Vitocal 222-S und Vitovent 300-F / Geräuschentwicklung

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Antworten
Dabi
Praktikant
Beiträge: 14
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 15:48

Vitocal 222-S und Vitovent 300-F / Geräuschentwicklung

Beitrag von Dabi » Do 2. Jun 2016, 15:08

Hallo,

vielleicht kann mir jemand aus dem Forum hier weiterhelfen. Wir haben eine Vitocal 222-S und Vitovent 300-F (oder baugleiche Zehnder). Wie ist bei euch die Geräuscheentwicklung. Unsere ist im HWR selbst auf Stufe 1 deutlich zu hören. Beim Abluftrohr an der Hausfasade ist der Luftausstoß auch deutlich zu hören, wenn mann einige Meter entfernt auf der Straße steht und auf die Hausfasade schaut. In den Räumen selbst ist der Luftzug glücklicherweise erst ab Stufe 3 leicht zu hören. Gestern war diesbezüglich ein Monteur der Sanitärsfirma da. Der meinte, dass am Abluftrohr kein Schalldämpfer verbaut sei und die Lüftungsanlage deshalb so laut sei. Im übrigen seien alle Lüftungsanlagen so laut!?? :noe :noe

Zwei Nachbarn von mir haben allerdings auch jeweils eine Lüftungsanlage (andere Hersteller). Da ist selbst auf der höchsten Stufe im HWR kaum etwas vom Gerät zu hören. Auch auf der Straße vor dem Haus ist die Abluft kaum zu hören.

Ich habe das Gefühl, dass unsere Lüftungsanlage einfach zu stark eingestellt ist. Über den Winter war es uns nicht möglich, die Anlage über die Stufe 1 zu schalten. Wir hatten dann nur noch unter 30 Prozent Luftfeuchte in den Zimmern. Tagsüber mussten wir die Lüftunsanlage sogar mehrere Stunden ausschalten (trockene Augen etc).

Was habt ihr für Erfahrungen mit eurer Lüftungsanlage. Ist das tatsächlich normal, dass diese so laut ist. Filter etc. sind übrigens neu und damit hat es nichts zu tun.


Liebe Grüße und schonmal danke

Daniel B.

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1548
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Vitocal 222-S und Vitovent 300-F / Geräuschentwicklung

Beitrag von Bernd » Do 2. Jun 2016, 15:40

Kann man bei eurer Lüftungsanlage nur die Stufen einsehen, oder auch, wie viel Luft (m³) die umsetzt?
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

orchidee050
Azubi
Beiträge: 76
Registriert: Do 30. Jul 2009, 08:15

Re: Vitocal 222-S und Vitovent 300-F / Geräuschentwicklung

Beitrag von orchidee050 » Do 2. Jun 2016, 15:59

Hallo zusammen.

also wir haben eine Lwz 303 sol.
Ich kann nur sagen das trotz sauberer Filter und Schalldämpfer selbst auf Stufe 1 Lüftung ist die Lüftung deutlich zu hören ist.
Sowohl Stiebel Eltron als auch die Sanitärfirma waren mehrmals draußen und haben immer wieder versucht alles anders einzustellen.
Zwecklos!!
Auch bei der Warmwasserbereitung und heizung laute Geräusche der Anlage.
Die Anlage steht an eine Wand zu Küche.
Wenn die Anlage läuft ist diese deutlich in der Küche zu hören.
Unser Fazit
Die Anlagen gehören in einem Keller oder Schallgedämmten Hwr.
Jetzt müssen wir damit leben. Haben uns damit abgefunden da erder Fingerhaus noch Stibel Eltron sehr hilfreich waren
aber alles es gehört haben.
Sobald wir etwas flüssiger sind fliegt der Schrott raus.
Nie wieder so eine Anlage.

Gruß

Dabi
Praktikant
Beiträge: 14
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 15:48

Re: Vitocal 222-S und Vitovent 300-F / Geräuschentwicklung

Beitrag von Dabi » Do 2. Jun 2016, 17:40

@bernd. Ich kann selbst die Stufen 1-4 anwählen. Der Mitarbeiter der Sanitärfirma ging in ein tieferes Menü und konnte dort die Drezahl der einzelnen Stufen regulieren. Er meinte aber, dass er sich an die Vorgaben halten muss. Aber welcher Sinn macht eine Lüftungsanlage, wenn ich sie im Winter ständig ausschalten muss, damit ich es einigermaßen im Haus mit 35 Prozent Luftfeuchte aushalten kann?!

Dabi
Praktikant
Beiträge: 14
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 15:48

Re: Vitocal 222-S und Vitovent 300-F / Geräuschentwicklung

Beitrag von Dabi » Do 2. Jun 2016, 18:11

@ orchidee....und wie sieht es bei dir mit der luftfeuchtigkeit auf Stufe 1 im Winter aus? Wenn ich dir Türe im hwr schließe, höre ich die lüftung zum Glück nicht. Das Fenster im Schlafzimmer kann ich nicht öffnen. Es würde sich anhören, als ob jemand mit dem Fön vor dem Haus steht.....

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1548
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Vitocal 222-S und Vitovent 300-F / Geräuschentwicklung

Beitrag von Bernd » Do 2. Jun 2016, 18:43

Der User orchidee050 hat eine LWZ303, die kann man nur bedingt vergleichen!

Ich frage deswegen nach dem Durchsatz, weil der vielleicht schon bei Stufe 1 zu hoch ist.
Aber da braucht man dann eben wirklich die Info, wie viel da nun wirklich durch gesaugt wird!

Und dass die Luftfeuchtigkeit im Winter sehr niedrig ist, wenn man 24h eine Lüftungsanlage mit "einfachem" Kreuzwärmetauscher im Betrieb hat, ist leider technisch schlecht anders lösbar.

Wie gesagt, es wäre der Durchsatz interessant.
Ich kann bei meiner LWZ auf Stufe 1 alles einstellen, was ich will. Von 50-300 m3. ;-)
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Dabi
Praktikant
Beiträge: 14
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 15:48

Re: Vitocal 222-S und Vitovent 300-F / Geräuschentwicklung

Beitrag von Dabi » Do 2. Jun 2016, 21:17

Der Sanitär-Mtarbeiter hat gestern die Werte glaube ich auf folgende Werte reduziert

Stufe 1 95m3
Stufe 2 120m3
Stufe 3 150 m3
Stufe 4 210 m3

Ich glaube aber, dass die Lüftungsanlage auf Stufe 1 mehr als die 95m3 raus bläst. Ich bat ihn gestern, die Werte doch einfach zu messen. Beim Nachbar hatte der Service-Mitarbeiter ein Gerät, welches er auf das Abluftrohr ansetzte und den Wert anzeigte. So etwas hatte mein gestriger Sanitärmitabeiter allerdings nicht dabei bzw. gar nicht in Gebrauch......

Vielleicht sollte ich privat mal einen kommen lassen

Auf welche Werte hast du deine eingestellt?

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1548
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Vitocal 222-S und Vitovent 300-F / Geräuschentwicklung

Beitrag von Bernd » Fr 3. Jun 2016, 05:46

Stufe 1 um die 100m3 ist eigentlich ein guter Wert.
Zwar wird es damit im Winter trotzdem trocken, aber wie gesagt, das liegt an dem Wärmetauscher.
Warum deine Lüftung bei diesen Werten allerdings laut sein soll/ist, muss dann einen anderen Grund haben.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Wilma
Architekt
Beiträge: 1076
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: Vitocal 222-S und Vitovent 300-F / Geräuschentwicklung

Beitrag von Wilma » Fr 3. Jun 2016, 06:09

Bernd hat geschrieben:...
Zwar wird es damit im Winter trotzdem trocken, aber wie gesagt, das liegt an dem Wärmetauscher...
Einfache Physik. Wenn kalte Luft erwärmt wird, sinkt die relative Luftfeuchtigkeit zwangsläufig.
Wärmetauscher spielt da keine Rolle.
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1548
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Vitocal 222-S und Vitovent 300-F / Geräuschentwicklung

Beitrag von Bernd » Fr 3. Jun 2016, 08:05

Ich wollte damit sagen, dass es noch andere Wärmetauscher gibt, die halt nicht nur die Wärme, sondern auch die Luftfeuchtigkeit "tauschen". ;-)
Und das kann der eingebaute Wärmetauscher eben nicht.
Ansonsten sollte es ja klar sein, dass kalte Luft weniger Feuchtigkeit aufnehmen kann, als warme Luft.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Dabi
Praktikant
Beiträge: 14
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 15:48

Re: Vitocal 222-S und Vitovent 300-F / Geräuschentwicklung

Beitrag von Dabi » Fr 3. Jun 2016, 10:14

Danke schonmal für die vielen Antworten. Es wäre noch intressant zu wissen, ob andere Mitglieder mit der gleichen Lüftungsanlage auch dies Geräuschentwicklung haben oder nicht................Vielleicht kann hierzu noch jemand seine Erfahrungen schreiben

Spheron
Praktikant
Beiträge: 1
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:35

Re: Vitocal 222-S und Vitovent 300-F / Geräuschentwicklung

Beitrag von Spheron » Mo 11. Jul 2016, 12:58

Hallo an alle,

ich bin auch gerade mit Fingerhaus dabei mich um, meiner Meinung nach, viel zu laute Lüftungsanlage (Vitovent 300-F) zu kümmern.

Auf Stufe 3 (Lüftungsautomatik) haben wir einen Durchsatz von 177cbm. Auf Stufe 1 (Sparprogramm) sind wir bei einem Durchsatz von 125cbm. Ein Viessmann Techniker war schon mal bei uns, hat aber nur die Luftmengen an den Abluftgittern in den Räumen und direkt an der Anlage gemessen, sowie die Geräuschentwicklung. Als Ergbenis kam dabei raus, dass er keine Auffälligkeiten messen konnte. Auch bei uns ist kein Schalldämpfer zwischen Anlage und Aussenabluftgitter eingebaut. Allerding wurde vom Techniker die Verrohrung von Anlage zu Abluftgitter entfernt, was aber weder mit einem lauteren noch leiseren Geräuch quittiert wurde.

Ich hatte auch selber schon mal alle Filter (in Anlage und Abluftfilter) ausgebaut. Das hat allerdings auch nichts gebracht. Die Geräuschentwicklung hat sich nicht grossartig geändert. Ich kommen immer mehr zu der Überzeugung das der "Lüfter/Ventilator" der Anlage vielleicht das eigentliche Problem ist. Ich habe vom Viessmann Techniker den Tipp bekommen, mal auf die verschiedenen Durchflussmengen zu schauen ("?" an der Anlage lang gedrückt halten, dann in der aufgehenden Tabellenansicht 1x auf den rechten Pfeil). In dem Menü konnte ich dann die vorgenannten Mengen ablesen. Einmal war die Anlage besonders leise und man konnte einen Wert von 85cmb erkennen. Das würde eigentlich gar nicht zu den obigen Werten passen. Nach dem Viessmann Techniker sollte hier bei der gleichen Stufe immer der gleiche Wert stehen. Stehen hier unterschiedlich Werte, ist vielleicht ein Regler defekt. Leider kam das bis jetzt nur einmal vor. Vielleicht "erwische" ich unsere Anlage da nochmal...

Unterm Strich ist das Geräuch der Anlage für meine Ohren einfach zu laut. Extrem deutlich hört man das am Abluftkanal aussen am Haus. Ich bin schon mal gespannt, wenn auf dem Grundstück neben uns gebaut wird... Die werden sich garantiert über das laute Geräusch beschweren.

Ich bin momentan noch mit Fingerhaus in Kontakt. Ich hatte eigentlich darauf gewartet, dass sich die Heizungsfirma meldet, nachdem die den Bericht von Viessmann bekommen haben, da hat sich aber leider nichts getan.

Für mich wäre es auch interesant ob andere das gleiche Problem haben.


Viele Grüße
Marco

orcitork
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: Do 19. Okt 2017, 15:33

Re: Vitocal 222-S und Vitovent 300-F / Geräuschentwicklung

Beitrag von orcitork » Do 7. Dez 2017, 16:47

gibt's dazu was Neues bei euch?

Unsere 300-F ist auch relativ laut, zumindest im angrenzenden Gäste WC und dass, obwohl ich sie nur im Grundbetrieb, also Stufe 1, laufen lasse. Höher hatte ich die noch nie weil ich den höheren Stromverbrauch nicht einsehe. Luft ist immer top.

Außen ist der Luftaustritt deutlich hörbar, aber nicht laut, finde ich.

Antworten