Einstellungen LWZ

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
CodeMasteR
Geselle
Beiträge: 134
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 21:29

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von CodeMasteR » Di 21. Nov 2017, 18:32

Kann ich bestätigen. Passiert bei mir ebenfalls in schöner Regelmäßigkeit. Kein Grund zur Panik. Der Rest schaut gut aus.
Wir bauten ein VIO 4xx im schönen Bayern

26.11.2015 Werkvertrag
25.04 Ausräumung Rücktrittsrecht
28/29.11 Bemusterung
01.02 Bodenplatte
09.03 Hausstellung
31.03 Estrich
01.06 Hausübergabe
21.06 eingezogen

BenFa
Praktikant
Beiträge: 15
Registriert: Di 21. Nov 2017, 15:57

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BenFa » Do 23. Nov 2017, 09:57

Hallo zusammen,

ich weiß nicht ob es hier reinpasst, aber ich probiere es einfach mal :)

Wir bauen nächstes Jahr in Bayern unser FingerHaus und nach erfolgter Bemusterung ist eine Frage, die mich täglich beschäftigt in Bezug auf die LWZ. Wir haben die Stiebel Eltron 303 LWZ Trend und jetzt bin ich am überlegen, ob wir einen oder zwei Zähler einbauen lassen. Sprich Strom und die LWZ über einen Anbieter oder zwei verschiedene? Ich bezeichne uns mal als Strom- und Heizungssparer. Ich hab leider nur vergleichbar die jährliche Stromrechnung, wo wir 1700-2000 kw brauchen. Mit einer LWZ hab ich bisher noch keine Berührungen, so dass ich nicht weiß, wie hoch da der Verbrauch sein wird. Aber auch da würde ich uns als sparer bezeichnen. Temperatur in der Wohnung nie höher als max. 21 Grad. Eher drunter. Geheizt wird nur im Bad und Wohnzimmer, gebadet so gut wie nie. Nur die Frau alle zwei Wochen..

Hat da jemand Erfahrungen bzw. wie habt ihr es gelöst? Denn wenn ich das richtig verstanden habe und von Anfang an auf zwei Zähler gehe, dann muss ich das immer. Und da ich immer jährlich den Anbieter wechsel, sind da die Anbieter beschränkt..
Ebenso wie ihr es handhabt bzw. Nachtspeicher. Habt ihr da Einen oder Zwei Tarife?

Danke für eure Tipps und Erfahrungen!

Ben
Werkvertrag 06/16
Ausräumen Rücktritt 03/17
Bemusterung 10/17
Bodenplatte 12/17
Hausaufstellung voraussichtlich 02/17

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2129
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von HB-NH2015 » Do 23. Nov 2017, 10:54

Wir haben 2 Zähler aber ich hatte eigentlich nur 1 beim Versorger bestellt.

Grundsätzlich:
Je niedriger der Verbrauch der Heizung desto geringer die Chance auf Sparpotential mit 2 Zählern. Denn die Grundgebühr je Zähler bleibt ja und bei wenig Verbrauch fallen niedrigere Heizstrompreise (z.B: 18cent je kwh) nicht so ins Gewicht.

Wie es bei Euch ist hängt aber von mehren Dingen ab:
- Den Regeln EURES Versorgers, bestehen sie auf 2 Zähler wenn man eine Wärmepumpe hat?
- EUREM Stromverbrauch der Heizung (ist klar wisst ihr noch nicht, kann man evtl schätzen wenn man Hausgröße und Heizverhalten sowie eure Ambitionen zum Thema "Einstellungs-Tuning" kennt)
- EURER Grundgebühr für einen 2. Zähler (kann man vorher recherchieren)
- EURER kwh Strompreis auf diesem 2. Zähler (kann man auch vorher recherchieren)
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

BenFa
Praktikant
Beiträge: 15
Registriert: Di 21. Nov 2017, 15:57

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BenFa » Do 23. Nov 2017, 11:06

Okay. Das mit dem niedrigen Verbrauch und den wenigen sparen hab ich mir fast schon gedacht nach logischer Überlegung. Wollte nur nochmal die Meinung von Fachleuten hören. Danke hierfür :)

Beim Rest:
- Bestehen sie NICHT
- Hausgröße 130 qm, Heizverhalten wie gesagt Sparflamme (Schlafzimmer nie, Gästezimmer auch nie, Kinderzimmer maximal 20 Grad, Wohn- und Essbereich auch max. 20-21 Grad, Ambitionen sind vorhanden, Kenntniss leider keine. Aber man wächst mit seinen Aufgaben :)
- Grundgebühr ca. 12 Euro im Monat
- Ca. 27 cent pro Kwh

Wenn ich allein die Grundgebühr anschau, dann wohl eher 1 Zähler oder? Wie hoch muss ich wohl ca. rechnen, was den Stromverbrauch der Heizung angeht?
Werkvertrag 06/16
Ausräumen Rücktritt 03/17
Bemusterung 10/17
Bodenplatte 12/17
Hausaufstellung voraussichtlich 02/17

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2986
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Do 23. Nov 2017, 11:15

Wenn du deine Ambitionen umsetzt, kannst du für den Anfang mit 3000 kWh rechnen. Vielleicht schaffst du sogar die "2" vorne.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

BenFa
Praktikant
Beiträge: 15
Registriert: Di 21. Nov 2017, 15:57

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BenFa » Do 23. Nov 2017, 11:22

Okay. Mein Ziel war die 2.. aber wie gesagt. Ich bin unerfahren was das angeht und muss erst eingewiesen werden was das sparen und richtige einstellen ist. Nachts ausschalten, erst tagsüber, im Winter denk ich eher schlecht usw.. ich bin gespannt..
Werkvertrag 06/16
Ausräumen Rücktritt 03/17
Bemusterung 10/17
Bodenplatte 12/17
Hausaufstellung voraussichtlich 02/17

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2986
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Do 23. Nov 2017, 11:26

Jojo du hast ja noch bis mindestens nächsten Winter Zeit, da ihr ja voraussichtlich mitten im Frühling/Sommer einzieht.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

BenFa
Praktikant
Beiträge: 15
Registriert: Di 21. Nov 2017, 15:57

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BenFa » Do 23. Nov 2017, 11:31

Du sagst es. Da kann ich mich den ganzen Sommer damit spielen und beschäftigen
Werkvertrag 06/16
Ausräumen Rücktritt 03/17
Bemusterung 10/17
Bodenplatte 12/17
Hausaufstellung voraussichtlich 02/17

MarkL.
Architekt
Beiträge: 890
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von MarkL. » Do 23. Nov 2017, 12:15

Wenn du eine PV-Anlage hast, dann mach auf jeden Fall ein Zähler.

Wenn nicht ist das eine relativ einfache Rechnung:
Grundgebühr / geschätzte Strommenge = Mind.-Preisunterschied zwischen Hausstrom und Wärmepumpenstrom
Beispiel: bei 135 € Grundgebühr im Jahr und 3.000 kwh im Jahr würde ein zweiter Zähler sich finanziell lohnen, wenn der Strompreis mindestens 4,5 Cent für den Wärmepumpenstrom billiger ist.

*Edit: Ob sich der finanzielle Gewinn lohnt mit blick auf die Sperrzeiten muss sich jeder selbst überlegen

BenFa
Praktikant
Beiträge: 15
Registriert: Di 21. Nov 2017, 15:57

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BenFa » Do 23. Nov 2017, 12:17

Ich hab lediglich die Vorrichtung für die PV-Anlage.. Ich warte bis es wieder hoffentlich mal staatliche Förderung gibt. Im Moment würde es sich bei uns nicht rentieren..

Ah okay. Die Veranschaulichung ist schon mal eine Erleichterung. Danke dir!
Werkvertrag 06/16
Ausräumen Rücktritt 03/17
Bemusterung 10/17
Bodenplatte 12/17
Hausaufstellung voraussichtlich 02/17

Benutzeravatar
ChristianM
Architekt
Beiträge: 863
Registriert: So 16. Sep 2012, 22:33

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von ChristianM » Do 23. Nov 2017, 14:07

BenFa hat geschrieben:Geheizt wird nur im Bad und Wohnzimmer
Funktioniert das bei der LWZ? Bei unserer Viessmann leider nicht da dann zu wenig Wasser in der Fußbodenheizung zirkuliert. Die Wärmepumpe wird im Betrieb die Wärme nicht los und geht dann ständig an und aus.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2986
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Do 23. Nov 2017, 14:21

Aus dem Verbrauchsthread:
BigNose82 hat geschrieben:
ChristianM hat geschrieben:Laufzeiten: Verdichter = 46h, Einschaltzyklen Verdichter = 346
:shock: :o :o :o
Das sind durchschnittliche 8 Minuten Laufzeit... Du solltest dringend etwas an deiner Hydraulik verändern!
Ich kanns nur nochmal wiederholen. Du solltest dringend deine Hydraulik überprüfen.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
ChristianM
Architekt
Beiträge: 863
Registriert: So 16. Sep 2012, 22:33

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von ChristianM » Do 23. Nov 2017, 14:54

Habe ich und du hattest Recht. Alle Verteiler offen, Überstromventil zugeschraubt, Einzelraumregelung demontiert und durch Handsteller ersetzt. Das Ergebniss ist deutlich besser
Einschaltungen pro Tag: ca. 4-5 pro Tag (vorher ca. 11)
Laufzeit pro Tag: ca. 5 Stunden (vorher ca. 1-2 Stunden)

Damit habe ich die Bäder konstant auf 23° und alle anderen Räume auf 21,5°
Nun hätte ich aber wie auch BenFa gerne nur Bad und Wohnzimmer beheizt und habe die Durchflussmenge im Verteiler für die einzelnen Heizkreise reduziert. Die Folge sind kürzere Laufzeiten bei höheren Einschaltungen. Eventuell produziert die Viessmann mit Erdwärme einfach deutlich mehr Wärme in kürzerer Zeit als eure Luftwärmepumpen.
Zwischen allen anpassungen habe ich immer 2-3 Tage gewartet und darauf geachtet das das Wetter (Temperatur und Sonneneinstrahlung) fast identisch sind. Aktuell ist es aber zu Warm für weitere Tests.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2986
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Do 23. Nov 2017, 15:15

Ja cool, freut mich!
Wenn du die restlichen Räume drosselst, ist es jetzt aber so, dass die Takte einfach nur kürzer werden, oder? Oder schaltet die WP mit z.B. einer Hochdruckstörung ab?

Bei letzterem würde eine Leistungserhöhung der UWP helfen. Wenn es "nur" kürzere Takte sind, liegt es daran, dass die Karre für die verbliebenen Räume quasi überdimensioniert ist und das nicht wieder gut zu machende Verhalten einer zu groß dimensionierten WP zeigt.

Welchen Volumenstrom hast du an der WP wenn die restlichen Räume gedrosselt sind?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
ChristianM
Architekt
Beiträge: 863
Registriert: So 16. Sep 2012, 22:33

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von ChristianM » Do 23. Nov 2017, 15:37

Nur kürzere Takte, keine Hochdruckstörung.
Beim Volumenstrom bin ich mir nicht sicher wie ich diesen ermittel kann. Wenn ich nach diesen Röhrchen in den Verteilern gehe dann hatte ich bei angepassten Durchflussmengen:

Arbeitszimmer: 0,5 L/min
Wohnen (Kreis 1): 2,0 L/min
Wohnen (Kreis 2): 2,5 L/min
Küche: 1,5L/min
Gästebad: 1,0 L/min
Flur: 0,5 L/min
Kind 1:0,5 L/min
Kind 2:0,5 L/min
Bad: 3.0 L/min
Schlafzimmer:0,5 L/min

Müssten in Summe also 12,5 L/min oder 750 L/h sein. Durch die Reduzierung der Durchflussmengen sind die Einschaltungen pro Tag um 1-2 gestiegen. Nicht wirklich viel. Aber am liebsten hätte ich ja alles bis auf Wohnen und Bad auf 0,0 L/min. Dann bin ich aber wieder bei ca. 11.

Antworten