Fenster- und Türkontakte

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Fiziks
Ingenieur
Beiträge: 350
Registriert: So 22. Dez 2013, 18:23

Beitrag von Fiziks » So 11. Mai 2014, 12:19

Würde mich auch interessieren auch wenn das Thema schon wirklich Asbach uralt ist. Zur Info, die Kontakte kosten stand heute 89€ und können zwischen offen, zu und gekippt unterscheiden. Sjs, kannst du mal Bilder einstellen? Würde mir sehr helfen :-)

Gesendet von meinem Nexus 10 mit Tapatalk
Wir bauten ein Vio 300 mit 130cm Kniestock, technikfertig auf Bodenplatte mit Wintergarten, Erker, verändertem Grundriss und Garage mit Satteldach
Ausstattung: Gas + Solar mit Fussbodenheizung, KNX, IP-Symcon

Hausmontage: November 2014
Einzug: März 2015

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 862
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Fenster- und Türkontakte

Beitrag von SJS » So 11. Mai 2014, 16:38

Ich habe das Thema Fensterkontakte leider noch nicht realisiert...
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1489
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Fenster- und Türkontakte

Beitrag von CarstenK » Mi 16. Jul 2014, 09:08

Hallo,
hat jemand von Euch diese Kontakte von FH legen lassen?
Wir sind gerade an der Planung unserer Sicherheitstechnik und möchten daher entsprechende Fenster- und Türkontakte gleich bei der Fertigung von Fenstern und Türen integriert haben.

Möglich ist das auf jeden Fall laut FH - seid Ihr mit der Qualität zufrieden?
Exakte Spezifikationen der bevorzugt zu verbauenden Kontakte erhalte ich demnächst von der Sicherheitsfirma.
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 862
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Fenster- und Türkontakte

Beitrag von SJS » Mi 16. Jul 2014, 10:12

Ein Freund, der auch mit FH gebaut hat, hat die Vorrüstung der Kontakte machen lassen. Und reichlich Ärger damit, am Ende gab es mehrere Kundendienstbesuche weil die Kontakte zum Teil defekt oder falsch eingebaut waren. Kann aber die Ausnahme gewesen sein.
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1489
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Fenster- und Türkontakte

Beitrag von CarstenK » Di 26. Aug 2014, 20:04

Hat hier inzwischen jemand Erfahrungen?
Nach Rücksprache mit diversen Errichtern von Sicherheitsanlagen sieht es so aus, das das "schlitze-ziehen" und das verlegen der Alarmkabel vor Ort von den Elektrikern erledigt werden soll.
Ich denke, das lässt sich absprechen.

Entscheidend ist wohl nur, das bereits bei der Produktion der Fenster und ggfs. der Haustür entsprechende Kontakte eingebaut werden....ob das alles korrekt klappt.....
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 862
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Fenster- und Türkontakte

Beitrag von SJS » Di 26. Aug 2014, 20:17

Das würde ich auf jeden Fall mit FH vorher absprechen, außer Du machst das in Eigenleistung. Es gibt da auch zig Varianten, die Leitungen zu verlegen (z.B. alle zentral an eine Stelle gezogen, pro Zimmer zusammengefasste Kontakte, pro Etage usw....). Es kommt zudem darauf an, ob Du die Kontakte als reine Alarmkontakte für eine Alarmanlage nutzen möchtest (dann reicht 1 Kontakt pro Fenster und Durchschleifen) oder ob Du wissen möchtest, ob irgendwo im Haus noch ein Fenster offen ist (dann ist eine Unterscheidung offen/gekippt sinnvoll und schon sind es 2 Kontakte pro Fenster und eine Logik ist notwendig)....die Anforderungen musst Du festlegen.

Wenn Leitungen z.B. pro Fenster an eine zentrale Stelle gezogen werden müssen, kann das durchaus 1 Tag Mehraufwand für die Elektriker bedeuten (der nicht vorgesehen ist), das läuft dann schon nicht mehr so "nebenbei". Ohne vorherige Abstimmung der Gewerke seitens FH ist die Gefahr groß, dass die Jungs für das AP1 kommen und erbarmungslos die Decke zumachen, dann müssen alle Leitungen bereits verlegt sein...
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1489
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Fenster- und Türkontakte

Beitrag von CarstenK » Di 26. Aug 2014, 20:22

Klar stimme ich das vorher ab...aktuell Stimme ich mich gerade ab, welche Sicherheitsfirma beauftragt wird. wenn das klar ist, werden die. Anforderungen exakt schriftlich festgelegt und an FH weitergeleitet. dann muss geklärt und bestätigt werden, das das technisch umsetzbar ist.
Mir wäre am liebsten, die Sicherheitsfirma macht die Verkabelung selbst parallel zu den FH-Handwerkern.
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

rev
Geselle
Beiträge: 147
Registriert: Fr 3. Jan 2014, 14:43

Re: Fenster- und Türkontakte

Beitrag von rev » Mi 27. Aug 2014, 09:01

89 Euro stimmt leider nicht. Es sind 130 und bei doppeltüren muss das 2x berechnet werden.

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2216
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Fernwald (Hessen)

Beitrag von Eugen » Mi 27. Aug 2014, 09:36

Wenn man bedenkt was ein Kontakt kostet ist das schon sehr sehr teuer
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1489
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Fenster- und Türkontakte

Beitrag von CarstenK » Mi 27. Aug 2014, 09:40

Was will man(n) machen....
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Matze320d
Ingenieur
Beiträge: 656
Registriert: Do 3. Nov 2011, 23:30
Wohnort: Stutensee

Re: Fenster- und Türkontakte

Beitrag von Matze320d » Mi 27. Aug 2014, 10:21

wohnt ihr denn in so einer komischen gegend damit ihr euer haus so sichern müsst? für da wo wir wohnen reicht das normale sicherheitspaket.
außerdem sind viele aufmerksame nachbarn rundrum.
wenn man sich so anschaut wo eingebrochen wird.... das sind eigentlich nie neubaugebiete. die einbrecher wissen, dass da nix zu holen ist weil das kapital im haus steckt.
ich kann aber schon verstehen wenn man sich absichern möchte.

gruß matze

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1489
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Fenster- und Türkontakte

Beitrag von CarstenK » Mi 27. Aug 2014, 10:26

Was verstehst Du denn unter normalem Sicherheitspaket?
Die Alternative ist insgesamt eine höhere Verglasungsstufe zu wählen.

Es geht nicht um das "zu holen", sondern um die "Nachwehen" eines Einbruches...
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Matze320d
Ingenieur
Beiträge: 656
Registriert: Do 3. Nov 2011, 23:30
Wohnort: Stutensee

Re: Fenster- und Türkontakte

Beitrag von Matze320d » Mi 27. Aug 2014, 11:30

normal ist bei mir eine Haustür mit Mehrfachverriegelung und Zylinderziehschutz, Fenster mit Pilzköpfen und der Druckknopfverriegelung von den Fenstergriffen.
Das sind ja die normalen Wege der Einbrecher. Da ihr sicher 3-fach Verglasung habt will ich mal sehen wie die jemand einschlägt.
Eine Lüftungsanlage habt ihr auch also gibt es keinen Grund sich wegen gekippten Fenstern sorgen zu machen.
Die Haustür wird auch mit Sicherheit abgeschlossen sein wenn keiner daheim ist. Das schließe ich jetzt daraus, dass du dir sorgen um einen Einbruch machst.
Wenn Einbrecher nicht auf einfachem Weg und ohne Krach ins Haus kommen, dann brechen die auch nicht so schnell ein. Außer sie haben durch mehrfache Beobachtungen festgestellt, dass es wirklich was zu holen gibt.
Mal ehrlich... in unsere Häuser kommt man mit ner 0815 Elektrokettensäge rein wenn man unbedingt rein will. Geht sicher schneller und genau so laut als wenn man ein 3-fach verglastes Fenster einschlägt.
Normales Vorgehen bei Einbrechern ist.... Schließzylinder ziehen oder brechen... Kunststofffenster werden gehebelt, da sind die Pilzköpfe ausreichend. Holzfenster werden gebohrt, da hilft der Griff. Das sind Sachen die schnell gehen und nicht laut sind. Wenn du hier keine Angriffsfläche bietest laufen die Einbrecher einfach vorbei, da bin ich mir eigentlich 100% sicher.
Ich verrate ja jetzt auch keine Geheimnisse oder gebe Tips wie man irgendwo einbrechen kann. Das ist ja allgemein bekannt.

Gruß Matze

rev
Geselle
Beiträge: 147
Registriert: Fr 3. Jan 2014, 14:43

Re: Fenster- und Türkontakte

Beitrag von rev » Mi 27. Aug 2014, 11:37

Wir haben die Kontakte nicht überall sondern nur an den Türen zum Garten. Ich möchte am Eingang mit nem "grünen" Signal kennzeichnen das man auch gehen kann. Ich denke einfach das im Sommer die Gartentür des öfteren einfach auf steht und man evtl. mal vergisst die zu schließen. Dafür möchte ich den Kontakt haben. Das ich damit "ganz nebenbei" das auch für alarm nutzen kann ist schön aber war nicht der Hauptgrund.

Matze320d
Ingenieur
Beiträge: 656
Registriert: Do 3. Nov 2011, 23:30
Wohnort: Stutensee

Re: Fenster- und Türkontakte

Beitrag von Matze320d » Mi 27. Aug 2014, 11:48

hier kannst du nochmal nachlesen... ist kein link mit werbung....

http://www.zuhause-sicher.de/einbruchsc ... itsweisen/

Antworten