Welchen Düngewagen?

Alles rund um den Garten und das Grundstück
CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Welchen Düngewagen?

Beitrag von CarstenK » Di 11. Apr 2017, 01:23

Im letzten Jahr habe ich auf unserer Rasenfläche ( etwa 60m2) den Dünger von Hand aufgebracht. Das Resultat ist ein äußerst hässliches Fleckenmuster gewesen.

Daher soll nun ein Düngewagen angeschafft werden. Den Gardena comfort hbae ich bereits; hier ist die Auswurfvorrichtung jedoch katastrophal; das Gerät geht wieder zurück.

Von welcher Firma sind Eure Streuwägen?
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Benutzeravatar
Vio300 BaWü
Stararchitekt
Beiträge: 1482
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 10:26

Re: Welchen Düngewagen?

Beitrag von Vio300 BaWü » Di 11. Apr 2017, 13:05

Von Gardena. Lieder kamen die Vögel und haben viel wieder weggepickt. Auf die kahlen stellen habe ich im Herbst mit der Hand nachgesäht. Also einfach drauf losgeworfen. Resultat ist ein grandioser Rasen :)
Vio322 mit WiGa, Somfy und Keller

Haus steht!

Wilma
Architekt
Beiträge: 1127
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: Welchen Düngewagen?

Beitrag von Wilma » Di 11. Apr 2017, 16:32

Ich habe ein schnödes Handstreugerät für die doppelte Fläche. Geht bestens für Dünger und Samen.
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

MrWitchblade
Ingenieur
Beiträge: 314
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 00:58

Re: Welchen Düngewagen?

Beitrag von MrWitchblade » Di 11. Apr 2017, 19:19

:joke Sorry wenn ich damit hier so reinplatze!! Aber kam demletzt in so einem Homeshopping Kanal.. Dachte da direkt an das Thema hier :joke

https://www.youtube.com/watch?v=quA1wxCjSlg

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 862
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Welchen Düngewagen?

Beitrag von SJS » Di 11. Apr 2017, 23:04

Wilma hat geschrieben:Ich habe ein schnödes Handstreugerät für die doppelte Fläche. Geht bestens für Dünger und Samen.
Genau so mache ich das auch. Funzt perfekt. Eine gewisse Gelenkigkeit ist dabei von Vorteil :-)
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2727
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Welchen Düngewagen?

Beitrag von BigNose82 » Mi 12. Apr 2017, 06:15

MrWitchblade hat geschrieben: :joke Sorry wenn ich damit hier so reinplatze!! Aber kam demletzt in so einem Homeshopping Kanal.. Dachte da direkt an das Thema hier :joke
Toll jetzt will ich auch so'n Hydromousse. Ist bestimmt lustig wenn sich die Kinder gegenseitig damit einsprühen :joke
DAS kann echt nur Seitenbacher und Carglas toppen :naja
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Vollautomatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Wilma
Architekt
Beiträge: 1127
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: Welchen Düngewagen?

Beitrag von Wilma » Mi 12. Apr 2017, 10:51

SJS hat geschrieben:
Wilma hat geschrieben:Ich habe ein schnödes Handstreugerät für die doppelte Fläche. Geht bestens für Dünger und Samen.
Genau so mache ich das auch. Funzt perfekt. Eine gewisse Gelenkigkeit ist dabei von Vorteil :-)
Ich habe jetzt nicht den sportlichen Ehrgeiz, mit einer Blumenmischung meinen Namen auf der Wiese zu tanzen, obwohl das Ergebnis sicher interessant wäre. :D

Zum gleichzeitigen Gehen und Kurbeln reicht meine rudimentäre Motorik noch...
Statt Kurbel gibt es auch elektrisch angetriebene Handschleudern. :)
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 862
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Welchen Düngewagen?

Beitrag von SJS » Mi 12. Apr 2017, 17:47

Wie...Kurbel? Bei mir ist das eine Dose mit verstellbarer Austrittsöffnung...nix Kurbel, alles reinste Handarbeit aus einem lockeren Handgelenk :-)

Und bei mir sieht das am Ende besser aus als beim Nachbar mit Luxusstreuwagen :-) und schneller bin ich auch, da ist der Nachbar noch am Fluchen weil wieder irgendwas klemmt...
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Wilma
Architekt
Beiträge: 1127
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: Welchen Düngewagen?

Beitrag von Wilma » Mi 12. Apr 2017, 18:37

SJS hat geschrieben:Wie...Kurbel? Bei mir ist das eine Dose mit verstellbarer Austrittsöffnung...nix Kurbel, alles reinste Handarbeit aus einem lockeren Handgelenk :-)...
Ach so, dieser überdimensionierte Salzstreuer für den ambitionierten Parkinson-Patienten. :)

Ich habe so ein Teil:
Bild
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 862
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Welchen Düngewagen?

Beitrag von SJS » Mi 12. Apr 2017, 19:40

Das ist was für Weicheier :-) :-) :-)
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2727
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Welchen Düngewagen?

Beitrag von BigNose82 » Mi 12. Apr 2017, 21:48

Wilma hat geschrieben:Ach so, dieser überdimensionierte Salzstreuer für den ambitionierten Parkinson-Patienten. :)
:lol: :lol: :lol: made my day! Gute Nacht allerseits
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Vollautomatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Wilma
Architekt
Beiträge: 1127
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: Welchen Düngewagen?

Beitrag von Wilma » Do 13. Apr 2017, 06:09

SJS hat geschrieben:Das ist was für Weicheier :-) :-) :-)
Nee nee nee nee neee, das ist die Weicheiversion:

Bild

:D
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2895
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Welchen Düngewagen?

Beitrag von Fremdbauer » Do 13. Apr 2017, 09:33

Wer keine Lust hat das Zeug in der Hand zu halten oder den kleinen Behaelter staendig nachzufuellen: Substral Easygreen (oder baugleich meine ich auch von anderen Herstellern) Streuschleuderwagen. Tut bei mir bisher problemlos seinen Dienst

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Welchen Düngewagen?

Beitrag von Casi » Do 13. Apr 2017, 12:01

Wir sind zwar nicht so weit, aber wir werden das anders machen und so etwas im Garten verlegen, wie im Bild dargestellt. :lol:
Dateianhänge
Kunstrasenplatz.jpg
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

b54
-Moderator-
Beiträge: 3795
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Welchen Düngewagen?

Beitrag von b54 » Do 13. Apr 2017, 12:48

Du lachst jetzt, meine Frau hatte das tatsächlich vorgeschlagen :) Ich konnte Sie aber hoffentlich überzeugen, das das nicht in Frage kommt, wir haben es aber letztens tatsächlich in einem Neubaugebiet gesehen, an der Seite eines Hauses waren 5 Bäume im Abstand von 3 Meter gesetzt und auf dem ganzen Streifen lag Kunstrasen.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Warten auf Pflastern
Unser Haus

Antworten