google street view

Bilder, Geschichten, WWW
Benutzeravatar
Kie
Adminöse
Beiträge: 554
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 18:33
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:

Re: google street view

Beitrag von Kie » Di 23. Nov 2010, 11:29

Zum Thema Zensur kann man noch sagen, dass Google selbst in gewisser Weise Zensur betreibt. Die Internetseiten, die für sie am Lukrativsten sind, stehen auch ganz oben auf Seite 1 und nicht irgendwo auf Seite 2.569.695. Das hat nicht immer nur etwas mit Relevanz zu tun. Wenn man andere Suchmaschinen nutzt, bekommt man teilweise ganz andere Ergebnisse geliefert, nur nutzt fast niemand mehr andere Suchmaschinen.

Wichtig ist halt, dass man sich bewusst ist, was so für Daten im Netz beim Surfen so über einen gesammelt werden, dass man sich gut überlegt, was man so über sich preis geben möchte (und das tut man ja schon wenn man nur im Internet etwas kauft oder sich bestimmte Seiten anschaut) und das Google Daten nicht sammelt um die Welt zu retten sollte den meisten auch klar sein.
Wir wohnen in einem Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte.
http://www.bautagebuch.podubrin.de/

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2895
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: google street view

Beitrag von Fremdbauer » Di 23. Nov 2010, 11:49

was hilft dir die Mauer/Hecke, wenn die Kameras hoeher montiert sind? Da findest im Netz auch einige Bilder wo die Autos eben genau ueber Mauern und Hecken drueber geschaut haben, womit die Personen dahinter eher nicht gerechnet haben, da ein normaler Fussgaenger sie nicht gesehen haette.
Was veraendert sich denn bei den meisten Sicherheitstechnisch schon in 3 Jahren...

Benutzeravatar
LennysReich
Ingenieur
Beiträge: 643
Registriert: Mo 17. Mai 2010, 21:00
Wohnort: Brandenburg

Re: google street view

Beitrag von LennysReich » Di 23. Nov 2010, 20:18

Aber kann man denn via Street view erkennen, ob ich eine Alarmanlage habe, oder ob die Fenster WK0 oder WK3 sind?? Und ob ich von innen meine Haustür besonders gesichert habe, kann man auch nicht sehen.

Im Prinzip sieht der Einbrecher also genauso viel, als wenn er beim Sonntagsspaziergang übern Zaun schaut...
Lieben Gruß
Constanze
****************
Wir bauTen ein Medley plus 100 als KfW70-Effizienzhaus, mit 1,60m Kniestock, Keller und LWZ 303 in Oranienburg.
Hausstellung am 06. & 07.06.2011, eingezogen am 25.08.2011!!
http://projekthaeuslebau.wordpress.com/

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2895
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: google street view

Beitrag von Fremdbauer » Di 23. Nov 2010, 20:27

ich bin jetzt niemand mit krimineller Energie und kann dir nicht sagen woran die ein potentiell lohnenswertes Ziel ausmachen, und klar wird er bei einem Streifzeug mehr sehen als auf StreetView. Aber beim Streifzug riskiert er aufzufallen wenn er sich Häuser neugierig anschaut, bei Streetview nicht. Beim Streifzug muss er mehrfach hin wenn er sich vorbereiten will vorher, bei Streetview nicht.

sandy_sunny
Ingenieur
Beiträge: 379
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 22:24

Re: google street view

Beitrag von sandy_sunny » Di 23. Nov 2010, 23:06

Wie und wo kann man denn Widerspruch einlegen?
Wir bauen ein Flair 220 mit Keller in Baden-Württemberg
http://finger-traumhaus.blogspot.com/

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2895
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: google street view

Beitrag von Fremdbauer » Mi 24. Nov 2010, 12:41

sogar eine einfache Suche bei google selbst (mit den Stichworten Streetview Widerspruch) liefert dir da alles was du brauchst ;-)
klick

sandy_sunny
Ingenieur
Beiträge: 379
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 22:24

Re: google street view

Beitrag von sandy_sunny » Mi 24. Nov 2010, 15:42

Stimmt, auf die Idee hätte ich mal kommen können
Wir bauen ein Flair 220 mit Keller in Baden-Württemberg
http://finger-traumhaus.blogspot.com/

Pfeifer
Geselle
Beiträge: 105
Registriert: Do 21. Jan 2010, 21:01

Re: google street view

Beitrag von Pfeifer » So 20. Feb 2011, 23:13

Ich frag mich immer noch was Streetview an "geheimen Daten" mit einem Foto von unserem Haus denn sammeln könnte ? Unsere Adresse steht ja auch im (Internet) Telefonbuch.
Einbruchstechnisch kann ich nach einem Messegespräch mit der Polizei nur sagen, dass 80% der Einbrüche rein spontan gemacht werden und meist noch mit primitivsten Werkzeug wie langem Schraubenzieher oder kleinem Brecheisen, das man halt gut unter der Kleidung verstecken kann. Soll heissen: Einbrecher guckt ob jemand da ist, wenn nein dann versucht er eine Nebentüre/Fenster aufzuhebeln, wenn es nicht binnen Sekunden klappt hauen 90% wieder ab. Nix lange Vorbereitung oder so. Also Krimimässiges ausspionieren findet nahezu nicht statt, wenn dann sind wir doch eh nicht dran, wer hat denn noch Geld nach dem Hausbau ;o)
Nee jetzt im Ernst: Welche kritischen Daten beinhalten denn bitte ein Bild eines Hauses & Vorgarten & Garage oder sowas ????
Wir bauen ein Medley 200 auf Bodenplatte mit Wintergarten & HWR

Benutzeravatar
Dirk
Administrator
Beiträge: 1610
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:04
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:

Re: google street view

Beitrag von Dirk » Mo 21. Feb 2011, 12:52

verstehe ich auch nicht...
Wir bauten ein Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte
www.bautagebuch.podubrin.de/

Benutzeravatar
Connor
Ingenieur
Beiträge: 360
Registriert: Do 6. Aug 2009, 13:33

Re: google street view

Beitrag von Connor » Mo 21. Feb 2011, 16:07

Einerseits kann ich die Kritik und die Ängste in Verbindung mit Streetview schon verstehen: Von der Erkundung des Zielobjekts, bis hin zum Fluchtweg kann ich per Streetview alles bestens planen, ohne auch nur ansatzweise aufzufallen.
Andererseits: Wenn ich einen Einbruch wirklich so akribisch planen will, was wohl die wenigsten Einbrecher tatsächlich tun, schaffe ich das auch ohne Streetview wenn ich nur genug Hirn investiere.

Was mich allenfalls nerven könnte: Jeder meiner Mitarbeiter kann u. U. auf sehr einfache Weise einen Blick in mein privates Reich -und sei es nur der Garten- werfen, wenn er nur eine Adresse herausfindet. Damit kann er sich seine mehr oder minder stichhaltigen Theorien zusammenreimen: "Wie lebt der Chef?", "Mann, was verdient der wohl?", "Der züchtet ja siamesische Zwergorchideen! Das lässt Rückschlüsse auf sexuelle und politisch/religiöse Ausrichtung zu!"

Sicher, das könnte er auch, wenn er hinfahren und über die Hecke schauen würde. Allerdings ist da die Hemmschwelle größer. Es wird ihm mit Streetview einfach sehr leicht gemacht die Gerüchteküche anzuheizen. Ich selbst bin gegen sowas zwar immun, könnte mir aber durchaus vorstellen, dass auch hierin viele Ängste ihren Ursprung finden. In good old Germany mag man es halt nicht, Dinge von sich preis zu geben -Seien sie auch noch so unwichtig.
Wir bauen ein Medley 400 auf Bodenplatte, freigeplant mit Anbau und 1,60m Kniestock, 25° Dachneigung, Garage, Erdwärme & Kamin in NRW, Nähe Dortmund

Pfeifer
Geselle
Beiträge: 105
Registriert: Do 21. Jan 2010, 21:01

Re: google street view

Beitrag von Pfeifer » Mi 23. Feb 2011, 23:04

Dann muss man sich wohl auch seine Kleidung und das Auto auf dem Firmenparkplatz verpixeln lassen. Und sagen sollte man dann am besten ohne Anwalt überhaupt gar nix mehr, vor allem nichts Privates. Ich denke sowas sagt deutlich mehr über jemanden als ein Bild vom Vorgarten.
Also irgendwie macht mich die Diskussion so an, dass ich mir am liebsten `nen nackten Gartenzwerg in den Vorgarten stellen würde - lebensgross ;o) Aber Dorfgespräch sind wir mit unserem Fertighäusl ja eh bereits...
Nix für ungut!
P.
Wir bauen ein Medley 200 auf Bodenplatte mit Wintergarten & HWR

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 856
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: google street view

Beitrag von SJS » Do 24. Feb 2011, 00:12

Ich frage mich, woher Google sich das Recht herausnimmt, mein Hab und Gut zu fotografieren und ins Internet zu stellen? Und das noch mit Kameras, deren Höhe so gewählt ist, dass auch noch über Vormauern etc. drüberfotografiert werden kann, die eben zum Schutz der Privatsphäre errichtet wurden....sorry, da bin ich -zugegebenermaßen- sehr konservativ eingestellt. Warum so etwas auch noch von unseren Volksvertretern juristisch abgesegnet wird, ist mir schleierhaft.

Schon alleine die Tatsache, dass ICH Widerspruch einlegen muss, finde ich ehrlich gesagt eine Frechheit. Richtiger wäre es gewesen, wenn Google proaktiv vorgegangen wäre - d.h. erst um Erlaubnis fragen, dann fotografieren. Warum das nicht so gemacht wurde, dürfte klar sein - denn dann hätte sich sicher die Mehrheit dagegen entschieden, die Gelddruckmaschine Google freiwillig mit Bildern zu unterstützen...nee, mit mir nicht. ICH entscheide, was gut für mich ist, nicht Google!
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Benutzeravatar
Connor
Ingenieur
Beiträge: 360
Registriert: Do 6. Aug 2009, 13:33

Re: google street view

Beitrag von Connor » Do 24. Feb 2011, 09:51

@Pfeiffer: Die Sache mit dem Dorfgespräch kann ich nur bestätigen! Das ist fast schon einen eigenen Thread wert...
Wir bauen ein Medley 400 auf Bodenplatte, freigeplant mit Anbau und 1,60m Kniestock, 25° Dachneigung, Garage, Erdwärme & Kamin in NRW, Nähe Dortmund

Benutzeravatar
Ulrich
Architekt
Beiträge: 876
Registriert: Di 1. Jun 2010, 23:52
Kontaktdaten:

Re: google street view

Beitrag von Ulrich » Do 24. Feb 2011, 09:59

Keine Sorge, das wird bei uns ähnlich ablaufen. Unser Haus wird in einem Baugebiet stehen, was nahezu ausschließlich HeinzvonHeiden-Häuser hat/haben wird (zumindest steht da ein Plakat neben dem anderen). Da fallen wir mit unserem FH-Fertighaus aber sowas von aus dem Rahmen :lol: :lol:
Wir haben ein Vio 211 Variante (komplett schlüsselfertig) als KfW55-Effizienzhaus auf Bodenplatte, 1,10m Kniestock, Fertig-Garage, LWZ 303i
Hausaufstellung: 29.03.2011, Einzug: 16.06.2011
http://vio211.wordpress.com/

ödipo

Re: google street view

Beitrag von ödipo » Mo 14. Nov 2011, 23:17

Meiner Meinung nach ist das nicht wirklich in Ordnung, die ganze Welt zu fotografieren. Dadurch verliert das ganze doch seinen Reiz, wenn man die ganze Welt vom PC aus sehen kann. Das ist kein besonders toller Schritt, um unsere Kinder vom PC wegzubekommen.

Gesperrt