Tipps für Zisterne

Alles rund um den Garten und das Grundstück
CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Tipps für Zisterne

Beitrag von CarstenK » Mi 16. Jul 2014, 08:34

Hat jemand Erfahrungen mit der Qualität der Zisternen von MALL?
wir sind noch am überlegen, ob wir eine Flachzisterne mit etwa 3500 Liter oder eine "normale" Zisterne mit etwa 4500 Liter Fassungsvermögen nehmen.

Unser Tiefbauer setzt die gleich, wenn er die Erdarbeiten für die Bodenplatte macht.
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

fingerhut
Ingenieur
Beiträge: 439
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 22:05

Re: Tipps für Zisterne

Beitrag von fingerhut » Mi 16. Jul 2014, 09:55

Größer ist immer besser. Flachzisternen macht man eigentlich nur, wenn Du den Aushub und Einbau selber machen möchtest. Letztlich würde ich es vom Budget abhängig machen. Eine Betonringzisterne sollte dir mind. 30 Jahre gute Dienste leisten. Unsere Erdbauer verbaut keine Plastikzisternen, weil die laut seiner Einschätzung durch den Druck des Schichtenwassers über die Jahre Risse bekommen.
Überlauf, Filtereinheit, Pumpenzugang nicht vergessen. Füllstand lese ich per Funk aus - nie mehr Deckel heben. Tip: Zisterne so weit wie möglich an die Grenze zum Nachbarn setzen (von haus und Terasse weg)
Wir bauTen ein VIO100 mit WW-Keller in Berlin. Status: 2007 eingezogen. Konstante Umgestaltung zum Wohnkeller (fast komplett und an FBH angeschlossen) und permanenten Aussenbereichsentwicklung!

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Tipps für Zisterne

Beitrag von CarstenK » Mi 16. Jul 2014, 10:02

Wir lassen alles komplett vom Erdbauer machen....Preisunterschied ist eher gering.
Tendieren zur Zisterne mit 4500 Liter Volumen, in den ersten Entwürfen war sie direkt an einem der Regenfallrohre vom Haus.

Das gefällt uns jedoch nicht; wir werden die Zisterne relativ weit vom Haus weg aufstellen lassen; vor allem dort, wo der meiste Wasserverbrauch anfällt, damit wir nicht mit 100 Meter Schlauch durch die Gegend rennen müssen.
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Benutzeravatar
Ecky78
Azubi
Beiträge: 72
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 23:40
Wohnort: Hasselroth

Re: Tipps für Zisterne

Beitrag von Ecky78 » Do 28. Jul 2016, 06:44

Alter Thread, ich weiß... 8-)

fingerhut hat geschrieben:Füllstand lese ich per Funk aus - nie mehr Deckel heben.

Mich würde interessieren, womit du den Füllstand ausliest. Derzeit hebe ich nämlich auch noch regelmäßig den Deckel, aber das muß ja nicht so bleiben. Ich schwanke noch zwischen einem Füllstandmesser aus der Homematic-Serie von ELV und einem eigenständigen Gerät, das den Pegel mit Ultraschall ermittelt. Evtl. setzt Du ja was ein, das ich noch nicht kenne.


gesendet mit Tapatalk
Vio300 BJ2011 mit LWZ 303i

b54
-Moderator-
Beiträge: 3736
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Tipps für Zisterne

Beitrag von b54 » Do 28. Jul 2016, 08:57

Soll das Gerät eigenständig sein, oder wird es an ein Bussystem angeschlossen ?
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Warten auf Pflastern
Unser Haus

Benutzeravatar
Ecky78
Azubi
Beiträge: 72
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 23:40
Wohnort: Hasselroth

Re: Tipps für Zisterne

Beitrag von Ecky78 » Do 28. Jul 2016, 12:38

Sagen wir es mal so: Ein "Bussystem" im klassischen Sinne ist nicht vorhanden, wohl aber zarte Anfänge mit der (funkbetriebenen) Homematic von ELV / eQ-3. Mittelfristig will ich damit die Rolläden elektrifizieren und steuern ... von daher böte es sich an, den entsprechenden Sensor zu verbauen. Auch wenn mir momentan noch die Phantasie fehlt, was ich mit dem Meßwert dann tatsächlich anfangen könnte. Deswegen will ich mir erstmal auch die eigenständigen Geräte anschauen.
Vio300 BJ2011 mit LWZ 303i

Marlon80
Praktikant
Beiträge: 9
Registriert: Do 18. Aug 2016, 11:18

Re: Tipps für Zisterne

Beitrag von Marlon80 » Fr 19. Aug 2016, 08:46

Eine Flachzisterne macht meiner Meinung nach mehr Sinn, wenn man die Zisterne nachträlich einbauen möchte, da man für diese nicht so ein tiefes Loch ausbuddeln muss. dabei ist nicht mal ein Bagger zwingend notwendig. Bei einer normalen Zisterne dagegen schon, dafür hat die in der regel auch ein größeres Fassungsvermögen und ist besser begehbar. Bein unserem Neubau haben wir uns deshalb für eine normale Zisterne entschieden, weil wir ja eh schon viel Trubel auf der Baustelle hatten. Die Mall Zisternen haben wir un auch angeschaut, aber wir haben un s dann für eine Rewatec Zisterne entschieden. Die sind meiner Meinung nach günstiger.

FelixH

Ich plane eine Zisterne uund frage ob jemand einen Rat hat

Beitrag von FelixH » Mi 10. Mai 2017, 10:49

Ich überlege ernsthaft eine Zisterne anzulegen, weill ich gesehen habe wieviel Wasser in kurzer Zeit zusammenkommt. Ich überlege eine Art Bewässerungssystem mit einer Gartenpumpe zu machen. Ich bin mir wegen des Trockenlaufschutzes noch nicht im Klaren. Ich habe da etwas nachgelesen. hat jemand damit Erfahrungen? Grüße Felix
Zuletzt geändert von Fremdbauer am Mi 10. Mai 2017, 12:58, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Werbeschund entfernt... User folgt

MarkL.
Architekt
Beiträge: 760
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Tipps für Zisterne

Beitrag von MarkL. » Mi 10. Mai 2017, 10:55

ganz einfach:
Sollte idealerweise drin sein, da die Pumpe wenn Sie trocken läuft relativ schnell kaputt geht. Gerade wenn man an automatisierte Systeme denkt oder den Wasserstand nicht gut sieht, was bei den meisten Zisternen der Fall ist.
Einige Pumpenhersteller regeln das bei Tauchpumpen über einen Schwimmer. Sinkt der unter einen bestimmten Punkt, geht die Pumpe aus.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2570
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Tipps für Zisterne

Beitrag von BigNose82 » Mi 10. Mai 2017, 10:57

Einen Trockenlaufschutz hat man, oder eben nicht. Wichtig ist, dass über der Zisterne keine Hängematte oder gar ein Hängesessel platziert wird!!! Dann könnte die Pumpe nämlich nicht uneingeschränkt mit dem Mann im Mond kommunizieren!!!

Edit: MarkL: Haha reingefallen :lol:
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN ist raus, herzlich willkommen z-wave
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Tipps für Zisterne

Beitrag von Casi » Do 11. Mai 2017, 06:45

Hör mal, BigNose! Diesmal glänzt Du mit gefährlichem Halbwissen.... ;) Das geht eben doch mit Hängesessel oder -matte. Du vergisst die Option der fachgerechten Befestigung in Verbindung mit Bungeeseilen. Das wurde hier schon zigmal im Forum von anderen Usern nachgewiesen... :lol:...ein bischen mehr Konzentration, bitte... ;)
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2570
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Tipps für Zisterne

Beitrag von BigNose82 » Do 11. Mai 2017, 06:56

Casi! Da isser!
Ich dachte schon du bist trocken gelaufen :lol:, aber der PV Anschluss geht natürlich vor.
Ja Halbwissen. Sorry. Es ist aber auch ein veflixt diffiziles Thema :oops:
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN ist raus, herzlich willkommen z-wave
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Tipps für Zisterne

Beitrag von Casi » Do 11. Mai 2017, 14:58

Juhu! :hallo Ich habe in der Tat ein wenig länger gebraucht! Du weißt ja, dass man in meinem Alter schon mal zwischendurch einnickt... :D

Von daher muss mein Kreislauf des Öfteren mal in Wallung gebracht werden.....standesgemäß mit Eierlikörchen.... ;)
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

Antworten