Kosten für Zaun

Alles rund um den Garten und das Grundstück
Benutzeravatar
Rohaja
Stararchitekt
Beiträge: 2112
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 00:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Kosten für Zaun

Beitrag von Rohaja » Fr 19. Jun 2015, 16:00

Bist du in Facebook? Dann sende mir mal per PN deinen FB-Namen, dann füge ich dich in die Gruppe von unsrem Baugebiet hinzu, da kann das sicherlich noch jemand brauchen.

Bitte beachte beim Zupflanzen den §41ff im Nachbarschaftsrecht NRW zu den Abständen, sonst kriegste noch Ärger mit denen :D.

Apropos Ärger mit den Nachbarn... wir haben den Zaun komplett alleine gezahlt und 10cm Grundstück eingebüßt durch Setzen der Randsteine + Betonsockel auf unsrem Grund, weil die Nachbarn sich keine Gedanken zum Garten machen wollten... Und die machen jetzt Aufstand wegen 5cm Beton UNTER deren Erde auf deren Seite, die wegen des nassen Bodens rübergelaufen sind :D. Meinen aber direkt an die Grenze Sträucher zu pflanzen -.-
Wir wohnen in einem Fertighaus mit zwei Vollgeschossen und Flachdach am Niederrhein (nicht FH).

Benutzeravatar
Der-snert
Stararchitekt
Beiträge: 1508
Registriert: Sa 16. Okt 2010, 20:46
Wohnort: 10 KM von der weltbesten Frittenbude entfernt!

Re: Kosten für Zaun

Beitrag von Der-snert » Fr 19. Jun 2015, 16:11

da mache ich mir noch keinen kopf. habe zu den nachbarn hin stauden gepflanzt. ein hibiskus steht 50cm von der grenze weg. den mini-appelbaum reiße ich wieder raus. der tut es eh nicht wirklich.

plan ist jetzt spaliere zu setzen und dann kletterrosen gepaart mit clematis dahin zu stellen.

unfassbar...
*wir wohnen im einen frei geplanten ex Vio302*
Astrid, Raphael, die Jungs und der Krähkäfer!

ANNZZ!!!

:-)

Benutzeravatar
Rohaja
Stararchitekt
Beiträge: 2112
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 00:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Kosten für Zaun

Beitrag von Rohaja » Fr 19. Jun 2015, 16:25

Für nicht stark wachsende Sträucher reichen auch 50cm :)

Wichtig ist, dass nix in den Zaun des Nachbarn einwächst, insbesondere wenn der auf seinem Grund steht, sonst kann der dir Ärger machen. Man muss sich ja nicht unnötig angreifbar machen.
Ist sehr traurig, aber naja, gibt halt so Leute, die meinen sie dürfen alles und andre nix...
Wir wohnen in einem Fertighaus mit zwei Vollgeschossen und Flachdach am Niederrhein (nicht FH).

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 856
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Kosten für Zaun

Beitrag von SJS » Sa 20. Jun 2015, 11:24

@Der-snert:
Die vom Nachbarn beauftragte Firma hat also einfach Euer Grundstück betreten, den von Euch gekauften Zaun genommen und dann entgegen der vorherigen Absprache ohne Tor montiert?

Da hätte ich aber glatt den Nachbarn ins Gebet genommen und um Rückbau gebeten. Wenn das mit dem Tor im beiderseitigen Einverständnis abgesprochen war und sie dieses jetzt nicht mehr wollten, würde ich erstmal nach den Gründen fragen und danach die Freundschaft kündigen. Gefallen lassen würde ich mir das auf keinen Fall, das ist doch eine Frechheit!

@Rohaja:
Betrachte Deine Aussage "gibt halt so Leute, die meinen sie dürfen alles und andre nix" auch mal von der anderen Seite: Ihr habt Euer -ich sage mal optisch aus dem Standard fallendes (nicht negativ gemeint)- Haus, ringsrum mit einem 1,83m (!) hohen, blickdichten DSM-Zaunn mit Sichtschutz zuverammelt (sieht man auf dem Avatar leider nicht, da ist wohl noch ein altes Bild drin). Das wollte ich mir als Nachbar definitiv auch nicht den ganzen Tag anschauen wollen - da wundert es wenig, wenn sich die Begeisterungsstürme der Nachbarn für die "Neuen" in Grenzen halten. Wenn da vielleicht noch Hundegebell mit ins Spiel kommt, ist das eine gute Ausgangsbasis für eine schöne Nachbarschaft.
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Benutzeravatar
Rohaja
Stararchitekt
Beiträge: 2112
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 00:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Kosten für Zaun

Beitrag von Rohaja » Sa 20. Jun 2015, 19:09

SJS hat geschrieben:@Der-snert:
Die vom Nachbarn beauftragte Firma hat also einfach Euer Grundstück betreten, den von Euch gekauften Zaun genommen und dann entgegen der vorherigen Absprache ohne Tor montiert?

Da hätte ich aber glatt den Nachbarn ins Gebet genommen und um Rückbau gebeten. Wenn das mit dem Tor im beiderseitigen Einverständnis abgesprochen war und sie dieses jetzt nicht mehr wollten, würde ich erstmal nach den Gründen fragen und danach die Freundschaft kündigen. Gefallen lassen würde ich mir das auf keinen Fall, das ist doch eine Frechheit!

@Rohaja:
Betrachte Deine Aussage "gibt halt so Leute, die meinen sie dürfen alles und andre nix" auch mal von der anderen Seite: Ihr habt Euer -ich sage mal optisch aus dem Standard fallendes (nicht negativ gemeint)- Haus, ringsrum mit einem 1,83m (!) hohen, blickdichten DSM-Zaunn mit Sichtschutz zuverammelt (sieht man auf dem Avatar leider nicht, da ist wohl noch ein altes Bild drin). Das wollte ich mir als Nachbar definitiv auch nicht den ganzen Tag anschauen wollen - da wundert es wenig, wenn sich die Begeisterungsstürme der Nachbarn für die "Neuen" in Grenzen halten. Wenn da vielleicht noch Hundegebell mit ins Spiel kommt, ist das eine gute Ausgangsbasis für eine schöne Nachbarschaft.
Ne die haben glaub ich eigenen Zaun genommen beim Snert.

Du wir wollten uns absprechen zum Zaun, die wollten nicht.
Und zum Haus... hier steht alles mögliche, Flachdach, Walmdach, Satteldach, verputzt, verklinkert, knallrot, weiß, mit Staffelgeschoss, was auch immer ;). Is mir ziemlich egal ob denen unser Haus gefällt, mir gefällt deren Haus auch nicht ;).
Sichtschutz ist drin, da wir 1. Sauna planen und 2. damit der Hund nicht die Nachbarschaft überwacht. Wir hätten auch 2m genommen und gedurft ;). Von großartigem Hundegebell kann nicht die Rede sein, dafür von Kindergeschrei (wirklich Geschrei) und davon, dass man sich mit anhören muss, was die Nachbarn unter Erziehung verstehen "ohne Bettdecke ins Bett" und sowas...
Sagt ja auch keiner, dass sie nix hinpflanzen dürfen, aber da gibt es Abstandsflächen, die einzuhalten sind.
Nochmal zur Zaunhöhe: über 1,20m springt mein Hund aus dem Stand rüber, wenn er will.
Wir wohnen in einem Fertighaus mit zwei Vollgeschossen und Flachdach am Niederrhein (nicht FH).

Benutzeravatar
Der-snert
Stararchitekt
Beiträge: 1508
Registriert: Sa 16. Okt 2010, 20:46
Wohnort: 10 KM von der weltbesten Frittenbude entfernt!

Re: Kosten für Zaun

Beitrag von Der-snert » Mo 22. Jun 2015, 08:15

gerne stelle ich das in Kurzform richtig:
besprochen war: wir stellen Zaun und Törchen und das wird dann auf unserer grundstücksseite aufgebaut, weil bei den Nachbarn rasenkalten einbetoniert waren.
zaun-material war da - tor war schon einbetoniert.
Nachbarn kaufen exakt den gleichen Zaun (nur ohne tor) noch einmal und stellen den auf deren Grundstück auf.
alles so weit sauber.

doof nur:
das nun der Zaun 10cm vom tor entfernt durchgezogen ist und unsere Kinder nicht mehr rüber gehen können, um miteinander zu spielen.

die beiden waren gestern super traurig und wussten nicht, was los ist.

die Nachbarn haben sich hinter verschlossenen Rollladen verbarrikadiert und lassen sich nicht mehr blicken. auch ok.

das gut ist: kommendes Jahr ist die Nummer erledigt, denn man kann sich seine Nachbarn nicht aussuchen - pflanzen um den blick nach nebenan zu verdecken aber schon :-)

für die beiden Mädels tut es uns halt mega leid. die haben immer schön miteinander bei uns im garten gespielt. das ist nun vorbei.
*wir wohnen im einen frei geplanten ex Vio302*
Astrid, Raphael, die Jungs und der Krähkäfer!

ANNZZ!!!

:-)

Benutzeravatar
Rohaja
Stararchitekt
Beiträge: 2112
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 00:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Kosten für Zaun

Beitrag von Rohaja » Mo 22. Jun 2015, 09:24

Hm das komische finde ich, sie hätten doch einfach sagen können, sie möchten doch kein Tor?
Man kann doch miteinander reden?
Mit so einer Aktion macht man sich definitiv keine Freunde.
Wir wohnen in einem Fertighaus mit zwei Vollgeschossen und Flachdach am Niederrhein (nicht FH).

Benutzeravatar
Vio300 BaWü
Stararchitekt
Beiträge: 1482
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 10:26

Re: Kosten für Zaun

Beitrag von Vio300 BaWü » Mo 22. Jun 2015, 10:23

Das tut mir total leid, für Euch und auch für die kleine :(
Vor allem weil das ohne Ankündigung kam.
Vio322 mit WiGa, Somfy und Keller

Haus steht!

fingerhut
Ingenieur
Beiträge: 434
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 22:05

Re: Kosten für Zaun

Beitrag von fingerhut » Fr 17. Jul 2015, 00:50

Wie versprochen hier mal ein paar Bilder von unserer neuen Zaunanlage - Modell Carsten - Unten bieder, oben spiessig.
Dateianhänge
P1080107.jpg
P1080106.jpg
P1080105.jpg
Wir bauTen ein VIO100 mit WW-Keller in Berlin. Status: 2007 eingezogen. Konstante Umgestaltung zum Wohnkeller (fast komplett und an FBH angeschlossen) und permanenten Aussenbereichsentwicklung!

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Kosten für Zaun

Beitrag von CarstenK » Fr 17. Jul 2015, 03:53

Die untere Variante schaut gut aus, woher habt Ihr die?
Wir haben für das Tor ( welches nun aufgrund des in die Zaunanlage integrierten Post-Paketkasten leider doch ein Flügeltor statt eines Schiebetores wird) Betonpfosten geplant, die passend zur Haustür gestrichen werden. Diese Betonpfosten gibt es auch als Leerelement; dort soll dann die Videosprechanlage für das Haus positioniert werden. Anderenfalls benötigt die eine separat stehende Säule.
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Benutzeravatar
Vio300 BaWü
Stararchitekt
Beiträge: 1482
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 10:26

Re: Kosten für Zaun

Beitrag von Vio300 BaWü » Fr 17. Jul 2015, 08:37

Ihr teilt Euch die Auffahrt mit Euren Nachbarn??
Vio322 mit WiGa, Somfy und Keller

Haus steht!

fingerhut
Ingenieur
Beiträge: 434
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 22:05

Re: Kosten für Zaun

Beitrag von fingerhut » Fr 17. Jul 2015, 13:28

@Vio300 BaWü: Was ist daran so schlimm?
Wir bauTen ein VIO100 mit WW-Keller in Berlin. Status: 2007 eingezogen. Konstante Umgestaltung zum Wohnkeller (fast komplett und an FBH angeschlossen) und permanenten Aussenbereichsentwicklung!

Benutzeravatar
Vio300 BaWü
Stararchitekt
Beiträge: 1482
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 10:26

Re: Kosten für Zaun

Beitrag von Vio300 BaWü » Mi 29. Jul 2015, 13:28

Gar nichts!!! :)
Vio322 mit WiGa, Somfy und Keller

Haus steht!

MagicM
Praktikant
Beiträge: 9
Registriert: So 4. Jan 2015, 00:16

Re: Kosten für Zaun

Beitrag von MagicM » Fr 4. Sep 2015, 12:57

@fingerhut

Schicker Zaun. Darf ich Fragen wo ihr den her habt`?

Gruß

juergen7
Praktikant
Beiträge: 4
Registriert: Do 22. Okt 2015, 23:06

Re: Kosten für Zaun

Beitrag von juergen7 » Do 22. Okt 2015, 23:38

Der Zaun sieht richtig gut aus. Respekt. Mich würde auch interessieren, ob man den in unserer Nähe bekommen könnte.

Apropos Nachbarn: So eine gemeinsame Auffahrt hat so manchen Nachbarstreit schon hervorgerufen. Es ist halt eine gemeinsame Nutzung und 2 haben nicht selten unterschiedliche Meinungen bzgl. Pflege, Kosten, ... . Ich weiß das mein Kollege diesbezüglich schon fast aus seinem Haus ausgezogen wäre.

Antworten