben als Bild aufgeführt hast. Hoffe das sie nicht so ungenau sind.

Re: Einstellungen LWZ

Verfasst: Do 8. Mär 2018, 15:02
von BigNose82
Kauf dir für 30 Euro ein IR Thermometer und stell die RL Temperaturen gleich ein, oder lauf die Flächen barfuß ab. Die zweite Möglichkeit ist wahrscheinlich noch genauer als die erste. Da bekommst du immerhin direktes feeTback :-)

Re: Einstellungen LWZ

Verfasst: Do 8. Mär 2018, 21:30
von Chris85
Nabend,
zwei Frage:

1. Wie demontiere ich die grauen Stellmotoren der ERR auf den einzelnen Heizkreisen?

2. An welcher Stelle drehe ich die Heizkreise auf und zu im Heizkreisverteiler?

Re: Einstellungen LWZ

Verfasst: Do 8. Mär 2018, 22:01
von Chris85
Evtl. habe ich mir die Fragen selbst beantwortet.

Die grauen Antriebe kann ich einfach abziehen. Ist der Heizkreis damit voll geöffnet oder wird der noch an anderer Stelle gedrosselt? -- Heisst ich müsste den hydraulischen Abgleich dann mit den grauen Kappen einfach durchführen? Sozusagen wie am guten alten Heizkörperthermostat?

Re: Einstellungen LWZ

Verfasst: Fr 9. Mär 2018, 07:59
von YvoNad
Hallo zusammen!

Wir befinden uns gerade in der Trocknungsphase und heute morgen kam die Fehlermeldung: Fehlercode 33
Weis jemand was das für ein Fehler ist?

Re: Einstellungen LWZ

Verfasst: Fr 9. Mär 2018, 07:59
von BigNose82
@Chris85
Jaja, genau, mit den grauen Kappen...

Re: Einstellungen LWZ

Verfasst: Fr 9. Mär 2018, 08:04
von BigNose82
@Yvo
Keine Sorge! Das ist kein Fehler im Sinne einer kritischen Anlagenstörung. Der Abluftfeuchtesensor meldet über eine längere Zeit zu hohe oder undefinierte Werte. Da die Luftfeuchtigkeit bei euch gerade sehr hoch ist, könnte die Meldung passen.
Schau mal unter Info welcher Wert gemessen wird und dann unter Einstellungen>Lüften>Feuchteschutz, welcher Grenzwert eingetragen ist.

Re: Einstellungen LWZ

Verfasst: Fr 9. Mär 2018, 08:12
von YvoNad
Puhhh okay, danke BigNose ;) jetzt bin ich beruhigt!

Re: Einstellungen LWZ

Verfasst: Fr 9. Mär 2018, 08:25
von BigNose82
...was natürlich nicht heißen soll, dass nicht trotzdem der Feuchtesensor einen weg haben kann :-)
Aber das ist Pillepalle. Wird dann getauscht und fertig.

Re: Einstellungen LWZ

Verfasst: Fr 9. Mär 2018, 12:58
von YvoNad
Mal sehen, erstmal ist es wieder gut... Kann aber erst nach der Arbeit nochmal schauen was die Heizung macht.

Re: Einstellungen LWZ

Verfasst: So 11. Mär 2018, 08:50
von JonasBeye
Ich brauche auch nochmal etwas Input. Ich habe ja alle Heizkreise offen und als es draussen kalt war hat auch alles super funktioniert. Die LWZ geht alle Stunde in den Schnüffelmodus und tagsüber springt der Verdichter auch nicht an. Nachts komischerweise springt der Verdichter bei jedem Schnüffelzyklus für 10-20 min an. Woran kann das liegen?