Grunstücksumrandung

Alles rund um den Garten und das Grundstück
sandy_sunny
Ingenieur
Beiträge: 376
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 22:24

Grunstücksumrandung

Beitrag von sandy_sunny » Do 17. Mär 2011, 08:43

:hallo

da unser Haus ja mittlerweile steht und wir momentan eine Schaffenspause haben :huepf beschäftige ich mich momentan mit dem Thema Grundstücksumrandung. Unsere Nachbarn wollen wohl keine anlegen, ich hätte aber eigentlich gerne eine. Zum einen wegen unserem Nachwuchs und zum anderen weils dann mehr nach unserem aussieht :-)

Da ich schon ewig am googeln bin und nicht wirklich was finde würde mich interessieren was ihr gewählt habt und warum? Gerne auch mit Fotos :D

LG Sandra
Wir bauen ein Flair 220 mit Keller in Baden-Württemberg
http://finger-traumhaus.blogspot.com/

Benutzeravatar
Ulrich
Architekt
Beiträge: 864
Registriert: Di 1. Jun 2010, 23:52
Kontaktdaten:

Re: Grunstücksumrandung

Beitrag von Ulrich » Do 17. Mär 2011, 09:08

Wir werden wohl diese Thuja occidentalis smaragd rundherum einpflanzen. Hat den Vorteil, dass sie ganzjährig grün und recht pflegeleicht ist. Außerdem kann man die Höhe problemlos "regulieren"...
Wir haben ein Vio 211 Variante (komplett schlüsselfertig) als KfW55-Effizienzhaus auf Bodenplatte, 1,10m Kniestock, Fertig-Garage, LWZ 303i
Hausaufstellung: 29.03.2011, Einzug: 16.06.2011
http://vio211.wordpress.com/

sandy_sunny
Ingenieur
Beiträge: 376
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 22:24

Re: Grunstücksumrandung

Beitrag von sandy_sunny » Do 17. Mär 2011, 09:32

Ich mag keine Thuja, leider...das wäre so schön einfach. Viele pflanzen bei uns mittlerweile auch Kirschlorbeer, ist mir aber leider auch zu eintönig...schlimm echt :-)
Wir bauen ein Flair 220 mit Keller in Baden-Württemberg
http://finger-traumhaus.blogspot.com/

Benutzeravatar
LennysReich
Ingenieur
Beiträge: 643
Registriert: Mo 17. Mai 2010, 21:00
Wohnort: Brandenburg

Re: Grunstücksumrandung

Beitrag von LennysReich » Do 17. Mär 2011, 10:41

Wir haben nach vorn zur Straße eine Buchenhecke (Altbestand und schon schön groß und dicht). Zu unseren Nachbarn (besten Freunden), die neben uns bauen, wirds eine Thuja (ungiftig für die Kiddies und leicht zu pflegen - wächst außerdem schnell) und zu den anderen Nachbarn erstmal gar nichts, da die bereits einen kleinen Zaun und eine Hecke auf ihrer Seite haben. Je nach Gartennutzungs- und Nervintensität überlege ich aber, dort dann auch Thuja zu pflanzen - rein aus Blickschutzaspekten :-).
Lieben Gruß
Constanze
****************
Wir bauTen ein Medley plus 100 als KfW70-Effizienzhaus, mit 1,60m Kniestock, Keller und LWZ 303 in Oranienburg.
Hausstellung am 06. & 07.06.2011, eingezogen am 25.08.2011!!
http://projekthaeuslebau.wordpress.com/

Benutzeravatar
Dirk
Administrator
Beiträge: 1488
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:04
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:

Re: Grunstücksumrandung

Beitrag von Dirk » Do 17. Mär 2011, 11:32

Wir haben auch kirschlorbeer und davor Strauchrosen. Hintenhaben wir liguster, finde ich aber nicht schön

Schau mal bei Tina und Markus, die haben einen schönen Zaun. einen schönen Holzzaun könnt ihr auch machen aber wird teurer
Wir bauten ein Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte
www.bautagebuch.podubrin.de/

koaler
Azubi
Beiträge: 67
Registriert: Do 15. Jul 2010, 20:18

Re: Grunstücksumrandung

Beitrag von koaler » Do 17. Mär 2011, 18:37

Hallöchen wir machen eine Berberitze (die grüne), ist mal etwas anderes, ungiftig für Mensch und Tier und hält ungebetene Gäste fern :lol:

Lg

Benutzeravatar
Tina&Markus
Architekt
Beiträge: 880
Registriert: Di 30. Jun 2009, 21:58
Wohnort: uff dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Grunstücksumrandung

Beitrag von Tina&Markus » Do 17. Mär 2011, 21:25

:hallo @ all,

um mal hier mit gewissen Vorurteilen auszuräumen :joke :joke , der Holzzaun von uns war gar nicht so teuer:
Das Holzelement gibt es für 20 Euro je Stück im Baumarkt, für einen vernünftigen Anstrich aller unserer Elemente 10 zzgl zweier aus den Elementen selbst gebauter Türen reichen zwei Kübel "wetterfeste Zaunfarbe" (ca. 80 Euro), anschliessend im nächsten Jahr mit einem Kübel nachstreichen... OK, die Bodenhülsen kosten ein paar Euro, wir haben die allerdings nicht zum Einschlagen genommen sondern einbetoniert.

Wenn ich den lfd. Meterpreis Zaun zu Thujahecke rechne waren die Thujas teurer, obwohl wir als Selbstabholer und Selbstpflanzer einen Spitzenpreis bekommen haben...

Wegen dem Kirschlorbeer, Bebauungsplan beachten! Einige Gewächse können auch ausgeschlossen werden!

lg Markus
Viele Grüße von Tina & Markus
Einzug 01.08.08 in unser Medley 100 mit abgeändertem Grundriss im EG und Fertigkeller der Fa. Kohnert
http://belindas-home.blogspot.com/

Benutzeravatar
LennysReich
Ingenieur
Beiträge: 643
Registriert: Mo 17. Mai 2010, 21:00
Wohnort: Brandenburg

Re: Grunstücksumrandung

Beitrag von LennysReich » Do 17. Mär 2011, 21:33

Und die Berberitze hat fiese Stacheln - fällt für uns mit Kindern von vornherein flach, obwohl ich den roten soooo schick finde...
Lieben Gruß
Constanze
****************
Wir bauTen ein Medley plus 100 als KfW70-Effizienzhaus, mit 1,60m Kniestock, Keller und LWZ 303 in Oranienburg.
Hausstellung am 06. & 07.06.2011, eingezogen am 25.08.2011!!
http://projekthaeuslebau.wordpress.com/

wirbaueninbayern
Geselle
Beiträge: 209
Registriert: Mo 21. Dez 2009, 18:52

Re: Grunstücksumrandung

Beitrag von wirbaueninbayern » Do 17. Mär 2011, 21:37

buchenhecke...

Bild

Benutzeravatar
Tina&Markus
Architekt
Beiträge: 880
Registriert: Di 30. Jun 2009, 21:58
Wohnort: uff dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Grunstücksumrandung

Beitrag von Tina&Markus » Do 17. Mär 2011, 21:40

@ wir bauen in Bayern,

Respekt, sehr schön gemacht...

Immer wieder ein schöner Anblick

Grüße aus dem Regnerischen Schwaben...

lg Markus und Tina
Viele Grüße von Tina & Markus
Einzug 01.08.08 in unser Medley 100 mit abgeändertem Grundriss im EG und Fertigkeller der Fa. Kohnert
http://belindas-home.blogspot.com/

Benutzeravatar
Dirk
Administrator
Beiträge: 1488
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:04
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:

Re: Grunstücksumrandung

Beitrag von Dirk » Do 17. Mär 2011, 22:38

@wir bauen in BAyer

habt ihr noch mal rasenkanten steine vor die Mauer gelegt?
Wir bauten ein Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte
www.bautagebuch.podubrin.de/

wirbaueninbayern
Geselle
Beiträge: 209
Registriert: Mo 21. Dez 2009, 18:52

Re: Grunstücksumrandung

Beitrag von wirbaueninbayern » Fr 18. Mär 2011, 17:53

nein. klappt aber trotzdem ganz gut mit dem mähen. wenn es zu wild an der mauer wuchert gehe ich nochmal mit der motorsense entlang.

LDNM
Praktikant
Beiträge: 24
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 19:26

Re: Grunstücksumrandung

Beitrag von LDNM » So 27. Mär 2011, 13:46

@ wirbaueninbayern,
was für Steine sind das??? Sehen toll aus!!!
Wir sind gerade dabei unseren Garten+Terrasse zu planen. Die Terrasse soll ca. 60cm höher sein als das Rasenniveau und wir wollten mit Steinen die Terrasse stützen.
Wir bauen eine Medley 300 mit Keller!

wirbaueninbayern
Geselle
Beiträge: 209
Registriert: Mo 21. Dez 2009, 18:52

Re: Grunstücksumrandung

Beitrag von wirbaueninbayern » So 27. Mär 2011, 13:54

das sind jura-kalk-steine von glöckl aus dem altmühltal. nennen sich glomarust-quader (http://www.gloeckel.de/objekte2.htm)

Bild

Bild

Bild

sandy_sunny
Ingenieur
Beiträge: 376
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 22:24

Re: Grunstücksumrandung

Beitrag von sandy_sunny » Mo 28. Mär 2011, 07:10

So eine Mauer nehme ich auch, wann habt Ihr Zeit :mrgreen: ???

Die Steine sind wirklich toll, danke für den Link! Ist leider ein bisschen weit weg...vielleicht gibts die so ähnlich aber auch bei uns in der Gegend... Was muss ich denn pro Kilo Steon rechnen? Habt Ihr die Mauer selber gesetzt (und vor allem ist die nur gesetzt oder ist Mörtel oder irgendwas anderes dazwischen)?
Wir bauen ein Flair 220 mit Keller in Baden-Württemberg
http://finger-traumhaus.blogspot.com/

Antworten